EZB de Cos: Anhebung der PEPP-Käufe um dem Zinsanstieg entgegenzuwirken

EZB de Cos: Anhebung der PEPP-Käufe um dem Zinsanstieg entgegenzuwirken

“Wir sollten den steigenden marktbasiert-langfristigen Inflationserwartungen entgegenwirken. Nur so ist gewährleistet, dass sie sich in niedrigeren langfristigen Realzinsen niederschlagen”, argumentierte EZB-Ratsmitglied Pablo Hernandez de Cos am Freitag gegenüber Reuters. Weitere Kommentare “Die Käufe des Pandemic Emergency Purchase Program (PEPP) sollten angepasst werden, um dem Steigen der Zinsen entgegenzuwirken, wenn der Anstieg nicht mit der Rückkehr der mittelfristigen Inflation einhergeht.” “Ein Punktziel von genau 2% wäre in der kommenden Strategie eine gute Wahl für das neue Inflationsziel der EZB.” “Die Einführung von temporären und moderaten Inflationsüberschreitungen in die geldpolitische Strategie wird wahrscheinlich nur bescheidene Auswirkungen auf die Inflationserwartungen haben.” “Unter den aktuellen Umständen könnte es notwendig sein, den nationalen Finanzbehörden mehr Spielraum für eine wachstumsfördernde Fiskalpolitik zu geben.” Marktreaktion Der EUR/USD zeigte keine unmittelbare Reaktion auf diese Äußerungen und er wurde zuletzt mit einem Tagesgewinn von 0,35% bei 1,2057 gehandelt.