Charttechnik

Begriff und Definition

Die Untersuchung der vergangenen Entwicklung von Aktien oder anderen Finanzinstrumenten, um zukünftige Entwicklungen vorherzusagen und Anlageentscheidungen zu treffen wird in einer technischen Analyse bzw. in Charts vorgenommen. Die technische Analyse verwendet die Preisentwicklung und manchmal auch die Entwicklung des Handelsvolumens. Sie basiert auf der Tatsache, dass der Preis eines Finanzinstruments alle derzeit bekannten Marktinformationen über dieses Instrument enthält und dass die Entwicklungen dazu neigen, bestimmten sich wiederholenden Mustern zu folgen.

Es gibt viele verschiedene Arten oder Techniken der technischen Analyse, diese werden auch Charttechniken genannt. Im Allgemeinen lassen sie sich in mehrere verschiedene Kategorien einteilen:

  • Studie basiert auf der Tatsache, dass die Preise dazu neigen, vergangene Trends beizubehalten.
  • Studie der Psychologie der Spekulanten basiert auf der Tatsache, dass die Preise von Instrumenten durch verschiedene Arten der menschlichen Psychologie bestimmt werden: Angst, Gier, Panik, etc.
  • Studie der technischen Formationen untersucht die Art der Kursbewegungen und versucht, die Wahrscheinlichkeit zu ermitteln, mit der diese Formation enden wird.
  • Studie technischer Indikatoren – verwendet einfache oder komplexe mathematische Modelle, um wahrscheinliche zukünftige Entwicklungen zu erkennen.

Bei der technischen Analyse werden speziell entwickelte Programme verwendet (z.B. Metatrader, FNCharts, etc.), die das Zeichnen von Trendlinien und vielen grafischen Formationen, die Erstellung von Finanzindikatoren (z.B. MACD) und vieles anderes ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar