Zum Coaching!

Beim Trading bezieht sich das Volumen auf die Anzahl der gehandelten Aktien, Kontrakte oder Wertpapiere innerhalb eines bestimmten Zeitraums. Das Volumen ist ein wichtiger Indikator für die Stärke und Richtung eines Trends. Ein höheres Handelsvolumen deutet oft auf eine verstärkte Marktaktivität hin, während ein niedrigeres Volumen auf eine geringere Teilnahme der Händler hindeuten kann.

Volumen im Trading kurz und knapp

  • Das Trading-Volumen bezeichnet die gehandelten Wertpapiere in einem bestimmten Zeitraum und ist ein Trendindikator.
  • Ein höheres Volumen zeigt verstärkte Marktaktivität und potenzielle Preisbewegungen, ein niedrigeres weniger Teilnahme der Händler.
  • An Chartmarken wie Widerstands- oder Unterstützungsniveaus kann das Volumen starke Kursbewegungen auslösen.
  • Volumenindikatoren wie On-Balance-Volumen und Chaikin-Money-Flow bieten weiterführende Analysemöglichkeiten, haben jedoch auch Herausforderungen wie zeitverzögerte Daten.

Die Bedeutung von Volumen im Trading

Das Volumen im Trading misst die Anzahl der gehandelten Wertpapiere oder Kontrakte und zeigt somit das Interesse und die Beteiligung der Marktteilnehmer an einem bestimmten Wert oder einer Anlageklasse. Ein hohes Handelsvolumen deutet oft auf eine starke Marktbeteiligung und potenziell bedeutende Preisbewegungen hin. m Gegensatz dazu deutet ein niedriges Handelsvolumen auf eine geringere Aktivität am Markt hin und könnte auf weniger bedeutsame Preisbewegungen hindeuten.

Volumen und Trendbewegungen

Die Analyse des Volumens kann dabei helfen, Trends zu identifizieren und zu bestätigen.

  • In einem Aufwärtstrend steigen die Kurse in der Regel mit einem zunehmenden Handelsvolumen, da mehr Händler Interesse zeigen und Positionen eingehen. Ein Rückgang des Volumens in einem Aufwärtstrend könnte jedoch auf eine Schwächung des Trends hinweisen.
  • Umgekehrt ist ein Abwärtstrend oft von einem erhöhten Volumen begleitet, da Verkäufer versuchen, Positionen zu liquidieren. Ein plötzlicher Rückgang des Volumens in einem Abwärtstrend könnte auf eine mögliche Trendumkehr hindeuten.

Volumen und Chartmarken

Besonders an markanten Chartmarken wie Widerstands– oder Unterstützungsniveaus spielt das Volumen eine bedeutende Rolle. Wenn der Markt diese Marken erreicht, steigt die Handelsaktivität oft sprunghaft an, da Bären und Bullen um den Durchbruch oder die Verteidigung dieser Niveaus kämpfen. Ein bedeutender Ausbruch an solchen Marken, begleitet von einem hohen Handelsvolumen, kann als Katalysator für starke Kursbewegungen dienen. Wichtige Chartmarken im Zusammenhang mit dem Handelsvolumen sind folgende:

  • Widerstands- und Unterstützungsniveaus: Ein Anstieg des Handelsvolumens an diesen Niveaus deutet auf verstärktes Interesse und potenzielle Trendumkehr hin.
  • Trendlinien-Durchbrüche: Ein hoher Volumenanstieg beim Durchbrechen einer Trendlinie kann die Stärke einer Trendumkehr anzeigen.
  • Moving Average Cross-Overs: Ein erhöhtes Volumen bei Kreuzungen von gleitenden Durchschnitten kann Signalen für Trendänderungen zusätzliche Bestätigung verleihen.

Für weitere Informationen lesen Sie auch unseren Beitrag zum Volumen Trading.

Volumenindikatoren

Volumenindikatoren gelten als mathematische Formeln, welche zur Analyse von technischen Charts verwendet werden. Diese geben das Volumen beziehungsweise seine Veränderung an. Volumenindikatoren können daher beim Finden einer Entscheidung im Handel behilflich sein und sind, abhängig von der genutzten Handelssoftware, schon automatisch erhältlich. Im Folgenden gebe ich Ihnen ein paar Beispiele für Volumenindikatoren.

On-Balance-Volumen

Das On-Balance-Volumen, entwickelt von Joe Granville, ist ein nützliches Tool, um zu erkennen, ob Geld in einen Markt oder eine Aktie fließt oder abfließt. Es basiert auf einfachen Prinzipien und bietet Einblicke in die Dynamik von Handelsvolumen und Kursbewegungen.

Das Konzept des On-Balance-Volumens ist einfach: Es ist ein Rotationsdiagramm, das auf täglichen Kursveränderungen beruht. Der Indikator analysiert, wie das Handelsvolumen die Kursbewegung beeinflusst. Dies ermöglicht es, mögliche Trendwenden frühzeitig zu erkennen.

Berechnung des On-Balance-Volumens

Die Berechnung des On-Balance-Volumens erfolgt durch Addition oder Subtraktion des täglichen Volumens zum gesamten On-Balance-Volumen.

  • Bei steigenden Kursen: Das Volumen des Tages wird zum bisherigen On-Balance-Volumen addiert.
  • Bei fallenden Kursen: Das Volumen des Tages wird vom bisherigen On-Balance-Volumen subtrahiert.

Die Richtung der Berechnung hängt vom aktuellen Schlusskurs ab:

  • Steigender Schlusskurs: Das heutige Volumen wird zum gestrigen On-Balance-Volumen addiert.
  • Fallender Schlusskurs: Das heutige Volumen wird vom gestrigen On-Balance-Volumen subtrahiert.

Wenn der Schlusskurs des aktuellen Tages dem des vorherigen Tages entspricht, bleibt das On-Balance-Volumen unverändert.

Chaikin-Money-Flow

Der Chaikin Money Flow ist ein Indikator, der das Volumen der Geldströme in eine Aktie über einen bestimmten Zeitraum misst und dabei aufzeigt, ob Geld akkumuliert oder aus einer Aktie abgezogen wird, um die Dynamik hinter Preisbewegungen zu verstehen.

Akkumulation und Ausschüttung verstehen

  • Akkumulation: Wenn Geld in eine Aktie fließt, spricht man von Akkumulation. Dies erzeugt Kaufdruck und steht in Verbindung mit steigenden Preisen. Investoren sehen dies oft als positives Signal, da es auf das Vertrauen in die Aktie hinweist.
  • Ausschüttung: Wenn Geld aus einer Aktie abfließt, nennt man dies Ausschüttung. Dies führt zu Verkaufsdruck und ist typischerweise mit einem Preisrückgang verbunden. Investoren könnten dies als Warnsignal interpretieren und entsprechend handeln.

Klinger-Volumen-Oszillator

Der Klinger Volumen Oszillator, entwickelt von Stephen J. Klinger, ist ein Tool, das darauf abzielt, Trendänderungen auf dem Markt vorherzusagen, indem es das Verhältnis von Preisbewegung und Volumen analysiert.

Wie funktioniert der Klinger Volumen Oszillator?

Der Klinger Volumen Oszillator vergleicht das gehandelte Volumen mit Preisbewegungen, um potenzielle Trendänderungen zu identifizieren. Wenn beispielsweise das Handelsvolumen für ein bestimmtes Wertpapier gering ist, während der Preis stabil bleibt, könnte dies darauf hinweisen, dass der Markt wenig Kaufkraft hat und kein ausreichender Optimismus in den Kursbewegungen besteht.

Vorteile und Nachteile des Volumens

Das Handelsvolumen ist ein wesentlicher Faktor in der Analyse von Anleihen, Aktien, Futures, Optionen, Rohstoffen und Devisen. Insbesondere im Aktienhandel dient es zur Darstellung der Anzahl gehandelter Aktien und verleiht den Marktanalysen eine zusätzliche Dimension. Es ermöglicht die Beurteilung der Stärke von Preisbewegungen und gilt daher als beliebtes Instrument in der technischen Marktanalyse.

Vorteile

  • Ermöglicht die Erkennung der Trendstärke und nachhaltiger Bewegungen.
  • Bietet Anpassungsmöglichkeiten für das Portfolio, um von erkannten Trends zu profitieren oder sich vor Umkehrungen zu schützen.

Nachteile

  • Daten können zeitverzögert und Schätzungen sein, was die Echtzeit-Analyse erschwert.
  • Im Devisenhandel ist das reale Volumen schwer zu ermitteln, weshalb alternative Methoden wie Tick-Volumen-Indikatoren verwendet werden.

Forex-Volumen: Ein Blick auf die Messung

Um das Forex-Volumen zu bestimmen, greift man üblicherweise auf die Anzahl der Tick-Bewegungen innerhalb eines Zeitrahmens zurück. Diese Tick-Zählung dient als Maßstab für das Handelsvolumen. Indikatoren, die sich auf das Volumen stützen, werden im Forex-Handel oft als Tick-Volumen-Indikatoren bezeichnet.

Die Rolle von Handelssoftware

Die manuelle Bestimmung des Volumens, also das Zählen der Ticks in jedem Balken, ist praktisch unmöglich. Aus diesem Grund übernimmt Handelssoftware diese Aufgabe. Eine beliebte Option ist die kostenlose Handelsplattform von Admirals. Diese Plattform bietet eine hochwertige Lösung und stellt den MetaTrader-Volumenindikator als Teil ihres Standard-Indikatorenpakets bereit.

Fazit

Das Volumen spielt eine entscheidende Rolle im Trading, da es das Interesse und die Beteiligung der Marktteilnehmer widerspiegelt und somit wichtige Hinweise auf mögliche Trendbewegungen liefert. Ein erhöhtes Handelsvolumen kann auf starke Marktbeteiligung und potenzielle Preisbewegungen hinweisen, während ein Rückgang des Volumens mögliche Trendumkehrungen anzeigen könnte.

Besonders an markanten Chartmarken wie Widerstands- oder Unterstützungsniveaus spielt das Volumen eine bedeutende Rolle, da es als Katalysator für starke Kursbewegungen dienen kann.

Volumenindikatoren wie das On-Balance-Volumen, der Chaikin-Money-Flow und der Klinger-Volumen-Oszillator bieten weiterführende Tools zur Analyse von Trends und Preisbewegungen.

Während das Handelsvolumen viele Vorteile bietet, wie die Erkennung von Trendstärke und nachhaltigen Bewegungen, gibt es auch Herausforderungen wie die zeitverzögerten Daten und die Schwierigkeit, das reale Volumen im Devisenhandel zu bestimmen.

Niklas Mueller
Niklas Mueller ist ein Content-Manager und Autor, der sich auf den Finanzbereich spezialisiert hat. Während seines BWL-Studiums an der Universität zu Köln entwickelte er eine Leidenschaft für Trading und verfügt nun über fundiertes Wissen über Forex, CFDs, Aktien und technische Analyse. Niklas verfasst hochwertige Beiträge, einschließlich Broker Reviews, um den Lesern die besten Angebote zu präsentieren. Sein Ziel ist es, das Trading Verständnis zu erhöhen und den Lesern zu helfen bessere Trading Entscheidungen zu fällen.
Schreibe ein Kommentar

Tritt jetzt unserer Trading Telegram Gruppe bei!
Triff andere profitable Trader und tausche dich über die Märkte und Strategien aus.
  • Triff andere profitable Trader
  • Zugang zu Schritt für Schritt Anleitungen
  • Playlists mit Lernvideos
  • Kostenlose Unterstützung
Jetzt teilnehmen!
Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.