Deutscher IFO-Erwartungsindex fällt im April auf 99,5 vs. 101,3 erwartet, EUR/USD bleibt unter 1,21

Deutscher IFO-Erwartungsindex fällt im April auf 99,5 vs. 101,3 erwartet, EUR/USD bleibt unter 1,21

Der deutsche IFO-Geschäftsklimaindex lag im April bei 96,8. Die IFO-Konjunkturerwartungen fielen in diesem Monat auf 94,1. Der deutsche IFO-Erwartungsindex erreichte im April einen Wert von 99,5. Der Gesamtindex des deutschen IFO-Geschäftsklimas lag im April mit 96,8 etwas höher als im Vormonat (96,6) und er verfehlte damit die Konsensschätzung von 97,8. Die aktuelle Konjunktureinschätzung erreichte im Berichtsmonat 94,1 Punkte, verglichen mit 93,1 Punkten im Vormonat und 94,4 Punkten erwartet. Der IFO-Erwartungsindex, der die Prognosen der Unternehmen für die nächsten sechs Monate angibt, fiel im April auf 99,5 Punkte gegenüber 100,3 Punkten im Vormonat und war damit besser als die Markterwartungen von 101,3 Punkten. Marktreaktion Der EUR/USD bleibt in seiner Range unter 1,2100, während die deutschen IFO-Daten negativ ausfielen. Der Kurs wurde zuletzt bei 1,2094 gehandelt, ein Minus von 0,06%. Über den deutschen IFO Der IFO-Geschäftsklimaindex wurde im April neu berechnet und rekalibriert, nachdem das IFO-Forschungsinstitut die Reihe ab Mai 2011 vom Basisjahr 2000 auf das Basisjahr 2005 und ab April 2018 auf den Dienstleistungsbereich umgestellt hatte. Die Umfrage umfasst nun 9.000 monatliche Umfrageantworten von Unternehmen aus dem verarbeitenden Gewerbe, dem Dienstleistungssektor, dem Handel und dem Baugewerbe.