Steigende Anleiherenditen bremsen Rekordrallye: S&P 500 Index zum Jahresende bei 4200 erwartet – CE

Steigende Anleiherenditen bremsen Rekordrallye: S&P 500 Index zum Jahresende bei 4200 erwartet - CE

Seit dem Überschreiten der symbolischen 4.000er-Marke vor ein paar Wochen hat der S 500 Index in diesem Monat weitere ~3% zugelegt und liegt nun fast 10% höher als zu Jahresbeginn. Gleichzeitig hat der Anleihenmarkt eine kleine Pause eingelegt: Die Rendite der 10-jährigen Treasuries ist seit Mitte März weitgehend stabil. Dennoch bleiben die Ökonomen von Capital Economics vorerst bei ihrer Prognose von 4.200 Punkten für den S 500 Index zum Jahresende 2021, da sie davon ausgehen, dass der Ausverkauf am Anleihemarkt zu gegebener Zeit wieder einsetzen wird und dies die Aktienmarktgewinne bremsen wird. Wichtige Zitate “Die Stabilisierung am Anleihemarkt hat wahrscheinlich dazu beigetragen, die Aktienmarktrallye zu befeuern. Aber wir erwarten, dass der Ausverkauf bei Anleihen bald wieder einsetzen wird. Und wir denken, dass dies auch weitere Gewinne am Aktienmarkt bremsen wird.” “Wir erwarten, dass ein weiterer Anstieg der Anleiherenditen vor allem durch höhere Realrenditen getrieben wird. Da sich eine rasche wirtschaftliche Erholung abzeichnet und die Fed sich verpflichtet hat, die Geldpolitik so lange akkommodierend zu halten, bis die Inflation dauerhaft über dem Zielwert liegt, besteht unserer Meinung nach Spielraum für einen weiteren Anstieg der Realrenditen bei langen Laufzeiten, da die Anleger zunehmend einkalkulieren, dass die Fed den realen geldpolitischen Kurs im weiteren Verlauf straffen muss.” “Zugegeben, ein guter Teil der positiven Wirtschaftsnachrichten – wie der fiskalische Stimulus und die effektive Einführung von Impfstoffen – scheint nun an den Finanzmärkten eingepreist zu sein. Aber es besteht immer noch eine erhebliche Unsicherheit über das Tempo des Aufschwungs, und wir denken, dass sich die wirtschaftliche Erholung immer noch als noch schneller erweisen könnte, als viele es erwarten. Daher vermuten wir, dass der Anstieg der realen Renditen noch Spielraum hat, was weitere Kursgewinne an den Aktienmärkten begrenzen könnte.”