USD/JPY: Bruch der 108,55/53 läutet Trendwende ein – Credit Suisse

USD/JPY: Bruch der 108,55/53 läutet Trendwende ein - Credit Suisse

Der USD/JPY hat die Unterstützung des 23,6% Retracements der Q1-Rallye bei 108,99 gebrochen, wodurch die wichtigere Unterstützung bei 108,55/33 nun im Fokus steht. Wenn dieser Bereich nicht gehalten werden kann, wurde nach Ansicht der Ökonomen der Credit Suisse ein Hoch gebildet. USD/JPY Unterstützung von 108,55/53 im Fokus “Die USD/JPY-Schwäche hat sich bis zu einem Bruch der 108,99 weiter ausgebaut. Dadurch wird die aus unserer Sicht wichtigere Unterstützung bei 108,55/33, dem wichtigen Tief vom März und der “Nackenlinie”, im Fokus stehen. Wir rechnen damit, dass diese einem Test standhält. Sollte das nicht der Fall sein, dann wird auf dem Chart ein Hoch gebildet und die Verluste können zum 38,2% Retracement der Q1-Rallye von 107,82/77 und zum 55-Tage-Durchschnitt von 107,54 ausgebaut werden.” “Ein Widerstand liegt zunächst bei 109,33, dann bei 109,57. Solange der Handel darunter stattfindet, bleiben die Aussichten negativ. Nur ein Anstieg über 109,95/97 signalisiert, dass ein Tief gebildet wurde und die Erholung kann dann zur 110,15 und 110,57/75 vorangetrieben werden.”