Die 5 besten CFD-Konten im Vergleich

INHALTSÜBERSICHT

Die hier vorgestellten Plattformen haben sich bei unserem CFD-Konten-Vergleich unserer Meinung nach als besonders benutzerfreundlich herauskristallisiert.

  • Wir haben die Konditionen und Vorteile streng geprüft und sie mit anderen CFD-Anbietern verglichen.
  • Die Plattformen, die wir Ihnen vorstellen, werden durch mehrere Behörden reguliert und lizenziert und sind fest auf dem Markt etabliert.
  • Anzumerken ist, dass alle dieser Anbieter explizit auf die Risiken des Tradings hinweisen und sich das Recht vorbehalten, unerfahrenen Tradern den Zugang zu beschränken.
  • Wir möchten bewusst auf eine Einordnung gemäß Sterne-System verzichten, da alle CFD-Broker volle 5/5 erreichen würden.

Die besten Broker unseres Tests, in entsprechender Reihenfolge:

CFD BrokerRegulierungSpreads & MärkteVorteileAnmeldung
Capital.comDurch CySEC (CY), FCA (UK) und AISC (AU)Handel ohne Kommission ab 0,0 Pips auf mehr als 4000 MärktenBietet eines der größten Angebote
Individuelle Hebel
Benutzerfreundliche Oberfläche
Live-Konto schon ab 20 €
EtoroDurch CySEC (CY), FCA (UK) und AISC (AUHandel ohne Kommission ab 1,0 Pips auf mehr als 2000 MärktenBietet eine große Auswahl Social Trading
Benutzerfreundliche Oberfläche
Großes Lehrangebot
Live-Konto schon ab 200 €
Plus500Durch CySEC (CY), FCA (UK) und AISC (AUHandel ohne Kommission ab 0,5 Pips auf mehr als 2000 MärktenEinzahlung per PayPal
Exzellenter 24/7 SupportBietet
eine große Auswahl  
Live-Konto schon ab 100 €
GBE BrokersDurch BaFin (DE), FCA (UK) und CySEC (CY)Handel mit 2 € pro Lot Kommission ab 0,0 Pips auf mehr als 500 MärktenNiederlassung in Deutschland
Hohe Liquidität
Keine Slippage
Benutzerfreundliche Oberfläche
Live-Konto schon ab 500 €
RoboForexDurch IFSC (IR)Handel mit 4 $ pro Lot Kommission ab 0,0 Pips auf mehr als 12.000 MärktenBietet eines der größten Angebote
Hebel von bis zu 1:2000 möglich
Bonusangebote für neue und bestehende Kunden
Gute Handelskonditionen
Live-Konto schon ab 10 €

Capital.com – Unser Testsieger

Fangen wir mit dem Testsieger an: Capital.com. Dieser CFD-Broker belegt in unserem Vergleich den ersten Platz. Das liegt unter anderem daran, dass er ein großes Angebot an handelbaren Instrumenten und einen erstklassigen Lernbereich bietet, wo man mehr über die Grundlagen des CFD-Tradings erfahren kann. 

Doch auch vonseiten der Benutzerfreundlichkeit schneidet Capital.com exzellent ab. Der Broker wird durch mehrere Behörden reguliert, wie der CySEC (CY), der FCA (UK) und der ASIC (AU). Somit kann man davon ausgehen, dass es sich um einen seriösen Broker handelt, der unter strenger Aufsicht steht. Sie können sich also sicher sein, dass die Handelsgeschäfte rechtens ablaufen und dass keine versteckten Gebühren auf Sie zukommt.

Mit Eröffnung eines CFD-Kontos bei Capital.com erhalten Sie ständigen Zugang zu einem kompetenten deutschen Kundensupport. Hier können Sie Fragen stellen, wenn Sie einmal nicht weiterwissen und mit ausführlichen Antworten rechnen.

Der Broker fällt positiv auf, da die Mindesteinzahlung lediglich bei 20 € liegt. Auch Trader mit kleinen Handelskonten können sich deshalb mit der Welt des CFD-Tradings vertraut machen. Denjenigen, die noch unschlüssig sind oder die ein wenig üben wollen, bietet Capital.com die Möglichkeit zur Erstellung eines kostenlosen Demokontos. Ganz ohne Gebühren oder monatliche Abonnements.

Das Demokonto und das Echtgeld-Konto bieten Zugang zu mehr als 4.000 Märkten, auf denen CFDs auf Währungen, Aktien, Indizes, Rohstoffe oder Kryptowährungen gehandelt werden können. Klassische Anleger finden hier viele der bekanntesten Aktien und ETFs vor, die sich in das Handelsportfolio aufnehmen lassen.

Positiv anzumerken ist, dass bei Capital.com unterschiedliche CFDs bereits ab 0,0 Pips gehandelt werden können, und das kommissionsfrei und zu Echtzeit-Kursen. Durch die benutzerfreundliche Oberfläche und die integrierte Trading-App, die für Android- und iOS-Nutzer verfügbar ist, haben diejenigen, die auch von unterwegs aus handeln möchten, eine exzellente Plattform an der Hand.

eToro – Social Trading und benutzerfreundliche Oberfläche unter einem Hut

Kommen wir zu einem weiteren CFD-Konto, das wir Ihnen nicht länger vorenthalten möchten. Der CFD-Broker eToro führt Platz 2 unserer Liste an, denn es handelt sich wohl um eine der größten Social-Trading-Plattformen, die es aktuell auf dem Markt gibt. Das bedeutet, dass Sie ganz einfach sämtliche Portfolios und Handelsstrategien von anderen Tradern kopieren können, wenn Sie das möchten.

Dabei erhält man eine gründliche Übersicht über alle relevanten Kennzahlen, die der zu kopierende Trader vorzuweisen hat. Unter anderem bekommt man Einblicke in bisher erzielte Handelsergebnisse, und in die bisherige Performance. Außerdem sehen Sie deutlich, wie viele andere Menschen das Portfolio dieses Traders ebenfalls kopiert haben und können sich ein Bild zur Handelsbilanz machen. Somit kann man sich frei entscheiden, wessen Handelsstrategie man wählen möchte und wem man seine Investitionssumme anvertraut. Das schafft die Möglichkeit, von anderen zu lernen und deren Vorgehensweise zu hinterfragen. Anfängern können wir eToro daher wärmstens empfehlen.

Insgesamt kann man auf eToro auf mehr als 2.000 verschiedenen Märkten handeln. Die Spanne reicht von Aktien bis hin zu ETFs und Kryptowährungen. Doch auch das CFD-Trading kommt hier nicht zu kurz und man genießt vergleichsweise exzellente Konditionen. So lassen sich CFDs bereits ab einem Spread von 1,0 Pips handeln, völlig kommissionsfrei und ohne versteckte Gebühren. Wer gerne aus verschiedenen Instrumenten wählt, dem stehen CFDs auf Währungen, Rohstoffe, Aktien, ETF, Kryptowährungen und Indizes zur Verfügung.

Als Trader haben Sie bei eToro die Möglichkeit, Ihr Handelskonto bereits ab einer Mindesteinzahlung von 200 € zu eröffnen. Obendrein gibt es auch hier die Möglichkeit zur Erstellung eines kostenlosen Demo-Accounts, über den Sie neue Strategien testen und sich mit der Welt des Tradings vertraut machen können.

Rundum können wir sagen, dass es sich bei eToro um einen seriösen Anbieter handelt. Die Plattform wird durch die FCA (UK), die CySEC (CY) und die ASIC (AU) reguliert und besitzt demnach die wichtigsten Lizenzen. Abgerundet wird das Gesamtpaket durch einen kompetenten Support, der einem bei fast allen Fragen sofort helfen kann.

Eine klare Empfehlung, besonders für Anfänger!

Plus500 – Ein erstklassiger Kundensupport

Neben Capital.com und eToro zählt auch Plus500 zu einem der beliebtesten Anbieter, wenn es um CFD-Trading geht.

Bei Plus500 können Sie Ihr CFD-Konto schon ab 100 € eröffnen – Die Mindesteinzahlung ist also nochmal um einiges geringer. Unabhängig davon, ob Sie sich für ein Echtgeldkonto entscheiden oder nicht, erhalten Sie Zugriff auf eine Menge Lernmaterial. Plus500 bietet die Option, auf mehr als 2.000 Märkten zu handeln. Sie haben die Wahl zwischen CFDs auf Aktien, Rohstoffe, Währungen, Anleihen, ETFs, oder sogar auf Kryptowährungen und Optionen.

Was die Spreads anbelangt, beginnen sie auf Plus500 lediglich ab 0,5 Pips. Der CFD Handel erfolgt frei von jeglichen Kommissionen und ohne versteckte Zusatzkosten bei den Differenzkontrakten.

Als Trader bekommen Sie eine benutzerfreundliche Oberfläche an die Hand, die auch für mobile Endgeräte optimiert wurde. Damit lassen sich Trades auch von unterwegs aus durchführen. Ob im Zug, bei einem Chai Latte im Café oder bei einer geselligen Runde mit Handelskollegen.

Auch bei Plus500 bekommt man Zugang zu allen wichtigen Tools und Analyseinstrumenten, sodass professionelles Charting kein Problem mehr sein sollte. Es gibt keine Einschränkungen, was die Analysemöglichkeiten anbelangt und sowohl Android-Nutzer als auch iOS- und Tabletbesitzer schaffen es somit, die wichtigsten Indikatoren für ihre Entscheidungen heranzuziehen.

Der Broker bietet Ihnen bei Erstellung Ihres CFD-Kontos einen garantierten Stop Loss, der sich nach Belieben setzen lässt. Der einzige Nachteil ist aber, dass diese Funktion nicht inbegriffen ist, also ausschließlich gegen eine Gebühr genutzt werden kann. 

Insgesamt ist Plus500 natürlich ein seriöser Anbieter, sonst hätten wir den Broker nicht gelistet. Der Broker wird durch die FCA (UK), die AISC (AU) und die CySEC (CY) reguliert. Vor allem der 24/7 Kundensupport, der per E-Mail, Telefon und Live-Chat verfügbar ist, wird immer wieder als freundlich, professionell und kundenorientiert gelobt.

Ein Konto bei diesem Broker ist eine exzellente Option für alle, die guten Kundensupport wertschätzen und auf eine Vielzahl an unterschiedlichen Analysetools zugreifen möchten.

GBE Brokers – Die passionierten Trader

Kommen wir zu GBE Brokers. Verglichen mit den anderen CFD Konten, ist dieser Anbieter noch relativ neu auf dem Markt. Das sollte Sie aber nicht abschrecken, da es sich um einen der besten Anbieter im deutschsprachigen Raum handelt, zumindest, was das CFD-Trading anbelangt. Das Team hinter diesem Broker kann auf langjährige Erfahrung im Bereich Banken- und Finanzmärkte zurückgreifen.

Einer der großen Pluspunkte ist, dass es eine Niederlassung in Deutschland gibt, wodurch man stets auf einen kompetenten, deutschen Kundensupport zählen kann. Eine Niederlassung in der BRD erfordert die Einhaltung einer Menge Kriterien, und auch vonseiten der Regulation kann man sich sicher sein, dass GBE Brokers ganz vorn mit dabei spielt.

Der CFD-Broker wird unter anderem durch das BaFin (DE), die CySEC (CY) und die FCA (UK) reguliert.

Auch das CFD-Konto von GBE Brokers beinhaltet ein breit gefächertes Lehrangebot, bei dem man sich genauer über die Welt des CFD-Tradings informieren kann. Anfänger und Fortgeschrittene können hier einige nützliche Informationen aufschnappen.

Im Gegensatz zu den bisher vorgestellten CFD Konten, setzt das Team von GBE Brokers nicht auf eine eigens entwickelte Plattform, sondern nutzt stattdessen den Metatrader 4 und 5. Das sollten Sie aber auf keinen Fall als ein Negativpunkt wahrnehmen, da es sich dabei um eine bewährte Plattform handelt, die nützliche Tools für das Forex Trading bietet.

Im Lehrangebot wird die Nutzung des Metatrader ausführlich erklärt. Dieses Wissen können Sie notfalls auch nutzen, wenn Sie sich dazu entscheiden sollten, plattformübergreifend mit dem MetaTrader zu arbeiten.

Den Metatrader können Sie auch auf mobilen Geräten nutzen, und damit auch unterwegs auf Signale der mehr als unterschiedlichen 500 Märkten reagieren. GBE Brokers bietet die Option, mit Spreads von 0,0 Pips und mit einer Kommission von 3 € pro Lot zu handeln. Mit Erstellung eines Kontos haben Sie die Wahl zwischen CFDs auf Währungen, Indizes, Aktien, Kryptowährungen und Rohstoffe.

Hinzu kommt ein professioneller Support bei GBE Brokers, den Sie über einen Chat, E-Mail oder eine Telefonnummer erreichen können.


Besonders die benutzerfreundliche Oberfläche und das intuitive Handelsmenü bietet passionierten Tradern ein neues Zuhause. Wir empfehlen die Plattform besonders denjenigen, die viel Wert auf eine deutsche Niederlassung und auf entsprechende Lizenzierungen legen.

RoboForex – Der König des Hebels

Nun möchten wir Ihnen RoboForex vorstellen. Wer an hohen Hebeln interessiert ist, der wird die Plattform lieben. Dieser Broker, der übrigens auch offizieller Sponsor von BMW ist, erlaubt es professionellen Tradern, mit einem Leverage von bis zu 1:2000 zu handeln. Natürlich besteht immer die Option, den Hebel individuell anzupassen.

Hier geht es zum Artikel: CFD Hebel und CFD Margin erklärt

Ein Live-CFD-Konto können Sie bereits ab 10 € eröffnen, und dieses verschafft Ihnen Zugang zu mehr als 12.000 Märkten. Hier lassen sich ab einem Spread von 0,0 Pips und einer Kommission von 10 $ pro Lot eine Menge verschiedener Instrumente handeln. Allerdings gibt es bei diesem Broker eine Kommission, die ab 4 US-Dollar anfängt. Je nach Accounttyp gibt es aber auch Unterschiede.

Um das passende Konto zu finden, raten wir dazu, die Konditionen zu vergleichen und abzuwägen, welches CFD Konto am besten zu Ihren Anforderungen passt. Auf der Webseite von RoboForex finden Sie dazu passende Informationen. Alternativ können Sie immer den RoboForex-Support kontaktieren, der Ihnen 24/7 zur Verfügung steht.

Auf dieser Plattform lassen sich mit einem CFD-Konto sowohl CFDs auf Währungen, als auch auf Rohstoffe, Aktien, ETFs, Indizes und Kryptowährungen handeln. Der Anbieter ist seriös, wird von vielen Menschen genutzt wird durch die IFSC in Belize reguliert.

Sie möchten mehr über Krypto-CFDs erfahren? Dann schauen Sie sich diesen Artikel an.

Besonders positiv ist das Bonusprogramm des Brokers anzumerken, über das die eventuellen Gewinne aufgebessert werden können.

Für das Trading selbst stehen Ihnen bei RoboForex mehrere unterschiedliche Plattformen zur Verfügung, darunter Metatrader 4 und 5. Doch auch der cTrader und der R Trader lassen sich über das CFD Konto nutzen.

Zusammengefasst ist RoboForex eine erstklassige Wahl für alle, die einen hohen Hebel nutzen möchten und dabei auf eine regulierte und seriöse Plattform zählen wollen.

So können Sie ein CFD Konto eröffnen

Ja, die Zeiten haben sich geändert. Während es früher noch ziemlich schwer und mit viel bürokratischem Aufwand verbunden war, ein CFD-Konto zu eröffnen, ist das heutzutage einfacher denn je.

In der Regel werden Sie bei Erstellung eines CFD-Kontos wie von anderen Seiten gewohnt von einem Formular begrüßt, in dem Ihre Benutzerdaten eingeben. Dabei wird die E-Mail-Adresse abgefragt, neben einigen Daten zum Wohnort, Ihrem Alter, bisherigen Handelserfahrungen und dergleichen. Außerdem müssen Sie auch hin und wieder auch einige Fragen beantworten, damit der Broker sichergehen kann, dass Sie die Grundlagen des CFD-Tradings verstehen.

Unabhängig davon, für welche Plattform Sie sich entscheiden: Eine Registrierung sollte unserer Meinung nach immer kostenlos und unverbindlich sein. Wenn Sie feststellen, dass der Anbieter schon im ersten Schritt Geld verlangt, dann raten wir, sich nach einem anderen Broker umschauen. Die hier gelisteten Broker sind alle frei von Registrierungsgebühren, wenn Sie sich für einen entsprechenden Accounttyp entscheiden. Natürlich gibt es auch Accounts im Abo-Modell, die weitere Funktionen bieten. Das ist aber etwas für Fortgeschrittene und keineswegs notwendig, um erste Gewinne zu erzielen.

Aufgrund von Regulierungsvorschriften muss jeder lizensierte Broker erst einmal Ihre Identität bestätigen. Hierfür wird in der Regel der Personalausweis oder Reisepass genutzt. Zudem kann es vorkommen, dass Sie aufgefordert werden, eine Strom-, Wasser- oder Gasrechnung einzureichen, um Ihren Wohnort zu bestätigen. Das ist nichts Verwerfliches und ein Anzeichen dafür, dass es sich um einen seriösen und regulierten Broker handelt. Das Gesetz sieht derartige Bestätigungen vor.

Wenn Sie das geschafft haben, wird Ihr Konto in der Regel innerhalb von wenigen Stunden freigeschaltet und Sie können entweder die erste Einzahlung tätigen oder sich mit einem Demokonto vertraut machen.

Folgende Angaben benötigen Sie für eine Kontoeröffnung bei einem seriösen Broker:

  • Persönliche Daten
  • Angaben zur bisherigen Handelserfahrung
  • Einen Identitätsnachweis
  • Einen Nachweis des aktuellen Wohnsitzes
  • Ggf. die Hinterlegung einer Zahlungsmethode, wenn Sie sich für einen Live-Account entscheiden

So können Sie Geld auf Ihr CFD Konto einzahlen

Die Einzahlung auf CFD-Konten ist in der Regel relativ intuitiv und kann über den entsprechenden Button vorgenommen werden. In den meisten Fällen sollte die Einzahlung ohne zusätzliche Gebühren verbunden sein und wird fast immer sofort auf das Kundenkonto verbucht.

In bestimmten Fällen möchten wir trotzdem darauf hinweisen, dass für bestimmte Zahlungsmethoden Gebühren anfallen. Die meisten Broker bieten dann aber trotzdem Alternativen an, die auch ohne Extrakosten vorgenommen werden können, etwa über Banküberweisungen oder über PayPal. Anzumerken ist, dass der CFD-Broker, bei dem Sie das Konto eröffnen, in der Regel keinen Einfluss darauf hat, wenn dritte Zahlungsanbieter eine Gebühr verlangen.

Zu den gängigsten Zahlungsmethoden gehören:

  • Kreditkartenzahlung
  • Zahlung über eine E-Wallet
  • Zahlung via eine Krypto-Wallet (v.a. Bitcoin und Ethereum)
  • PayPal
  • Banküberweisung
  • Online-Banking

So können Sie die Auszahlung bei Ihrem CFD-Konto beantragen

Letztlich verfolgt jeder CFD-Trader das Ziel, mit dem Trading Gewinne einzufahren. Deshalb ist es umso wichtiger, sich die Auszahlungskonditionen genauer anzuschauen. Wenn hier bereits einige Monate verstreichen, ist das ärgerlich und nicht im Interesse des Traders.

Regulierte CFD Broker zahlen deshalb innerhalb von einigen Stunden aus. In seltenen Fällen, oder bei einer entsprechenden Transaktionsdauer bei Banküberweisungen, kann die Zeitspanne aber auch bis zu 3 Werktage betragen.

Regulierte und vertrauenswürdige Anbieter nehmen diesen Service unserer Erfahrung nach immer sehr ernst. Zahlungen auf den hier gelisteten Plattformen werden erfahrungsgemäß meistens innerhalb von Minuten bestätigt. Allerdings hängt das auch immer von der Tageszeit ab. An normalen Geschäftstagen werden sie in der Regel sofort bestätigt und können gleich auf das Konto gebucht werden.

Die meisten CFD Konten bieten in der Regel kostenlose Auszahlungen an, die sich nicht nach der Auszahlungshöhe richtet. Doch das hängt immer vom Broker und der gewählten Zahlungsmethode ab. eToro zum Beispiel hat eine Auszahlungsgebühr von 5 US-Dollar. Um eine Auszahlung vorzunehmen, gehen Sie einfach zum entsprechenden Reiter und fordern Sie eine Auszahlung auf dem gewünschten Wege an.

Wir hoffen, dass wir Ihnen helfen konnten und wünschen viel Erfolg bei der Wahl des richtigen CFD-Kontos! Sie wollen mehr über den CFD Handel lernen? Dann schauen Sie sich unbedingt unseren CFD Leitfaden an, in dem wir Ihnen die wichtigsten Informationen an die Hand geben.

Über den Autor

Du willst profitables Trading erlernen?

Wir zeigen dir durch profitable und jahrelange erprobte Trading-Strategien ein Vermögen aufzubauen ohne überdurchschnittliche Risiken eingehen zu müssen.

Exklusive Analysen und Inhalte in unserer Telegram-Gruppe!

(Risikohinweis: 83,45% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Deutschlands bester Broker für Online-Trading
5 von 5 Sternen
5/5