Zur Ausbildung!

Mit dem On Balance Volume, kurz die OBV, wird in erster Linie der Kauf- bzw. Verkaufsdruck eines Basiswertes gemessen. Dazu analysiert der OBV vor allem, wie sich das momentane Handelsvolumen auf die Bewegung des Kurses auswirkt.

Dazu nutzt der Indikator ein sogenanntes kumulatives Gesamtvolumen, um den Kurs mit dem Handelsvolumen in Verbindung zu bringen. Entwickelt wurde der Indikator von Joseph Granville, und zwar bereits in den 60er-Jahren.

Alles Wichtige zum On Balance Volume (OBV) Indikator

  • Der OBV misst den Kauf-/Verkaufsdruck eines Assets
  • Analyse des Handelsvolumens im Verhältnis zu den Kursbewegungen
  • Berechnet wird der OBV, indem das Tagesvolumen zum Vortagswert addiert oder davon abgezogen wird
  • Für die Interpretation des OBV ist die Richtung der OBV-Linie entscheidend
  • Der OBV eignet sich für verschiedene Märkte und Handelsstrategien
Joseph_Granville
Entwickler Joseph Granville (rechts) mit Ronald Reagan (Quelle: Wikipedia)

Mit dem On Balance Volume lassen sich deshalb sowohl Trends und deren Stärke bestimmen als auch eventuelle Trendumkehrungen prognostizieren. Dabei ist immer die Verbindung zwischen aktuellem Handelsvolumen und der Kursentwicklung ausschlaggebend dafür, welchen Wert der Indikator annimmt und welche Analyse die Trader entsprechend ziehen. Dabei ist es vor allem die Richtung des Indikator-Wertes, die eine Grundlage für eine richtige Interpretation darstellt.

Was sind die Vor- und Nachteile des On Balance Volume Indikators?

Bevor Sie sich für den On Balance Volume – neben vielleicht weiteren Indikatoren – entscheiden, sollten Sie sich über die Vor- und Nachteile informieren. Das ist deshalb wichtig, damit Sie im Saldo erkennen, ob Sie den OBV überhaupt für Ihre persönliche Handelsstrategie nutzen können.

Vorteile:

  • Lieferung zuverlässiger Handelssignale
  • Einfache Berechnungsformel
  • Lediglich (manchmal) kurze Zeitverzögerung
  • Zuverlässige Signale insbesondere innerhalb einer mittelfristigen Periode
  • Signale für eine Trendfortsetzung sowie eine Trendumkehr
  • Besonders gut geeignet für das Forex Trading
  • An vielen Märkten einsetzbar
  • In den meisten Handelssoftwares leicht einzufügen

Nachteile:

  • Fehlsignale bei (deutlichem) Anstieg des Handelsvolumens möglich
  • Lange Handelshistorie notwendig
  • Wenig geeignet für Basiswerte mit geringer Volatilität sowie/oder niedrigerem Handelsvolumen
  • Verwendung immer mit zweitem Indikator empfohlen
  • Bei normaler Volatilität bei kurzfristigen Perioden können Fehlsignale entstehen

Grundsätzlich kann sich der On Balance Volume dadurch auszeichnen, dass er relativ zuverlässige Handelssignale – bei einem Vergleich mit vielen anderen Handelsindikatoren – liefert. Das gilt insbesondere für mittelfristige Perioden, während die Fehlerquote innerhalb eines kurzfristigen Zeitrahmens deutlicher ausfällt. 

Ebenfalls positiv ist, dass der Indikator sehr einfach zu berechnen ist und die Formel leicht nachvollzogen werden kann. Besonders gut geeignet ist der OBV zur Analyse beim Forex Trading, weshalb er relativ häufig von Devisenhändlern angewendet wird. Aber auch auf anderen Märkten kann er seine Stärken zeigen. Ausnahme sind jeweils Basiswerte, die ein geringes Handelsvolumen aufweisen oder eine geringe Volatilität haben.

Kommen wir zu den Nachteilen, die es beim On Balance Volume Indikator ebenfalls gibt. Zusammengefasst sind es insbesondere mögliche Fehlsignale, die zu den Schwächen und Nachteilen des On Balance Volume Indikators zählen. Das gilt insbesondere für kurzfristige Perioden und Werte, die über eine relativ niedrige Volatilität und ebenso ein geringes Handelsvolumen verfügen. Eine weitere Schwäche zeigt sich insbesondere bei einem relativ starken Anstieg des Handelsvolumens innerhalb eines Tages. Das kann zum Beispiel durch folgende Ursachen veranlasst werden:

  • Überraschende Gewinnmitteilung einer AG
  • Aufnahme oder Entfernung der Aktie aus einem Index
  • Massive, institutionelle Aktivitäten

In diesem Fall kann es passieren, dass der On Balance Volume entweder steigt oder fällt, der deutliche Anstieg des Handelsvolumens jedoch kein Anzeichen für einen Trend darstellt.

Unsere Empfehlung
xtb logo
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
12345
5.0 / 5
Nie wieder mit hohen Gebühren traden
  • BaFin Lizenz und Regulierung durch KNF
  • Einlagensicherungsfonds
  • Mehr als 5.800 Finanzinstrumente
  • Dax unter 1 Punkt Spread
  • Kostenloses Demokonto
  • 4,2% Zinsen auf Guthaben
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Wie lautet die Formel zur Berechnung des On Balance Volume Indikators?

Die Berechnung des On Balance Volume Indikators basiert darauf, dass der aktuelle Wert einerseits aus dem OBV des Vortages und zum anderen aus dem momentan Handelsvolumen ermittelt wird. Zudem findet eine Addition des Volumens auf den OBV des Vortages statt, allerdings nur unter der Voraussetzung, dass der momentane Schlusskurs über dem Schlusskurs des Vortages liegt. Sollte das Gegenteil der Fall sein, findet eine Subtraktion statt. 

Für die Berechnung ist es interessant zu wissen, dass folgende Regeln gelten:

  • Das On Balance Volumen kann mit jedem Wert starten
  • Der absolute Wert des On Balance Volume Indikators hat keine Relevanz
  • Ob eine Addition oder Subtraktion des Volumens zum Wert stattfindet, hängt von der Kursrichtung und nicht vom Umfang der Kursbewegung ab

Die Berechnung des OBV lässt sich leichter verstehen, wenn Sie wissen, dass der Wert stets ein kumuliertes Ergebnis ist. Damit ist gemeint, dass es sich um eine laufende Summe des Volumens des jeweiligen Basiswertes handelt. Für das Gesamtvolumen werden deshalb einerseits positive und zum anderen negative Veränderungen beim Volumen berücksichtigt. Die Berechnung sieht nun wie folgt aus:

1) Der heutige Schlusskurs des Basiswertes liegt oberhalb des gestrigen → Aktuelles Handelsvolumen wird zum OBV des Vortages addiert → Formel:

OBV(i) = OBV(i-1) + Vol(i)

2) Der heutige Schlusskurs des Basiswertes liegt unterhalb des gestrigen → Aktuelles Handelsvolumen wird vom OBV des Vortages subtrahiert → Formel:

OBV(i) = OBV(i-1) – Vol(i)

3) Der heutige Schlusskurs ist mit dem des Vortages identisch → Weder Addition noch Subtraktion →  Formel:

OBV(i) = OBV(i-1)

Beispiel für die Berechnung des On Balance Volume Indikators 

Jetzt möchten wir die vorherigen Formeln mit Leben füllen und Ihnen ein Beispiel nennen, wie Sie den OBV in der Praxis ermitteln können. Der nachfolgenden Tabelle können Sie jeweils den Schlusskurs, das Tagesvolumen, das On Balance Volume und die Tatsache entnehmen, ob ein Addieren oder Subtrahieren vorgenommen wird. 

Schlusskurs TagesvolumenAddition/SubtraktionOn Balance Volume 
Tag 1508.0008.000
Tag 25311.000Addition19.000
Tag 3569.000Addition28.000
Tag 4528.000Subtraktion20.000
Tag 5497.000Subtraktion13.000

In der Tabelle erkennen Sie, dass der OBV am ersten Handelstag identisch mit dem Handelsvolumen ist. Wenn Sie nun den Wert für den zweiten Tag berechnen möchten, müssen Sie vergleichen, ob der aktuelle Schlusskurs höher oder niedriger im Vergleich zum Vortag ist. Im Beispielfall sehen wir einen Anstieg des Schlusskurses im Vergleich zum Vortag um 3 Euro. 

Das bedeutet, dass die Berechnung des OBV stattfindet, indem das Handelsvolumen des ersten Tages mit dem des zweiten Tages addiert wird. Im Beispiel liegt das OBV am zweiten Tag bei 19.000. Sollte nun der Schlusskurs des aktuellen Tages geringer als der des Vortages sein, wie es in unserem Beispiel am vierten und auch fünften Tag der Fall ist, würden Sie entsprechend das Volumen des vierten Tages vom Umfang des dritten subtrahieren. 

Im Beispiel würde das bedeuten, dass Sie 8.000 vom OBV des dritten Tages (28.000) subtrahieren. Daraus wiederum ergibt sich ein Wert von 20.000 am vierten Tag. So können Sie im Prinzip fortlaufend für jeden beliebigen weiteren Tag das OBV ermitteln.

Interpretation & Trading Strategien mit dem On Balance Volume Indikator

Um den On Balance Volume Indikator richtig zu interpretieren, ist es wichtig, die Grundannahme des OBV zu kennen. Diese besteht darin, dass das Gesamtvolumen ansteigt, sollte der aktuelle Schlusskurs des Basiswertes oberhalb des Schlusskurses des Vortages liegen. Umgekehrt würde das Gesamtvolumen sinken, sollte der Schlusskurs aktuell niedriger als der vom Vortag sein.

Durch das kumulative Gesamtvolumen wird die OBV Linie dargestellt. Ändert sich deren Richtung, wird das für gewöhnlich so interpretiert, dass es eine Änderung des Kurses geben könnte. Würde ein bestimmter Basiswert am Markt zum Beispiel sehr plötzlich höhere Volumen zeigen, würde der OBV Indikator entsprechend steigen. 

Sollte das Handelsvolumen jedoch beispielsweise innerhalb eines Aufwärtstrends nicht weiter steigen, würde die Interpretation so aussehen, dass aufgrund des abnehmenden Kaufdrucks wahrscheinlich ein bullischer Trend abflacht. Ähnlich sieht es für den umgekehrten Fall aus, also entsprechend einen bärischen Trend.

OBV und Moving Average
Um die Interpretation eines abflachenden Trends zu festigen, ist es sinnvoll, den OBV mit einem Moving Average zu kombinieren. Sollten dann Kreuzungen zwischen dem OBV und dem MA auftreten, ist die entsprechende Analyse für Trader schneller und einfacher möglich. Wichtig sind im Zusammenhang mit On Balance Volume Indikator auch Divergenzen, auf die wir im Verlauf unseres Beitrages noch separat eingehen werden.

Handelssignale beim On Balance Volume Indikator

An der Stelle möchten wir in der folgenden Übersicht zusammenfassen, welche Handelssignale Sie aus der Interpretation des OBV Indikators ableiten können.

  • Bestätigung eines Trends: OBV Kurve geht nach einem Anstieg des Kurses nach oben oder nach einem Rückgang des Kurses nach unten? Dann wird ein bestehender Trend fortgesetzt.
  • Trendumkehr (Divergenz): Linie des Indikators steigt, obwohl es einen Abwärtstrend gibt? Das ist ein Kaufsignal. Das Gegenteil ist der Fall, wenn die OBV Linie sinkt, gleichsam jedoch im Chart ein Aufwärtstrend zu erkennen ist → Verkaufssignal!
  • Starker Anstieg des Volumens: Sollte die OBV Linie deutlich ansteigen, wäre das ein Anzeichen dafür, dass zum Beispiel institutionelle Investoren in den Markt einsteigen. Laufen dann der OBV und der Kurs in die gleiche Richtung, wäre das eine Bestätigung eines Trends. Laufen hingegen OBV und Kurs in unterschiedliche Richtungen, würde es sich um ein Trendumkehr-Signal handeln.
  • Ausbruchssignal: Dieses Signal entsteht, wenn der Kurs aus einem relevanten Niveau ausbricht und gleichzeitig ein deutlicher Schwung der OBV Linie in die identische Richtung erfolgt.
  • Kreuzen des Moving Average: Sollte die OBV Linie den Moving Average von unten nach oben durchbrechen, wäre das ein Kaufsignal. Erfolgt hingegen der Durchbruch nach unten, ist das entsprechend als Verkaufssignal zu deuten.

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Anwendungsmöglichkeiten & Trading mit dem On Balance Volume Indikator

Ein Vorzug des On Balance Volume Indikators ist auch dessen Vielseitigkeit. So kann er zum Beispiel bei den folgenden Strategien eingesetzt werden:

  • Trends und Trendlinien
  • Trendfolge
  • Trendumkehr / Divergenz

Eine Strategie werden wir gleich noch etwas ausführlicher an einem Beispiel erläutern. Ferner ist es wichtig zu wissen, dass der OBV in vielen Märkten eingesetzt werden kann. Das sind in erster Linie:

  • Aktien
  • Devisen
  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Kryptowährungen

An diesen Märkten gibt es meistens eine höhere Volatilität und ebenfalls größere Handelsvolumina, was eine Grundvoraussetzung für die gute Funktionsweise des On Balance Volume Indikators darstellt. Deutlich weniger eignet sich der OBV hingegen in Märkten, an denen nur eine geringe Volatilität herrscht und / oder die Handelsvolumina vergleichsweise niedrig ausfallen.

Strategie am Beispiel erklärt

Wie zuvor aufgeführt, lässt sich der OBV in verschiedenen Strategien anwenden, zum Beispiel für die Trendfolge oder auch für eine Trendumkehr. In unserem Beispiel haben Sie sich für eine Strategie entschieden, die etwas längerfristiger auf Basis des On Balance Volume angewendet wird. Deshalb ist es hilfreich, wenn Sie innerhalb des Charts neben dem On Balance Volume Indikator auch einen Moving Average anzeigen lassen. Sie können zum Beispiel eine Periode von 220 Tagen darstellen lassen.

Voraussetzung ist ferner, dass der Moving Average – sowohl für den Kurs als auch für den On Balance Volume Indikator – nach oben neigt. Findet nun ein Wechsel der Neigungsrichtung in den negativen Bereich statt, während die Richtung des OBV MA positiv bleibt, führt das zu einer Divergenz. Sie als Trader würden in dem Fall dann eine Long-Position eröffnen, sollte der Kurs MA erneut in den positiven Bereich wechseln.

Parameter & Einstellungsmöglichkeiten des OBV

Viele Parameter und Einstellungsmöglichkeiten gibt es beim On Balance Volume Indikator nicht. Das ist damit zu begründen, dass er zur Berechnung feste Größen wie das Handelsvolumen und die jeweiligen Schlusskurse einbezieht. Innerhalb der entsprechenden Chart-Software haben Sie höchstens die Möglichkeit, die Farbe der Linien zu verändern und natürlich die Periode, innerhalb derer Sie den OBV Wert betrachten möchten.

Trendbestimmung mit dem OBV

Sehr hilfreich ist der On Balance Volume Indikator unter der Voraussetzung, dass Sie allgemeine Trends des Basiswertes identifizieren und auch bestätigen lassen möchten. So können Sie den On Balance Volume zum Beispiel nutzen, um von anderen Indikatoren identifizierte Trends zu bestätigen. 

Darüber hinaus lassen sich mit dem On Balance Volume ebenfalls eventuelle Trendumkehrungen prognostizieren. Auf der Grundlage ist es möglich, dass Veränderungen beim Kauf- oder Verkaufsdruck oftmals Vorläufer einer Kursveränderung sind. Dabei helfen auch die Divergenzen, auf die wir im übernächsten Abschnitt eingehen werden.

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

On Balance Volume Indikator in einer Trading-Software nutzen

Da der OBV zu den am häufigsten genutzte Indikatoren zählt, können Sie ihn selbstverständlich in den MetaTrader und in zahlreiche, weitere Handelssoftwares einfügen. Das funktioniert zum Beispiel im Charting-Tool TradingView genauso wie in der xStation, die vom Broker XTB zur Verfügung gestellt wird.

Da es sich beim MetaTrader um die führende Trading Software handelt, möchten wir an diesem Beispiel zeigen, wie Sie den On Balance Volume Indikator dort einfügen können. 

Das funktioniert mit den folgenden Schritten:

  • In der Task-Leiste auf „Einfügen“ klicken
  • Den Menüpunkt „Indikatoren“auswählen
  • „Volumen“ auswählen
  • Den Indikator „On Balance Volume“ selektieren

Anschließend wird der Indikator nach Ihrer Bestätigung in den entsprechenden Chart eingefügt.

Divergenzen beim On Balance Volume Indikator

Häufiger wird der On Balance Volume nicht nur zum Erkennen und zur Bestätigung von Trends verwendet, sondern insbesondere dafür, eine mögliche Trendumkehr zu identifizieren. Dazu wenden ihn Trader häufig innerhalb einer Divergenz Strategie an. 

In dem Zusammenhang hat der OBV die Möglichkeit, kurz vor dem Kurs zu agieren und auf diese Weise anzuzeigen, in welche Richtung der Ausbruch eines Kurses stattfinden könnte. An der Stelle kann es sowohl eine bullische als auch bärische Divergenz geben, die sich wie folgt äußern:

  • OBV erreicht höheres Tief, Kurs ein tieferes Tief → bullische Divergenz
  • OBV erreicht niedrigeres Hoch, Kurs ein höheres Hoch → Bärische Divergenz

Auf dieser Basis würden Trader zum Beispiel unter der Voraussetzung eine Long-Position eröffnen, dass dem OBV eine bullische Divergenz zu entnehmen ist und der Kurs über die momentane Trendlinie ausbricht. Zudem muss der Trend nach unten zeigen. Die Position wird so lange gehalten, wie sie durch den On Balance Volume Indikator bestätigt wird und der Kurs sich weiter innerhalb des Aufwärtstrends bewegt. 

Sehr effektiv ist die On Balance Volume Divergenz unter der Voraussetzung, dass sich der Kurs bei Short-Positionen nahe einem Widerstand befindet oder alternativ bei einer Long-Position nahe einer Unterstützung.

Kombinationsmöglichkeiten des OBV mit anderen Indikatoren

Das On Balance Volume können Sie problemlos mit weiteren Indikatoren kombinieren, was sogar empfehlenswert ist. Sie können kreuzweise entweder den OBV zur Bestätigung eines Trends nutzen oder den jeweils anderen Indikator. Eine sinnvolle Kombination gibt es mit mehreren Indikatoren ähnlicher oder auch etwas andere Art, wie zum Beispiel:

Durch eine Kombination mit dem Money Flow Index, bei dem es sich ebenfalls um einen Volumenindikator handelt, kann zum Beispiel ein überkaufter oder überverkaufter Bereich identifiziert werden. Zeigt das OBV dann zum Beispiel zusätzlich eine bevorstehende Trendumkehr in einem überverkauften Markt ein, wäre das ein vergleichsweise eindeutiges Kaufsignal.

Weitere Alternativen zum On Balance Volume Indikator

Die Alternativen zum On Balance Indikator finden sich in erster Linie in der Gruppe der Volumenindikatoren. Dabei wird stets der Kurs in ein Verhältnis zum Handelsvolumen gestellt. Demzufolge können Sie alternativ zum On Balance Volume beispielsweise die folgenden Indikatoren nutzen:

  • Money Flow Index
  • Accumulation/Distribution
  • Price Volume Trend 

Fazit: On Balance Volume Indikator zur Volumenanalyse

Der On Balance Volume Indikator wird schon seit vielen Jahren verwendet, um innerhalb der Chartanalyse den Kauf- und Verkaufsdruck eines Basiswertes zu messen. Dabei schätzt der OBV in erster Linie ein, welche Auswirkungen das Volumen auf die Bewegung des Kurses hat. Dazu ermittelte der Indikator das kumulative Gesamtvolumen des Basiswertes.

OVB - Aktie

Dem On Balance Volume Indikator liegt die Annahme zugrunde, dass die Volumen am Markt zunehmen, sollte sich der Basiswert innerhalb eines Trends bewegen. Sinkt das Handelsvolumen hingegen, sollte sich der Kurs tendenziell eher gegen den bestehenden Trends entwickeln. Das Erkennen einer Trendumkehr gehört auch zu den Stärken, durch die sich das On Balance Volume auszeichnen kann.

Die Hauptschwäche hingegen besteht auch beim OBV – wie bei vielen Volumenindikatoren – darin, dass diese nicht eigenständig genutzt werden sollten. Möchten Sie eine möglichst zuverlässige Analyse der aktuellen Situation beim Basiswert vornehmen, sollten Sie stets einen weiteren Indikator beanspruchen. Dabei kann es sich zum Beispiel um den MACD handeln. 

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Meistgestellte Fragen:

Wie funktioniert der OBV?

Das On Balance Volume funktioniert so, dass das aktuelle Handelsvolumen zum vorherigen addiert wird, sollte der momentane Schlusskurs oberhalb des Schlusskurses des vorherigen Tages liegen. Tritt der umgekehrte Fall ein, ist der momentane Schlusskurs demnach geringer als der des Vortages, würde das aktuelle Handelsvolumen vom Volumen des Vortages subtrahiert werden. Zur Funktionsweise des OBV gehört auch, dass dieser die Stärke der Kursbewegung nicht mit einbezieht.

Was bedeutet ein negatives Handelsvolumen beim On Balance Volume?

Ein negatives Volumen beim On Balance Volume Indikator bedeutet, dass dieses im Vergleich zum Vortag gesunken ist. Das hat die Auswirkung, dass die OBV Linie nach unten geht und dementsprechend die Werte des On Balance Volume Indikator sinken. In aller Regel ist das ein Zeichen für die Abschwächung eines Trends und/oder einer eventuell bevorstehenden Trendumkehr.

Wie findet die Berechnung des On Balance Volume Indikators statt?

Bei der Berechnung des On Balance Volume Indikators gibt es stets drei verschiedene Möglichkeiten. Sollte der Kurs steigen, findet eine Addition des aktuellen Volumens mit dem des Vortages statt. Fällt der Kurs, wird stattdessen eine Subtraktion vorgenommen. Sollte der Kurs sich nicht verändern, wird entsprechend auch kein veränderter Wert beim On Balance Volume festgestellt.

Wie erkennen Trader, ob der On Balance Volume Indikator gut funktioniert?

Um festzustellen, ob das On Balance Volume wie gewünscht funktioniert, sollten sich Trader zum einen die Werte des Handelsvolumens und zum anderen die Veränderung des Kurses betrachten. Ist ein Ansteigen der Werte festzustellen, während es einen Aufwärtstrend mit deutlichem Volumen gibt, würde das für eine korrekte Funktionsweise sprechen. Gleiches gilt unter der Voraussetzung, dass die Werte des OBV innerhalb einer Abwärtsbewegung fallen.

Können Daytrader den On Balance Volume Indikator in Anspruch nehmen?

Die Nutzung des On Balance Volume Indikators eignet sich unter anderem auch für das Daytrading. Das ist vor allem auf die zu erkennenden Divergenzen zurückzuführen, mit denen eine bevorstehende Trendumkehr angezeigt wird. Alternativ können Sie den OBV im Chart beim Daytrading ebenso einsetzen, um eine Trendfortsetzung oder eventuell Durchbrüche bestätigen zu lassen.

Oliver Schoch
Oliver Schoch ist gelernter Bankkaufmann und er hat sich 2008 als Finanz-Journalist selbstständig gemacht. Seitdem verfasst er in Vollzeit als Freiberufler nahezu ausnahmslos Beiträge zu Finanz- und Wirtschaftsthemen wie Börse, Trading, Geldanlage, Vermögensaufbau, Versicherungen und Finanzierungen. Zu seinem Repertoire zählen u.a. Ratgeber, Fachtexte, News, Blogbeiträge und eBooks auf Trading.de. Er ist experte für CFDs sowie Optionen und Technische Analyse.
Schreibe ein Kommentar

Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 10

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Trading.de finanziert sich durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.