Valorennummer

Weil die Wertpapiere normalerweise im schweizerischen Raum Bekanntheit haben, stammt ebenso das Wort Valorennummer, welches auch als VALOR bezeichnet wird, eher aus diesem Raum und wird für die eindeutige, nationale Kennzeichnung und Identifikation von Wertpapieren verwendet, die an der Schweizer Börse notiert und zum Handeln zugelassen sind. Sie ist somit die nationale Wertpapierkennnummer der Schweiz. Dieser Artikel erklärt Ihnen genauer, was eine Valorennummer ist. 

Definition

Die Valorennummer gilt innerhalb der Schweiz eindeutig als Identifikationsnummer für börsennotierte (notierte) Wertpapiere sowie Finanzinstrumente. Sie dient dem selben Zweck wie die Wertpapierkennnummer am Markt in Deutschland. Die Wertpapierkennnummer gilt als numerischer Code, wessen Folge von Ziffern keinerlei besondere Struktur aufweist. Beim Zuteilen einer neuartigen Wertpapierkennnummer kommt es zu einer neuen Vergabe der Nummer aus einer entsprechenden Liste. Die Nummer gibt keinen Aufschluss über die Art eines betroffenen Instrumentes. Die Valorennummer ist ein Bestandteil der schweizerischen ISIN. Dabei startet die ISIN mit XT oder CH. Die Valorennummer ist als Identifikator eines Finanzinstrumentes für viele Zwecke verwendbar. Im Allgemeinen kommt es zur Vergabe einer Valorennummer für alle Arten an Finanzinstrumenten, das für die Erfüllung der Zuteilungsvoraussetzungen zuständig ist. Diese ist gemeinsam mit dem Market Identification Code sowie dem Währungscode zu einer eindeutigen Identifizierung eines Handels-Instruments und für das Transaktionsreporting sowie die Bestandsverwaltung nutzbar. Liechtenstein und die Schweiz sehen die Valorennummer als Hauptidentifikator für eine „Swiss Value Chain“ an. Dieser ist als Hauptidentifikator für Finanzinstitute innerhalb einer ganzen Region sowie darüber hinausgehend zuständig. Der Begriff Valor meint im Deutschen Sicherheit. Die Mehrzahl von Valor bedeutet in der deutschen Sprache Valoren. In den Ländern, in welchen englisch gesprochen wird, kommt es zu einer verschiedenen oder gleichen Anwendung der Worte VALOR sowie VALOREN. Die Valorennummer gilt als Schweizer Pendant der Wertpapierkennnummer in Deutschland. Diese ist nur numerisch. Sie wird zur Kennzeichnung von allen an der Schweizer Börse gehandelten Wertpapieren und Finanzinstrumenten verwendet. Die Valorennummer gilt als Bestandteil einer internationalen ISIN für Schweizer Wertpapiere. Zur Wertpapierkennnummer kommt es bei der Nutzung des Wertpapiersymbols. Dabei handelt es sich um einen aus zumindest drei Buchstaben bestehenden Code zu einer rascheren Identifikation.

Das Wort Valoren kommt vom lateinischen Wort valor, was übersetzt Gültigkeit sowie Wert bedeutet. Es ist ein Sammelbegriff für alle Wertgegenstände wie Schecks, Schmuck, Wertpapiere, Edelmetalle und Bargeld. In der Versicherungssprache wird zwischen Wertgegenständen der ersten sowie zweiten Klasse unterschieden. Zu den Wertpapieren erster Klasse gehören Wertpapiere, Aktien sowie Konnossemente, Pfandbriefe und Sparbücher. Zu Wertpapieren der zweiten Klasse gehören Dividendenscheine, Bargeld, Fahrkarten, Edelmetalle sowie Schmuck. Der Wertgegenstände-Versand unterliegt in der Regel Beschränkungen hinsichtlich eines Versicherungsschutzes. Viele Versicherungsgesellschaften bieten daher Wertsachenversicherungen an. Sie versichern Wertsachen entgegen dem Diebstahl und Verlust während des Versands beziehungsweise Transports.

Wertbegrenzungen: Innerhalb des nationalen PAKET- sowie EXPRESS-Versandes durch DHL haben Wertsachen aus der Klasse II lediglich eine Versicherbarkeit und Zulässigkeit, sofern der Sendungswert sich unter 500 Euro befindet sowie lediglich eine Sendung täglich zwischen dem gleichen Empfänger und Absender aufgegeben wird.  

Wichtig zu erwähnen ist überdies:

  • Beim Versand mit DHL kommt es zu einem Ausschluss von Paketen, die einen Wert von mehr als 25.000 Euro haben, vom Versenden. 
  • DPD schließt den Paket-Versand mit einigen Wertgegenständen von beiden Klassen aus 
  • Somit haben diese keine Versicherung. 
  • Alternative Wertsachen haben lediglich eine Zulässigkeit, wenn es zu keinem Übersteigen des Wertes von 520 Euro pro Paket kommt.

Verschiedene Versicherer wählen eine unterschiedliche Gestaltung einer Valoren-Transportversicherung.  Als Beispiel kann die Gothaer Versicherung erwähnt werden. Dabei handelt es sich um ein Paket von Versicherungen, in welchem Transporte von Valoren eine Versicherung erfahren.

In Einzelfällen können auch Kunstwerke über eine Valoren-Transportversicherung abgesichert werden. Hier wiederum gilt es einen Versicherer zu finden, der Kunstwerke im Versicherungsschutz abdeckt.

Abschließend ist zu erwähnen, dass die Valoren-Nummer vonseiten der  SIX Financial Information ausgestellt wird. Diese ist in Liechtenstein und der Schweiz das bedeutendste Kennzeichen für die Swiss Value Chain, damit unterschiedliche Finanzinstrumente aufzeigen, welche Personen die Zuteilungsvoraussetzungen erfüllen. Die Valoren-Nummer benutzt zusammen mit dem Market Identifier Code sowie mit dem Währungscode für eine deutliche Festsetzung von Finanzinstrumenten, Meldungen von Transaktionen und des Position-Keepings. Die Valoren-Nummer setzt sich aus Nummern zusammen und gilt als numerischer Code sowie Bestandteil der ISIN aus der Schweiz.  Verwendet wird die Valoren-Nummer als Kennnummer für Wertpapiere. Mit ihrer Hilfe können Finanzinstrumente genau identifiziert werden. Das gilt beispielsweise für ein börsennotiertes Wertpapier.

Schreibe einen Kommentar