USD/CHF Trading erklärt – Analyse, Strategien & Handelsgrundlagen

INHALTSÜBERSICHT

Wann immer Sie die Abkürzung USD/CHF in Ihrem Forex-Handelskonto sehen, sehen Sie eines der stabilsten und wichtigsten Währungspaare in Aktion.

Unter Devisenhändlern als „Swissie“ bekannt, beschreibt das Währungspaar USD/CHF den aktuellen Wechselkurs zwischen dem US-Dollar und dem Schweizer Franken.

Genauer gesagt gibt USD/CHF an, wie viele Schweizer Franken es kostet, einen einzigen US-Dollar auf dem globalen Marktplatz zu kaufen. Wenn beispielsweise USD/CHF bei 0,96 gehandelt wird, kostet es 0,96 Franken, einen Dollar zu kaufen.

Der US-Dollar ist als De-facto-Reservewährung der Welt und als Währung, in der die Mehrheit der Auslandsschulden gehalten werden, eine zentrale Währung in praktisch jedem Aspekt des Devisenhandels.

Inzwischen ist der Schweizer Franken die achtgrößte Reservewährung der Welt und die offizielle Währung eines der wichtigsten globalen Epizentren des Bank- und Finanzwesens.

Das Paar hat immer die Aufmerksamkeit erfahrener Händler. Beim Handel mit USD/CHF wird es nie langweilig. Lesen Sie weiter, um alles zu erfahren, was Sie über den USD/CHF Devisenhandel wissen müssen.

Was ist USD/CHF Forex Trading?

Was bedeutet es, das Währungspaar USD/CHF auf dem globalen Marktplatz zu handeln? Warum ist es für viele Devisenhändler eine so beliebte Handelswahl? Finden Sie es in diesem Abschnitt heraus.

Wenn Sie neu im Devisenhandel sind, lohnt es sich, kurz aufzuschlüsseln, was genau diese immens wichtige und beliebte Form des Finanzhandels ist.

Forex Trading ist der Kauf und Verkauf verschiedener Währungspaare, mit der Absicht, von täglichen und stündlichen Preisschwankungen dieses Paares zu profitieren.

Es bedeutet, eine Währung zu kaufen und gleichzeitig eine andere zu verkaufen, in der Hoffnung, entweder von einem Preisanstieg der Basiswährung oder einem Preisrückgang (bekannt als „Leerverkauf“) der anderen zu profitieren.

Wie bereits erwähnt, bezieht sich USD/CHF auf die Anzahl Schweizer Franken, die erforderlich sind, um einen einzelnen US-Dollar zum aktuellen Marktpreis zu kaufen. Sowohl der US-Dollar als auch der Schweizer Franken sind schwebende Währungen, was bedeutet, dass ihr Wert an nichts anderes als reine Marktbedingungen und -stimmung gebunden ist.

Der Preis dieses Währungspaares schwankt im Laufe des Tages oft viele Male und erfährt inkrementelle Höhen und Tiefen.

Als Daytrader wäre es Ihr Ziel, zu opportunistischen Zeiten zu kaufen und zu verkaufen, basierend auf der Richtung, in die sich der Markt Ihrer Meinung nach entwickeln wird.

Wenn Sie beispielsweise glauben, dass der Wert des Schweizer Frankens gegenüber dem US-Dollar fallen wird, sollten Sie den Franken verkaufen, bevor diese Änderung eintritt.

Der Schlüssel zum erfolgreichen Devisenhandel ist es, von sich anhäufenden Verschiebungen der Wechselkurse von Währungspaaren zu profitieren.

Geschichte des Währungspaares USD/CHF

In diesem Abschnitt erfahren Sie mehr über die bunte Geschichte des Dollars und des Schweizer Frankens sowie über die wichtigsten Vorteile des USD/CHF Devisenhandels auf dem Weltmarkt.

Der Dollar wurde bereits im Jahr 1792 durch einen Akt des Kongresses geschaffen und als einzige Währung dessen etabliert, was später zur wirtschaftlichen Supermacht der Welt werden sollte.

Nach dem Zweiten Weltkrieg und der Etablierung des Bretton-Woods-Systems hat der Dollar, von Händlern auch „Greenback“ genannt, seine Position als weltweite Reservewährung zementiert.

Obwohl dieses System 1973 zusammenbrach, ist der US-Dollar die wichtigste Währung der Welt geblieben. Wenn der Dollar steigt und fällt, gehen damit das Schicksal und der Reichtum ganzer Nationen einher.

Der Schweizer Franken, wie wir ihn heute kennen, wurde erstmals 1850 als gesetzliches Zahlungsmittel eingeführt, als Höhepunkt jahrzehntelanger Bemühungen, mehr als 800 in der Schweiz zirkulierende Währungen unter einen Fiat zu bringen.

Dies fiel mit dem Aufstieg der Schweiz zum Bankenparadies der Welt zusammen, was dazu beigetragen hat, den Wert des Schweizer Frankens als einen der höchsten der Welt zu halten.

Das einzige Mal, dass der Franken eine signifikante Abwertung erlitt, war mitten in der Weltwirtschaftskrise der 1930er Jahre, als seine Abkoppelung vom Goldstandard zu einer kurzen Kontraktion führte.

Heute wird der Franken aufgrund seiner Stabilität und Bedeutung in der globalen Finanzwelt, ähnlich wie der US-Dollar, weithin als eine der wichtigsten „sichere Hafen“-Währungen der Welt angesehen.

Der Handel mit der „Swissie“ ist bei erfahrenen Devisenhändlern aus mehreren Gründen sehr beliebt:

  • Hohe Liquidität, insbesondere in Zeiten der Wirtschaftskrise.
  • Sehr empfindlich gegenüber wichtigen geopolitischen Entwicklungen, was ihm ein Gefühl der Vorhersehbarkeit verleiht.
  • Die riesige Anzahl von Ressourcen, in denen Sie sich über die neuesten Entwicklungen in USD/CHF informieren können.
  • Ähnlichkeit mit dem GBP, einer weiteren enorm wichtigen und weit verbreiteten Währung.
  • Diverse Handelsvehikel, mit denen Sie auf USD/CHF spekulieren können, darunter Optionen und CFDs.

Faktoren, die USD/CHF beeinflussen

Lesen Sie diesen Abschnitt, um mehr über die Schlüsselfaktoren zu erfahren, die die Preisbewegungen im Währungspaar USD/CHF beeinflussen.

Aufgrund der Bekanntheit und Beliebtheit beider Währungen gibt es eine enorme Liquidität innerhalb der USD/CHF-Paare. Das bedeutet, dass Sie ziemlich sicher Dollars und Franken kaufen und verkaufen können, wann immer Sie wollen, und zwar genau zu dem Preis, der auf dem Ticker aufgeführt ist.

Einer der Gründe, warum der USD/CHF Devisenhandel so beliebt ist, ist die Vorhersehbarkeit des Paares aufgrund der Sensibilität, die es gegenüber verschiedenen wirtschaftlichen Ereignissen zeigt.

Eine der wichtigsten Richtlinien, die den Wert von USD/CHF beeinflussen, ist die inländische Geldpolitik – nämlich alle Vorgaben in Bezug auf Schulden, Zinssätze, quantitative Lockerung und Deflationieren durch die US-Notenbank oder die Schweizerische Nationalbank (SNB).

Darüber hinaus werden alle Ereignisse, die die Marktaussichten für die EU beeinflussen, in deren Wirtschaft die Schweiz tief verwurzelt ist, immer den CHF beeinflussen.

Des Weiteren führt jede globale wirtschaftliche Unsicherheit typischerweise zu einem Anstieg des USD/CHF, da Anleger ihr Geld in der Regel im sicheren Hafen der Schweizer Banken parken. Interessanterweise kann das Gegenteil der Fall sein, wenn der Goldpreis steigt. Wenn der Goldpreis steigt, tendiert der Wert des CHF gegenüber dem Dollar normalerweise dazu, zu sinken.

CHF korreliert auch mit EUR/USD. Wenn der EUR/USD tendenziell schwächer wird, strömen Händler in den USD/CHF, wodurch der Wert des letzteren steigt.

Die Rolle des USD

Möchten Sie mehr über die Schlüsselrolle des US-Dollars in der Weltwirtschaft erfahren? Was ist mit einigen der wichtigsten Faktoren, die seinen Wert im Vergleich zu anderen Währungen beeinflussen? Lesen Sie weiter.

Wie bereits erwähnt, ist der USD die De-facto-Reservewährung der Welt und macht 60 % aller Devisenreserven aus. Darüber hinaus besitzen die USA mehr Gold als jedes andere Land der Welt, haben die weltweit größte Volkswirtschaft und das größte nominelle BIP, das weltweit größte Verteidigungsbudget und den weltweit größten Finanzsektor.

Genauer gesagt sind die Währungen Dutzender anderer Nationen direkt an den US-Dollar gekoppelt, während die Mehrheit aller internationalen Transaktionen und Schulden in Dollar beglichen werden.

Der Dollar ist auch als die weltweit herausragende „sichere Hafen“-Währung bekannt. Das bedeutet, dass Investoren immer dann, wenn es einen signifikanten globalen Abschwung oder eine Vertrauenskrise in der Wirtschaft gibt, in den Dollar als sichere Anlage strömen und seinen Wert gegenüber den meisten anderen Währungen steigern.

Alles, was mit dem US-Dollar passiert, ist für den Rest der Welt von Bedeutung.

Die Rolle des CHF

Nachfolgend finden Sie eine Zusammenfassung der Rolle des Schweizer Frankens in der heutigen Weltwirtschaft sowie seiner Bedeutung für die globalen Devisenmärkte.

Der CHF ist die Währung des berühmtesten Bankenplatzes der Welt. Ein volles Drittel des weltweiten Privatvermögens wird in Schweizer Banken gehalten, was dazu beigetragen hat, den Wert des Schweizer Frankens zu stützen und ihn zu einer der wertvollsten Währungen der Welt zu machen.

Das bedeutet natürlich auch, dass Exporte aus der Schweiz sehr teuer sind, weshalb die Schweizerische Nationalbank derzeit mit -0,25 % einen der niedrigsten nationalen Zinssätze der Welt erhebt.

Als weltweit führendes Banken-Epizentrum ist die Schweizer Wirtschaft genauso globalisiert, wenn nicht sogar noch globaler als die der USA. Daher ist der CHF genauso anfällig für größere Veränderungen in der Weltwirtschaft wie der US-Dollar, was dieses Paar zu einem so vorhersehbaren und angenehmen Handelspaar macht.

Wann sollte man USD/CHF kaufen oder verkaufen?

Hier erzählen wir Ihnen mehr über die besten Zeiten für den Kauf und Verkauf von USD/CHF.

Lassen Sie uns einige Beispiele durchgehen, um dies zu veranschaulichen.

Denken Sie daran, dass das Paar USD/CHF von allen wichtigen globalen Wirtschaftsentwicklungen sowie von der US-amerikanischen und Schweizer Politik, den Goldpreisen, Zinssätzen und Währungspaaren, die mit USD/CHF korrelieren, wie USD/GBP oder USD/EUR, beeinflusst wird.

Nehmen wir in unseren Beispielen an, dass USD die Basiswährung ist.

Wenn Sie glauben, dass die SNB im Begriff ist, die Zinsen zu erhöhen, was dem Schweizer Handel möglicherweise schaden könnte, dann könnten Sie beim USD/CHF auf KAUFEN klicken, da dies darauf hindeutet, dass der USD gegenüber dem CHF an Wert gewinnen wird.

Alternativ sollten Sie, wenn Sie glauben, dass die bevorstehenden US-Beschäftigungsdaten düsterer als erwartet ausfallen werden, auf VERKAUFEN klicken, da es den Anschein hat, als würde der USD gegenüber dem CHF an Wert verlieren.

So handeln Sie USD/CHF

Lesen Sie diesen Abschnitt, um mehr darüber zu erfahren, wie Sie noch heute mit dem Handel von USD/CHF beginnen können.

USD/CHF ist eines der weltweit beliebtesten Währungspaare für den Handel, und es besteht eine sehr starke und beständige globale Nachfrage nach beiden Währungen. Daher steht beim Handel mit USD/CHF eine erhebliche Liquidität zur Verfügung, was bedeutet, dass Sie praktisch in Echtzeit handeln können, ohne warten zu müssen.

Um mit dem Handel mit USD/CHF zu beginnen, sollten Sie ein Forex Handelskonto bei einer vertrauenswürdigen Brokerage-Plattform eröffnen, die direkten Handel, CFDs, Optionen, Futures und alle anderen Finanzprodukte anbietet, an denen Sie interessiert sein könnten.

Der Forex Broker kann dann Ihre Einlage nehmen und damit Ihre Position auf USD/CHF halten, sodass Sie in Echtzeit gemäß den Ihnen vorliegenden Marktinformationen kaufen und verkaufen können.

Bei der Auswahl Ihres Brokers sollten Sie auf folgende Aspekte achten:

  • Eine Regulierung, die Ihr Kapital sichert.
  • Die Verfügbarkeit des Paares USD/CHF mit niedrigen Spreads.
  • Schnelle Ausführung Ihrer Orders durch eine hochwertige Plattform.
  • Optimale Konditionen und jederzeit erreichbarer Kundendienst.

In diesem Kontext bitten wir Sie, sich unsere Broker Empfehlungen anzuschauen, welche allen Auswahl-Kriterien gerecht werden:

  • GBE Brokers.
  • BlackBull Markets.

USD/CHF Trading-Strategien

Beim Handel mit dem USD/CHF Paar können verschiedene Forex Strategien angewendet werden. Das Paar ist während europäischer und US-Handelssitzungen am liquidesten, insbesondere wenn wichtige Wirtschaftsindikatoren veröffentlicht werden. 

Logischerweise wird der intensivste Handel bei der Veröffentlichung von Wirtschaftsberichten wie den US-Arbeitslosenzahlen und der Arbeitslosenquote, der Wirtschaftsstimmung, dem Wachstum der Produktions- und Nicht-Fertigungstätigkeit, den Bestellungen langlebiger Güter, der Verbraucherinflation, den Einzelhandelsumsätzen sowie Eckdaten aus der Schweiz erreicht.

Der Handel mit den wichtigsten wirtschaftlichen Veröffentlichungen und anderen Ereignissen ohne die Hilfe der technischen Analyse erfolgt im Wesentlichen mit drei allgemeinen Strategien – mit einem proaktiven, einem reaktiven oder einem gemischten Ansatz. 

Proaktiver Handel schlägt vor, eine Position vor der Veröffentlichung der Daten einzugehen und Ihre Entscheidung auf Analysten-Prognosen zu stützen, während der reaktive Ansatz einen Markteintritt nach Veröffentlichung der Daten impliziert. Logischerweise kombiniert ein gemischter Ansatz die beiden vorherigen.

Wie bereits erwähnt, kann die starke positive Korrelation zwischen dem Euro und dem Schweizer Franken zu Ihrem Vorteil genutzt werden. Wenn man weiß, dass sich USD/CHF und EUR/USD in einer so deutlichen Übereinstimmung bewegen, besteht eine sehr hohe Chance, dass das andere nachzieht und entsprechend handelt, sobald sich eines der Paare bewegt. Dies gibt Ihnen einen kleinen Hinweis, in welche Richtung Sie in den Markt einsteigen sollten, kurz bevor er sich bewegt.

In einigen Fällen wird EUR/USD die Bewegung anführen und USD/CHF wird folgen oder umgekehrt. Bedenken Sie jedoch, dass es immer möglich ist, dass sich die Korrelation irgendwann abschwächt oder sogar aufbricht, insbesondere wenn die EZB und die SNB unterschiedliche geldpolitische Positionen einnehmen.

Profitieren Sie mit USD/CHF

Dieser Abschnitt dient als Leitfaden für einige der Möglichkeiten, wie Trader beim Handel mit USD/CHF Gewinne erzielen können.

  • USD/CHF ist extrem empfindlich gegenüber globalen Risiken und dies sollte Ihre Handelsentscheidungen leiten. Sie sollten auch lernen, mit welchen Währungen der CHF stark korreliert ist (GBP und EUR) und andere Faktoren, die dieses Paar beeinflussen (z. B. Goldpreise).
  • Angesichts der enormen Stabilität beider Währungen ist das Paar USD/CHF nicht besonders volatil. Daher sollten Sie nicht damit rechnen, erhebliche Gewinne aus einzelnen Transaktionen zu erzielen.
  • Vielmehr sollten Sie die Daten nutzen, um an einem einzigen Handelstag eine große Anzahl von Kauf- und Verkaufsaufträgen auszuführen. Es ist möglich, von kleinen, inkrementellen Preisverschiebungen zu profitieren, um signifikante Gewinne anzuhäufen.

Schließen Sie Ihre Position, um Gewinn mitzunehmen oder Verlust zu reduzieren

Beim Handel mit USD/CHF müssen Sie wissen, wann Sie Ihre Position schließen müssen. Dieser Abschnitt enthält Einzelheiten dazu.

Wie bei jedem Devisenhandel müssen Sie Ihre Position irgendwann schließen, sei es, um Ihre Gewinne einzustreichen oder Ihre Verluste zu begrenzen.

Was auch immer es ist, denken Sie daran, dass es immer am besten ist, eine Position innerhalb eines sehr engen Zeitrahmens (normalerweise eines einzigen Tages) zu eröffnen und zu schließen, da dieses träge Währungspaar selten Gewinne aus einer langfristigen Position erzielen wird.

Es ist auch entscheidend, den Ball im Auge zu behalten und zu wissen, wann Sie Ihre Position schließen müssen, um Verluste einzudämmen. Beim Daytrading basieren Ihre Gewinne auf kleinen, inkrementellen Gewinnen.

Eine einzige signifikante Verschiebung nach unten kann leicht die Gewinne eines ganzen Tages zunichtemachen. Aus diesem Grund sollten Sie immer einen Stop-Loss haben, um eine Position sofort zu schließen, sobald die Verluste einen bestimmten Punkt erreichen.

Risiken beim USD/CHF Handel

Natürlich gibt es Risiken, die mit dem USD/CHF Devisenhandel verbunden sind. Erfahren Sie im Folgenden mehr über einige davon:

Mangel an Volatilität: USD/CHF ist einfach nicht besonders volatil, was bedeutet, dass es schwierig sein kann, Geld zu verdienen, wenn das Paar besonders inaktiv ist.

Das „Safe Haven“-Dilemma: Der USD und der CHF sind beide Sichere-Hafen-Währungen, was bedeutet, dass es in Zeiten globaler Turbulenzen schwierig ist, herauszufinden, welche man kaufen soll.

Leverage Risiko: Die von Brokern angebotene Leverage ermöglicht es Ihnen, Kapital zu leihen, um die Größe Ihrer Position zu erhöhen. Dies kann zwar potenzielle Gewinne erhöhen, aber bei fehlendem Risikomanagement auch Verluste maximieren.

Die besten Handelszeiten für den Schweizer Franken

Die besten Zeiten für den Handel mit dem Schweizer Franken verfolgen die Veröffentlichung von Wirtschaftsdaten sowie die Öffnungszeiten von Aktien-, Options- und Terminbörsen. Vorausplanung erfordert zweiseitige Forschung, da Katalysatoren aus der Schweiz und der Eurozone beliebte Paare mit der gleichen Intensität bewegen können wie Katalysatoren an verschiedenen Orten. 

Abgesehen von lokalen Veröffentlichungen haben die US-Wirtschaftsdaten den größten Einfluss, da der EUR/USD das am häufigsten gehandelte Deviseninstrument der Welt ist.

Die SNB trifft sich viermal im Jahr, um die Geldpolitik zu aktualisieren, mit einer Erklärung, die um 8:30 Uhr MEZ veröffentlicht wird. Das Treffen hatte in den Jahren mit der Deckelung nur begrenzte Auswirkungen, kann aber jetzt als wichtiger Katalysator dienen. Darüber hinaus sind CHF Crosses anfällig für wirtschaftliche und politische Makroereignisse, die stark korrelierte Kursbewegungen an den Aktien-, Währungs- und Anleihemärkten auf der ganzen Welt auslösen.

Wirtschaftsmitteilungen

Die meisten Wirtschaftsdaten der Eurozone und der Schweiz werden zwischen 7:00 und 10:00 Uhr MEZ in Europa veröffentlicht. Das Zeitsegment von 30 bis 60 Minuten vor diesen Veröffentlichungen und ein bis drei Stunden danach hebt einen enorm beliebten Zeitraum für den Handel mit CHF-Kreuzen hervor, da der Nachrichtenfluss mindestens drei der vier Kreuze beeinflussen wird. Es überschneidet sich auch mit dem Vorfeld des US-Handelstages und zieht auf beiden Seiten des Atlantiks erhebliche Volumina an.

US-Wirtschaftsveröffentlichungen kommen normalerweise um 13:30 Uhr und 15:00 Uhr MEZ und generieren ebenfalls ein außergewöhnliches CHF-Handelsvolumen mit hohen Chancen auf Trendbewegungen bei den beliebtesten Kreuzen.

Fazit

USD/CHF ist ein Währungspaar, das so viel von dem repräsentiert, was Trader lieben: Stabilität, Macht, Reichtum und Vertrauenswürdigkeit. Dies kann das Paar auch so interessant für den Handel auf dem Weltmarkt machen. Obwohl es bei diesem Paar nicht viel Volatilität gibt, gibt es viele Möglichkeiten, profitabel mit USD/CHF zu handeln und zu spekulieren.

Über den Autor

Du willst profitables Trading erlernen?

Wir zeigen dir durch profitable und jahrelange erprobte Trading-Strategien ein Vermögen aufzubauen ohne überdurchschnittliche Risiken eingehen zu müssen.

Exklusive Analysen und Inhalte in unserer Telegram-Gruppe!

(Risikohinweis: 83,45% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Deutschlands bester Broker für Online-Trading
5 von 5 Sternen
5/5