GBP/USD wird das März-Hoch von 1,4018 testen – Commerzbank

GBP/USD wird das März-Hoch von 1,4018 testen - Commerzbank

Der GBP/USD hat sich bis zum wichtigen Widerstand des März-Hochs von 1,4018 erholt und ist bisher daran gescheitert. Das Cable sollte sich nun stabilisieren und einen erneuten Versuch einer Aufwärtsbewegung unternehmen, erläutert Karen Jones, Team Head FICC Technical Analysis Research bei der Commerzbank. GBP/USD Unterstützung bei 1,3680 “Kurzfristige Rücksetzer werden um 1,3825 auf eine erste Unterstützung treffen, gefolgt vom 20-Tage-MA bei 1,3815 und dem vorherigen Abwärtstrend bei 1,3777.” “Ein Schlusskurs über 1,4018 wird den Weg zum jüngsten Hoch und dem Hoch vom März 2018 bei 1,4238/45 ebnen.” “Weitere Unterstützungen sind mit dem Mitte April-Tief bei 1,3717 und dem 9-Monate Aufwärtstrend bei 1,3680 zu finden.”