Zur Ausbildung!

Das Wichtigste zur Silberpreis Prognose im Überblick:

  • Prognose 2025: Unsichere Vorhersagen mit einem möglichen Anstieg aufgrund von Angebot-Nachfrage-Dynamiken.
  • Prognose 2030: Prognosen deuten auf einen signifikanten Wertanstieg durch globale Wirtschaftsentwicklung und Industrienachfrage hin.
  • Prognose 2050: Langfristig könnte der Silberpreis stark steigen, getrieben durch Industriebedarf und mögliche Knappheit.
  • Investitionsmöglichkeiten: Silber gilt als volatil, bietet aber aufgrund seiner industriellen Nutzung und als Kriseninvestment langfristiges Aufwärtspotenzial.
  • Technische Analyse: Der Silberpreis ist aus einer Seitwärtsbewegung nach oben gebrochen. Widerstände bei 30 $ warten. Insgesamt sieht es durch steigende Tiefs nach einem starken bullischen Momentum aus.

Silberpreis Entwicklung: kurz-, mittel- und langfristige Silber Prognose 

Wie wird sich der Silberpreis entwickeln? Wir haben eine umfangreiche Trading Prognose zum Silberpreis für verschiedene Zeiträume erarbeitet und alle relevanten Faktoren, die den Preis des Rohstoffs beeinflussen, berücksichtigt. Wir analysieren in den folgenden Abschnitten sowohl die kurzfristige Kursentwicklung bis Ende 2024 als auch das Zukunftspotenzial von Silber bis 2050. 

Silber Prognose 2024

Auf Basis der 12-Monats-Entwicklung konnte Silber um mehr als 13 % zulegen und sich erneut als sicherer Hafen für Investoren beweisen. Zuletzt orientierten sich Marktteilnehmer vor allem wegen des aufflammenden Nahostkonflikts wieder vermehrt an wertbeständigen Edelmetallen. Dank der erhöhten Nachfrage verzeichnete Silber allein seit Oktober 2023 ein Kursplus von über 10 %, das den Rohstoff von einem Tiefststand von 20,88 US-Dollar auf einen neuen Kurs von 23,71 US-Dollar katapultierte. 

Auch wenn Silber in einer Korrelation zu Gold steht und in den kommenden Jahren vermutlich stärker als sein Konkurrent wachsen könnte, fallen die Silber Prognosen der Analysten für 2024 teilweise verhalten aus: 

Analysten & ResearchhäuserZeitraumSilber Kursziel
WisdomTree Ende 202426,00 USD
CommerzbankEnde 202430,00 USD
ReutersEnde 202424,85 USD

Zuletzt hat die Commerzbank nicht nur ihre Prognose für Silber, sondern auch die Preisvorhersagen für andere Edelmetalle wie Gold, Palladium und Platin deutlich gesenkt. Während die Analysten bislang für Juni 2024 einen Silberpreis von 29 US-Dollar prognostiziert haben, geht man aktuell nur noch von einem möglichen Kurs von 25 US-Dollar aus. Bis Ende des Jahres 2024 bleibt die Silber Prognose der Commerzbank unverändert bei 30 US-Dollar. 

Eine Umfrage von Reuters fällt ebenso durchwachsen aus. Zwar gehen die Befragten von einer steigenden Silbernachfrage aus dem Photovoltaiksektor aus, jedoch könnte die Rezessionsgefahr in den Vereinigten Staaten die Preisentwicklung des Edelmetalls deutlich bremsen. Bis Ende 2024 wird ein Silberpreis von 24,85 US-Dollar prognostiziert. Hingegen positiv gestimmt sind die Marktexperten von WisdomTree: Hier wird im erwartet, dass Silber im ersten Quartal einen Kurs von 28,70 US-Dollar erreicht – das entspricht aus heutiger Sicht einem Upside-Potenzial von über 20 %. 

In den vergangenen zwölf Monaten hat sich Silber in einem Trendkanal mit einer Spanne zwischen 19 US-Dollar und 26 US-Dollar bewegt. Während eine wichtige Unterstützung bei 21,40 US-Dollar greift, könnte es 2024 zu steigenden Silberpreisen kommen, wenn das Edelmetall den Widerstand bei 26,90 US-Dollar überwindet – dann rückt das Ziel der Kursmarke von 30 US-Dollar in greifbare Nähe. 

Die Silber Prognosen der künstlichen Intelligenz liegen im Mittelfeld: Die Economic Forecast Agency hat die künftige Wertentwicklung des Rohstoffs mithilfe automatisierter Modelle errechnet und prognostiziert bis Dezember 2024 einen Silberpreis von 26,77 US-Dollar. 

Unsere Empfehlung
xtb logo
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
12345
5.0 / 5
Der Silber Trading Testsieger
  • BaFin Lizenz und Regulierung durch KNF
  • Einlagensicherungsfonds
  • Mehr als 5.800 Finanzinstrumente
  • Dax unter 1 Punkt Spread
  • Kostenloses Demokonto
  • 4,2% Zinsen auf Guthaben
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Silber Prognose 2025

Dass eine präzise Vorhersage des Silberpreises bis 2025 nahezu unmöglich ist, zeigt sich, wenn man einen Blick auf die Edelmetall-Prognose anderer Experten wirft. Während sich die Weltbank in Bezug auf die Silberpreisentwicklung schon für das Jahr 2023 zurückhaltend äußerst, fällt auch die Prognose für die Folgejahre nicht besonders positiv aus: Die Analysten gehen bis 2025 von einem Silberkurs von maximal 23,60 US-Dollar aus – das entspricht aus heutiger Sicht einem Plus von lediglich 2,60 %. 

Auf der anderen Seite geben die Analysten von Satori Traders für das Edelmetall ein optimistisches Kursziel von bis zu 120 US-Dollar bis Ende 2025 an. Um dieses Ziel erreichen zu können, müsste Silber aus heutiger Sicht um schlappe 420 % zulegen – das erscheint uns im Rahmen der Analyse aller preistreibenden Faktoren als äußerst unrealistisch. 

Fakt ist, dass auch bis 2025 das Verhältnis aus einer steigenden Nachfrage und einem geringeren Angebot, das durch weitere Produktionsdefizite entsteht, zu einem steigenden Silberpreis führen könnte. Spannend bleibt, ob es den Vereinigten Staaten und anderen Ländern gelingt, die hohe Inflation und einen Rückgang des Wirtschaftswachstums abzuwenden – steigt im Rahmen starker Konjunkturzyklen der industrielle Bedarf nach Silber, spricht das für einen steigenden Kurs des Edelmetalls. 

Aus charttechnischer Sicht könnte sich Silber bis 2025 zunächst in einem stabilen Seitwärtskanal bewegen. Während die stärksten Widerstände bei einer Marke von 27 US-Dollar und 30 US-Dollar lauern, finden sich starke Unterstützungen bei 21,40 US-Dollar und 17,50 US-Dollar.

Silber Prognose 2030

Das Verhältnis aus Angebot und Nachfrage, das weltweite Wirtschaftswachstum und die Höhe der Inflation werden auch bis 2030 die wichtigsten Faktoren für die Veränderung des Silberpreises darstellen. Im Allgemeinen rechnen Experten mit einem steigenden Edelmetall-Kurs, denn gerade wachstumsstarke Schwellenländer könnten in den kommenden Jahren zum Hauptabnehmer für Silber und andere metallische Rohstoffe werden. 

Obwohl auch auf Sicht der nächsten sieben Jahre eine Silber Prognose zahlreichen Faktoren unterliegt, die unberechenbar sind, gibt es zwei Experten, die eine erste Vorhersage für 2030 wagen. Der Präsident von First Majestic Silver, Keith Neumeyer, glaubt daran, dass Silber aufgrund einer erhöhten Nachfrage noch in diesem Jahrzehnt einen dreistelligen Wert erreichen könnte. Der bekannte Analyst Peter Krauth ist sogar noch optimistischer gestimmt: Der Experte prognostiziert, dass Silber bis 2030 einen Wert von 300 US-Dollar je Unze erreichen könnte. 

Blickt man aus technischer Sicht auf den langfristigen Chart von Silber, ergibt sich bis 2030 ein Aufwärtstrendkanal. Voraussetzung für einen steigenden Preis ist, dass das Edelmetall die wichtigen Unterstützungen bei 21,40 US-Dollar und 17,50 US-Dollar halten kann. Langfristig könnte sich der Silberkurs in einer Spanne zwischen 30 US-Dollar und 55 US-Dollar bewegen. 

› Jetzt ein Konto beim Testsieger XTB eröffnen und Silber traden!(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Silber Prognose 2050

Dass der Silberpreis bis 2050 steigt, ist nicht ganz unwahrscheinlich – wenn auch eine langfristige Prognose über mehr als 27 Jahre nicht mehr präzise abgebildet werden kann. Der Industriebedarf an Silber und anderen Edelmetallen dürfte steigen, schließlich wird die Produktion von Solar- und Photovoltaikanlagen durch die Klimaschutzdebatte in den kommenden Jahren noch einmal deutlich anziehen. Fakt ist auch, dass bereits zum gegenwärtigen Zeitpunkt enorme Produktionsdefizite bestehen. Panikkäufe von Silber & Co. könnten deutliche Preissteigerungen hervorrufen. 

Blickt man auf den langfristigen Chart von Silber, ergibt sich auch bis 2050 ein positiver Trendkanal. Sollte das Edelmetall die Widerstände bei 27 US-Dollar und 30 US-Dollar nachhaltig durchbrechen, steht dem nächsten Ziel bei der Marke von 50 US-Dollar nichts mehr im Weg. In einem optimistischen Szenario könnte Silber bis 2050 über 70 US-Dollar wert sein. Ob der Rohstoff jemals die Marke von 100 US-Dollar durchbrechen kann, bleibt ungewiss. 

Historie des Silberpreises: 

Aktueller Live Chart mit Historie des Silberpreises:

Wer die künftige Kursentwicklung von Silber vorhersehen möchte, muss zunächst lernen, die Vergangenheit des Edelmetalls zu verstehen. Wir werfen deshalb einen Blick auf die historischen Preise von Silber und analysieren, wie Wirtschaft und Investoren in vergangenen Tagen auf bestimmte Ereignisse reagiert haben.

Jahr:Silberpreis in US-DollarVeränderung zum Vorjahr
20034,73 + 6,51 %
20045,00+ 5,58 %
20057,46 + 49,34 %
20069,79+ 31,17 %
200710,03+ 2,48 %
20087,71– 23,16 %
200911,80+ 53,09
201022,88+ 93,90 %
201121,79– 4,77 %
201222,71+ 4,26 %
201314,16– 37,64 %
201413,14– 7,23 %
201512,69– 3,44 %
201615,38+ 21,22 %
201714,07 – 8,52 %
201813,51 – 3,98 %
201916,07+ 18,95 %
202021,58+ 34,29 %
202120,40– 5,47 %
202222,43+ 9,95 %

In unserer Analyse der letzten 20 Jahre wird noch einmal deutlich, dass Silber keineswegs ein konservatives Asset ist – im aufgezeigten Zeitraum ist von einem Kursplus von 93,90 % bis hin zu einem dicken Minus von 37,64 % alles dabei. Die beste Rendite konnten Investoren in den Folgejahren der Finanzkrise von 2008 erzielen, denn insbesondere physische Investments in Silber lagen unter verunsicherten Anlegern hoch im Kurs. Auch mit dem Start der Covid-19-Pandemie wurde deutlich, dass Silber genauso wie sein Konkurrent Gold als sicherer Hafen in echten Krisenzeiten gilt – der Kurs des Edelmetalls legte um über 34 % zu. 

› Jetzt ein Konto beim Testsieger XTB eröffnen und Silber traden!(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Mögliche Kursentwicklungen

Im Rahmen einer Silberpreis Prognose gibt es verschiedene Szenarien, die Trader und Anleger berücksichtigen sollten. Wie beispielsweise ein Aufwärtstrend entsteht, welche Faktoren eher zu einer überhöhten Anzahl an Verkäufen führen und welches Kursszenario für die kommenden Jahre als wahrscheinlich gilt, zeigen wir im folgenden Abschnitt:

Silber im Aufwärtstrend

Dieses Szenario steht bei zahlreichen Finanzmarktexperten für die kommenden Jahre im Fokus. Der Silberpreis steigt, wenn die Wirtschaft wächst und eine hohe Rohstoffnachfrage in der Industrie herrscht. Da es schon seit einigen Jahren in Folge zu erheblichen Produktionsdefiziten kommt, spricht das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage tendenziell für kletternde Silberpreise. Im Gegensatz dazu steht die Angst vor weiteren Krisen: Obwohl Ereignisse wie die Covid-Pandemie oder die Finanzkrise zunächst für ein verlangsamtes Wirtschaftswachstum sprechen, können auch dann die Silberpreise steigen – Anleger flüchten in sichere Geldanlagen und nutzen den physischen Kauf von Silber, um ihr Vermögen abzusichern. 

Silber im Seitwärtstrend

Insbesondere in den vergangenen sechs Monaten hat sich Silber in einem stabilen Seitwärtskanal mit einer Spanne zwischen 22 US-Dollar und 26 US-Dollar bewegt, weshalb einige Analysten dieses Szenario als Ausblick für die kommenden Jahre werten. Hält sich die Waage aus positiven und negativen Schlagzeilen, kommt es zum Wechsel in einen Seitwärtstrend. So spricht aktuell zwar das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage für steigende Silberpreise, jedoch sorgt ein verhältnismäßig hoher Leitzins dafür, dass sich Anleger attraktiveren Anlageformen zuwenden. 

Silber im Abwärtstrend

Obwohl es kurzzeitig zu fallenden Silberpreisen kommen könnte, halten Experten dieses Szenario auf lange Sicht nicht für besonders wahrscheinlich. Der Wechsel in einen Abwärtstrend findet statt, wenn der Markt für den Silberhandel von negativen Schlagzeilen dominiert wird. Ein überdurchschnittlich gebremstes Wirtschaftswachstum, ein Überangebot des Rohstoffs oder hohe Zinsen sorgen dafür, dass der Kurs von Silber fällt. 

› Jetzt ein Konto beim Testsieger XTB eröffnen und Silber traden!(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Hat Silber eine Zukunft?

Silber gilt seit Jahrzehnten nicht nur als wertvoller Rohstoff für die weltweit wachsende Industrie, sondern auch als sicherer Hafen für Investoren, die in Krisenzeiten nach physischen Investments suchen. Allein deshalb kann die Frage, ob Silber eine Zukunft hat, mit einem klaren „Ja“ beantwortet werden. 

Ob man zum gegenwärtigen Zeitpunkt in Silber investieren sollte, muss jeder Anleger für sich selbst entscheiden. Nicht nur der eigentliche Anlagehorizont, sondern auch das Risikoprofil sowie das eigentliche Ziel hinter einem Investment ist dabei entscheidend. Der Handel mit Silber ist deutlich kleiner und folglich schwankungsintensiver, was Verlustrisiken erhöht – das sollten vor allem Einsteiger, die gerade erst in den Rohstoffhandel einsteigen, verinnerlichen.

Wer sich am Kauf von physischem Silber orientiert, kann mit dem Handel von wertvollen Stücken – unter anderem Schmuck, Tafelsilber oder seltenen Münzen – Geld verdienen. Allein durch den Sammlerwert entsteht hier ein enormes Zukunftspotenzial, das nicht zu unterschätzen ist. 

Was ist Silber? 

Trading mit Silber als Edelmetallressource

Silber ist nicht nur ein chemisches Element mit dem Symbol „Ag“, sondern eines der ersten Edelmetalle, das schon frühzeitig entdeckt und seit dem fünften Jahrtausend v. Chr. verarbeitet wird. Dem Rohstoff kommt eine entscheidende Eigenschaft zugute: Silber leitet Strom enorm gut und ist heute deshalb in fast jedem Elektrogerät verarbeitet.

Aus Investorensicht fällt Silber in den Bereich der metallischen Rohstoffe und zählt neben Gold, Kupfer und Aluminium zu den wichtigsten Assets. Obwohl Silber schon immer im Schatten von Gold steht, sind mit dem Edelmetall gleich zwei wichtige Vorteile verbunden: Investoren profitieren nicht nur vom physischen Wert, sondern auch vom Zukunftspotenzial, das dem Edelmetall durch die industrielle Nachfrage verliehen wird. 

Silber wird in der Maßeinheit „Unze“ (oz.) dargestellt – eine Feinunze Silber wiegt genau 31,1 Gramm. Derzeit notiert Silber zu einem Kurs von knapp 23 US-Dollar (Stand: 17. September 2023). Gehandelt wird Silber hauptsächlich an der New York Mercantile Exchange (NYMEX), aber auch an zahlreichen anderen Handelsplätzen. 

Faktoren, die den Silberpreis beeinflussen 

Ob der Preis von Silber steigt oder fällt, hängt von vielen Faktoren ab, die teilweise nur schwer berechenbar sind. Welche Aspekte man im Rahmen einer Silber Prognose beachten sollte und wie es zu Kursveränderungen des Edelmetalls kommt, analysieren wir im folgenden Abschnitt genauer: 

Industrielle Nachfrage nach Silber 

Nachfrage

Silber wird als Rohstoff vor allem in der verarbeitenden Industrie eingesetzt, denn aufgrund seiner stromleitenden Eigenschaft wird das Edelmetall in zahlreichen Elektrogeräten wie Computern und Smartphones, aber auch in nachhaltigen Solar- und Photovoltaikanlagen verbaut. Steigt die Wirtschaftsproduktion eines Landes, kommt es folglich zu einer erhöhten Nachfrage nach Silber und zu steigenden Preisen des Edelmetalls. 

Vor allem starke Konjunkturzyklen können den Preis des Rohstoffs positiv beeinflussen. Die größten Abnehmer von Silber sind die Vereinigten Staaten, China, Kanada und Indien – vor allem im letzteren Land stieg die Nachfrage nach Silber im Rahmen der Schmuckproduktion in den vergangenen Monaten stark an. Gerät die Wirtschaft eines Landes in einen schwächeren Konjunkturzyklus wie die Rezession, kann es zu rückläufigen Silberpreisen kommen. 

Produktionsstand von Silber

Produktion

Vergleicht man das Verhältnis zwischen Nachfrage und Angebot, ist ein Blick auf den Produktionsstand von Silber notwendig. Vorrangig wird das Edelmetall in Mexiko, aber auch in China, Peru und Chile abgebaut. Seit einigen Jahren ist erkennbar, dass die Minenbetreiber der enormen Nachfrage nicht mehr Herr werden können und es kontinuierlich zu Produktionsdefiziten kommt – es besteht ein Nachfrageüberhang. 

Weitere Produktions- und Abbauausfälle durch technische Schwierigkeiten, menschliches Versagen oder zerstörerische Naturereignisse können das Angebot an Silber ebenfalls beeinflussen. 

Entwicklung der Inflation 

Preissteigerung

Die Höhe der Leitzinsen ist bestimmt, welchen Anlageklassen sich Investoren in der Hoffnung auf eine hohe Rendite zuwenden. Da der Leitzins letztlich von der Inflation abhängig ist, hat die Teuerungsrate einen direkten Einfluss auf die Preisentwicklung von Silber und anderen metallischen Rohstoffen. 

Aktuell verfolgt die US-amerikanische FED beispielsweise eine restriktive Geldpolitik. Der Leitzins wird erhöht, um die Inflation einzudämmen. Da sich Investoren am Geldmarkt mit einem deutlich geringeren Risiko an Bundes- und Staatsanleihen bedienen können, lässt die Nachfrage nach Silber und anderen Assets nach – der Silberpreis könnte infolgedessen fallen. 

Verhältnis zwischen Euro und US-Dollar 

Euro und US Dollar

An den internationalen Rohstoffmärkten wird Silber in US-Dollar gehandelt. Wer also beispielsweise in Europa oder anderen Regionen, die nicht der US-amerikanischen Währung unterliegen, mit Silber handeln möchte, sollte das Währungsrisiko nicht vernachlässigen. 

Der Wechselkurs, etwa das Verhältnis zwischen Euro und US-Dollar, sagt aus, wie stark eine Währung im Vergleich ist. Sinkt der Kurs von EUR/USD, ist das ein Anzeichen für einen starken US-Dollar. Anleger, die mithilfe von Euro in Silber investieren möchten, müssen für einen Kauf folglich mehr Kapital in die Hand nehmen. 

Krisen und Panikkäufe 

Kauf

Nicht nur Gold, auch Silber wird von vielen Anlegern als sicherer Hafen wahrgenommen. Zu Krisenzeiten sind Investoren daran interessiert, ihrem Portfolio physische Vermögenswerte wie Tafelsilber, Schmuck oder Silbermünzen hinzuzufügen, um „etwas in der Hand zu haben“. 

Kommt es zu Katastrophen, schwerwiegenden Krisen oder gar neuen Kriegen, steigt der Silberpreis verhältnismäßig stark an. In der Vergangenheit konnte man dieses Szenario in den Folgejahren der Finanzkrise nach 2008, aber auch zu Beginn der Covid-19-Pandemie in 2020 beobachten. 

Wie kann man in Silber investieren?

Experten halten es für wahrscheinlich, dass der Silberpreis in den kommenden Jahren steigen wird. Wer vom Zukunftspotenzial des Edelmetalls profitieren möchte, kann auf verschiedenen Wegen in Silber investieren. Die beliebtesten Optionen stellen wir hier detailliert vor: 

1. Silber-CFDs traden

Silver CFD Traden bei XTB

Wer schnell, unkompliziert und mit überdurchschnittlich hohen Gewinnchancen Silber handeln möchte, sollte sich mit dem Trading von CFDs vertraut machen. Investoren handeln nicht den echten Rohstoff, sondern Differenzkontrakte, die sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse des Edelmetalls angewendet werden können. Ergänzt werden diese Finanzprodukte durch einen Hebel, der es Investoren ermöglicht, die eigens hinterlegte Sicherheitsleistung um zusätzliches Kapital durch den Broker aufzustocken. 

Das Trading von Silber-CFDs ist bei zahlreichen Brokern wie XTB oder eToro möglich. Bei der Auswahl der passenden Handelsplattform sollten beginnende Investoren auf die Höhe der Gebühren, die Lizenz des Anbieters und die Auswahl an weiteren Handelsprodukten achten.

Tipp:
CFDs bieten hohe Gewinnchancen, sind aber mit einem genauso hohen Risiko verbunden. Anfängern empfehlen wir, sich mit der Materie vertraut zu machen und ein Demokonto zum Üben zu verwenden, bevor sich mit dem Live-Trading von CFDs beginnen. 

2. Silber-ETFs handeln

XTB - Silber ETF

Während Aktien mithilfe von ETFs gehandelt werden, können Investoren mit ETCs („Exchange Traded Commodity“) dasselbe Szenario für Edelmetalle wie Silber abbilden. Anleger kaufen einmalig oder wiederkehrend Anteile aus einem Investmenttopf, der an die Preisentwicklung von Silber gekoppelt ist.

Zu den bekanntesten Silber-ETCs zählen: 

  • ▶️ Invesco Physical Silver ETC (WKN: A1KX35) mit einem TER von 0,19 % p.a. 
  • ▶️ iShares Physical Silver ETC (WKN: A1KWPR) mit einem TER von 0,20 % p.a.
  • ▶️ Wisdom Tree Physical Silver (WKN: A0N6XJ) mit einem TER von 0,49 % p.a.

Wer sich nicht zwingend ein wertpapierfähiges Depot für den Kauf von ETFs zulegen möchte, kann alternativ bei XTB oder eToro in den ein oder anderen Silber-ETF investieren. 

Tipp:
Mithilfe von ETCs können Anleger unkompliziert in Silber investieren und ihr Vermögen langfristig durch den gezielten Einsatz einer monatlichen Sparrate aufbauen – der Cost-Average-Effekt ist dabei der größte Vorteil.

3. Silber-Aktien kaufen

Silber Aktien kaufen bei XTB

Wer sich als Einsteiger zwar für das Zukunftspotenzial von Silber interessiert, aber lieber beim klassischen Aktienhandel bleiben möchte, kann in Titel investieren, die an der Wertentwicklung des Rohstoffs partizipieren. Das können Aktienunternehmen mit direkter Beteiligung am Silberabbau, beispielsweise Minenbetreiber wie Pan American Silver aus Kanada oder SSR Mining Inc. aus den Vereinigten Staaten, sein. 

Beim Kauf einzelner Aktien sollten Investoren die nötige Zeit für erforderliche Recherchen mitbringen, denn nicht selten unterliegen Wertpapiere von Minenbetreibern einer erhöhten Volatilität. 

Tipp:
Anleger können sich mit dem Kauf der richtigen Aktien ein spannendes Dividendenportfolio aufbauen, das sie regelmäßig mit passiven Einkünften versorgt. Allerdings ist die Dividendenrendite nicht die einzige Kennzahl, die man vor dem Kauf einer Aktie analysieren sollte. 

Exkurs: Lohnt sich der physische Kauf von Silber? 

Physischer Kauf von Silber

Besonders beliebt ist der physische Kauf von Silber – zumindest, wenn Investoren vorrangig an Sicherheit und den Schutz ihres restlichen Vermögens denken. Anleger können nicht nur bei speziellen Händlern in Silbermünzen investieren, sondern sich auch dem Kauf von exklusivem Schmuck oder elegantem Tafelsilber widmen. Wer damit wirklich Geld verdienen möchte, muss aber zwingend den Sammlerwert der jeweiligen Stücke kennen – das kann für Anfänger unter Umständen gar nicht so einfach sein. 

Zusätzlich fallen beim physischen Kauf oder Verkauf von Silber Gebühren an, über die man sich schon im Vorfeld erkundigen sollte. Ebenso sollten Investoren die Lagerung ihrer Investitionen beachten. Sollte man wertvolles Silber wirklich zu Hause aufbewahren? Wer sich für die Verwahrung bei Silberhändlern oder für die Lagerung in einem Banktresor entscheidet, muss auch hier zusätzliche Kosten in Kauf nehmen. 

› Jetzt ein Konto beim Testsieger XTB eröffnen und Silber traden!(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Wie kann man Silber traden? 

Beim anfänglichen Trading von Silber gibt es zahlreiche Stolpersteine, die Einsteigern in die Quere kommen können. Um den häufigsten Fehlern vorzubeugen und Anfängern einen unkomplizierten Start in der Welt der Rohstoff-CFDs zu ermöglichen, haben wir ein umfassendes Trading-Tutorial erstellt, das alle Schritte von der Kontoeröffnung bis hin zur Ordereröffnung beinhaltet:

1. Neuen Account bei XTB eröffnen

Kontoerstellung bei XTB

In diesem Tutorial erklären wir, wie das Silber-Trading bei XTB funktioniert – in einem Test überzeugt der Broker mit vielseitigen Funktionen, engen Spreads und einem übersichtlichen Design, das vor allem für Anfänger von Bedeutung ist. 

Direkt auf der Startseite können sich angehende Trader bei XTB registrieren, indem sie auf die Schaltfläche „Registrieren“ klicken. Anschließend folgt die Angabe von E-Mail-Adresse, Passwort und einigen persönlichen Angaben. 

Broker:
Vorteile:
Bewertung:
Das Angebot:
Broker:
xtb logo
Vorteile:
  • BaFin Lizenz und Regulierung durch KNF
  • Einlagensicherungsfonds
  • Mehr als 5.800 Finanzinstrumente
  • Dax unter 1 Punkt Spread
  • Kostenloses Demokonto
  • 4,2% Zinsen auf Guthaben
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
Broker:
gbe-brokers-logo-1
Vorteile:
  • Sicher und reguliert
  • Hebel bis 1:30
  • TradingView verfügbar
  • Kostenloses Demokonto
  • Zuverlässiger Kundensupport
  • Einlagensicherung bis 100.000 EUR
  • Negativsaldoschutz
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden Risikohinweis: 71.3% der privaten CFD Konten verlieren Geld
Broker:
Vantage Markets logo
Vorteile:
  • ECN Spreads ab 0,0 Pips
  • Niedrige Kosten
  • Variable Hebel
  • Direkte Marktausführung
  • TradingView/MT4/MT5
  • Unkomplizierte Kontoeröffnung & Management
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

2. Verifizierung bei XTB abschließen

Trading Kontoverifizierung bei XTB

Wer den Registrierungsprozess erfolgreich abgeschlossen hat, findet sich nun auf der Handelsoberfläche des Brokers wieder. Jetzt sollten neue Benutzer unbedingt einen Blick in die Accounteinstellungen werfen, denn hier wird sofort der Hinweis „Nicht verifiziert“ angezeigt. 

Mit einem Klick auf den Hinweis startet die Online-Legitimierung beim Partner Sumsub. Neue XTB-User können einfach einen QR-Code mit ihrem Smartphone scannen, ein Selfie schießen und ein Foto von Personalausweis und Wohnsitznachweis hochladen. 

3. Mit dem Demohandel beginnen

Silber Demohandel bei XTB

In den Accounteinstellungen klicken Anfänger jetzt auf „Zum Demo-Modus wechseln“. In diesem Übungsmodus können XTB-User realitätsgetreu erste Trades eröffnen und deren Verlauf simulieren – ganz ohne Risiko. Wem das anfängliche Spielgeld von 1.000 Euro nicht genügt, kann das Guthaben jederzeit in den Accounteinstellungen wieder aufladen. 

4. Erste Einzahlung durchführen

Einzahlen bei XTB mit Kreditkarte

Mit einem Klick auf „Zum Live-Modus wechseln“ landen XTB-User wieder auf der ursprünglichen Handelsoberfläche. Mit einem erneuten Klick auf die Accounteinstellungen und „Mittel einzahlen“ öffnet sich die Maske, mit deren Hilfe man die erste Einzahlung durchführen kann. Zahlungsmethode auswählen, Wunschbetrag eingeben und bestätigen – fertig! 

› Jetzt ein Konto beim Testsieger XTB eröffnen und Silber traden!(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

5. Erste Order eröffnen & Silber traden

Silber kaufen bei XTB

Sobald die Gutschrift auf dem neuen Benutzerkonto erfolgt ist, können Trader mit dem Handel von Silber-CFDs beginnen.

In der Suchleiste gibt man dazu „Silver“ ein und wählt eine der folgenden Optionen aus: 

  • ▶️ Silver kaufen: Wer sich für diese Option entscheidet, spekuliert auf einen steigenden Silberpreis und eröffnet eine neue Long-Position.
  • ▶️ Silver verkaufen: Wer sich für diese Option entscheidet, spekuliert auf einen fallenden Silberpreis und eröffnet eine neue Short-Position. 

Wer seine Tradingstrategie ausgewählt hat, kann in der folgenden Maske weitere Details wie ein Auftragslimit und die Kontraktgröße festlegen. Des Weiteren können Trader eine Stop-Loss- oder Take-Profit-Order bestimmen sowie alle relevanten Informationen mit einem Klick auf „Auftragsdetails“ nachvollziehen.

6. Order mit Gewinn oder Verlust schließen

Orders schließen Feature beim Broker XTB

Alle offenen Positionen werden unter der Schaltfläche „Portfolio“ gelistet. Hier können sich Trader einen aktuellen Überblick über die Wertentwicklung verschaffen, nachträglich eine Stop-Loss- oder Take-Profit-Order hinzufügen oder eine Position manuell schließen. Wer einen Gewinn oder Verlust realisieren möchte, klickt auf „Position schließen“. 

Alternativen zu Silber:

Sollte man in Silber investieren oder nicht? Egal, wie sich Anleger entscheiden – es bleibt Pflicht, das eigene Portfolio möglichst breit aufzustellen, um Verlustrisiken zu begrenzen. Welche vielversprechenden Alternativen sich für ein Investment anbieten, haben wir hier aufgelistet: 

Weitere Rohstoffe

Viele verschiedene Rohstoffe bei XTB

Silber ist längst nicht der einzige Rohstoff, in den Anleger investieren können. Wer sich auf metallische Rohstoffe konzentrieren möchte, sollte einen Blick auf Gold, Aluminium oder Kupfer werfen. Um auch innerhalb der Assetklasse der Rohstoffe eine hohe Diversifikation zu erreichen, kann man zusätzlich in landwirtschaftliche Rohstoffe wie Kaffee, Zucker und Weizen oder Rohstoffe aus dem Energiesektor wie Öl und Gas investieren. Diese können zum Beispiel als Rohstoff CFDs gekauft werden.

Indizes

Amerikanische Indizes bei XTB

In eine breite Auswahl aus Aktien verschiedener Länder oder Branchen investieren? Dafür bietet sich der Handel von Indizes an. Zu den bekanntesten Aktienindizes zählen der DAX, der S&P 500 oder der Dow Jones. Abgebildet wird eine feste Anzahl an Wertpapieren, weshalb Anleger mit nur einem Investment sofort eine hohe Diversifikation erreichen. Indizes können mithilfe von CFDs gehandelt werden, sind aber nicht selten auch in Form von ETFs erhältlich. 

Aktien

Deutsche Aktien bei XTB

Der Aktienhandel erfreut sich – egal, ob jung oder alt – einer steigenden Beliebtheit. Anleger können aus Tausenden von Titeln auswählen und sich ein Depot ganz nach ihren eigenen Wünschen erstellen. Um eine hohe Diversifikation zu erreichen, sollte man Aktien nicht nur nach verschiedenen Ländern, sondern auch nach Sektoren und anderen Details gewichten. Wer besonders schlau ist, kann sich mit dem Kauf von Dividenden-Aristokraten ein Portfolio errichten, das ihm passive Einkünfte beschert. 

› Jetzt ein Konto beim Testsieger XTB eröffnen und Silber traden!(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Kryptowährungen

Kryptohandel bei XTB

Wer in das virtuelle Pendant zu Gold und Silber investieren möchte, liegt mit Trading am Kryptomarkt genau richtig. Bitcoin, Ethereum und über 26.000 weitere Coins sind am Markt handelbar und bescherten ihren Inhabern in der Vergangenheit nicht gerade selten überdurchschnittlich hohe Gewinne. Die Blockchain-Technologie, das Web 3.0 und bunte NFTs mit Sammlerwert – all diese Teilbereiche könnten den virtuellen Finanzmarkt in den kommenden Jahren maßgeblich verändern. Beachten sollten Anleger allerdings die erhöhten Verlustrisiken, die durch eine hohe Volatilität entstehen. 

Devisen 

Devisenhandel Major und Minor bei XTB

Beim Devisenhandel konzentrieren sich Investoren auf das Verhältnis zweier Landeswährungen. Das bekannteste aller Währungspaare ist EUR/USD, dessen Kurs verrät, welche der beiden Währungen als stärker gilt. Neben den FX Majors gibt es zahlreiche exotische Paarungen, die mit einer erhöhten Volatilität einhergehen. Der Handel von Devisen wird in Pips angegeben, um die Übersichtlichkeit zu wahren. 

Erlernen Sie die Kunst, unabhängige Silbermarkt-Analysen zu erstellen

Die Fähigkeit, eigene Analysen und Prognosen für den Silbermarkt zu generieren, ist ein entscheidender Schritt hin zur Autonomie im Handel. Anstatt auf die Einschätzungen Dritter angewiesen zu sein, deren Richtigkeit nie vollständig gewährleistet werden kann, ermöglicht es Ihnen unsere Ausbildung auf Trading.de, das Handwerkszeug zu erlernen, um selbstständig Daten zu interpretieren und darauf basierend eigene Schlüsse zu ziehen.

Unsere Trading Ausbildung ist darauf ausgerichtet, dass Sie als Teilnehmer in kurzer Zeit die Methoden verstehen und anwenden können, die für die Erstellung von soliden und eigenständigen Silbermarkt-Prognosen erforderlich sind. Beginnen auch Sie mit der persönlichen Unterstützung unserer Experten schon bald, Ihre eigenen Prognosen für den Silbermarkt und andere Märkte zu entwickeln.

Fazit: Erhöhte Industrienachfrage könnte einen steigenden Silberpreis begünstigen

Unsere Silber Prognose zeigt: Der Rohstoff, der vor allem in der verarbeitenden Industrie eingesetzt wird, steht dem Hauptkonkurrenten Gold in nichts nach. Als Preistreiber gilt vor allem das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage, denn in 2023 zeigt sich erneut, dass der Gesamtbedarf der Schmuck-, Automobil- und Solarbranche an Silber aufgrund von Produktionsdefiziten nicht gedeckt werden kann – enorme Preissteigerungen könnten in den kommenden Monaten und Jahren die Folge sein. 

Dass der Silberpreis in den vergangenen Monaten lediglich einer Seitwärtsbewegung nachgeht, dürfte an der anhaltend hohen Inflation liegen. Einige Experten bewerten die aktuelle Situation bereits als günstige Einstiegsmöglichkeit. Während eine optimistische Silber Prognose bis Ende 2024 bei 30 US-Dollar liegt, sagen einige Analysten dem Edelmetall einen dreistelligen Preis bis 2030 voraus. 

› Jetzt ein Konto beim Testsieger XTB eröffnen und Silber traden!(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zur Silberpreis Prognose:

Wird Silber 2023 steigen?

Ob Silber bis Ende 2023 noch steigen wird, hängt von vielen verschiedenen Marktfaktoren ab, die nicht immer berechenbar sind. Experten der Citigroup bewerten die Seitwärtsbewegung der vergangenen Wochen als günstige Einstiegschance und wagen eine Silber Prognose von 30 US-Dollar auf die nächsten sechs bis zwölf Monate. Während die Bank of America einen Silberpreis von 23 US-Dollar bis Jahresende prognostiziert, glaubt die Weltbank gerade einmal an einen Kurs von 21 US-Dollar. 

Wo steht der Silberpreis in fünf Jahren? 

Wo der Silberpreis in fünf Jahren steht, kann niemand präzise vorhersagen. Aufgrund einer steigenden Nachfrage, die wohl dauerhaft das Angebot an Silber übertreffen wird, gehen Analysten von langfristig steigenden Silberpreisen aus. 

Ist Silber derzeit günstig?

Aktuell notiert Silber zu einem Preis von 23 US-Dollar (Stand: 17. September 2023). Experten der Citigroup bewerten den aktuellen Seitwärtstrend bereits als günstige Einstiegschance, denn bis Jahresende sehen sie ein Kurspotenzial von bis zu 30 %. Ob das Edelmetall tatsächlich günstig ist, kann allerdings immer erst im Nachhinein analysiert werden.

Ist es sinnvoll, in Silber zu investieren? 

Ob ein Investment in Silber sinnvoll ist, hängt von den Wünschen des dazugehörigen Investors ab. Obwohl Silber nicht nur krisensicher ist, sondern auch über ein enormes Zukunftspotenzial verfügt, könnte die hohe Schwankungsintensität konservative Anleger abschrecken. 

Weitere Prognosen finden Sie hier:

Andre Witzel
Andre Witzel ist selbstständiger Trader und der Gründer von Trading.de. Er teilt seine Strategien und Methoden mit meinen Lesern. Er weiß genau welche Fehler Anfänger machen und kann ihnen die besten Tipps geben. Lernen Sie von seinen Erlebnissen auf Trading.de.
Schreibe ein Kommentar

Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 10

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Trading.de finanziert sich durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.