Was ist ein Forex Trader und was macht er?

INHALTSÜBERSICHT

Viele Leute interessieren sich für das Forex Trading, ohne jedoch zu wissen, wie das Tätigkeitsfeld eines Traders aussieht. Wenn Sie sich jemals gefragt haben, was ein Devisenhändler tut, lesen Sie diesen kurzen Beitrag, der erklärt, was Devisenhandel und die Arbeit eines Forex Händlers sind.

Was ist ein Forex Trader?

Ein Devisenhändler ist jemand, der Währungen auf dem globalen Devisenmarkt kauft und verkauft. Forex Händler können professionelle Vollzeit-Akteure sein, die ihren Lebensunterhalt mit dem Devisenhandel verdienen, oder Teilzeit-Investoren, die sich als Nebenverdienst mit Währungen beschäftigen. Heutzutage arbeiten Devisenhändler normalerweise online vor einem Bildschirm.

Die Aufgabe eines Devisenhändlers besteht darin, eine Währung niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen, um einen Gewinn zu erzielen. Genauso wie ein Markthändler, der Obst und Gemüse verkauft, die Produkte zu einem niedrigen Preis kauft und zu einem höheren Preis verkauft, tun dies auch Spekulanten auf den Finanzmärkten. 

Der Markthändler geht dabei ein Risiko ein, weil er nicht sicher sein kann, alle seine Produkte zu verkaufen und seine Kosten zu decken, aber das Risiko ist im Allgemeinen gut bekannt und das Obst und Gemüse hat einen angemessenen Preis.

Der Hauptunterschied besteht darin, dass Währungshändler beim globalen Devisenmarkthandel nicht wissen, ob sie die gekaufte Währung zu einem höheren Preis verkaufen und einen Gewinn erzielen können oder gezwungen sind, sie zu einem niedrigeren Preis zu verkaufen und einen Verlust in Kauf zu nehmen.

Ein Forex Trader muss spekulieren, in welche Richtung sich die Währungskombination als Nächstes entwickeln wird, indem er Techniken wie technische Analyse oder Fundamentaldaten verwendet.

Zur Erinnerung: Was ist Forex Trading?

Forex Trading ist die Art und Weise, wie Sie zwei Währungen auf Devisenmärkten gegeneinander handeln können. Es ist möglich, beim Forex zu profitieren, wenn Sie eine Währung kaufen, die gegenüber einer anderen Währung stärker wird.

Wie wird man Forex Trader?

Die meisten Leute, die Devisen handeln, arbeiten für sich selbst. Sie investieren mit ihrem eigenen Geld in Forex, sodass alle Risiken und Belohnungen aus den Ergebnissen des Handels bei ihnen liegen.

Es gibt fast keine Eintrittsbarriere, um Forex Händler zu werden oder jede andere Art von Finanzmarkt zu handeln. Jede Person kann wählen, ob sie mit ihrem Geld in einen Investmentfonds investieren oder sich bei einem Forex Broker anmelden und Handelskonto für den Devisenhandel eröffnen möchte

Die Leichtigkeit des Einstiegs sollte jedoch nicht mit der Leichtigkeit des Handels selbst verwechselt werden, die eine spezifische Forex Ausbildung und Erfahrung erfordert, um dauerhaft kompetent zu werden.

Einen Job im Forex Trading Bereich zu bekommen, erfolgt normalerweise durch Bewerbung bei großen internationalen Banken, die Devisenhandelsabteilungen haben. Sie würden als Junior-Trader oder Trading-Assistent anfangen und sich hocharbeiten. Wenn Ihr Job im Devisenhandel besteht, erhalten Sie ein Gehalt plus einen Leistungsbonus. Dies sind jedoch sehr begehrte Jobs und der Wettbewerb ist hart.

Was ein Forex Trader eigentlich macht

Der Forex Handel ist heutzutage fast ausschließlich elektronisch, sodass es sehr wenig Notwendigkeit gibt, mit anderen Forex Händlern zu interagieren, wie es früher der Fall war, als Trader den ganzen Tag damit verbrachten, Geschäfte telefonisch oder persönlich auf einem Handelsparkett zu vereinbaren.

Ein Devisenhändler verbringt seine Zeit damit, die verschiedenen Faktoren zu überprüfen, die die Volkswirtschaften und Forex Preisdiagramme beeinflussen, und verwendet diese Informationen, um festzustellen, ob eine Währung im Vergleich zu einer anderen Währung über- oder unterbewertet ist. 

Wenn der Trader eine unterbewertete Währung findet, kauft er sie in der Hoffnung, sie später zu einem besseren Wechselkurs zu verkaufen. Währungen werden paarweise gehandelt, also kauft der Trader entweder die erste Währung und verkauft die zweite Währung oder umgekehrt. 

Gängige Währungspaare sind:

  • USD/GBP.
  • JPY/USD.
  • EUR/USD. 

Die meisten Forex Trades werden auf dem Spotmarkt ausgeführt.

Alle Faktoren zusammengenommen, die in eine Kauf- oder Verkaufsentscheidung einfließen, werden als Forex Trading Strategie bezeichnet

Einige Forex Händler nutzen die Preisdynamik, um FremdWährungen in Trendmärkten zu handeln, andere verwenden mathematische Indikatoren, um festzustellen, ob eine Währung überkauft ist und fallen oder überverkauft und sich erholen muss.

Dieser Kauf und Verkauf erfolgt über eine Online-Handelsplattform, die dem Trader Zugang zu Devisenmärkten verschafft, die sonst nur Banken und institutionellen Anlegern zugänglich wären. Forex-Plattform-Software umfasst in der Regel Preisdaten, Charts und Handelsausführungsdienste in einem.

Ein Devisenhändler verwaltet sein Konto beim Forex Broker, erstellt Berichte über geplante und ausgeführte Devisengeschäfte, analysiert Preischarts und liest die Nachrichten aus verschiedenen Ländern. 

Sie werden fast 100 % ihrer Zeit mit dem Handel vor einem Bildschirm verbringen. Wenn Sie nach einer körperlich aktiven Möglichkeit suchen, Geld zu verdienen, ist das Forex Trading möglicherweise nicht die richtige Wahl.

Erforderliche Fähigkeiten, um ein Forex Händler zu sein

Trader müssen in der Lage sein, schnell auf neue eingehende Informationen zu reagieren – sei es eine plötzliche Änderung der Wechselkurse oder einige Nachrichten, die sie bald beeinflussen könnten. Dies erfordert eine Kombination aus Selbstvertrauen und Mut, um die Entscheidung zu treffen, wie man handelt. Das Platzieren eines Trades wird in der Finanzbranche auch als „pulling the trigger“ bezeichnet.

Die besten Chancen auf Erfolg hat derjenige, der sich mit dem hohen Risiko, das regelmäßig eingegangen werden muss, am besten auskennt. Das Risikomanagement erfordert einen kühlen Kopf. Die meisten Menschen sind versucht, falsche Entscheidungen zu treffen, aber erfolgreiche Trader werden diese Fehler schnell korrigieren, bevor zu viel Schaden an ihrer Gewinn-Verlust-Ratio angerichtet wird.

Analytische Fähigkeiten sind ebenfalls eine Voraussetzung. Sie rangieren jedoch überraschend niedrig, wenn es darum geht, den Unterschied zwischen denjenigen zu machen, die beim Trading dauerhaft profitabel werden und wer nicht. 

Forex Händler müssen sich mit grundlegender Mathematik auskennen, aber heutzutage führt die vom Forex Broker bereitgestellte Forex Online-Handelsplattform alle erforderlichen Berechnungen durch, einschließlich Handelsgröße, Währungsumrechner, Margin-Anforderungen und so weiter.

Der Tagesablauf eines Forex Händlers

Forex Trader stehen normalerweise früh auf, um Änderungen an ihren bestehenden Positionen auf den Übernachtmärkten zu überprüfen. Genau wie beim Handel mit Bitcoin und anderen digitalen Währungen sind die Handelszeiten für Fiat-Währungen 24 Stunden am Tag, sodass sich der Gewinn und Verlust eines Marktteilnehmers im Schlaf geändert haben könnte.

Anschließend überprüft ein Trader oft die Forex Kurse und andere verwandte Finanzmärkte. Sie werden auch die neuesten Schlagzeilen lesen und den Wirtschaftskalender checken. Dies gibt ihnen eine Perspektive für das, was auf den Devisenmärkten passiert.

Wie viele tatsächliche Käufe und Verkäufe ein Trader im Laufe des Tages tätigt, hängt von seiner Handelsstrategie ab. Scalper kaufen und verkaufen Währungen den ganzen Tag über mit schnellen In- und Out-Trades, während Daytrader normalerweise einen Trade zu Beginn des Tages eröffnen und ihn vor dem Ende der Handelssitzung schließen.

Der Großteil der Zeit eines Forex Händlers wird mit Analysen verbracht, um nach neuen Möglichkeiten zu suchen, sicherzustellen, dass bestehende Handelsideen noch gültig sind, und die Handelsstrategie zu verbessern.

Über den Autor

Du willst profitables Trading erlernen?

Wir zeigen dir durch profitable und jahrelange erprobte Trading-Strategien ein Vermögen aufzubauen ohne überdurchschnittliche Risiken eingehen zu müssen.
Telegram_logo

Exklusive Analysen und Inhalte in unserer Telegram-Gruppe!