EUR/GBP: Bruch des wichtigen Widerstands von 0,8721/32 leitet eine Trendwende ein – Credit Suisse

EUR/GBP: Bruch des wichtigen Widerstands von 0,8721/32 leitet eine Trendwende ein - Credit Suisse

Der EUR/GBP bleibt schwankend und oberhalb der 0,8703 kann mit einem weiteren Test des wichtigen Preis- und “Nackenlinien”-Widerstands von 0,8721/32 gerechnet werden. Darüber hinaus würde sich eine Kopf-Schulter-Basis etablieren, was für weitere Gewinne spricht, so die Ökonomen der Credit Suisse. Schwankende EUR/GBP Kursentwicklung lässt Gedanken an eine potenzielle Basis wieder aufleben “Der EUR/GBP bleibt kurzfristig schwankend. Nach dem negativen Umkehrtag fehlte es an einem Ausbruch nach unten. Die anschließende Erholung lässt den Gedanken an eine potenzielle Bodenbildung wieder aufleben. Oberhalb der 0,8703 ist mit einem erneuten Test des wichtigen Preis- und ‘Nackenlinien’-Widerstands von 0,8721/32 zu rechnen.” “Jenseits der 0,8721/32 würde sich nun eine ‘Kopf-Schulter’-Basis etablieren. Damit verlagert sich der Fokus auf eine Bewegung zum 38,2% Retracement des Dezember Rückgangs von 0,8761, gefolgt von der 0,8793/99 und der wichtigeren Nackenlinie zum mittelfristigen Hoch von 0,8851/61.” “Eine Unterstützung befindet sich zunächst bei 0,8647/44. Doch nur mit einem Rückgang unter 0,8634 wird der Aufwärtsdruck nachlassen. Die Verluste können dann zur 0,8613 und dem jüngsten Tief von 0,8588/78 ausgebaut werden.”