Forex Trading Konto eröffnen – Anleitung für Anfänger

INHALTSÜBERSICHT

Wer mit Währungspaaren handeln möchte, muss sich gründlich auf die Tätigkeit vorbereiten und ein Forex Trading Konto eröffnen. Die nachfolgende Anleitung beschreibt jeden Schritt und sollte vor allem von Anfängern beachtet werden.

Lernen Sie das Forex Trading kennen

Obwohl es nicht kompliziert ist, ist der Devisenhandel ein eigenes Projekt und erfordert spezielle Kenntnisse. Zum Beispiel ist die Leverage Ratio beim Devisenhandel höher als bei Aktien, und die Treiber für Währungskursbewegungen unterscheiden sich von denen für Aktienmärkte. Es gibt mehrere Bücher, spezielle Webseiten und Online-Kurse für Anfänger, die die Besonderheiten des Devisenhandels vermitteln.

Richten Sie ein Forex Brokerage-Konto ein

Sie benötigen ein Forex Handelskonto bei einem Broker, um mit dem Devisenhandel zu beginnen. Forex Broker berechnen keine Provisionen. Stattdessen verdienen sie Geld durch Spreads, gemessen in Pips, zwischen den Kauf- und Verkaufspreisen.

Doch was genau ist ein Forex Konto?

Forex Konten geben Händlern die Möglichkeit, mit allen wichtigen Währungspaaren und einigen Schwellenmarktpaaren zu traden. Ein Forex Konto ist eine Art Konto, das ein Forex Händler bei einem Forex Broker eröffnet. Forex Konten gibt es in vielen Formen, aber das Erste, das eröffnet wird, ist oft das Forex Demokonto.

Vom Forex Demokonto zum Live-Konto

Nachdem der Trader Forex Demokonten bei verschiedenen Brokern ausprobiert hat, wäre ein Guthabenkonto der nächste Schritt. 

Minikonten, Vollkonten und verwaltete Konten sind die gängigsten Arten von Konten mit Guthaben. Mini-Konten ähneln Vollkonten, außer dass die Währung in Losen von 10.000 statt 100.000 gehandelt wird. Dies ermöglicht niedrigere obligatorische Ersteinzahlungen und eine stärkere Anpassung des Risikomanagements.

Je mehr die Forex Broker zugenommen haben, desto niedriger sind die Kosten für die Kontoführung geworden. Die meisten Anbieter haben keine anfängliche Einrichtungsgebühr und berechnen dem Benutzer pro Trade einen Betrag, welcher oft durch die Größe des Trades bestimmt wird. Zum Beispiel zahlt jemand, der einen Nominalbetrag von 1.000.000 Einheiten handeln möchte, eine höhere Gebühr als ein Anfänger, der mit Einheiten von 10.000 handelt.

Forex Konten – Welches soll eröffnet werden?

Für angehende Devisenhändler ist es wichtig zu überlegen, was sie aus ihren Konten herausholen möchten, bevor sie sich für die Art entscheiden, die sie eröffnen möchten. 

Demokonten und Minikonten eignen sich hervorragend für den Devisenhändler im Einzelhandel, um ein profitables System kennenzulernen und sich an die Ausführungsmethoden des Brokers zu gewöhnen. Für Währungsspekulanten, die nicht selbst handeln möchten, ist ein verwaltetes Konto (Managed Account) möglicherweise die bessere Option.

Abhängig von der Art des Forex Kontos können einige dem Händler die Möglichkeit geben, andere Produkte wie Forex-Optionen und Terminkontrakte zu handeln.

Auswahl eines Forex Brokers

Wenn Sie ein Trader auf dem Devisenmarkt sein möchten, gibt es Dutzende von Online-Forex-Brokern, die Ihr Geschäft gewinnen wollen. Besuchen Sie irgendeine Finanznachrichten-Webseite, und Sie werden wahrscheinlich mit einer überwältigenden Anzahl von Internet-Werbung von Forex Brokern bombardiert. In diesem Abschnitt sehen wir uns fünf Kriterien an, die Sie bei der Auswahl des für Sie richtigen Brokers berücksichtigen sollten.

Regulierung

Das Wort bedeutet, dass ein Forex Broker von einer Aufsichtsbehörde lizenziert wurde und hinsichtlich seiner Tätigkeit überwacht wird. Jede Aufsicht verlangt beispielsweise:

  • Die Verwahrung von Kundengeldern auf großen Banken mittels separaten Konten.

Die ESMA fordert als Aufsicht der Eurozone darüber hinausgehende Details, unter anderem:

  • Eine strikte Hebelbegrenzung von maximal 30:1 für private Trader.

Internationale Regulierer sind ebenso gründlich, lassen Brokern und Händlern jedoch mehr Freiheit beim Trading.

Zum Vergleich stellen wir Ihnen im nächsten Abschnitt 2 Forex Broker vor, die bestens reguliert völlig verschiedene Bedingungen haben.

Konto Funktionen

Jeder Forex-Broker hat unterschiedliche Kontoangebote. Hier sind vier Bereiche, die beim Vergleich der Merkmale zwischen Brokern zu berücksichtigen sind: 

  • Leverage und Margin.
  • Provisionen und Spreads.
  • Ersteinzahlungsanforderungen.
  • Optionen für Ein- und Auszahlungen.

Hebelwirkung und Margin

Je nach Broker haben Forex-Teilnehmer möglicherweise Zugang zu Leverage, die in ihrem Forex Margin-Konto zur Verfügung gestellt wird. Beispielsweise kann ein Trader mit einem Hebel von 30:1 mit einer Kontogröße von 1.000 EUR eine Position im Wert von 30.000 EUR halten. 

Einige Broker bieten eine Hebelwirkung von bis zu 500:1. Die Hebelwirkung wirkt sich bei Gewinnpositionen zugunsten eines Händlers aus, da das Gewinnpotenzial stark erhöht wird. Hebelwirkung kann jedoch schnell das Konto eines Händlers zerstören, da das Verlustpotenzial ebenfalls vergrößert wird. Verwenden Sie Hebelwirkung mit Vorsicht.

Provisionen und Spreads

Ein Broker, der Provisionen nimmt, kann einen bestimmten Prozentsatz des Spreads berechnen, der die Differenz zwischen Geld- und Briefkurs eines Forex-Paares darstellt. Viele Broker, die keine Provision verlangen, verdienen ihr Geld stattdessen mit größeren Spreads. Informieren Sie sich, wie Ihr Broker sein Geld verdient, und schauen Sie sich um.

Beispielsweise könnte der Spread ein fester Wert von drei Pips sein (ein Pip ist die Mindesteinheit der Preisänderung bei Forex), oder der Spread könnte je nach Marktvolatilität variabel sein. 

Je breiter der Spread, desto schwieriger kann es sein, Gewinne zu erzielen. Beliebte Handelspaare wie EUR/USD und GBP/USD haben engere Spreads als weniger gehandelte Paare.

Ersteinzahlung

Die meisten Forex Konten können mit einer sehr kleinen Ersteinzahlung finanziert werden, sogar so niedrig wie 10 USD. Mit Forex Hebelwirkung ist die Kaufkraft natürlich weitaus größer als die Mindesteinzahlung, was einer der Gründe dafür ist, dass der Devisenhandel für neue Händler attraktiv ist. Viele Broker bieten Standard-, Mini- und Mikrokonten mit unterschiedlichen Ersteinzahlungsanforderungen an.

Einfache Ein- und Auszahlungen

Jeder Forex-Broker hat spezifische Kontoauszahlungs- und Finanzierungsrichtlinien. Broker können Kontoinhabern gestatten, Konten online per Kreditkarte, PayPal, Überweisung, Bankscheck oder Geschäfts- oder Privatscheck zu finanzieren. Auszahlungen können in der Regel per Scheck oder Überweisung erfolgen. Der Broker kann für beide Dienste eine Gebühr erheben.

Angebotene Währungspaare

Obwohl viele Währungen für den Handel verfügbar sind, erhalten nur wenige die größte Aufmerksamkeit und haben daher bestmögliche Liquidität. Neben den oben genannten Paaren EUR/USD und GBP/USD gehören zu den Hauptpaaren USD/JPY und USD/CHF. Ein Broker kann eine riesige Auswahl an Forex-Paaren anbieten, aber das Wichtigste ist, dass er die Paare anbietet, die Sie als Trader interessieren.

Kundendienst

Der Devisenhandel findet 24 Stunden am Tag statt, daher sollte der Kundensupport eines Brokers jederzeit verfügbar sein. Ein kurzer Anruf bei einem Broker kann Ihnen eine Vorstellung von der Art des Kundendienstes und den durchschnittlichen Wartezeiten geben.

Handelsplattform

Die Handelsplattform ist das Portal des Traders zu den Märkten. Daher sollten Händler sicherstellen, dass die Plattform und Software eines Brokers mit den technischen und fundamentalen Analysetools ausgestattet ist, die sie benötigen, und dass Trades problemlos eingegeben und beendet werden können.

Empfehlenswerte Forex Broker für Anfänger:

GBE Brokers

Die GBE Brokers Gruppe umfasst 2 verbundene Unternehmen:

  • GBE Brokers DE – ansässig in Deutschland, reguliert durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).
  • GBE Brokers CY – befindet sich in Zypern und wird von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) reguliert.

Händler, die sich bei GBE Brokers anmelden, haben die Möglichkeit, Assets in fast allen Anlageklassen zu handeln. Dazu gehören natürlich eine ganze Reihe von: 

  • Währungspaaren.
  • Aktienindizes.
  • Metalle.
  • Energie- und Agrarrohstoffe.
  • Anleihen, Aktien und börsengehandelte Fonds (ETFs). 

Darüber hinaus können bei diesem Forex Broker auch wichtige Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Bitcoin Cash als CFDs gegen US-Dollar gehandelt werden.

Neukunden bei GBE haben die Wahl zwischen verschiedenen Arten von Handelskonten:

  • GBE Classic Konto mit 1.000 USD Mindesteinzahlung.
  • GBE Plus Konto mit 500 USD Mindesteinzahlung. 

Beide Kontooptionen sind ziemlich ähnliche Handelskonten im STP-Stil, die einen provisionsfreien Handel mit den meisten anderen Instrumenten als Krypto anbieten, das mit einer Provision von 0,4 % gehandelt wird.

Aufgrund des regulatorischen Status des Brokers in der EU ist der Hebel für Nicht-Profis bei beiden Kontotypen auf nur 1:30 begrenzt. 

Diejenigen, die sich als professioneller Kunde qualifizieren, können jedoch immer noch Zugang zu einer Hebelwirkung von 1:400 erhalten, selbst wenn sie in der EU ansässig sind.

RoboForex

RoboForex ist ein Forex Broker mit Sitz in Belize, der von der International Financial Services Commission of Belize (IFSC) reguliert wird.

RoboForex ist Teil der Robo Holding Group, zu der auch das Unternehmen RoboMarkets gehört, das in Zypern tätig ist und von der CySEC reguliert wird.

Forex Händler können sich darauf freuen, mehr als 40 Währungspaare mit RoboForex zu handeln. Die Spreads sind so eng wie null Pips, wobei die für Devisenhändler verfügbare Hebelwirkung je nach Kontotyp bis zu 1:2.000 beträgt.

Es gibt zwei Arten von Standardkonten – Fixed und Pro

Das Pro-Konto bietet eine größere Auswahl an Kontobasiswährungen, wobei sogar Bitcoin und Gold als Basiswährung des Handelskontos verfügbar sind. Das Pro-Konto bietet außerdem mehr verfügbare Handelsinstrumente sowie engere Floating-Spreads.

Die ECN-Konten haben auch zwei Arten, eine mit festen und eine mit variablen Spreads. Hier stehen dem Fixed-Spread-ECN-Konto weniger Handelsinstrumente zur Verfügung als seinem Floating-Spread-Pendant.

Es gibt keine Gebühren für die Einzahlung von Geld auf ein RoboForex Konto. Der Broker übernimmt alle anfallenden Gebühren und bietet Kunden mehr als 20 Zahlungsoptionen zur Auswahl.

Der Kundenservice ist in 11 Sprachen per Telefon verfügbar, und es gibt Live-Support-Spezialisten, die rund um die Uhr bereit sind, Kunden zu antworten. 

Bei genauerem Hinsehen offerieren die beiden Forex Broker das Beste aus der Welt des Forex Tradings. Einheitlich ist lediglich der Prozess zur Eröffnung eines Trading Accounts:

  • Um ein Forex Trading Konto einzurichten, müssen Sie über 18 Jahre alt sein und Ihren rechtmäßigen Wohnsitz in dem Land haben, aus dem Sie sich bewerben.
  • Broker stellen nur Fragen, die für Ihre Anwendung und für regulatorische Zwecke relevant sind.
  • Seien Sie darauf vorbereitet, einen Identitäts- und Adressnachweis hochzuladen, z. B. einen gültigen Reisepass oder Personenausweis.
  • Broker benötigen von Ihnen einige Dokumente, um Ihre Identität und Adresse zu überprüfen. Sie können die Verbrauchberechnungen scannen oder mit Ihrem Smartphone fotografieren und über ein sicheres Broker-Portal einreichen.

Fazit

Ein Forex Trading Konto einzurichten ist einfach und in wenigen Minuten erledigt. Sie sollten unsere Anleitung jedoch nutzen, um genau das richtige Konto für Sie zu finden.

Über den Autor

Du willst profitables Trading erlernen?

Wir zeigen dir durch profitable und jahrelange erprobte Trading-Strategien ein Vermögen aufzubauen ohne überdurchschnittliche Risiken eingehen zu müssen.
Telegram_logo

Exklusive Analysen und Inhalte in unserer Telegram-Gruppe!