10 besten Forex Trading Tipps für Anfänger

INHALTSÜBERSICHT

Im nachfolgenden Beitrag geben wir Ihnen Tipps, wie Sie als Anfänger ein erfolgreicher Forex Trader werden. Es geht hierbei um das Grundsätzliche, während die ebenso wichtigen Details von Ihnen allein erkannt und realisiert werden müssen.

Forex Tipp 1: Sind Sie aufrichtig, gegenüber sich selbst

Erkunden Sie ehrlich, was Sie dazu veranlasst, sich dem Forex Trading zuzuwenden. Ist es der Wunsch, ein erfolgreicher Trader zu werden und sind Sie bereit, die notwendigen Schritte zu unternehmen? 

Analysieren Sie sich bitte selbst:

  • Treibt Sie vor allem die Gier nach mehr Geld zum Forex Trading an?
  • Oder suchen Sie einen zufriedenstellenden Job mit überdurchschnittlichem Einkommen in selbstständiger und eigenverantwortlicher Tätigkeit?
  • Sind Sie bereit, jederzeit vorkommende Rücksetzer und Misserfolge auszuhalten?
  • Können Sie aus begangenen Fehlern lernen und auch das Positive daran entdecken?

Wenn Sie die Fragen 2, 3 und 4 mit Ja und die erste Frage mit Nein beantworten können, haben Sie eine realistische Chance auf Erfolg im Forex Trading, sofern die anderen 9 Tipps berücksichtigt werden. Die Gier nach viel Geld ist zwar legitim, reicht aber als treibende Kraft nicht aus.

Forex Tipp 2: Definieren Sie Ihre Ziele und den Handelsstil 

Bevor Sie sich auf eine Reise begeben, ist es unerlässlich, sich eine Vorstellung von Ihrem Ziel und dem Weg dorthin zu machen. Gleiches gilt auch für das Forex Trading. Folglich ist es unerlässlich, klare Ziele vor Augen zu haben und dann sicherzustellen, dass Ihre Handelsmethode in der Lage ist, diese Ziele zu erreichen. Jeder Handelsstil hat ein anderes Risikoprofil, welches eine bestimmte Einstellung und Herangehensweise erfordert, um erfolgreich zu handeln.

Wenn Sie es zum Beispiel nicht ertragen können, mit einer offenen Position auf dem Markt einzuschlafen, dann sollten oder könnten Sie Daytrading in Betracht ziehen. 

Wenn Sie andererseits über Mittel verfügen, von denen Sie glauben, dass sie über einen Zeitraum von einigen Monaten von der Wertsteigerung eines Trades profitieren, sind Sie möglicherweise eher ein Positionstrader. 

Stellen Sie in jedem Fall sicher, dass Ihre Persönlichkeit zu Ihrem Handelsstil passt. Ein Missverhältnis führt zu Stress und gewissen Verlusten.

Ganz wichtig ist in diesem Kontext, dass Sie Ihren Handelsstil allein finden, und nicht durch Ratschläge von Dritten. Keiner kennt Ihre Eigenschaften, Stärken und Schwächen so gut wie Sie. Deshalb sollte ausschließlich Ihr Urteil in dieser Frage von Bedeutung sein.

Forex Tipp 3: Die Wahl des Forex Brokers und die Trading-Plattform 

Die Wahl eines seriösen Forex Brokers in Deutschland ist von größter Bedeutung, und es ist sehr hilfreich, viel Zeit damit zu verbringen, die Unterschiede zwischen Brokern zu recherchieren. Sie müssen die Richtlinien jedes Forex Brokers kennen und wissen, wie sie einen Markt aufbauen. Beispielsweise unterscheidet sich der Handel auf dem außerbörslichen Markt oder dem Kassamarkt vom Handel auf Börsen-gesteuerten Märkten.

Stellen Sie außerdem sicher, dass die Handelsplattform Ihres Brokers für die Analyse geeignet ist, die Sie durchführen möchten. Wenn Sie beispielsweise Fibonacci-Zahlen einsetzen möchten, stellen Sie sicher, dass die Plattform des Brokers Fibonacci-Linien zeichnen kann. Ein guter Broker mit einer schlechten Plattform oder eine gute Plattform mit einem schlechten Broker kann ein Problem sein. Stellen Sie sicher, dass Sie das Beste von beiden bekommen.

Zugegebener Weise ist es für einen Anfänger nicht einfach, einen für ihn vorteilhaften Broker zu finden. Das Internet ist in vielen Dingen ein guter Ratgeber, doch bei der Brokersuche gilt das leider nicht.

Vor allem Webseiten von Anbietern aus der Eurozone neigen zu nachteiligem Schubladen-Denken:

  • Guter Broker – niedrige Hebel, belehrendes und politisch korrektes Auftreten.
  • Schlechter Broker – hohe Hebel, neutrales und beratendes Auftreten.

Damit ist Ihnen aber nicht geholfen, Sie müssen sich vielmehr mit den Details auseinandersetzen und sich anhand Ihrer Präferenzen für einen Broker entscheiden.

In Bezug auf die ideale Handelsplattform raten wir Ihnen, Produkte des Unternehmens MetaQuotes in Betracht zu ziehen. Die Plattformen MT4 und MT5 überzeugen unter anderem mit:

  • Schneller Orderausführung.
  • Vielen Tools für die technische Analyse.
  • Exzellentem Angebot an Indikatoren.

Weiterführende Artikel finden Sie auf unserer Webseite.

Forex Tipp 4: Entwickeln Sie eine konsistente Methodik 

Bevor Sie als Trader in einen Markt eintreten, müssen Sie wissen, wie Sie Entscheidungen treffen, um Ihre Trades auszuführen. Sie müssen verstehen, welche Informationen Sie benötigen, um die richtige Entscheidung zum Einstieg oder Ausstieg aus einem Trade zu treffen. 

Einige Händler entscheiden sich dafür, die zugrunde liegenden Fundamentaldaten und Diagramme der Wirtschaft zu überwachen, um den besten Zeitpunkt für die Ausführung des Handels zu bestimmen. Andere verwenden nur technische Analysen.

Unabhängig davon, für welche Methode Sie sich entscheiden, seien Sie konsistent und stellen Sie sicher, dass Ihre Methode anpassungsfähig ist. Ihr System sollte mit der sich ändernden Dynamik eines Marktes Schritt halten.

Die Entscheidung für eine Methodik ist gerade für einen Anfänger nicht leicht. Auch hier muss die Wahl von Ihnen selbst getroffen werden, und keinesfalls von Außenstehenden.

Sie können sich jedoch nur für eine Methodik entscheiden, wenn sie geläufig und von Ihnen erprobt ist. Nehmen Sie dazu ein Demokonto, nicht zwingend von einem Broker, sondern unverbindlich und kostenfrei vom Unternehmen MetaQuotes. Probieren Sie die technische Variante mittels der Tools und Anleitungen aus dem Internet. Und testen Sie die Fundamentaldatenversion anhand des Forex Wirtschaftskalenders in der Plattform.

Forex Tipp 5: Bestimmen Sie Ihre Ein- und Ausstiegspunkte 

Viele Trader sind durch widersprüchliche Informationen verwirrt, die beim Betrachten von Charts in verschiedenen Zeiträumen auftreten. Was auf einem Wochen-Chart als Kaufgelegenheit erscheint, könnte auf einem Tages-Chart als Verkaufssignal erscheinen.

Wenn Sie also Ihre grundlegende Handelsrichtung von einem Wochen-Chart nehmen und einen Tages-Chart für den Zeiteintrag verwenden, achten Sie darauf, die beiden zu synchronisieren. Mit anderen Worten, wenn der Wochen-Chart Ihnen ein Kaufsignal gibt, warten Sie, bis der Tages-Chart ebenfalls ein Kaufsignal bestätigt. Halten Sie Ihr Timing synchron.

Bei der Wahl des Zeitrahmens spielt der Handelsstil eine tragende Rolle. Als Daytrader nutzen Ihnen Wochen-Charts sehr wenig und Tages-Charts nur bedingt. Sie brauchen als Tageshändler den Stunden-Chart und vielleicht einen kleineren Zeitrahmen zur Ermittlung des idealen Einstiegspunkts.

Wann der richtige Zeitpunkt zum Einstieg gekommen ist oder wann es Zeit wird, auszusteigen, erkennen Sie beim Üben im Demokonto von MetaQuotes oder vom bereits gewählten Broker.

Forex Tipp 6: Berechnen Sie Ihre Erwartung

Erwartung ist die Formel, mit der Sie bestimmen, wie zuverlässig Ihr System ist. Sie sollten in der Zeit zurückgehen und alle Ihre Trades messen, die Gewinner und Verlierer waren, und dann bestimmen, wie profitabel Ihre gewinnenden Trades waren im Vergleich zu dem, wie viel Ihre verlierenden Trades verloren haben.

Werfen Sie einen Blick auf Ihre letzten zehn Trades. Wenn Sie noch keine tatsächlichen Trades getätigt haben, gehen Sie auf Ihrem Chart dorthin zurück, wo Ihr System angezeigt hätte, dass Sie einen Trade eingehen und beenden sollten. Stellen Sie fest, ob Sie einen Gewinn oder einen Verlust gemacht haben. Schreiben Sie diese Ergebnisse auf.

Obwohl es einige Möglichkeiten gibt, den erzielten prozentualen Gewinn zu berechnen, um einen erfolgreichen Handelsplan abzuschätzen, gibt es keine Garantie dafür, dass Sie diesen Betrag an jedem Handelstag verdienen, da sich die Marktbedingungen ändern können. Hier ist jedoch ein Beispiel für die Berechnung der Erwartung:

Formel für Erwartung

Erwartung = (% Gewonnen mal durchschnittlicher Gewinn) minus (% Verlust mal durchschnittlicher Verlust).

Beispiel Erwartung

  • Wenn Sie zehn Trades getätigt haben, von denen sechs Trades gewinnen und vier Trades verlieren, beträgt Ihr prozentuales Gewinnverhältnis 6/10 oder 60 %.
  • Sofern Ihre sechs Trades 2.400 USD einbringen, dann beträgt Ihr durchschnittlicher Gewinn 400 USD (2.400 USD/6).
  • Wenn Ihre Verluste 1.200 USD betragen würden, dann wäre Ihr durchschnittlicher Verlust 300 USD (1.200 USD/4).

Erwartung: (0,60 × 400 USD) – (0,40 × 300 USD) = 120 USD.

Mit anderen Worten, ein so ausgerichteter Trader könnte im Durchschnitt damit rechnen, 120 USD pro Trading Session zu verdienen.

Forex Tipp 7: Das Risiko-Renditwe-Verhältnis beachten

Vor dem Forex Trading ist es wichtig, das Risikoniveau zu bestimmen, das Sie bei jedem Handel eingehen möchten, und wie viel realistisch verdient werden kann. Ein Risiko-Ertrags-Verhältnis hilft Händlern zu erkennen, ob sie eine Chance haben, langfristig einen Gewinn zu erzielen.

Wenn zum Beispiel der potenzielle Verlust pro Trade 200 USD und der potenzielle Gewinn pro Trade 600 USD beträgt, würde das Risiko-Rendite-Verhältnis 1:3 betragen.

Wenn zehn Trades platziert wurden und ein Gewinn bei nur vier der zehn Trades erzielt wurde, würde der Gesamtgewinn 2.400 USD (600 $ mal 4) betragen.

Infolgedessen hätten sechs der zehn Trades jeweils 200 $ verloren, was einem Gesamtverlust von 1.200 USD entspricht (200 USD mal 6).

Mit anderen Worten, ein Trader würde mit den zehn Trades einen Gewinn erzielen, obwohl er nur in 40 % der Fälle richtig liegt.

Forex Tipp 8: Die Vorteile von Stop Loss Orders erkennen

Das Risiko kann durch Stop Loss Aufträge gemindert werden, die die Position zu einem bestimmten Wechselkurs verlassen. Stop Loss Orders sind ein wesentliches Werkzeug für das Forex Risikomanagement, da sie Händlern helfen können, ihr Risiko pro Trade zu begrenzen und erhebliche Verluste zu vermeiden.

Stellen Sie sich anhand des obigen Beispiels vor, dass der Trader eine sehr breite Stop-Loss-Order für jeden Trade hatte, was bedeutet, dass er bereit war, den Verlust von 1.200 USD pro Trade zu riskieren, aber dennoch 600 USD pro gewinnendem Trade verdiente. 

Ein Verlust könnte zwei Gewinn-Trades zunichtemachen. Wenn der Händler eine Reihe von Verlusten erleidet, weil er von ungünstigen Marktbewegungen ausgestoppt wurde, wäre ein weitaus höherer und unrealistischer Gewinnprozentsatz erforderlich, um die Verluste auszugleichen.

Obwohl es wichtig ist, eine prozentual erfolgreiche Forex Handelsstrategie zu haben, sind das Risikomanagement und die potenziellen Verluste ebenfalls von entscheidender Bedeutung, damit Sie Ihr Brokerage-Konto nicht auslöschen.

Forex Tipp 9: Fokus auf kleine Verluste und positive Rückkopplungsschleifen

Sobald Sie Ihr Forex Konto aufgeladen haben, sollten Sie sich vor allem daran erinnern, dass Ihr Geld in Gefahr ist. Daher sollte Ihr eingesetztes Geld nicht für den regelmäßigen Lebensunterhalt benötigt werden. Stellen Sie sich Ihr Trading Geld wie Urlaubsgeld vor. Nach dem Urlaub ist Ihr Geld natürlich ausgegeben. Haben Sie die gleiche Einstellung zum Trading. Dies wird Sie psychologisch darauf vorbereiten, kleine Verluste zu akzeptieren, was der Schlüssel zum Management Ihres Risikos ist. Indem Sie sich auf Ihre Trades konzentrieren und kleine Verluste akzeptieren, anstatt ständig Ihr Eigenkapital zu zählen, werden Sie viel erfolgreicher sein.

Als Ergebnis eines gut ausgeführten Handels gemäß Ihrem Plan entsteht eine positive Rückkopplungsschleife. Wenn Sie einen Trade planen und ihn gut ausführen, bilden Sie ein positives Feedback Muster. 

Erfolg erzeugt Erfolg, der wiederum Vertrauen erzeugt, besonders wenn der Handel profitabel ist. Selbst wenn Sie einen kleinen Verlust hinnehmen, dies jedoch in Übereinstimmung mit einem geplanten Handel tun, bauen Sie eine positive Rückkopplungsschleife auf.

Forex Tipp 10: Wochenendanalyse und gedruckte Aufzeichnung durchführen 

Studieren Sie am Wochenende, wenn die Märkte geschlossen sind, Wochencharts, um nach Mustern oder Nachrichten zu suchen, die Ihren Handel beeinflussen könnten. Vielleicht bildet ein Muster ein Double Top, und die Experten oder die Nachrichten deuten auf eine Marktumkehr hin. 

Dies ist eine Art Reflexivität, bei der das Muster die Experten veranlassen könnte, die dann das Muster verstärken. Im kühlen Licht der Objektivität schmieden Sie Ihre besten Pläne. Warten Sie auf Ihre Setups und lernen Sie, geduldig zu sein.

Eine gedruckte Aufzeichnung ist ein großartiges Lernwerkzeug. Drucken Sie ein Diagramm aus und listen Sie alle Gründe für den Handel auf, einschließlich der Fundamentaldaten, die Ihre Entscheidungen beeinflussen. Markieren Sie den Chart mit Ihren Ein- und Ausstiegspunkten. Machen Sie alle relevanten Kommentare zum Diagramm, einschließlich emotionaler Gründe für das Ergreifen von Maßnahmen, sichtbar. 

Hatten Sie beim Traden Panik? Waren Sie zu gierig? Waren Sie voller Angst? Nur wenn Sie Ihre Trades objektivieren können, werden Sie die mentale Kontrolle und Disziplin entwickeln, um sie gemäß Ihrem System und nicht gemäß Ihren Gewohnheiten oder Emotionen auszuführen.

Fazit

Die obigen Tipps oder Schritte führen Sie zu einem strukturierten Forex Trading Ansatz und sollten Ihnen dabei helfen, ein erfolgreicher Trader zu werden. Trading ist gewissermaßen eine Kunst, und der einzige Weg, um immer kompetenter zu werden, ist durch konsequentes und diszipliniertes Üben. Natürlich sind die oben zu sehenden Tipps nicht die einzigen Kriterien, die es zu berücksichtigen gilt. Aber alles andere geht zu sehr ins Detail, weil es von Ihrer Handelsstrategie und Ihren persönlichen Präferenzen abhängt.

Über den Autor

Du willst profitables Trading erlernen?

Wir zeigen dir durch profitable und jahrelange erprobte Trading-Strategien ein Vermögen aufzubauen ohne überdurchschnittliche Risiken eingehen zu müssen.

Exklusive Analysen und Inhalte in unserer Telegram-Gruppe!

(Risikohinweis: 83,45% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Deutschlands bester Broker für Online-Trading
5 von 5 Sternen
5/5