Zur Ausbildung!

Ein Discount Broker ist ein günstiger Broker, der überaus wettbewerbsfähige Gebühren aufweist. Günstige Broker generieren für ihre Kunden Kostenvorteile, die sich positiv auf die Profitabilität im aktiven Handel auswirken können. Dennoch ist bei günstigen Gebühren ein sorgfältiger Vergleich der Broker noch wichtiger. Denn der Preis sollte nicht zulasten der Qualität gehen, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ist das Mittel der Wahl.

Deshalb haben wir uns im folgenden Beitrag einige Low Cost Broker angeschaut und die fünf besten Anbieter identifiziert. Hier finden Händler alles Wissenswerte, um den besten Discount Broker zu identifizieren und infolgedessen effektiv Gebühren zu sparen.

Liste der fünf besten Discount Broker:

  1. XTB – Intuitives Handeln mit der leistungsstarken Plattform xStation
  2. Freedom24 – Zuverlässiger Kundenservice rund um die Uhr
  3. Trade Republic – Größtes Angebot mit mehr als 8.000 Instrumenten
  4. ActivTrades – International mehrfach reguliert
  5. Plus500 – Fortschrittliche, benutzerfreundliche Handelsplattform

Sehen Sie hier den Vergleich in einer Tabelle:

Online Broker:

Angebote:

Vorteile:

Anmeldung:

Online Broker:
xtb logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Angebote:

5.700 Märkte+

Spread ab 0,4 Pips ohne Kommissionen

Vorteile:
  • Sehr Nutzerfreundlich
  • Konto ab 0€
  • Kostenloses Demokonto
  • Deutsch Reguliert
  • Frankfurter Niederlassung
  • Persönlicher Support
Anmeldung:
Jetzt testen!(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
Online Broker:
Freedom24 Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Angebote:

1.000.000 Instrumente+

Variable Marktspreads ohne Kommissionen

Vorteile:
  • Webinare
  • Konto ab 0€ per Karte
  • Kostenloses Demokonto
  • Optionshandel
  • Niedrige Kosten
  • Persönlicher Support
Anmeldung:
Jetzt testen!(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)
Online Broker:
Trade Republic
12345
4.6 / 5
Testbericht lesen
Angebote:

8.000 Märkte+

Variable Spreads

(Festgeldzinsen, Kreditkarte, große Auswahl, ETF Sparpläne)

Vorteile:
  • Sehr Nutzerfreundlich
  • Konto ab 0€
  • Kostenloses Demokonto
  • Portfolios
  • Persönlicher Support
  • PayPal
Anmeldung:
Jetzt testen!(Risikohinweis: 65 - 80% der Konten verlieren Geld)
Online Broker:
ActivTrades-Logo
12345
4.7 / 5
Testbericht lesen
Angebote:

1.000 Märkte+

Spread ab 0,3 Pips ohne Kommissionen

Vorteile:
  • Niederlassung in Düsseldorf
  • Konto ab 0€
  • Kostenloses Demokonto
  • Viele Plattformen
  • Kostengünstig
  • Persönlicher Support
Anmeldung:
Jetzt testen!(Risikohinweis: 65 - 80% der Konten verlieren Geld)
Online Broker:
Plus500 Logo
12345
4.5 / 5
Testbericht lesen
Angebote:

3.000 Märkte+

Spread ab 0,8 Pips variabel

Vorteile:
  • Sehr Nutzerfreundlich
  • Konto ab 100€
  • Kostenloses Demokonto
  • Garantierte Stops
  • Aktien CFDs & mehr
  • 24/7 Support
Anmeldung:
Jetzt testen!(Risikohinweis: 65 - 80% der Konten verlieren Geld)

1. XTB

XTB Guenstig traden

Wer auf der Suche nach einem Discount Broker ist, stößt ebenfalls schnell auf XTB. Der polnische Broker ist mittlerweile in mehr als 10 Ländern tätig und offeriert hier über 5.000 Handelsinstrumente. Diese hohe Flexibilität dürfte insbesondere für einen Low Cost Broker außergewöhnlich sein. Denn Kunden müssen sich nicht auf CFDs oder Aktien fokussieren, vielmehr können sie zahlreiche Assetklassen und Finanzinstrumente für einen aktiven Handel am Finanzmarkt nutzen.

Zugleich überzeugt XTB mit einer fairen und transparenten Gebührenstruktur, das entscheidende Merkmal für einen Discount Broker, Kontoeröffnung und -führung sind vollständig kostenlos. Eine Inaktivitätsgebühr fällt erst bei über einem Jahr an. Einzahlungen werden ebenfalls gebührenfrei abgewickelt. Der Verzicht auf eine Kommission bis zu einem kumulierten Umsatz von 100.000 Euro im Monat macht XTB insbesondere für Trader spannend, die dieses Kriterium erfüllen. Denn auch die Spreads sind eng und wettbewerbsfähig, sodass diese die einzig wirklich relevante Gebühr beim Handel darstellen.

Darüber hinaus überzeugen bei XTB auch die mehrfache internationale Regulierung und der kompetente Kundenservice. Denn dieser betreut von der deutschen Niederlassung in Frankfurt am Main die Kunden sogar in deutscher Sprache.

Das spricht für den Discount Broker XTB:

  • Deutschsprachiger Kundenservice
  • Echte Aktien, echte Kryptos und diverse CFDs
  • Strenge Regulierung
  • Komfortable und intuitive xStation
  • Keine Kommission (bis 100.000 Euro Umsatz)
  • Transparente Gebühren
› Jetzt ein Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

2. Freedom24

Freedom24 ist unter deutschen Händlern einer der beliebtesten Broker. Der junge Neo Broker gilt als streng reguliert und verfügt über eine gute Reputation. Mit der eigenen Plattform hat Freedom24 zugleich eine hochmoderne, nutzerfreundliche Lösung entwickelt, die trotz günstiger Gebührenstruktur den Kunden alles bietet, was sie für einen erfolgreichen und flexiblen Handel benötigen. Wer mehrere tausend Märkte komfortabel handeln möchte, befindet sich hier an einer guten Adresse.

Der 24/7 Kundenservice hilft bei Problemen adäquat weiter. Auch hier müssen die Kunden somit keine Abstriche machen, obgleich Freedom24 zweifelsfrei zu den Brokern mit den niedrigsten Gebühren gehört. Denn Ein- und Auszahlungen sind zunächst einmal vollständig kostenlos. Vonseiten des Discount Brokers werden keine Gebühren in Rechnung gestellt.

Auch auf eine Kontoführungs- und Inaktivitätsgebühr verzichtet Freedom24. Der Handel ist kommissionsfrei möglich. Je nach Gebührenplan (Bild oben) können Sie sich auf einen günstigen Handel freuen. Zugleich gibt es natürlich auch bei Freedom24 Spreads, die sich jedoch nach eigener Erfahrung in einem engen Rahmen bewegen.

Das spricht für den Discount Broker Freedom24:

  • Transparente Gebühren
  • Aktien ab 0€ Gebühren
  • Kostenloses Trading als Promotion
  • Monatliche Abos für günstigere Gebühren im Trading
  • 1.000.000 Handelsinstrumente
  • Kontoeröffnung in 10 Minuten
  • Strenge Regulierung und hohe Sicherheit
Jetzt ein Konto bei Freedom24 eröffnen(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

3. Trade Republic

Trade Republic Discount Broker

Das Unternehmen wurde im Jahr 2015 gegründet und hat seinen Sitz in Berlin. Als Neobroker überzeugt Trade Republic mit besonders niedrigen Gebühren und einer einfachen Handhabung über das Smartphone. Für jede Transaktion fällt eine Gebühr in Höhe von einem Euro an. Ausgenommen davon sind Sparpläne für ETFs, Aktien oder Kryptowährungen, die kostenlos bespart werden können. Die Kontoführung bei Trade Republic ist kostenlos und die Registrierung verläuft einfach, schnell und bequem vom Sofa aus. Dafür benötigst du nur einen dauerhaften Wohnsitz in Deutschland, eine europäische Handynummer und ein SEPA-Bankkonto. Für die Verifizierung solltest du deinen Personalausweis und deine Steuer-ID bereithalten.

Zur Auswahl stehen mehr als 8.000 Handelsinstrumente aus verschiedenen Anlageklassen, darunter Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Derivate und Anleihen. Und trotz der geringen Gebühren und attraktiven Konditionen, sind deine Gelder bei Trade Republic genauso sicher wie bei anderen Banken. Der Broker unterliegt nämlich der Regulierung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, kurz BaFin.

Das spricht für den Discount Broker Trade Republic:  

  • Traden ab 1 Euro möglich
  • Gebührenfreie Sparpläne
  • Einfache Kontoeröffnung
  • Intuitive Handhabung über die mobile App
  • Mehrere tausend Handelsinstrumente
› Jetzt ein Konto bei Trade Republic eröffnen(Risikohinweis: 65 - 80% der Konten verlieren Geld)

4. ActivTrades

ActivTrades Konditionen

Der international mehrfach regulierte Broker ActivTrades verfügt seit über 20 Jahren Erfahrung im Brokerage. Deutsche Kunden können über ActivTrades EU auf das vielseitige Angebot zurückgreifen, das ohne Mindesteinzahlung genutzt werden kann. Mittlerweile bietet das britische Unternehmen über 1000 CFDs aus den Bereichen Forex, Aktien, Indizes oder Rohstoffe. Zugleich können die Trader über die moderne Plattform den MetaTrader 4 und 5 integrieren.

Über ein kostenloses Demokonto lässt sich ActiveTrades schnell und risikofrei kennenlernen. Zwar ist der Kundenservice nicht auf Deutsch verfügbar. Für einen Low Cost Broker können Händler dennoch komfortabel 24/5 den Live-Chat-Support nutzen.

Das spricht für den Discount Broker ActivTrades:  

  • Vielfältige Auszeichnungen
  • Schnelle Ausführung
  • Keine Mindesteinzahlung
  • Über 1000 Märkte
  • International mehrfache Regulierung
› Jetzt ein Konto bei ActivTrades eröffnen(Risikohinweis: 65 - 80% der Konten verlieren Geld)

5. Plus500

Plus500 Gebuehren

Der globale CFD Broker Plus500 ist eine weitere gute Wahl unter den Discount Brokern. Mit verschiedenen Tochtergesellschaften hat Plus500 mittlerweile ein weltweites Angebot aufgebaut. Mit variablen Spreads ab 0,5 Pips und 100 Euro Mindesteinzahlung eignet sich der Broker auch für Trader, die mit wenig Kapital starten oder unter günstigen Gebühren handeln wollen.

Bei Plus500 können die Trader zugleich Kryptowährungen, Indizes, Aktien, ETFs, Devisen oder auch Optionen als CFDs handeln. Mit innovativen Plattformen und ständiger Weiterentwicklung legt Plus500 den maximalen Fokus darauf, den Kunden das modernste Handelsangebot zu bieten.

Das spricht für den Discount Broker Plus500:  

  • Vielseitiger CFD Broker
  • Hochmoderne und innovative Handelsplattform
  • Geringe Spreads
  • 24/7 Support
  • Internationale Regulierung und Separierung der Kundengelder
  • Hohe Benutzerfreundlichkeit
› Jetzt ein Konto bei Plus500 eröffnen(Risikohinweis: 65 - 80% der Konten verlieren Geld)

Was ist ein Discount Broker?

Ein Discount Broker ist ein Finanzdienstleister, der seinen Kunden den Handel mit Wertpapieren zu vergleichsweise niedrigen Provisionen und Gebühren ermöglicht. Im Gegensatz zu traditionellen Online Brokern bieten Discount Broker im Gegenzug häufig ein weniger umfangreiches Angebot an Dienstleistungen und legen den Fokus auf kostengünstige Transaktionen. „Back to the basics“ lässt sich das Angebot beschreiben.

Discount Broker sind bekannt für die günstigen Handelskonditionen. Diese erheben niedrige oder keine Provisionen für den Kauf oder Verkauf von Aktien, Anleihen, Fonds oder anderen Wertpapieren. Dies ermöglicht es den Anlegern, ihre Handelskosten zu senken und potenziell höhere Renditen zu erzielen. Denn zu hohe Gebühren schmälern die Rendite. Mit günstigen Gebühren wird der Break-Even eher erreicht.

Discount Broker

Um diese niedrigen Gebühren zu ermöglichen, legen die Discount Broker den Fokus auf die Dienstleistungen, die die Händler wirklich brauchen. Dies bedeutet, dass sie möglicherweise weniger umfangreiche Recherche-Tools oder persönliche Betreuung anbieten. Stattdessen legen sie den Schwerpunkt auf benutzerfreundliche Plattformen, auf denen Kunden ihre eigenen Handelsentscheidungen treffen können. Mit dem vollständig digitalisierten Angebot können die Low Cost Broker einfacher skalieren. Diese günstigen Kosten werden dann an die Kunden weitergegeben.

Discount Broker sind insbesondere für selbstständige Anleger und Trader attraktiv, die bereits Kenntnisse für den Handel an den Finanzmärkten haben. Durch die niedrigen Kosten ermöglichen sie es den Anlegern, ihre Strategien maximal kosteneffizient umzusetzen.

Wie funktioniert ein Low Cost Broker?

Ein Low Cost Broker oder Discount Broker funktioniert ähnlich wie ein herkömmlicher Online Broker, jedoch mit dem Schwerpunkt auf niedrigen Kosten. Der Hauptunterschied besteht in der Trading Gebührenstruktur. Discount Broker erheben in der Regel niedrigere oder sogar keine Provisionen für den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Dadurch können Anleger ihre Handelskosten erheblich reduzieren. Die konventionellen Funktionen sind ebenfalls gebührenfrei, wie Ein- oder Auszahlung.

Anders kann dies bei Premium-Funktionen aussehen, die der Kunde für den eigentlichen Handel gar nicht benötigt. Mitunter werden diese Features auch genutzt, um das fast kostenfreie Angebot der Discount Broker zu finanzieren. Die umfangreichen Leistungen anderer Online Broker bedingen höhere Gebühren, die von den Kunden getragen werden müssen.

Discount Broker konzentrieren sich auf eine intuitive Trading-Plattform und ein weitgehend automatisiertes Angebot. Hier können die Kunden ihre eigenen Handelsentscheidungen treffen. Dies ermöglicht es Anlegern, kostengünstig zu handeln und mehr Gewinne beim Trading zu erzielen.

› Jetzt ein Konto beim Testsieger XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Wie sicher ist ein Discount Broker?

Die Sicherheit eines Discount Brokers hängt in erster Linie von der jeweiligen Regulierung und Aufsichtsbehörde ab, unter der der Broker agiert. Grundsätzlich sind Low Cost Broker nicht weniger sicher oder sicherer als andere Brokerage-Anbieter. Denn die Discount Broker sind wie herkömmliche Broker verpflichtet, bestimmte Sicherheitsstandards einzuhalten, um die Interessen und das Kapital der Kunden zu schützen. Ergo sollten Händler auf die Regulierung und sonstige Sicherheitsvorkehrungen achten. Die hier vorgestellten Discount Broker überzeugen beispielsweise mit einer hohen Sicherheit.

Dies kann beispielsweise den Schutz der Kundengelder, die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen und die Sicherung der Handelsplattformen umfassen. Hier ist es ratsam, einen Discount Broker zu wählen, der von einer angesehenen Regulierungsbehörde lizenziert ist und strenge Sicherheitsrichtlinien einhält. Auch die Reputation des Brokers und die Erfahrungen anderer Kunden spielen eine Rolle und lassen fundierte Rückschlüsse über die Sicherheit zu.

Vor- und Nachteile der Low Cost Broker

Vorteile

  • Kosteneffizienz
  • Flexibilität und Unabhängigkeit
  • Zugänglichkeit

Nachteile

  • Begrenzte Dienstleistungen
  • Mangelnde Individualisierung

Die Vorteile

Kosteneffizienz: Der offensichtlichste Vorteil eines Low Cost Brokers sind natürlich die niedrigen Handelskosten. Durch die geringen Provisionen und niedrigen Transaktionsgebühren können Anleger ihre Handelskosten erheblich senken, was einen profitablen Handel erleichtert. Kunden der Low Cost Broker können mehr von den Gewinnen behalten und die Renditen maximieren.

Flexibilität und Unabhängigkeit: Ein Low Cost Broker bietet eine benutzerfreundliche Plattform, die es Anlegern ermöglicht, selbständig zu handeln. Anleger können ihre eigenen Handelsentscheidungen treffen. Diese Flexibilität ermöglicht es den Anlegern, ihre Anlagestrategien nach den eigenen Vorstellungen abzubilden.

Zugänglichkeit: Discount Broker haben oft niedrige oder keine Mindesteinlagen und sind sehr zugänglich. Dadurch werden die Finanzmärkte für eine breite Masse von Anlegern handelbar. Sowohl erfahrene als auch unerfahrene Anleger können beim Discount Broker schnell ein Konto eröffnen und mit dem Handel beginnen.

Vorteile Nachteile

Die Nachteile

Begrenzte Dienstleistungen: Im Vergleich zu herkömmlichen Anbietern haben Discount Broker oft einen überschaubaren Umfang an Dienstleistungen. Dies darf jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass zweifelsfrei der Handel ordnungsgemäß und gezielt möglich ist. Die Discount Broker beziehen sich hauptsächlich auf den kostengünstigen Handel und bieten möglicherweise weniger Recherchematerial oder einen unpersönlichen Kundenservice. Wer maximale Unterstützung und vielfältige Tools haben möchte, kommt möglicherweise bei einem Low Cost Broker nicht immer auf die Kosten.

Allerdings beweisen die hier vorgestellten Broker das Gegenteil. Durch Wettbewerb und Digitalisierung haben viele Discount Broker dennoch ein umfangreiches Angebot, das keine Wünsche offenlässt, beispielsweise Freedom24 und XTB.

Mangelnde Individualisierung: Da Low Cost Broker eher auf eine breite Kundenbasis ausgerichtet sind, ist eine individuelle Betreuung häufig nicht möglich. Dies bedeutet, dass die Broker nicht auf die spezifischen Bedürfnisse eines einzelnen Anlegers eingehen. Doch auch hier haben sich viele günstige Broker mittlerweile zukunftsorientiert aufgestellt. Wer sich für den Low Cost Broker XTB entscheidet, bekommt einen hochwertigen Broker mit deutschsprachigem, persönlichen Kundenservice.

› Jetzt ein Konto beim Testsieger XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Günstige Online Broker im Vergleich: Diese Kriterien sind wichtig

  • Gebühren: Ein wesentliches Kriterium ist die Gebührenstruktur des Discount Brokers. Trotz der günstigen Struktur sollten Kunden auf Provisionen, Transaktionsgebühren und sonstige Kosten achten. Denn versteckte Kosten können andernfalls die Rendite schmälern.
  • Handelsplattform: Die Handelsplattform sollte benutzerfreundlich und stabil sein. Kunden sollten prüfen, ob alle erforderlichen Funktionen vorhanden sind. Dies gelingt auch über das kostenfreie Demokonto, mit welchem Trader risikofrei alle Funktionen kennenlernen können.
  • Auswahl an Instrumenten: Der Discount Broker muss alle erforderlichen Instrumente anbieten, wie Aktien, Anleihen, ETFs, Optionen, CFDs und Kryptowährungen. Je größer die Auswahl, desto flexibler sind die Händler in der Anlagestrategie.
  • Regulierung und Sicherheit: Regulierung und Lizenzierung des Discount Brokers sollten unbedingt berücksichtigt werden. Die Händler entscheiden sich dann für einen Broker, der von renommierten Aufsichtsbehörden reguliert wird.
  • Weiterbildung: Die besten Discount Broker bieten Zugang zu umfangreichen Recherche- und Bildungsmaterialien. Marktnachrichten, Analysen, Kursdaten und andere Informationen helfen bei der Umsetzung des Setups.
  • Kundenservice: Ein zuverlässiger Kundenservice ist wichtig, falls Kunden Fragen oder Probleme haben. Hier ist es wichtig, dass der Discount Broker einen reaktionsschnellen Kundenservice über verschiedene Kanäle wie Telefon, E-Mail oder Live-Chat anbietet.
  • Mobile App: Eine benutzerfreundliche und funktionsreiche mobile App ermöglicht es den Händlern, von unterwegs aus bequem zu handeln. Hier muss der Discount Broker eine mobile App mit umfassenden Funktionen und einer stabilen Leistung bereitstellen. Denn das mobile Trading gehört unweigerlich zu einem zeitgemäßen Angebot.
  • Reputation: Kundenerfahrungen geben Aufschluss über die Qualität des Low Cost Brokers. Hier können die Händler sehen, dass der Broker vertrauenswürdig und seriös ist.

Konto beim Low Cost Broker eröffnen: Beispiel XTB

Wer sich für den Low Cost Broker XTB entscheidet, kann innerhalb von weniger als 10 Minuten ein Konto eröffnen. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung:

1. Bei XTB registrieren

Im ersten Schritt besuchen Händler die Website und eröffnen ein Konto. Dafür geben sie alle persönlichen, abgefragten Daten in das Formular ein. Dazu gehören E-Mail-Adresse, Alter oder Land. Auch ein eigenes Passwort muss gewählt werden. Die Registrierung ist in wenigen Minuten abgeschlossen. XTB versendet nun eine Bestätigungsmail.

2. Konto verifizieren

Da XTB den KYC-Richtlinien unterliegt, müssen sich Kunden verifizieren. Dafür genügt ein gültiges Ausweisdokument, das online eingereicht wird. Fünf Minuten später ist das Online-Ident-Verfahren abgeschlossen.

3. Geld bei XTB einzahlen

Im nächsten Schritt können die Kunden Kapital bei XTB einzahlen. Dies gelingt mit verschiedenen Zahlungsmethoden wie Kreditkarte, Banküberweisung oder auch PayPal. Je nach Zahlungsmethode variiert die Zeit, bis das Guthaben bei XTB ankommt. In der Zwischenzeit eignet sich das multifunktionale Demokonto jedoch ideal, um die Handelsplattform kennenzulernen.

4. Mit dem Trading starten

Im letzten Schritt können die Händler beim Low Cost Broker starten. Hier gibt es mehrere tausend Handelsinstrumente und eine KI-basierte Trading-Plattform, mit der sich Setups identifizieren und umsetzen lassen. Ganz nach der eigenen Strategie können die Händler nun über XTB die Märkte traden.

› Jetzt ein Konto beim Testsieger XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Das Fazit: XTB, Freedom24 – Die besten Discount Broker

Discount Broker sind eine hervorragende Möglichkeit, um mit möglichst geringen Gebühren beim Handel an den Finanzmärkten maximale Gewinne zu erzielen. Denn wie schade ist es, wenn die eigene Strategie aufgeht, die Setups profitabel sind und dennoch die laufenden Kosten die Rendite deutlich schmälern. Dank Digitalisierung und Konkurrenzkampf haben viele Broker ihre Gebühren gesenkt, sodass es mittlerweile hochwertige Discount Broker gibt, die nicht nur mit günstigen Kosten punkten, sondern auch ein qualitatives Angebot bieten.

In dem Discount Broker Vergleich haben sich insbesondere Freedom24 und XTB als beste Low Cost Broker herauskristallisiert. Denn hier gibt es kaum laufende Kosten, typische Gebühren wie Spreads sind eng und wettbewerbsfähig. Zugleich überzeugt das breite Angebot, das nicht nur mehrere tausend Märkte, sondern auch eine komfortable Handelsplattform und Weiterbildungen umfasst. Während Freedom den Fokus auf das Aktien, Optionen und ETFs legt, können Kunden von XTB auch Aktien CFDs handeln.

Häufige Fragen zum Thema:

Welcher Broker hat die geringsten Gebühren?

Die geringsten Gebühren können je nach Nutzung variieren. Wer beispielsweise frequentiert tradet, sollte auf eine geringe Ordergebühr achten. Wer demgegenüber nur unregelmäßig handelt, muss eher laufende Kosten reduzieren. Somit ist es immer ratsam, verschiedene Broker zu vergleichen, um diejenigen mit den niedrigsten Gebühren für die spezifischen Handelsbedürfnisse zu finden. Mit einem starken Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen Freedom24 und XTB.

Welche Broker sind die Besten?

Die Bewertung der „besten“ Broker hängt stets von individuellen Anforderungen ab. Es gibt verschiedene Aspekte wie Handelskosten, Funktionen, Kundenservice, Regulierung und mehr, die berücksichtigt werden müssen. Eine umfassende Recherche und der Vergleich verschiedener Broker helfen, den besten Anbieter zu finden. Die fünf besten Discount Broker haben wir nach einem ausführlichen Test hier vorgestellt.

Welche Gebühren fallen beim Trading an?

Die Gebühren beim Trading können je nach Broker und Art des gehandelten Markts variieren. Typische Gebühren umfassen Provisionen, Transaktionsgebühren, Over-Night-Fees oder Kosten für die Zahlungsmethoden. Es ist wichtig, die Gebührenstruktur eines Brokers zu prüfen, um ein genaues Verständnis der Kosten zu erhalten. Die hiesigen Low Cost Broker haben allesamt transparente und äußerst wettbewerbsfähige Gebühren.

Ist ein Discount Broker seriös?

Die Seriosität eines Discount Brokers hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Regulierung, dem Ruf des Brokers und den angebotenen Sicherheitsmaßnahmen. Es ist wichtig, einen Discount Broker zu wählen, der von einer angesehenen Aufsichtsbehörde reguliert wird und hohe Sicherheitsstandards einhält. Mit den hier vorgestellten Low Cost Brokern sind Händler auf der sicheren Seite.

Alex Abate
Alex Abate ist spezialisiert im Bereich Trading und selbstständige Texterin. Sie bringt bereits jahrelange Erfahrung im Wertpapierhandel und der Anlage mit und ist für die Beurteilung sowie den Test verschiedener Broker auf dem Markt zuständig.
Schreibe ein Kommentar

Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.