EZB beendet zum 1. Juli die 84-tägigen USD-Liquiditätstransaktionen

EZB beendet zum 1. Juli die 84-tägigen USD-Liquiditätstransaktionen

Laut der jüngsten Pressemitteilung der Europäischen Zentralbank (EZB) vom Freitag, haben die EZB und andere wichtige Zentralbanken beschlossen, die 84-tägigen Dollar-Swap-Linien einzustellen. Dies geschieht “in Anbetracht der anhaltenden Verbesserung der Finanzierungsbedingungen in US-Dollar und der geringen Nachfrage bei den jüngsten liquiditätszuführenden Operationen in US-Dollar”. Wichtige Punkte “Die Bank of England, die Bank of Japan, die Europäische Zentralbank und die Schweizerische Nationalbank haben in Absprache mit der Federal Reserve gemeinsam beschlossen, die Bereitstellung von US-Dollar-Liquidität mit einer Laufzeit von 84 Tagen einzustellen.” “Diese operative Änderung wird ab dem 1. Juli 2021 wirksam. Der Auktionsplan bis zum 30. Juni 2021, der bereits veröffentlicht ist, bleibt unverändert. Ab dem 1. Juli 2021 werden diese Zentralbanken weiterhin wöchentliche Operationen mit einer Laufzeit von 7 Tagen durchführen.” “Die EZB und andere wichtige Zentralbanken sind bereit, die Versorgung mit US-Dollar-Liquidität neu zu justieren, einschließlich der Wiederaufnahme von 84-Tage-Operationen, wenn die Marktbedingungen dies rechtfertigen.” Marktreaktion Die obige Ankündigung hatte wenig bis keine Auswirkungen auf den Markt, während der US-Dollar auf breiter Front weiter fällt. Der US-Dollar-Index fiel um 0,32% und testet zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels die 91,00.