Zum Coaching!

Bitcoin Mining ist ein Krypto-Prozess, der das Schürfen von neuen Kryptowährungen ermöglicht. Aber wie lange dauert es, bis man einen Coin der beliebten Kryptowährung erschaffen hat? Die Antwort auf diese Frage finden Krypto-Fans in diesem Artikel. Zusätzlich zeigen wir, was man zum Schürfen von neuen Bitcoins benötigt und wie man selbst an diesem Prozess teilhaben kann. 

Bitcoin Mining Dauer Grafik
Bitcoin Mining Dauer

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Schürfen eines neuen Bitcoins dauert in der Regel zehn Minuten. Allerdings ist es für einen Miner allein kaum zu bewältigen, einen kompletten Datenblock in der Kürze der Zeit zu bestätigen.
  • Um selbst Bitcoins zu schürfen ist außerdem die Investition in eine entsprechende Hard- und Software nötig. Aufgrund der steigenden Energiepreise ist ein profitables Mining in Deutschland nur sehr schwer möglich.
  • Mining Pools, bei der die Rechenleistung aller teilnehmender Computer kombiniert wird, sind für Privatpersonen oftmals eine sinnvollere Alternative

Exkurs: Was ist Bitcoin Mining? Definition & Erklärung

Das Bitcoin Mining ist ein Prozess der Bitcoin-Blockchain, dem weitaus mehr Bedeutung zukommt, als viele Krypto-Fans vermuten würden. Das Schürfen von neuen Coins dient potenziellen Mitgliedern nicht nur als Anreiz, dem Netzwerk beizutreten, sondern gewährleistet gleichzeitig auch die Stabilität des gesamten Ökosystems. 

Wer als Miner auftritt, stellt seine Server- und Rechenleistung der Blockchain-Technologie für die Lösung von mathematischen Aufgaben zur Verfügung. Auf diesem Weg werden neue Datenblöcke bestätigt und in einer Kette aneinandergereiht. Im Gegenzug erhalten Miner anteilig neu erschaffene Bitcoins – aktuell sind das 6,25 BTC für einen neuen Datenblock

Zu Beginn wurden wesentlich höhere Belohnungen für neue Miner ausgeschrieben. Ein kluger Schachzug, denn auf diesem Weg konnte die Blockchain-Technologie relativ schnell einen hohen Bekanntheitsgrad erlangen. Wer sich zu Beginn im Jahr 2009 dem Netzwerk als Miner angeschlossen hat, konnte ganze 50 BTC für die Erschaffung eines Datenblocks erhalten. Die Belohnungsmenge wird mit jedem Bitcoin Halving halbiert – bis vermutlich im Jahr 2140 die maximale Umlaufmenge von 21 Millionen Bitcoins geschürft sein wird. 

Bitcoin Halving
Bitcoin Halving
› Jetzt über 100 Kryptos CFDs bei Etoro traden!Risikohinweis: 76 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Was benötigt man, um Bitcoin selbst zu minen? 

Ein weitverbreiteter Irrglaube ist immer noch, dass ein herkömmlicher Computer für das Bitcoin Mining ausreichen würde. Unabhängig davon, wie lange das Schürfen von neuen Bitcoins dauert, benötigen Miner eine spezielle Ausrüstung, um an dem Krypto-Prozess teilnehmen zu können:

  • Hardware: Ein Server, der für das Mining eingesetzt wird, benötigt spezielle Grafikkarten und leistungsstarke Prozessoren. Oft handelt es sich hier um ASIC-Miner, die über eine hohe Hashrate verfügen.
  • Software: Hierbei handelt es sich um spezielle Programme, die den Zugriff auf die Blockchain-Technologie ermöglichen. 
  • Krypto Wallet: Auf das verknüpfte Wallet werden neu geschürfte Coins, die aus dem Mining-Prozess entstehen, gutgeschrieben. 
  • Energie: Da das Bitcoin Mining sehr energieintensiv ist, sollten Miner über einen kostengünstigen Stromvertrag verfügen. 
  • Mining-Pool: Wer Bitcoin nicht selbst schürfen möchte, muss sich außerdem nach einem geeigneten Mining-Pool umsehen. 
Bitcoin Mining Ausrüstung
Bitcoin Mining Ausrüstung

Bei der Anschaffung von Hardware kann es schnell zu Kosten im vierstelligen Bereich kommen. Potenzielle Miner sollten also bereits im Vorfeld überprüfen, ob sich das Schürfen neuer Coins lohnt oder die Kosten – insbesondere was den Energieverbrauch angeht – zu einer negativen Rendite führen würden. 

Wie lange dauert das Mining von 1 BTC?

Bis ein neuer Datenblock als bestätigt gilt, vergehen in der Regel zehn Minuten. Theoretisch werden also pro Tag bis zu 144 neue Datenblöcke der Blockchain hinzugefügt. Allerdings ist es für Miner in der Praxis nicht ganz so einfach, hohe Belohnungen zu verdienen, denn im Netzwerk tummeln sich hunderttausend weitere Teilnehmer, die ebenfalls mit neu geschürften Bitcoins entlohnt werden möchten. 

Bitcoin Mining Dauer - Datenblock
Bitcoin Mining Dauer – Datenblock

Oftmals ist auch die Rechenleistung des eigenen Servers schlicht und einfach zu gering, um einen Datenblock in der Kürze der Zeit selbst bestätigen zu können. Immerhin müssen komplexe Mathematikaufgaben gelöst werden, um der Kette einen kompletten Block hinzuzufügen. Deshalb, und auch weil die Konkurrenz mittlerweile viel zu groß ist, schließen sich viele Miner als Gruppe zusammen, um die Chance auf reizvolle Belohnungen zu erhöhen. 

In einem sogenannten Mining-Pool wird die gesamte Rechenleistung von allen teilnehmenden Servern gebündelt, um die Hash-Leistung zu erhöhen. Neue Bitcoins werden anschließend kollektiv aufgeteilt. Als Folge solcher Mining-Pools sind über die Jahre ganze Server-Farmen entstanden, die sich in Ländern mit besonders niedrigen Energiekosten (z.B. Venezuela) angesiedelt haben. 

Die beste Wahl für Kryptos
› Jetzt testen! (Risikohinweis: 76% der privaten CFD Konten verlieren Geld.)
12345
5.0 / 5
Über 100 Kryptos traden!
  • Mehrfach regulierter Broker
  • Copy Trading (kopiere andere Trader)
  • Multi-Asset Broker
  • Viele Krypto CFDs zum investieren
  • Echte Aktien & ETFs
› Jetzt testen! (Risikohinweis: 76% der privaten CFD Konten verlieren Geld.)

Bitcoin minen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wer direkt ins Bitcoin Mining einsteigen möchte und eigene Bitcoins dazuverdienen möchte, sollte sich zunächst mit folgenden Schritten auseinandersetzen:

1) Potenzial errechnen: Vorab sollte man überprüfen, ob das Bitcoin Mining überhaupt rentabel wäre. Dazu werden Energiekosten, aber auch die Anschaffungskosten für Geräte ins Verhältnis zu den erwarteten Erträgen gesetzt.

2) Ausrüstung überprüfen: Potenzielle Miner sollten sicherstellen, dass sie über die benötigte Hard- und Software verfügen.

3) Krypto Wallet einrichten: Wer noch keines besitzt, sollte sich schnellstens ein Bitcoin Wallet zulegen, um dieses für das Bitcoin Mining hinterlegen zu können.

4) Setup einrichten: Hardware konfigurieren, Software installieren und einem passenden Mining-Pool beitreten – schon kann es losgehen! 

Fazit – Mining-Pools erhöhen die Effizienz des Bitcoin-Minings.

Das Schürfen eines neuen Bitcoins dauert in der Regel zehn Minuten. Allerdings ist es für einen Miner allein kaum zu bewältigen, einen kompletten Datenblock in der Kürze der Zeit zu bestätigen. Deshalb, und auch aufgrund der hohen Anschaffungskosten für Hard- und Software, ist es sinnvoll, sich einem Mining-Pool anzuschließen. Hier wird die Rechenleistung aller Teilnehmer gebündelt, um eine höhere Hash-Leistung zu erzielen. Block Rewards werden dabei gerecht unter allen Minern aufgeteilt.

Meist gestellte Fragen zur Bitcoin Mining Dauer:

Ist Bitcoin Mining kostenlos?

Wer Bitcoin selbst minen möchte, muss sich um die Kosten für spezielle Hardware, aber auch die benötigte Energie kümmern. Schließt man sich hingegen einem Mining-Pool an, kommt es meist zu monatlichen Gebühren.

Ist Bitcoin Mining rentabel?

Ob Bitcoin Mining rentabel ist, hängt ganz von den zu erwartenden Rewards und den anfallenden Kosten ab. Mit einem Rentabilitätsrechner können Krypto-Fans überprüfen, ob sich Mining lohnt. 

Ist Bitcoin Mining legal? 

Bitcoin Mining ist ein legaler Prozess. Krypto-Fans sollten aber beachten, dass Einnahmen aus dem Mining steuerpflichtig sind und nicht unterschlagen werden dürfen. 

› Jetzt über 100 Kryptos CFDs bei Etoro traden!Risikohinweis: 76 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Niklas Mueller Erfahrener Autor im Finanzbereich
Niklas Mueller ist ein Content-Manager und Autor, der sich auf den Finanzbereich spezialisiert hat. Während seines BWL-Studiums an der Universität zu Köln entwickelte er eine Leidenschaft für Trading und verfügt nun über fundiertes Wissen über Forex, CFDs, Aktien und technische Analyse. Niklas verfasst hochwertige Beiträge, einschließlich Broker Reviews, um den Lesern die besten Angebote zu präsentieren. Sein Ziel ist es, das Trading Verständnis zu erhöhen und den Lesern zu helfen bessere Trading Entscheidungen zu fällen.
Schreibe ein Kommentar

Tritt jetzt unserer Trading Telegram Gruppe bei!
Triff andere profitable Trader und tausche dich über die Märkte und Strategien aus.
  • Triff andere profitable Trader
  • Zugang zu Schritt für Schritt Anleitungen
  • Playlists mit Lernvideos
  • Kostenlose Unterstützung
Jetzt teilnehmen!