Goldpreis Prognose: XAU/USD Ausbruch steht bevor – DBS Bank

Goldpreis Prognose: XAU/USD Ausbruch steht bevor - DBS Bank

Innerhalb der aktuellen Konsolidierungsphase erhielt der Goldpreis bei 1660-1670 eine gute Unterstützung. Der XAU/USD hat bei 1682 das 38,2% Fibonacci-Retracement von 1046 (Tief von Dezember 2015) – 2075 (Hoch von August 2020) erreicht – dies verringert das Verkaufsmomentum, wie Benjamin Wong, Stratege bei der DBS Bank, berichtet. Siehe – Goldpreis Prognose: XAU/USD steht mit Anleiherenditen unter Druck – OCBC Goldpreis befindet sich in einer Konsolidierungsphase “Der Goldpreis hat einen kleinen Doppelboden entwickelt, und wenn sich das Muster bewahrheitet, ist mit einer Aufwärtskorrektur zu rechnen. Die 1671 ist die Kijun-Unterstützung des monatlichen Ichimoku-Charts. Dieses Niveau muss gehalten werden, wenn der Goldpreis seine Erholung nicht gefährden will.” “Obwohl Gold von seinen jüngsten Tiefs bei 1677 nach oben marschiert ist, bleibt er unter der Preiswolke (die Standardannahme, dass Gold die negative Entwicklung des Rückgangs von den 2075 Hochs beibehält). Das deutet darauf hin, dass der Goldpreis technisch gesehen einen zugrunde liegenden bärischen Charakterzug beibehält. Dieser wurde im vergangenen September durch ein Crossover-Verkaufssignal mit dem Bruch der 1959 ausgelöst.” “Mit der Abwärtsbewegung zu den jüngsten Tiefs von 1677 hat der Goldpreis das 38,2% Retracement (1682) unterschritten. Die Gefahr einer Bewegung zum 50% Fibonacci Retracement von 1561 kann nicht ausgeschlossen werden. Auf dem Weg dorthin liegen Unterstützungen bei 1671 und 1615.”