Zum Coaching!

Die Liste der 5 besten CFD Konten aus unserem Vergleich im Überblick:

  • XTB – Unser Testsieger Konto mit über 5.700 CFDs und mit deutscher Regulierung
  • Capital.com – Umfangreiches Trading mit Kryptos, CFDs & Forex
  • Vantage Markets – CFD Trading mit echtem ECN Broker
  • GBE Brokers – CFDs ab 0,0 Pip Spread
  • Etoro – Social Trading für Anfänger
Broker:
Regulierung:
Spread & Assets:
Vorteile:
Das Angebot:
Broker:
xtb logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
BaFin, KNF
Rendite & Märkte:
Ab 0,5 Pips Spread
5.700+ Märkte
Vorteile:
  • BaFin Lizenz und Regulierung durch KNF
  • Einlagensicherungsfonds
  • Mehr als 5.800 Finanzinstrumente
  • Dax unter 1 Punkt Spread
  • Kostenloses Demokonto
  • Deutschsprachiger Support
Das Angebot:
Live-trading ab 0€
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
Broker:
capital.com
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CySEC, ASIC, FCA, SCB
Rendite & Märkte:
Ab 0,6 Pips Spread
3.000+ Märkte
Vorteile:
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Größtes Angebot an CFDs am Markt
  • 24/7 Kundenservice
  • Konkurrenzfähige Spreads
  • 0% Provision
  • Vielfältiges Weiterbildungsangebot
Das Angebot:
Live-trading ab 20€
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 78.1% der CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
Vantage Markets logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CIMA, VFSC, ASIC
Rendite & Märkte:
Ab 0,0 Pips Spread mit Kommissionen
800+ Märkte
Vorteile:
  • ECN Spreads ab 0,0 Pips
  • Niedrige Kosten
  • Variable Hebel
  • Direkte Marktausführung
  • TradingView/MT4/MT5
  • Unkomplizierte Kontoeröffnung & Management
Das Angebot:
Live-trading ab 50$
Jetzt anmelden (Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)
Broker:
gbe-brokers-logo-1
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CySEC, BaFin
Rendite & Märkte:
Ab 0,0 Pips Spread mit Kommission
500+ Märkte
Vorteile:
  • Sicher und reguliert
  • Hebel bis 1:30
  • TradingView verfügbar
  • Kostenloses Demokonto
  • Zuverlässiger Kundensupport
  • Einlagensicherung bis 100.000 EUR
  • Negativsaldoschutz
Das Angebot:
Live-trading ab 500 €
Jetzt anmelden Risikohinweis: 71.3% der privaten CFD Konten verlieren Geld
Broker:
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CySEC
Rendite & Märkte:
Variable Kommissionen
3000+ Märkte
Vorteile:
  • Mehrfach regulierter Broker
  • Copy Trading (kopiere andere Trader)
  • Multi-Asset Broker
  • Viele Krypto CFDs zum investieren
  • Echte Aktien & ETFs
Das Angebot:
Live-trading ab 50€
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 76% der privaten CFD Konten verlieren Geld.)

In diesem Artikel werden wir uns die 5 besten CFD-Konten im Vergleich ansehen und die Stärken und Schwächen jedes Anbieters untersuchen, um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen, welches Konto am besten zu Ihnen passt.

Die Top 5 CFD Konten im direkten Vergleich

Die hier vorgestellten Plattformen haben sich bei unserem CFD-Konten-Vergleich unserer Meinung nach als besonders benutzerfreundlich herauskristallisiert.

Für Schnell-Leser:

  • Das unserer Meinung nach das beste CFD Konto gibt es bei XTB!
  • Wir haben die Konditionen und Vorteile streng geprüft und sie mit anderen CFD-Anbietern verglichen. Die Plattformen, die wir Ihnen vorstellen, werden durch mehrere Behörden reguliert und lizenziert und sind fest auf dem Markt etabliert.
  • Anzumerken ist, dass alle dieser Anbieter explizit auf die Risiken des Tradings hinweisen und sich das Recht vorbehalten, unerfahrenen Tradern den Zugang zu beschränken.
  • Wir möchten bewusst auf eine Einordnung gemäß Sterne-System verzichten, da alle CFD-Broker volle 5/5 erreichen würden.

Hier haben wir Ihnen die unserer Meinung nach besten Anbieter für CFD Trading Konten zusammengestellt.

1. XTB – Unser Testsieger mit deutscher Regulierung

Broker XTB

XTB ist einer der weltweit grössten Broker, der 2002 in Polen als Aktiengesellschaft gegründet wurde und heute sogar an der Börse in Warschau gehandel wird. Mit Niederlassungen in über 10 europäischen Ländern, darunter auch in Deutschland, und knapp über 800.000 Kunden weltweit hat das Unternehmen eine hervorragende Reputation und ist unter anderem auch von der deutschen BaFin reguliert. Spezialisiert ist XTB hauptsächlich auf dem Handel mit Forex und CFD Produkten, dagegen sucht man Anleihen, Fonds oder Zertifikate auf der Plattform vergeblich.

Unter allen CFD Brokern ist das Konto von XTB aktuell unser Testsieger. Aufgrund der Grösse des Unternehmens mit über 600 Supportmitarbeitenden kann XTB jederzeit einen hochwertigen und persönlichen Kundensupport in deutscher Sprache anbieten. In unserem Test haben wir auch den persönlichen Account Manager als erster Ansprechsperson als sehr angenehm erlebt.

› Jetzt ein Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Ebenfalls sehr löblich ist, dass das Unternehmen komplett auf einen Mindesteinzahlungsbetrag verzichtet. Ähnlich wie bei anderen Anbietern finden Sie auf der Webseite hochwertige Schulungsmaterialien und es werden wöchentlich Webinare mit führenden Experten abgehalten. Sie sehen also, dass XTB in Sachen Kundensupport keinen Wunsch offen lässt.

XTB Logo

Die zweite grosse Stärke des Unternehmens ist die hauseigene Handelssoftware xStation 5. Diese ist in der Deskop Version, als Mobile App oder als Deskop App verfügbar, ermöglicht den Handel mit über 6.000 Instrumenten und ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene bestens geeignet. Die Navigation auf der Handelsplattform fällt uns ebenfalls sehr leicht. Sollten Sie aber doch den Handel mit dem MetaTrader 4 bevorzugen, ist dies über eine Integration ebenfalls möglich.

xStation 5 Beispiel EUR/GBP

Bezüglich Gebühren und Spreads ist XTB ebenfalls sehr konkurrenzfähig mit einem Zielspread von 0,8 Punkten und alle Abhebungen über 200 Euro sind ebenfalls gebührenfrei möglich. Kurz gesagt: Das Gesamtangebot von XTB ist also ingesamt hochattraktiv, weshalb das Unternehmen auf dem verdienten ersten Platz landet.

Vor- und Nachteile von XTB

Vorteile Nachteile
✔ An polnischer Börse gelisteter Broker mit deutscher Niederlassung ✘ Begrenzte Kompatibilität mit externer Tradingsoftware
✔ Persönlicher Kundensupport für alle Neukunden in deutscher Sprache
✔ Voller Zugang zu hauseigener Tradingsoftware xStation 5
✔ Mehr als 5.500 Märkte handelbar
✔ Keine Mindesteinzahlung und günstige Gebührenstruktur
› Jetzt ein Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

2. Capital.com – KI gestützte Tradingplattform

capital.com Website

Knapp an der Positition als Testsieger vorbeigeschramt ist ein weiteres Schwergewicht im CFD Trading: Capital.com. Dieser CFD-Broker überzeugt uns vorallem aufgrund des benutzerfreundlichen Designs mit Integration der Chartingplattform Tradingview und besonders attraktiven Konditionen für Trader. Das liegt unter anderem daran, dass er mit 3.700+ Intrumente eines der besten Angebot an handelbaren Instrumenten und einen erstklassigen Lernbereich bietet, wo Sie mehr über die Grundlagen des CFD-Tradings erfahren können. Im Gegensatz zu anderen Anbietern bietet das Unternehmen auch zahlreiche KI-bassierte Analysen und Tools auf der Handelsplattform. Diese Systeme unterstützen Sie bei der Wahl des besten Handelszeitpunktes und versorgen Sie mit zahlreichen relevanten Informationen.

Doch auch vonseiten der Benutzerfreundlichkeit schneidet Capital.com exzellent ab. Der Broker wird durch mehrere Behörden reguliert, wie der CySEC (CY), der FCA (UK) und der ASIC (AU). Somit kann man davon ausgehen, dass es sich um einen seriösen Broker handelt, der unter strenger Aufsicht steht. Sie können sich also sicher sein, dass die Handelsgeschäfte rechtens ablaufen und dass keine versteckten Gebühren auf Sie zukommt.

Mit Eröffnung eines CFD-Kontos bei Capital.com erhalten Sie ständigen Zugang zu einem kompetenten deutschen Kundensupport. Hier können Sie Fragen stellen, wenn Sie einmal nicht weiterwissen und mit ausführlichen Antworten rechnen.

Capital.com Logo

Der Broker fällt positiv auf, da die Mindesteinzahlung lediglich bei 20 € liegt. Auch Trader mit kleinen Handelskonten können sich deshalb mit der Welt des CFD-Tradings vertraut machen. Denjenigen, die noch unschlüssig sind oder die ein wenig üben wollen, bietet Capital.com die Möglichkeit zur Erstellung eines kostenlosen Demokontos. Ganz ohne Gebühren oder monatliche Abonnements.

Das Demokonto und das Echtgeld-Konto bieten Zugang zu mehr als 4.000 Märkten, auf denen CFDs auf Währungen, Aktien, Indizes, Rohstoffe oder Kryptowährungen gehandelt werden können. Klassische Anleger finden hier viele der bekanntesten Aktien und ETFs vor, die sich in das Handelsportfolio aufnehmen lassen.

Positiv anzumerken ist, dass bei Capital.com unterschiedliche CFDs bereits ab 0,0 Pips gehandelt werden können, und das kommissionsfrei und zu Echtzeit-Kursen. Durch die benutzerfreundliche Oberfläche und die integrierte Trading-App, die für Android- und iOS-Nutzer verfügbar ist, haben diejenigen, die auch von unterwegs aus handeln möchten, eine exzellente Plattform an der Hand.

Vor- und Nachteile von Capital.com

Vorteile Nachteile
✔ Benutzerfreundliches Design und 3.000+ Märkte handelbar ✘ Einige Assets und Analysefunktionen sind im Demo Account gesperrt
✔ Zahlreiche KI-basierte Analysetools verfügbar
✔ Spreads ab 0.0 Pips handelbar
✔ Mindesteinzahlung von nur 20 Euro
✔ Keine Ein- und Auszahlungsgebühren und günstige Gebührenstruktur
› Jetzt ein Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78.1% der CFD Konten verlieren Geld)

3. Vantage Markets – CFD Trading mit echtem ECN Broker

Vantage Markets Webseite Deutsch

Der Broker Vantage Markets ist bereits seit mehr als zehn Jahren auf dem Markt und hat seinen Firmensitz in Sidney, Australien. Der Anbieter steht unter Regulierung der Vanuatu Financial Services Commission (VFSC). Zu den Liquiditätsprovidern des Brokers gehören einige der grössten Banken der Welt, beispielsweise die Bank of America, HSBC oder J.P. Morgan.

Im Vergleich zu den beiden ersten Alternativen in unserem Artikel hat Vantage Markets als echter ECN Broker zwei, je nach Handelspräferenzen, wichtige Vorteile. Erstens bietet das Unternehmen Ihnen die Wahl zwischen Konten mit Spreads oder Konten mit Kommissionen. Sollten Ihnen exteme Spreads wichtig sein eignet sich beispielsweise ein RAW Account ideal für Sie. Trading Anfänger tendieren dagegen oft zum Standartkonto ohne Kommissionen. Erwähnenswert für alle Kontotypen sind die vielfälltigen Einstellungsmöglichkeiten. Tradingsoftware, Basiswährung u.v.m. können Sie bei der Kontoeröffnung gemäss Ihren Anforderungen individuell festlegen.

Vantage Markets logo

Ein weiterer Unterschied ist, dass Ihnen Vantage Markets, abhängig vom Handelsinstrument, ein sehr hohen Hebel von bis zu 1:500 gewährt. Dies bedeutet vereinfacht gesagt, dass Sie zum Eröffnen einer Position von $1,200.000 lediglich Eigenkaptial in Höhe von $3.000 einbringen müssen. Dadurch lassen sich mit kleinen Marktbewegungen die Gewinne (aber auch die Verluste) vervielfachen. Solch hohen Hebel dürfen Unternehmen mit Regulierung in EU Staaten aufgrund des hohen Risikos nicht anbieten, für extrem erfahrene Händler ergeben sich hier allerdings zusätzliche Möglichkeiten.

Bei Vantage Markets proftieren Sie ausserdem von einer sehr guten Auswahl an Tradingplattformen. Neben dem Vantage Web Trader gibt es auch eine gleichwertige App für mobiles Handeln von unterwegs und die Seite ermöglicht Ihnen Zugang zu MetaTrader 4/5 und ProTrader.

Vor- und Nachteile von Vantage Markets

Vorteile Nachteile
✔ VFSC Regulierung mit 10+ Jahren Erfahrung am Markt✘ Auswahl an Assets kleiner als bei der Konkurrenz
✔ Einige der grössten Finanzinstitute der Welt gehören zu den Liquiditätsprovidern
✔ Breite Auswahl an Account Typen inkl. Raw Spread Account
✔ Grosse Auswahl an führenden Tradingplattformen zur Auswahl
✔ Basiswährung frei wählbar
› Jetzt ein Konto bei Vantage Markets eröffnen(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

4. GBE Brokers – Trading ab 0,0 Pips

gbe brokers wissensplattform

Kommen wir zu GBE Brokers. Verglichen mit den anderen CFD Konten, ist dieser Anbieter noch relativ neu auf dem Markt. Das sollte Sie aber nicht abschrecken, da es sich um einen der besten Anbieter im deutschsprachigen Raum handelt, zumindest, was das CFD-Trading anbelangt. Das Team hinter diesem Broker kann auf langjährige Erfahrung im Bereich Banken- und Finanzmärkte zurückgreifen.

Einer der großen Pluspunkte ist, dass es eine Niederlassung in Deutschland gibt, wodurch man stets auf einen kompetenten, deutschen Kundensupport zählen kann. Eine Niederlassung in der BRD erfordert die Einhaltung einer Menge Kriterien, daher kann man sich auch in puncto Regulierung sicher sein, dass GBE Brokers ganz vorn mit dabei spielt.

Der CFD-Broker wird unter anderem durch die BaFin (DE), die CySEC (CY) und die FCA (UK) reguliert.

GBE Brokers Logo

Auch das CFD-Konto von GBE Brokers beinhaltet ein breit gefächertes Lehrangebot, bei dem man sich genauer über die Welt des CFD-Tradings informieren kann. Anfänger und Fortgeschrittene können hier einige nützliche Informationen aufschnappen.

Im Gegensatz zu den bisher vorgestellten CFD Konten, setzt das Team von GBE Brokers nicht auf eine eigens entwickelte Plattform, sondern nutzt stattdessen den Metatrader 4 und 5. Das sollten Sie aber auf keinen Fall als ein Negativpunkt wahrnehmen, da es sich dabei um eine bewährte Plattform handelt, die nützliche Tools für das Forex Trading bietet.

Im Lehrangebot wird die Nutzung des Metatrader ausführlich erklärt. Dieses Wissen können Sie notfalls auch nutzen, wenn Sie sich dazu entscheiden sollten, plattformübergreifend mit dem MetaTrader zu arbeiten.

GBE App

Den Metatrader können Sie auch auf mobilen Geräten nutzen, und damit auch unterwegs auf Signale der mehr als unterschiedlichen 500 Märkten reagieren. GBE Brokers bietet die Option, mit Spreads von 0,0 Pips und mit einer Kommission von 3 € pro Lot zu handeln. Mit Erstellung eines Kontos haben Sie die Wahl zwischen CFDs auf Währungen, Indizes, Aktien, Kryptowährungen und Rohstoffe.

Hinzu kommt ein professioneller Support bei GBE Brokers, den Sie über einen Chat, E-Mail oder eine Telefonnummer erreichen können.

Besonders die benutzerfreundliche Oberfläche und das intuitive Handelsmenü bietet passionierten Tradern ein neues Zuhause. Wir empfehlen die Plattform besonders denjenigen, die viel Wert auf eine deutsche Niederlassung und auf entsprechende Lizenzierungen legen.

Vor- und Nachteile von GBE Brokers

Vorteile Nachteile
✔ GBE Brokers ist durch BaFin (DE), die CySEC (CY) und die FCA (UK) reguliert ✘ Begrenzte Auswahl an Schulungsangeboten für MetaTrader
✔ Kompetenter, deutschsprachiger Kundenservice
✔ Auswahl vom 500+ Märkten als CFDs verfügbar
✔ Spreads ab 0.0 Pips
✔ Voller Zugang zu MetaTrader 4/5
› Jetzt ein Konto bei GBE Brokers eröffnenRisikohinweis: 71.3% der privaten CFD Konten verlieren Geld

5. eToro – Social Trading für Anfänger

etoro Website

Das letzte CFD-Konto auf unserer Liste bietet für einige Nutzer wichtige Vorteile, die wir Ihnen nicht länger vorenthalten möchten. Beim CFD-Broker eToro es handelt sich wohl um die bekannteste und beliebeste Social-Trading-Plattform, die es aktuell auf dem Markt gibt. Das bedeutet, dass Sie ganz einfach sämtliche Portfolios und Handelsstrategien von anderen Tradern kopieren können, wenn Sie das möchten.

Dabei erhält man eine gründliche Übersicht über alle relevanten Kennzahlen, die der zu kopierende Trader vorzuweisen hat. Unter anderem bekommt man Einblicke in bisher erzielte Handelsergebnisse, und in die bisherige Performance. Außerdem sehen Sie deutlich, wie viele andere Menschen das Portfolio dieses Traders ebenfalls kopiert haben und können sich ein Bild zur Handelsbilanz machen.

Somit kann man sich frei entscheiden, wessen Handelsstrategie man wählen möchte und wem man seine Investitionssumme anvertraut. Das schafft die Möglichkeit, von anderen zu lernen und deren Vorgehensweise zu hinterfragen. Anfängern können wir eToro daher wärmstens empfehlen.

logo etoro

Insgesamt kann man auf eToro auf mehr als 2.000 verschiedenen Märkten handeln. Die Spanne reicht von Aktien bis hin zu ETFs und Kryptowährungen. Doch auch das CFD-Trading kommt hier nicht zu kurz und man genießt, abhängig vom Finanzinstrument, meist gute Konditionen. So lassen sich CFDs bereits ab einem Spread von 1,0 Pips handeln, völlig kommissionsfrei und ohne versteckte Gebühren. Wer gerne aus verschiedenen Instrumenten wählt, dem stehen CFDs auf Währungen, Rohstoffe, Aktien, ETF, Kryptowährungen und Indizes zur Verfügung. Besonders die Auswahl an verfügbaren Aktien bei eToro sind sehr erwähnenswert.

Als Trader haben Sie bei eToro die Möglichkeit, Ihr Handelskonto bereits ab einer Mindesteinzahlung von 50€ zu eröffnen. Obendrein gibt es auch hier die Möglichkeit zur Erstellung eines kostenlosen Demo-Accounts, über den Sie neue Strategien testen und sich mit der Welt des Tradings vertraut machen können.

Rundum können wir sagen, dass es sich bei eToro um einen seriösen Anbieter handelt. Die Plattform wird durch die FCA (UK), die CySEC (CY) und die ASIC (AU) reguliert und besitzt demnach die wichtigsten Lizenzen. Abgerundet wird das Gesamtpaket durch einen kompetenten Support, der allerdings nur für Kunden im Live-Account per Chat verfügbar ist.

Vor- und Nachteile von eToro

Vorteile Nachteile
✔ Hervorragende Reputation und mehrfache Regulierung des Brokers ✘ Keine externe Tradingsoftware verfügbar
✔ Führende Social Trading und Copy Trading Funktionen
✔ CFDs ab 1.0 Pips und ohne Kommissionen handelbar
✔ Tiefe Mindesteinzahlung von nur 50 Euro
✔ Unbegrenztes Demokonto kostenlos nutzbar
Unser Fazit:
Klare Empfehlung, besonders für Anfänger!
› Jetzt ein Konto bei eToro eröffnen(Risikohinweis: 76% der privaten CFD Konten verlieren Geld.)

Was ist ein CFD Trading Konto? Definition und Erklärung

Ein CFD Trading Konto ist ein Account bei einem Broker, der es ermöglicht, mit CFDs (Contracts for Difference) zu traden. Dabei besitzt man den dahinterliegenden Vermögenswert nicht, sondern erwirbt lediglich ein Recht darauf, auf die Kursbewegungen zu spekulieren, um dadurch mögliche Profite zu erzielen. Im Unterschied zu Aktien, also zu Unternehmensanteilen, die man tatsächlich besitzt, gehört einem beim Kauf von CFDs kein Anteil am Unternehmen.

Viele Broker bieten CFD Trading Konten an, mit teils unterschiedlichen Konditionen. Einige Anbieter erheben besonders hohe Gebühren, was unvorteilhaft für Trader ist, da die Gewinnmarge pro Trade damit deutlich gesenkt wird. Zahlt man zu viel, etwa in Form von Spreads oder Broker-Kommissionen, dann muss die Kursänderung umso stärker ausfallen, um damit Profite erzielen zu können. Daher ist die Wahl eines guten Brokers entscheidend. Er ermöglicht nicht nur, zu niedrigen Gebühren zu traden, sondern auch, von der Hebelwirkung Gebrauch zu machen und dadurch den Fremdkapitalhebel zu nutzen. Ein guter Anbieter von CFD Trading Konten sollte reguliert sein und die Möglichkeit bieten, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen.

Was ist ein CFD Margin Konto?

Cash account vs margin account
Margin vs. Cash Account

Allgemein gesprochen handelt es sich bei einem Margin Konto um ein Handelskonto, bei dem das Kapital als Sicherheit dient. Der Kunde jedoch kann mit einem deutlich höheren Volumen handeln, als er auf dem Konto an Guthaben hat. Dementsprechend handelt es sich im Grunde bei jedem Handelskonto bei einem CFD Broker automatisch um ein Margin Konto. 

Kennzeichnend für ein CFD Margin Konto ist auch, dass das Konto auf der Grundlage einer Hebelwirkung funktioniert. Die Margin als Sicherheitsleistung sorgt dafür, dass der Broker zumindest eine kleine Sicherheit für sein verliehenes Kapital hat. Trader profitieren beim CFD Margin Konto davon, dass sie lediglich kleinen Anteil des zu handelnden Gegenwertes in Form von Eigenkapital einsetzen müssen.

Das Gegenteil eines Margin Kontos wäre ein Cashkonto. Dies zeichnet sich dadurch aus, dass immer das gesamte Kapital 1:1 eingesetzt wird, welches dann dem jeweiligen Handelsgegenwert entspricht. 

Wer also beispielsweise einen Gegenwert von 5.000 Euro handeln möchten, müsste bei einem Cashkonto dementsprechend auch 5.000 Euro einsetzen. Beim CFD Margin Konto hingegen können Sie zum Beispiel bei einer Sicherheitsleistung von zehn Prozent ebenfalls 5.000 Euro Gegenwert handeln, müssen jedoch nur 500 Euro an eigenem Kapital in Form der Sicherheitsleistung einsetzen. 

Wie funktioniert die Margin?

btc margin

Die Margin beim CFD Trading funktioniert auf einem relativ einfachen Prinzip. Sie steht in Verbindung mit dem Hebel, den der entsprechende CFD Broker zur Verfügung stellt. Wie diese zwei Konditionen miteinander zusammenhängen, zeigt das folgende Beispiel:

  • Hebel: 10:1
  • Handelsgegenwert: 5.000 Euro
  • Margin: 10 %
  • Sicherheitsleistung: 500 Euro

Würde der Hebel zum Beispiel 20:1 betragen, läge die Margin bei fünf Prozent. Entsprechend ergeben Hebel und Margin multipliziert miteinander immer 100. Je höher der Hebel ausfällt, desto geringer muss die entsprechende Margin sein.

In der Praxis müssen Sie die Margin als Guthaben auf Ihrem Handelskonto hinterlegen. Sollte die hinterlegte Sicherheitsleistung in naher Zukunft nicht mehr ausreichen, senden den meisten CFD Broker einen sogenannten Margin Call. 

Was ist ein Margin Call im CFD Konto?

Margin call erklärt

Der Margin Call ist eine Art Alarm, der von vielen CFD-Brokern gesendet wird. Er weist Sie als Trader darauf hin, dass die hinterlegte Sicherheitsleistung in sehr naher Zukunft eventuell nicht mehr ausreichen könnte, falls sich der Kurs des Basiswertes weiterhin in die aus Ihrer Sicht falsche Richtung entwickelt. Auch dazu möchten wir gerne ein Beispiel geben:

  • Hebel: 10:1
  • Margin: 10 %
  • Rückgang des Kurses des Basiswertes: 9 %
  • Margin Call erfolgt

Der Broker sendet in dem Fall also einen Margin Call, weil der Kurs des Basiswertes bereits um neun Prozent gefallen ist und die Sicherheitsleistung „nur“ 10 Prozent beträgt. Fällt der Kurs nun um weitere mehr als ein Prozent, würde die Sicherheitsleistung auf dem Handelskonto nicht mehr ausreichen. Dann müsste der Broker die Position schließen, was für Sie als Trader einen Totalverlust bedeuten würde. 

Exakt aus dem Grund möchte der Broker als eine Art Service einen Hinweis geben, dass die hinterlegte Sicherheitsleistung auf dem CFD Margin Konto eventuell nicht mehr ausreichen könnte. Sie haben im Grunde zwei Optionen, ob bzw. wie Sie auf den Margin Call reagieren.

  1. Sie zahlen zusätzliches Geld auf Ihr Handelskonto ein, um die Margin aufrechtzuerhalten.
  2. Sie ignorieren den Margin Call und gehen Sie damit das Risiko ein, dass der Broker die Position bei weiter fallenden Kursen schließen muss und Sie ein Totalverlust erleiden.

So eröffnen Sie ein CFD Konto:

Ja, die Zeiten haben sich geändert. Während es früher noch ziemlich schwer und mit viel bürokratischem Aufwand verbunden war, ein CFD-Konto zu eröffnen, ist das heutzutage einfacher denn je.

In der Regel werden Sie bei Erstellung eines CFD-Kontos wie von anderen Seiten gewohnt von einem Formular begrüßt, in dem Ihre Benutzerdaten eingeben. Dabei wird die E-Mail-Adresse abgefragt, neben einigen Daten zum Wohnort, Ihrem Alter, bisherigen Handelserfahrungen und dergleichen. Außerdem müssen Sie auch hin und wieder auch einige Fragen beantworten, damit der Broker sichergehen kann, dass Sie die Grundlagen des CFD-Tradings verstehen.

CFD Konto bei Capital.com eröffnen

Unabhängig davon, für welche Plattform Sie sich entscheiden: Eine Registrierung sollte unserer Meinung nach immer kostenlos und unverbindlich sein. Wenn Sie feststellen, dass der Anbieter schon im ersten Schritt Geld verlangt, dann raten wir, sich nach einem anderen Broker umschauen.

Die hier gelisteten Broker sind alle frei von Registrierungsgebühren, wenn Sie sich für einen entsprechenden Accounttyp entscheiden. Natürlich gibt es auch Accounts im Abo-Modell, die weitere Funktionen bieten. Das ist aber etwas für Fortgeschrittene und keineswegs notwendig, um erste Gewinne zu erzielen.

Kein Live-Trading-Konto ohne Identitätsnachweis

Aufgrund von Regulierungsvorschriften muss jeder lizensierte Broker erst einmal Ihre Identität bestätigen. Hierfür wird in der Regel der Personalausweis oder Reisepass genutzt.

Zudem kann es vorkommen, dass Sie aufgefordert werden, eine Strom-, Wasser- oder Gasrechnung einzureichen, um Ihren Wohnort zu bestätigen. Das ist nichts Verwerfliches und ein Anzeichen dafür, dass es sich um einen seriösen und regulierten CFD Broker handelt. Das Gesetz sieht derartige Bestätigungen vor.

Wenn Sie das geschafft haben, wird Ihr Konto in der Regel innerhalb von wenigen Stunden freigeschaltet und Sie können entweder die erste Einzahlung tätigen oder sich mit einem Demokonto vertraut machen.

Angaben für die Kontoeröffnung:

  • Persönliche Daten
  • Angaben zur bisherigen Handelserfahrung
  • Einen Identitätsnachweis
  • Einen Nachweis des aktuellen Wohnsitzes
  • Ggf. die Hinterlegung einer Zahlungsmethode, wenn Sie sich für einen Live-Account entscheiden

So zahlen Sie Geld auf Ihr CFD Konto ein

zahlungsmethoden cfd

Die Einzahlung auf CFD-Konten ist in der Regel relativ intuitiv und kann über den entsprechenden Button vorgenommen werden. In den meisten Fällen sollte die Einzahlung ohne zusätzliche Gebühren möglich sein und wird fast immer sofort auf das Kundenkonto verbucht.

In bestimmten Fällen möchten wir trotzdem darauf hinweisen, dass für bestimmte Zahlungsmethoden Gebühren anfallen. Die meisten Broker bieten dann aber trotzdem Alternativen an, die auch ohne Extrakosten vorgenommen werden können, etwa über Banküberweisungen oder über PayPal. Anzumerken ist, dass der CFD-Broker, bei dem Sie das Konto eröffnen, in der Regel keinen Einfluss darauf hat, wenn dritte Zahlungsanbieter eine Gebühr verlangen.

Zu den gängigsten Zahlungsmethoden gehören:

  • Kreditkartenzahlung
  • Zahlung über eine E-Wallet
  • Zahlung via eine Krypto-Wallet (v.a. Bitcoin und Ethereum)
  • PayPal
  • Banküberweisung
  • Online-Banking

So können Sie die Auszahlung bei Ihrem CFD-Konto beantragen

Wie man Geld bei Capital.com auszahlt

Letztlich verfolgt jeder CFD-Trader das Ziel, mit dem Trading Gewinne einzufahren. Deshalb ist es umso wichtiger, sich die Auszahlungskonditionen genauer anzuschauen. Wenn hier bereits einige Monate verstreichen, ist das ärgerlich und nicht im Interesse des Traders.

Regulierte CFD Broker zahlen deshalb innerhalb von einigen Stunden aus. In seltenen Fällen, oder bei einer entsprechenden Transaktionsdauer bei Banküberweisungen, kann die Zeitspanne aber auch bis zu 3 Werktage betragen.

Regulierte und vertrauenswürdige Anbieter nehmen diesen Service unserer Erfahrung nach immer sehr ernst. Zahlungen auf den hier gelisteten Plattformen werden erfahrungsgemäß meistens innerhalb von Minuten bestätigt. Allerdings hängt das auch immer von der Tageszeit ab. An normalen Geschäftstagen werden sie in der Regel sofort bestätigt und können gleich auf das Konto gebucht werden.

Keine bis geringe Auszahlungsgebühren bei den meisten Brokern

Die meisten CFD Konten bieten in der Regel kostenlose Auszahlungen an, die sich nicht nach der Auszahlungshöhe richtet. Doch das hängt immer vom Broker und der gewählten Zahlungsmethode ab. eToro zum Beispiel hat eine Auszahlungsgebühr von 5 US-Dollar. Um eine Auszahlung vorzunehmen, gehen Sie einfach zum entsprechenden Reiter und fordern Sie eine Auszahlung auf dem gewünschten Wege an.

Wir hoffen, dass wir Ihnen helfen konnten und wünschen viel Erfolg bei der Wahl des richtigen CFD-Kontos! Sie wollen mehr über den CFD Handel lernen? Dann schauen Sie sich unbedingt unseren CFD Leitfaden an, in dem wir Ihnen die wichtigsten Informationen an die Hand geben.

Wie entsteht Wert in einem CFD Konto?

Wert in einem CFD Konto

Die meisten fragen sich nach dieser kurzen Erklärung, wie und wo der Wert bei einem CFD entsteht, wenn doch nur ein Wert abgebildet wird. Der Wert bei CFDs entsteht in erster Linie dadurch, dass ein CFD einen Vertrag über eine Differenz darstellt.

  Ausgeschrieben bedeutet CFD übrigens: „Contract for Difference“.  

Durch diesen Vertrag wird zwischen dem Käufer und Verkäufer geregelt, dass am Abschluss des Geschäftsverhältnisses die Differenz zwischen Kaufpreis und aktuellem Wert ausgeglichen wird. Wenn Sie mit dem CFD Trade im Plus liegen, dann erhalten Sie Geld vom Verkäufer, sind Sie allerdings im Minus, dann müssen Sie die Differenz an den Verkäufer zahlen.

Hier sieht man den größten Unterschied zwischen einem CFD und der klassischen Aktie. Eine klassische Aktie zum Vergleich generiert Wert daraus, dass es einen Anteil an einem Unternehmen darstellt. Hier erhalten Sie Geld, wenn der Wert steigt und verlieren Geld, wenn der Wert fällt.

Aktien vs. CFDs – Die kleinen, aber feinen Unterschiede

Aktie:CFD:
Hat einen eigenen WertLeitet sich vom Basiswert ab
Profit nur bei KursgewinnenProfit bei Kursgewinnen und -Verlusten möglich
Um den Vermögenswert zu erwerben, muss der volle Handelsgegenwert investiert werdenDank Hebel und Margin muss nur ein Teil des Wertes investiert werden
Aktien zahlen in der Regel Dividenden ausCFDs zahlen keine Dividenden aus, werden in der Regel aber entsprechend angepasst.
Handel ist auf Börsenöffnungszeiten beschränktCFDs zahlen keine Dividenden aus, werden in der Regel aber entsprechend angepasst.
AktionärsprivilegienKeine Aktionärsprivilegien

Die Vor- und Nachteile eines CFD Kontos

Ein CFD Konto bietet gegenüber dem normalen Aktienkonto natürlich einige Vorteile, aber auch Nachteile, auf die wir im Anschluss zu sprechen kommen. Dabei gilt allerdings immer der Grundsatz, dass Sie sich vor jedem Investment über alle Risiken informieren sollten.

Vorteile

  • CFDs ermöglichen Ihnen, die Hebelwirkung bei Ihrem Investment zu nutzen. Im Prinzip ermöglicht das Ihnen, Ihr anfängliches Investment zu multiplizieren. Dabei werden auch die Gewinne mit demselben Faktor behandelt, allerdings auch die Verluste, also bitte mit Bedacht einsetzen.
  • Ein CFD Konto ermöglicht es Ihnen, mit nur einer Anmeldung auf alle Finanzmärkte zuzugreifen. Dabei können Sie je nach Anbieter von New York bis nach Tokyo spekulieren.
  • CFDs ermöglichen es Ihnen sowohl von Kursgewinnen, als auch von Kursverlusten zu profitieren.
  • Je nach Anbieter sind die Gebühren bei einem CFD Konto geringer als bei einem normalen Aktienkonto. Hier gilt wie so oft der Grundsatz: Anbieter vergleichen!
  •  CFDs können 24 Stunden lang gehandelt werden, sodass Sie rund um die Uhr neue Signale des Markts für sich nutzen können. Dadurch wird es Ihnen auch ermöglicht, unabhängig von Zeitzonen zu agieren.

Nachteile

  • Risiko durch Hebel
  • Komplexität des Handelns

Die etwas anderen Vorteile der CFDs

Bevor wir uns mit den Nachteilen der CFDs beschäftigen, wollen wir noch kurz auf einige etwas ungewöhnlichere Vorteile der CFDs eingehen. So können Sie mit einem CFD auch in Zeiten hoher Volatilität, wie aktuell aufgrund des Ukrainekriegs, bestimmte Aktien, deren Leerverkauf untersagt ist, shorten und so von den fallenden Kursen profitieren.

Außerdem können Sie auch in volatilen Phasen die Verluste Ihrer herkömmlichen Aktien zumindest teilweise und in der Theorie mit CFDs ausgleichen. Fällt Ihre Aktie, dann können Sie auf diese Short gehen und die Verluste ausgleichen. Schließen Sie den Trade, sobald sich der Trend ändert und machen Sie Profite mit einem Long Trade und der Aktie selbst.

Die Nachteile eines CFD Kontos

Obwohl der Hebel einer der großen Vorteile bei CFDs ist, handelt es sich hierbei um ein zweischneidiges Schwert. Zwar können Sie durch einen gut gesetzten Hebel gute Gewinne einfahren, allerdings kann ein schlecht gesetzter Hebel auch schnell das eigene Portfolio zerstören.

Ein weiterer Nachteil ist die Komplexität des Handelns mit einem CFD Konto. Während man in den Aktien-/ETF-Handel verhältnismäßig (!) einfach einsteigen kann, sieht das Ganze eben auch wegen des Hebels bei CFDs schon etwas anders aus. Beim Handel mit Derivaten kommt es auf Feingefühl für den Kurs an, welches man sich erst einmal aneignen muss.

Fazit – Ein CFD Konto mit niedrigen Gebühren wählen

Unserer Meinung nach geht XTB als klarer Sieger in unserem CFD Konto Vergleich vor. XTB bietet eine große Auswahl an handelbaren Instrumenten, einen erstklassigen Lernbereich, einen exzellenten Kundensupport und wird durch mehrere Regulierungsbehörden überwacht. Außerdem gibt es keinen Mindesteinzahlungsbetrag und es gibt die Möglichkeit zur Erstellung eines kostenlosen Demokontos.

Es ist heutzutage einfacher denn je, ein CFD-Konto zu eröffnen. In der Regel müssen Sie lediglich persönliche Daten und Informationen zur bisherigen Handelserfahrung angeben und Ihren Identitätsnachweis und einen Nachweis des aktuellen Wohnsitzes erbringen. Beachten Sie, dass eine Registrierung unserer Meinung nach immer kostenlos und unverbindlich sein sollte, und wenn der Anbieter bereits im ersten Schritt Geld verlangt, sollten Sie sich nach einem anderen Broker umsehen.

Die Einzahlung auf CFD-Konten ist in der Regel einfach und ohne zusätzliche Gebühren möglich, und die meisten Broker bieten eine Vielzahl von Zahlungsmethoden an. Bei regulierten und vertrauenswürdigen Anbietern werden Auszahlungen innerhalb von wenigen Stunden vorgenommen. Obwohl einige Broker geringe Auszahlungsgebühren erheben, ist die Auszahlung bei den meisten CFD-Konten kostenlos. Letztendlich ist es wichtig, sich die Auszahlungskonditionen genauer anzuschauen, um unerwünschte Verzögerungen zu vermeiden.

Unser Tipp: Über 5.800 CFDs nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses CFD Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Häufig gestellte Fragen (FAQ):

Welche Faktoren sollte man bei einem Vergleich von CFD Konten berücksichtigen?

Bei einem Vergleich von CFD Konten sollte man immer verschiedene Faktoren berücksichtigen, da es sein kann, dass der Broker bei einer Sache punktet, in anderen Bereichen jedoch schlecht abschneidet. Zu prüfen sind immer die Handelsbedingungen, also wieviel man pro Trade zahlt. Auch die Handelsplattform, also wie intuitiv man dort traden kann, sollte geprüft werden. Stehen alle wichtigen Indikatoren zur Verfügung? Gibt es weitere hilfreiche Features, die der Broker berücksichtigt hat? Insbesondere, wenn man plant, Echtgeld einzuzahlen, lohnt sich dieser Vergleich. Nicht zuletzt hilft ein genauerer Blick auf die Bildungsangebote, den Kundenservice und die Regulierung.

Was sind die Handelsbedingungen bei CFD Konten?

Die Handelsbedingungen bei CFD Konten geben an, welche Instrumente einem als Trader zur Verfügung stehen. Außerdem beinhalten sie auch die Spreads, die Hebel und die Kommissionen. Man sollte nicht unbedingt immer das günstigste Angebot wählen, sondern vielmehr auf das Gesamtpaket achten, das bei einem Broker geboten wird. Damit können Fehler bei der Auswahl eines Brokers vermieden werden, die später unter Umständen teuer zu Buche schlagen können.

Was ist ein CFD Konto?

Ein CFD-Konto ist ein Account bei einem Broker, mit dem Trader CFDs handeln können. Bei CFDs handelt es sich um Derivate, die es Tradern ermöglichen, auf die Preisbewegungen von Vermögenswerten wie Aktien, Rohstoffe und Währungen zu wetten, ohne die Vermögenswerte tatsächlich zu besitzen.

Wie eröffne ich ein CFD Konto?

Um ein CFD-Konto zu eröffnen, muss man sich zunächst bei einem guten CFD-Broker anmelden und ein Handelskonto eröffnen. Dazu werden in der Regel persönliche Informationen und Identitätsnachweise benötigt. Erst nach der Eröffnung des Kontos können Händler Geld auf das Konto einzahlen und mit dem Handel von CFDs beginnen.

Was sind die Vorteile eines CFD Kontos?

Ein CFD-Konto bietet Händlern viele Vorteile, darunter die Hebelwirkung, die es Tradern ermöglicht, nur mit einem Bruchteil des Kapitals zu handeln, das sie sonst für den Kauf von Vermögenswerten benötigen würden. Außerdem bieten sie ein gewisses Maß an Flexibilität, da man bei CFDs auf fallende und steigende Märkte setzen und somit von beiden Seiten profitieren kann. Als Trader kann man mit CFDs auf viele verschiedene Märkte zugreifen, die sonst möglicherweise nicht für jeden zugänglich wären. Es kommt aber immer auf den Broker an, bei dem man ein CFD Konto eröffnet.

Sind alle CFD Konten automatisch Margin Konten?

Ja, alle CFD Konten sind automatisch Margin Konten. Der Handel auf Margin ist ein essenzieller Bestandteil der Funktionsweise von CFDs, weshalb der CFD Handel nur mit einem Margin Konto möglich ist.

Oliver Schoch
Oliver Schoch ist gelernter Bankkaufmann und er hat sich 2008 als Finanz-Journalist selbstständig gemacht. Seitdem verfasst er in Vollzeit als Freiberufler nahezu ausnahmslos Beiträge zu Finanz- und Wirtschaftsthemen wie Börse, Trading, Geldanlage, Vermögensaufbau, Versicherungen und Finanzierungen. Zu seinem Repertoire zählen u.a. Ratgeber, Fachtexte, News, Blogbeiträge und eBooks auf Trading.de. Er ist experte für CFDs sowie Optionen und Technische Analyse.
Schreibe ein Kommentar

Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.