Forex Handel ohne Hebel – Anleitung für Trader

INHALTSÜBERSICHT

Der Forex Handel hat in den letzten Monaten massiv an Popularität gewonnen, insbesondere da viele Menschen mit dem Einkommen unzufrieden sind und nach Nebenjobs suchen, die sie online tun können. Im Vergleich zu anderen klassischen Anlageformen wie Aktien oder Immobilien hat Forex die niedrigste Eintrittsbarriere. Einige Broker erlauben Einzahlungen von nur 10 USD und bieten Händlern dann eine enorme Hebelwirkung zum Traden. Aber können Sie Forex handeln, ohne Hebel einzusetzen?

Leverage oder Hebel ist ein kontrovers diskutiertes Thema, bei welchem oft ohne Verstand und Logik argumentiert wird. In diesem Beitrag geht es um das Trading ohne Hebel. Wir beantworten die Fragen: ist es möglich, für wen macht es Sinn und wie funktioniert das Trading ohne Leverage?

Was ist die Forex Hebelwirkung?

Leverage ist ein von einem Broker ausgegebenes Darlehen, das durch die Einzahlung gesichert ist und es Händlern ermöglicht, Positionen für Beträge zu eröffnen, die den tatsächlichen Geldbetrag auf ihrem Konto erheblich übersteigen.

Forex Leverage, vereinfacht erklärt, ist eine Art Bankdarlehen, das der Broker dem Forex Händler zur Verfügung stellt. Wenn Sie eine relativ kleine Einzahlung haben und die Hebelwirkung nutzen, können Sie um ein Vielfaches mehr Währung kaufen und so einen mehrfach höheren Gewinn erzielen.

Aber es gibt einen signifikanten Unterschied zwischen einem Bankdarlehen und der Fremdfinanzierung. Ein Forex Händler kann die Hebelwirkung jederzeit kostenlos nutzen, der Broker stellt das Darlehen ohne Zinsen auf den Schuldenbetrag zur Verfügung.

Finanzielle Hebelwirkung beim Devisenhandel ist:

  • Eine Option, die es einem Händler ermöglicht, Geschäfte mit einem Volumen einzugehen, das um ein Vielfaches größer ist als der tatsächliche Geldbetrag auf der Handelseinlage.
  • Ein Instrument des Marginhandels, d. h. die Mittel, die Sie leihen, um das Positionsvolumen zu erhöhen und so Ihren Gewinn zu steigern, falls Ihr Eigenkapital nicht ausreicht.
  • Das Verhältnis zwischen Ihrer Einzahlung und dem Positionsvolumen, das Sie eröffnen.

Die maximale Forex Hebelwirkung ist in den Handelsbedingungen für jede Art von Handelskonto angegeben. Beispielsweise beträgt die maximale Hebelwirkung für ein Konto 1:200, für ein anderes Konto ist sie 1:1000.

Ein Beispiel für Hebelwirkung in Forex:

Ein Forex Hebel von 1:1 bedeutet, dass der Trader nur mit eigenen Mitteln handelt. Das Verhältnis zwischen der Einzahlung des Händlers und dem Geldbetrag, den er handelt. Das heißt, wenn der Trader 100 USD hat, kann er keine Position mit einem Gesamtvolumen von mehr als 100 USD eröffnen.

Eine Hebelwirkung von 1:1000 bedeutet, dass der Trader eine Position eröffnen kann, deren Volumen 1000-mal höher ist als die Mittel, die er besitzt. Das bedeutet, wenn Sie 100 USD haben, können Sie eine Position von 100 USD mal 1000 gleich 100 000 USD eröffnen.

Aus dem obigen Beispiel kann es scheinen, dass je größer die Hebelwirkung ist, desto besser, weil wir mit der gleichen Dynamik mehr Geld verdienen werden. Gleichzeitig sind unsere Verluste nur durch das Geld auf unserem Konto begrenzt. Es ist jedoch nicht so einfach.

Erstens laufen Sie nicht Gefahr, Geld zu verlieren, nur wenn der Broker diese Garantie gibt und Schutz vor einem negativen Kontostand bietet. Einer der Broker, der allen seinen Kunden eine solche Garantie völlig kostenlos gibt, ist übrigens GBE Brokers.

Zweitens, je höher die Hebelwirkung, desto weniger Sicherheitsmarge hat Ihre Position. Lassen Sie uns zur Verdeutlichung auf das obige Beispiel zurückkommen und den maximalen Drawdown-Prozentsatz berechnen, den unsere Einlage von 1.000 USD mit unterschiedlicher Hebelwirkung aushalten kann, vorausgesetzt, wir eröffnen eine Position für den gesamten Kontobetrag.

Hebelkraft – Maximaler Drawdown, %

1:1  – 100 %

1:10  – 10 %

1:100  – 1 %

1:500  –  0,2 %

Wie Sie der einfachen Tabelle oben entnehmen, können Sie beim Handel ohne Hebel Ihre Einlage nur in dem unglaublichen Fall leeren, dass der Vermögenswert auf null sinkt. Beim Handel mit einem Hebel von 1:10 wird die Überlebensfähigkeit der Einzahlung jedoch proportional um das 10-fache und bei 1:500 um das 500-fache reduziert.

Es liegt auf der Hand, dass die Wahrscheinlichkeit, dass der Markt um 0,2 % von Ihrer offenen Position abweicht, um ein Vielfaches höher ist als 100 % oder mindestens 10 %. Es sollte beachtet werden, dass die obigen Berechnungen den Stop-Out Prozentsatz nicht berücksichtigen, bei dem offene Positionen liquidiert werden. Dieser Prozentsatz ist für alle Broker unterschiedlich und wenn wir ihn berücksichtigen, wird die Reserve noch kürzer sein.

Ist der Forex Handel ohne Hebel für private Trader möglich?

Sehen wir uns nun den Forex Handel ohne Leverage an. Theoretisch können Sie einen Gewinn erzielen, ohne auf Hebelwirkung zurückzugreifen. Allerdings kann Forex ohne Hebel nur dann einen mehr oder weniger greifbaren Gewinn bringen, wenn Sie über eine ausreichend große Einlage verfügen.

Es ist auch wichtig zu berücksichtigen, dass Währungspaare als Instrumente mit geringer Volatilität eingestuft werden. Das bedeutet, dass es sehr lange dauern wird, bis sich der Preis signifikant ändert. Denken Sie daran, dass Sie auch dann, wenn Sie ausschließlich mit Ihren eigenen Mitteln handeln, eine Provision an den Broker zahlen müssen, Spread für die Eröffnung eines Trades und Swaps für Overnight-Positionen.

Wie Ihnen bekannt sein dürfte, benötigen private Akteure lizenzierte Brokerage-Anbieter, welche für sie den Marktzugang herstellen, Trading Plattformen offerieren und Kurse veröffentlichen.

Ein Forex Broker lebt vor allem vom Spread, der Differenz zwischen Ask und Bid Kurs, von der Vermittlung von Finanzierungen im Margin Handel hat er nichts. Beim Spread geht es pro Position um kleine Beträge, aber durch die Masse der Trader und Order wird das Geschäft interessant.

Sie sehen vermutlich, worauf die Ausführungen hinauslaufen. Mit anderen Worten ausgedrückt: warum sollte Ihnen ein Broker den Forex Handel ohne Hebel ermöglichen, wenn er an Ihnen nichts verdient?

Gleichzeitig benötigen Sie eine Brokerage für den Marktzugang. Es läuft also darauf hinaus, dass die wenigsten Broker Sie mit Währungspaaren ohne Hebel traden lassen, weil an Ihnen kein Geld zu verdienen ist.

Ist es also möglich, Forex ohne Hebel zu handeln?

Wichtig: Sehr oft ist es unmöglich, mit Brokern ohne Hebel zu handeln, da sie einen Mindesthebel von 1:5und höher bieten. Wenn Sie ohne Hebel handeln möchten, suchen Sie sich einen Broker, bei dem Sie ein Handelskonto mit 1:1 Hebel eröffnen können.

Schauen wir uns zunächst an, ob der Forex Handel ohne Hebel für irgendjemanden einen Sinn ergibt. Einige Rechenbeispiele bringen Licht ins Dunkle.

Forex Trading ohne Leverage mit 1.000 Euro

Für Ihre 1.000 Euro kaufen Sie am Morgen des Handelstages 1.0405 USD, in der Erwartung, dass ein Kursanstieg bevorsteht.

Sie lagen mit Ihren Vermutungen richtig, denn der Kurs von EUR/USD steigt bis zum Abend auf 1,0465. Sie haben mit Ihren 1.000 Euro genau 6 USD verdient, von welchen allerdings noch die Handelskosten abgehen.

Über die Rechnung müssen wir nicht weiter diskutieren, denn niemand wird für 6 USD minus Gebühren den ganzen Tag vor dem Rechner sitzen.

Forex Trading ohne Hebel mit 10.000 Euro

Mit dem zehnfachen Kapital sieht die Rechnung etwas besser aus, gleichwohl wird niemand 10.000 Euro und seine Zeit einsetzen, um 60 Dollar brutto zu verdienen.

Forex Trading ohne Hebel und 100.000 Euro

Wenn Sie 100.000 EUR, wie oben dargestellt, gegen den USD setzen, schließen Sie den Tag mit plus 600 Dollar minus Handelskosten ab.

Der Handel mit eigenen Mitteln mit einem Hebel von 1:1 ist nur in drei Fällen sinnvoll:

Der Anleger handelt mit volatilen Instrumenten wie CFDs auf Kryptowährungen, Aktien und Aktienindizes, Öl und Metallen. Die Kosten für das Mindestlot in diesen Instrumenten sind normalerweise niedriger als auf dem Devisenmarkt. Und die höhere Volatilität ermöglicht es Ihnen, auch ohne Hebelwirkung einen erheblichen Prozentsatz zu verdienen.

Das Forex Startkapital, das einem Trader zur Verfügung steht, beträgt mehr als 100.000 USD. Es macht wenig Sinn, mit kleineren Volumina ohne Hebel zu handeln, da Sie nicht mehr als 1-2 Trades eröffnen, Ihr Portfolio diversifizieren, Ihre Position erhöhen und mitteln können.

Der Händler ist institutionell. Sie haben wahrscheinlich schon von institutionellen Händlern gehört. Wie unterscheiden sie sich von gewöhnlichen Händlern und warum verwenden sie im Gegensatz zu den meisten anderen Spekulanten keine Hebelwirkung?

Um diese Fragen zu beantworten, definieren wir zunächst, wer institutionelle Händler sind. Das sind:

  • Unternehmen.
  • Große Investment-, Pensions- und Versicherungsfonds.
  • Banken oder Kreditgenossenschaften, die Millionen und Milliarden US-Dollar in Währungspaare investieren, um Gewinne zu erwirtschaften. 
  • Einige der größten Institutionen sind BlackRock, Fidelity Investments, Vanguard und State Street Corporation.
  • Prominente Banken sind Goldman Sachs, J.P. Morgan und die Deutsche Bank.

Warum also nutzen institutionelle Trader keine Hebelwirkung?

Es gibt zwei Gründe:

Institutionelle Händler verwalten wirklich enormes Kapital (Hunderte Millionen und Milliarden Dollar) und können fast jedes Geld für ihren Handel anziehen. Sie benötigen keine Kredite vom Broker.

Keiner der Liquiditätsanbieter ist aufgrund der schieren Größe der Positionen in der Lage, dem institutionellen Händler eine Forex Hebelwirkung zu bieten. Darüber hinaus treten in der Regel institutionelle Anleger selbst als Liquiditätsgeber mit direktem Marktzugang auf.

Fazit

Hoffentlich haben wir einige Ihrer Fragen zum Forex Handel ohne Leverage beantwortet.

Inzwischen sollten Sie verstehen, warum Leverage riskant ist und dass eine hohe Leverage ein höheres Risiko mit der Möglichkeit einer höheren Rendite bedeutet und umgekehrt. Auch hier ist das Üben mit Hebelwirkung auf einem Forex Demokonto ein kluger erster Schritt.

Es ist wichtig sicherzustellen, dass Ihre Handelsstrategie Ihren Einzahlungsbetrag berücksichtigt, wie viel Sie zu verlieren bereit sind und wie viel Sie mindestens zu verdienen möchten – bevor Sie mit dem Handel mit Hebelwirkung beginnen. Lernen Sie weiter, bilden Sie sich weiter und vor allem, probieren Sie immer wieder neue Dinge im Forex Trading aus.

Über den Autor

Du willst profitables Trading erlernen?

Wir zeigen dir durch profitable und jahrelange erprobte Trading-Strategien ein Vermögen aufzubauen ohne überdurchschnittliche Risiken eingehen zu müssen.

Exklusive Analysen und Inhalte in unserer Telegram-Gruppe!

(Risikohinweis: 83,45% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Deutschlands bester Broker für Online-Trading
5 von 5 Sternen
5/5