Deckungsstock – Definition & Erklärung

INHALTSÜBERSICHT

Damit Versicherungsgesellschaften die Ansprüche ihrer Versicherungsnehmer erfüllen können, sind sie dazu verpflichtet, ein Sondervermögen (Deckungsstock) aufzubauen. Dieses muss separat vom restlichen Vermögen der Versicherungsgesellschaft verwaltet werden.

Wissenswert:Wertpapiere, die in den von einer Versicherungsgesellschaft in den zur Anlage zu bildenden Deckungsstock investiert werden dürfen, werden als deckungsstockfähig bezeichnet.

Über den Autor

Du willst profitables Trading erlernen?

Wir zeigen dir durch profitable und jahrelange erprobte Trading-Strategien ein Vermögen aufzubauen ohne überdurchschnittliche Risiken eingehen zu müssen.
Telegram_logo

Exklusive Analysen und Inhalte in unserer Telegram-Gruppe!