Betrug mit Forex Trading: Darauf müssen Sie achten!

INHALTSÜBERSICHT

In Europa und der BRD verlieren Trader jedes Jahr Millionen von Euro durch Betrug beim Forex Trading. Im nachfolgenden Beitrag gehen wir einige der häufigsten Forex Betrügereien durch und geben Tipps, wie man sie vermeidet.

Forex Betrug neigt dazu, Händler mit dem Versprechen hoher Renditen auf ihre Investition mit wenig bis gar keinem Risiko anzulocken.

Von Anzeigen in sozialen Medien bis hin zum Einrichten gefälschter Webseiten wenden Betrüger viele Taktiken an, um Trader dazu zu bringen, ihr Geld zu übergeben.

Hier sehen wir uns einige der häufigsten Betrügereien im Devisenhandel an und wie man sie erkennt.

Was ist unter Forex Trading Betrug zu verstehen?

Betrügereien beim Devisenhandel treten auf, wenn Kriminelle dazu verleiten, in betrügerische Systeme zu investieren.

Sie versprechen oft einmalige Investitionsmöglichkeiten, bei denen Händler über Nacht hohe Renditen erzielen können.

Die Betrüger verschwinden oft, nachdem sie die Zahlung erhalten haben, und hinterlassen den gutgläubigen Tradern nichts.

Früher: Der Point-Spread Forex Betrug

Ein alter Point-Spread Forex Betrug basierte auf der Computermanipulation von Bid-Ask Spreads. Die Punktspanne zwischen Geld- und Briefkurs spiegelt im Wesentlichen die Provision einer Hin- und Her-Transaktion wider, die über einen Broker abgewickelt wird. Diese Spreads unterscheiden sich typischerweise zwischen Währungspaaren. Der Betrug tritt auf, wenn sich diese Punkt-Spreads zwischen den Brokern stark unterscheiden.

Sechs gängige Betrügereien beim Devisenhandel

Betrüger verwenden viele ausgeklügelte Techniken, um Geld durch Forex Betrug zu stehlen.

Wir haben sechs gängige Forex Betrügereien zusammengefasst, auf die Sie achten sollten.

Signal Verkäufer Betrug

Signal Verkäufer sind Unternehmen, die Vorschläge zum besten Zeitpunkt für den Kauf und Verkauf von Währungen auf der Grundlage von Marktanalysen machen. Für diese Informationen berechnen sie den Anlegern in der Regel eine Gebühr.

Signal Verkäufer Betrug liegt vor, wenn Unternehmen Investoren belasten, ohne ihnen Ratschläge zu erteilen, oder nur einige Handelsdetails preisgeben und dann verschwinden. Sie versprechen normalerweise, dass ihre Daten erfolgreiche Trades und hohe Gewinne garantieren.

Forex Roboter Betrug

Ein Forex Roboter ist ein Softwareprogramm, das mithilfe eines Algorithmus automatisch Währungen für Sie kaufen und verkaufen kann.

Die Software in legitimen Forex Robotern kann von einer unabhängigen Stelle getestet und überprüft werden, um sicherzustellen, dass sie funktioniert.

Einige Kriminelle verkaufen ungetestete oder gefälschte Software, die nach dem Zufallsprinzip handelt und dazu führen kann, dass Marktteilnehmer investiertes Geld verlieren. Recherchieren Sie immer so viel wie möglich, um die besten Chancen zu haben, einen Forex Roboter Betrug zu vermeiden.

Betrügereien von Forex Brokern

Manchmal geben Kriminelle vor, legitime Forex Broker oder bereits existierende Anlageplattformen zu sein, um Menschen dazu zu bringen, in nicht existierende Forex Unternehmen zu investieren.

Betrüger verwenden häufig den Namen und die Registrierungsnummer eines autorisierten Forex Brokers. Sie sollten immer das Register der BaFin überprüfen und nur die dort aufgeführten Kontaktdaten verwenden. Es ist üblich, dass Betrüger Gründe angeben, warum diese Nummern falsch respektive veraltet sind.

Einige Betrüger richten auch identische Webseiten ein, um Investoren dazu zu bringen, Gelder an sie zu bezahlen.

Forex Pyramidenschema

Forex Pyramidensysteme konzentrieren sich auf die Rekrutierung neuer Mitglieder in Trader Gruppen, die behaupten, Ratschläge und Daten anzubieten, die ihnen helfen, erfolgreiche Devisengeschäfte zu tätigen.

Den Mitgliedern dieser Programme wird eine Abonnementgebühr berechnet und sie werden ermutigt, mehr Personen für den Beitritt zu werben, damit sie eine Provision verdienen können.

Bei diesem Forex Trading Betrug wird Geld aus Mitgliedsbeiträgen und nicht aus tatsächlichen Gewinnen aus dem Devisenhandel generiert. Es wird Pyramidensystem genannt, weil Sie mit neuen Rekruten in der Pyramide höher steigen und mehr Geld „verdienen“.

Wenn keine weiteren Mitglieder rekrutiert werden können oder die Mitgliederzahl zu sinken beginnt, schließen die Leiter normalerweise das Programm und nehmen das gesamte Geld.

Betrug mit verwalteten Forex Konten

Einige Investmentgesellschaften bieten verwaltete Forex Konten an, bei denen ein erfahrener Forex Händler Währungen in Ihrem Namen handelt. Interessierte Anleger müssen für diese Art von Konto normalerweise eine Gebühr oder Provision zahlen.

Betrug mit verwalteten Forex Konten ist, wenn Betrüger vorgeben, fachkundige Forex Handelsdienste anzubieten, aber stattdessen das Geld der Kunden stehlen. Es ist wirklich wichtig, sich über Finanzdienstleistungen oder -plattformen zu informieren, bevor Sie Ihr Geld investieren. Überprüfen Sie immer das Register der BaFin, um festzustellen, ob Anbieter autorisiert sind, um nicht kalt erwischt zu werden.

Forex Ponzi-Schema

Betrüger verwenden Forex Ponzi-Schemata, um für nicht existierende Forex Fonds zu werben, die in kurzer Zeit eine hohe Rendite garantieren.

Sie verlangen normalerweise nur eine kleine Investition im Voraus und zahlen den Erstinvestoren die versprochenen Renditen, um den Eindruck zu erwecken, dass das Programm erfolgreich ist.

Diese Investoren werden dann ermutigt, ihre Freunde und Familie dazu zu bringen, in das Programm zu investieren.

Sobald genügend Leute in das System eingezahlt haben, verschwinden die Betrüger mit dem Geld und lassen die Investoren leer ausgehen.

Tipps zur Identifizierung von Forex Betrug

Achten Sie auf diese verräterischen Zeichen, die Ihnen helfen können, einen Forex Betrug zu erkennen und zu vermeiden, kalt erwischt zu werden.

Unerbetene Angebote: 

Wenn Sie aus heiterem Himmel wegen einer Forex Investitionsmöglichkeit kontaktiert werden, handelt es sich wahrscheinlich um einen Betrug. Geben Sie niemals Ihre persönlichen Daten preis und überweisen Sie keinesfalls Geld an die Firma, wenn dies der Fall ist.

„Risikofreies“ Investieren: 

Investieren ist immer mit einem gewissen Risiko verbunden, sodass jedes Unternehmen, das risikofreie Anlagemöglichkeiten verspricht, wahrscheinlich ein Betrug ist.

Unrealistische Renditen: 

Forex Betrug verspricht oft hohe Renditen aus Ihrer Anfangsinvestition, die zu gut sind, um wahr zu sein. Jedes Unternehmen, das Investitionsmöglichkeiten anbietet, um schnell reich zu werden, ist wahrscheinlich betrügerisch.

Zeitdruck: 

Wenn ein Unternehmen versucht, Sie zu einer schnellen Investition zu drängen, handelt es sich wahrscheinlich um Betrug. Einige Betrüger bieten sogar Boni oder Rabatte an, um Sie davon zu überzeugen, sofort zu investieren.

Werbung in sozialen Medien: 

Immer mehr Betrüger nutzen soziale Medien, um für betrügerische Investitionsmöglichkeiten zu werben. Sie verwenden oft Bilder und Videos von Luxusartikeln, um Menschen zu einer Investition zu verleiten.

Wie man Forex Broker Betrug erkennt

Nahezu alle Unternehmen und Personen, die Finanzdienstleistungen oder -produkte in der BRD anbieten, bewerben oder verkaufen, müssen von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin zugelassen werden.

Die Investition in ein von der BaFin autorisiertes Unternehmen bedeutet, dass Ihr Geld durch die in der BRD geltende Einlagensicherung geschützt ist.

Die Sicherung schützt Investitionen von bis zu 100.000 Euro pro Trader Konto, wenn ein Brokerage Unternehmen pleite geht oder Sie schlechte Beratung erhalten haben, die dazu geführt hat, dass Sie Geld verloren haben.

Nicht autorisierte Firmen sind niemals durch das Sicherungsprogramm geschützt, daher ist es schwieriger, Ihr Geld zurückzuerhalten, wenn mit der Brokerage Firma etwas schiefgeht.

Es ist eine gute Idee, das Register der BaFin zu verwenden, um zu überprüfen, ob ein Forex Broker von dieser oder einer anderen Aufsicht autorisiert ist. Wenn ein Unternehmen nicht auf der Liste steht, könnten es sich um einen Forex Betrug handeln.

Es lohnt sich auch, die Warnliste der BaFin mit nicht autorisierten Firmen zu durchsuchen, die Sie ebenfalls vermeiden sollten.

Dies ist keine vollständige Liste und die BaFin aktualisiert sie regelmäßig mit neuen Unternehmen, auf die Sie achten sollten. Und wenn Sie Zweifel an einem Forex Broker haben, können Sie sich an die BaFin wenden, um herauszufinden, ob das Unternehmen legitim ist, und alle nicht autorisierten Firmen melden. 

Was kann ich tun, wenn ich betrogen wurde?

Es ist wichtig, schnell zu handeln, wenn Sie glauben, auf einen Forex Betrug hereingefallen zu sein.

Sie müssen Ihre Bank so schnell wie möglich kontaktieren, wenn Sie:

  • Eine Zahlung mit einer Debit- oder Kreditkarte getätigt haben.
  • Eine Zahlung per Banküberweisung getätigt haben.
  • Persönliche Daten preisgegeben haben.

Sie sollten den Betrug auch der BaFin und der Polizei melden, damit sie nachforschen und versuchen können, Ihr Geld zurückzubekommen, wenn irgend möglich. Dies kann auch anderen Personen helfen, nicht Opfer derselben Forex Betrügereien zu werden.

Fakten im Überblick

  • Viele Betrügereien auf dem Devisenmarkt sind aufgrund strengerer Vorschriften nicht mehr so weit verbreitet, aber einige Probleme bestehen immer noch.
  • Eine zwielichtige Praxis ist, wenn Forex Broker große Geld-Brief-Spreads für bestimmte Währungspaare anbieten, was es schwieriger macht, Gewinne aus Trades zu erzielen.
  • Seien Sie vorsichtig bei Offshore-Brokern, die nicht reguliert sind.
  • Einzelpersonen und Unternehmen, die Systeme wie Signalverkäufer oder Roboterhandel vermarkten, verkaufen manchmal Produkte, die nicht getestet wurden und keine profitablen Ergebnisse liefern.
  • Wenn der Forex Broker Gelder vermischt oder Kundenabhebungen begrenzt, könnte dies ein Indikator dafür sein, dass etwas faul ist.

Einige Broker bieten zum Beispiel nicht den normalen Zwei-bis Drei-Punkte-Spread im EUR/USD an, sondern Spreads von sieben Pips oder mehr. Ein Pip ist die kleinste Preisbewegung, die ein bestimmter Wechselkurs aufgrund von Marktkonventionen macht. Da die meisten großen Währungspaare mit vier Dezimalstellen bewertet werden, ist die kleinste Änderung die des letzten Dezimalkommas.

Berücksichtigen Sie vier oder mehr zusätzliche Pips bei jedem Handel, und potenzielle Gewinne aus einem guten Handel können durch Provisionen aufgezehrt werden, je nachdem, wie der Forex Broker seine Gebühren für den Handel strukturiert.

Dieser Betrug hat sich in den letzten 10 Jahren beruhigt, aber seien Sie vorsichtig bei Offshore Forex Brokern, die nicht von ihrem Herkunftsland reguliert werden. Diese Tendenzen bestehen immer noch, und es ist für Unternehmen ziemlich einfach, ihre Sachen einzupacken und mit dem Geld zu verschwinden, wenn sie mit Maßnahmen konfrontiert werden.

Viele sahen für diese Computermanipulationen eine Gefängniszelle. Aber die Mehrheit der Übertreter waren in der Vergangenheit in den Vereinigten Staaten ansässige Unternehmen, nicht die Offshore Broker.

Über den Autor

Du willst profitables Trading erlernen?

Wir zeigen dir durch profitable und jahrelange erprobte Trading-Strategien ein Vermögen aufzubauen ohne überdurchschnittliche Risiken eingehen zu müssen.
Telegram_logo

Exklusive Analysen und Inhalte in unserer Telegram-Gruppe!