Goldpreis Prognose: XAU/USD Ausbruch aus der Range nach US-Einzelhandelsumsätzen

Goldpreis Prognose: XAU/USD Ausbruch aus der Range nach US-Einzelhandelsumsätzen

Der Goldpreis verzeichnet leichte Gewinne und er prallt trotz des korrigierenden Pullbacks des US-Dollars von den Mehrwochentiefs in Richtung 1750 $ ab. Der XAU/USD hat keine direktionale Tendenz und er wartet auf die US-Einzelhandelsumsätze für einen Ausbruch aus der Range, berichtet Dhwani Mehta von FXStreet. Geopolitische Risiken und wichtige US-Einzelhandelsumsätze geben die neue Goldpreis Richtung vor “Die Risikoscheu kann dem traditionellen Safe-Haven Gold etwas Unterstützung bieten. Die Investoren bleiben angesichts wachsender China-Sorgen und Bedenken über mögliche US-Sanktionen gegen Russland nervös. Die Entwicklungen rund um COVID-Impfstoffe wirken sich weiterhin auf die Risikostimmung aus.” “Alle Augen sind auf die US-Einzelhandelsumsätzen für März gerichtet, von denen erwartet wird, dass sie einen deutlichen Aufschwung bei den Verbraucherausgaben zeigen. Stärkere Daten können auf einen anziehenden Binnenkonsum hindeuten, was wiederum einen potenziellen Preisanstieg erwarten lässt. In der Zwischenzeit dürfte der Goldpreis weiterhin der Dynamik von den Renditen und dem Dollar ausgeliefert sein.” “Der Goldpreis benötigt einen Tagesschlusskurs über dem bärischen 50-DMA von 1752 $, um weitere Gewinne zu erzielen. Das Hoch vom 8. April bei 1759 $ wird sich den Bullen entgegenstellen, gefolgt von der 1800 $.” “Sollten die Verkäufer den 21-Tage-MA von 1734 $ durchbrechen, dann drohen Verluste zum 1. April Tief von 1706 $.”