Interbankenrate – Definition & Erklärung

INHALTSÜBERSICHT

Bei der Interbankrate handelt es sich um den Zinssatz, der angewendet wird, wenn sich Banken gegeneinander Kredite geben. Paradebeispiele für die Interbankenrate wären z. B. der EURIBOR, der FIBOR oder der LIBOR.

Wissenswert:

  • Die LIBOR (London Interbank Offered Rate) wird bei Kreditgeschäften fällig, die Banken am Londoner Geldmarkt getätigt werden.  Der LIBOR wird alle 3-6 Monat4e neu festgelegt.
  • Bei der EURIBOR (European Interbank Offered Rate) handelt es sich um den Euro-Leitzinssatz.
  • Bewegt sich die Marge der Interbankenrate nahezu bei null, dann handelt es sich hierbei um die offiziellen Wechselkurse.

Über den Autor

Du willst profitables Trading erlernen?

Wir zeigen dir durch profitable und jahrelange erprobte Trading-Strategien ein Vermögen aufzubauen ohne überdurchschnittliche Risiken eingehen zu müssen.

Exklusive Analysen und Inhalte in unserer Telegram-Gruppe!

(Risikohinweis: 83,45% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Deutschlands bester Broker für Online-Trading
5 von 5 Sternen
5/5