Zum Coaching!

Der sogenannte Fractal Indikator zählt zu den zahlreichen Trading Indikatoren, die in die Gruppe der Bill Williams Indikatoren gehören. Es handelt sich um einen vergleichsweise neuen Indikator, der von Tradern für ihre Handelsentscheidungen verwendet wird. Wir möchten Sie gerne im folgenden Beitrag mit Details und Informationen zum Thema Williams Fraktale versorgen, wie der Fractal Indikator auch genannt wird.

Sie erfahren unter anderem, worum es sich beim Fractal Indikator handelt und wie dieser aufgebaut ist. Ferner gehen wir darauf ein, worin die Vor- und Nachteile bestehen, wie Sie den Indikator berechnen und interpretieren. Ferner geben wir Ihnen Informationen zu entstehenden Handelssignalen, wie Sie den Fractal Indikator anwenden und in eine Handelssoftware einfügen.

Alles Wichtige zum Bill Williams Fractal Indikator

  • Wird in erster Linie zur Erkennung von Trends und dessen Umkehrungen genutzt
  • Betrachtung von fünf oder mehr Candlesticks zur Mustererkennung
  • Anwendbar in verschiedenen Märkten und Zeitrahmen
  • Sollte stets mit anderen Indikatoren kombiniert werden

Definition: Was ist der Bill Williams Fractal Indikator?

Der Williams Fractal Indikator wird in erster Linie genutzt, um Trends zu identifizieren, deren Richtung auszumachen und darüber hinaus eventuelle Trendumkehrungen festzustellen. Fraktale sind dazu in der Lage, eventuelle Ausbrüche zu identifizieren und gleichsam Trends zu bestimmen sowie zu bestätigen. Dabei zeigt der Fractal Indikator an, sollte sich der Kurs des Basiswertes an einem vorübergehenden Hoch- oder Tiefpunkt befinden, sich von diesem allerdings wieder entfernen.

Aus dem Grund wird der Fractal Indikator von seiner Funktion her häufig mit Unterstützungen und Widerständen verglichen. Diese haben ebenfalls die Eigenschaft, Auskunft über einen Kurs zu geben, sollte dieser die entsprechenden Unterstützungs- oder Widerstandsmarken testen, jedoch nicht durchbrechen.

Mittels des Fractal Indikators können Trader sich ein Bild über die aktuelle Psychologie an den Märkten machen und wie sich die Trader momentan vorhalten. Der Fractal Indikator selbst stellt ein sich wiederholendes Schema dar, da die gleichen Einstellungen in regelmäßigen oder unregelmäßigen Abständen immer wieder auftauchen. Fraktale gibt es übrigens ebenso in natürlicher Umgebung, beispielsweise:

  • Kristalle
  • Schneeflocken
  • Muscheln
  • Zweigen

Es handelt sich grafisch betrachtet um Spitzen, die Sie auch innerhalb der Charts erkennen werden.

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Wie sind die Williams Fraktale aufgebaut?

Der Entwickler Bill Williams definiert ein Fraktal als Abbildung eines bestimmten Kursmusters. Dieses basiert auf fünf oder mehr aufeinanderfolgenden Candlesticks. Wichtig ist, dass sich der fünfte Fraktal stets in vollem Umfang ausgebildet haben muss. Erst unter dieser Voraussetzung haben Trader die Möglichkeit, fundierte Entscheidungen zu treffen. Bei den Williams Fractals wird zwischen den folgenden zwei Arten differenziert:

  • Up Fractal
  • Down Fractal

Die Ausbildung eines Up Fractals findet unter der Voraussetzung statt, dass beide Candlesticks zur linken Seite eines Sticks ein geringes Hoch aufweisen, während die zwei rechts davon folgenden Sticks ein ebenfalls niedrigeres Hoch haben. Demgegenüber wird dann von einem Down Fractal gesprochen, wenn die zwei links von dem von Ihnen in Augenschein genommenen Candlesticks ein höheres Tief aufweisen.

Das muss ebenfalls für die zwei Sticks gelten, die sich rechts vom betrachteten Candlestick befinden. Manchmal kann es passieren, dass sowohl ein Up als auch ein Down Fractal in Kombination an einem Stick auftreten. Typisch beim Aufbau ist, dass die zwei ersten Kerzen entweder höher wachsen oder niedriger werden, während die zwei letzten Kerzen entweder tiefer gehen oder höher wachsen. Das hat die Konsequenz, dass die dritte (mittlere) Kerze entweder die höchste oder tiefste ist.

Welche Vor- und Nachteile haben Fraktale?

Auch die Williams Fractals haben sowohl Vor- als auch Nachteile, die wir in diesem Abschnitt nennen und zum Teil kurz erläutern möchten. Zu den wesentlichen Vor- und Nachteilen des Williams Fractal Indikators gehören:

Vorteile

  • Fraktal Indikator gibt starkes, visuelles Signal
  • Trends lassen sich erkennen und bestätigen, genauso wie die Trendrichtung und mögliche Umkehrungen
  • Trader können Stops direkt an den Fraktalen setzen
  • Fractal Indikator ist leicht verständlich und anzuwenden
  • Trends können auf mehreren Zeitebenen identifiziert werden

Nachteile

  • Es gibt unter Umständen häufiger sehr viele Fraktale
  • Nicht aussagekräftig bei gleichzeitigem Up und Down
  • Stärke der Trends kann nicht festgestellt werden
  • Kombination mit weiterem Indikator notwendig

Die Williams Fraktale sind unter anderem deshalb sehr nützlich, weil sie als flexibel gelten. So lassen sich sowohl der Beginn als auch das Ende eines Trends identifizieren, genauso wie dessen Richtung und zudem eine mögliche Trendumkehrung. Ein besonderer Vorteil besteht ferner darin, dass es sich beim Fractal Indikator um einen der wenigen Indikatoren handelt, mit denen sich Trends auf mehreren Zeitebenen identifizieren lassen.

Der zuletzt genannte Nachteil ist ein sehr häufiger bei Indikatoren, nämlich dass auch der Fractal Indikator mit mindestens einem zweiten zur Verifizierung dessen Aussage kombiniert werden sollte. Ein wesentlicher Nachteil ist zudem, dass es in der Praxis relativ viele Fraktale gibt. Sie kommen zwar auf der einen Seite häufig vor, können aber andererseits nicht jedes Mal ein (gutes) Signal liefern. Das wiederum führt zu häufigeren Fehlsignalen.

Wie lautet die Formel zur Berechnung für den Williams Fraktal Indikator?

Wie es bei vielen der Bill Williams Indikatoren der Fall ist, so sind auch beim Fractal Indikator mehrere gleitende Durchschnitte die Grundlage, nämlich:

  • 5-SMA
  • 8-SMA
  • 13-SMA

Es geht also um einen dreifachen Single Moving Average. Dieser hat die Aufgabe, die durchschnittlichen Kurse des Basiswertes für die entsprechenden Zeiträume zu messen. Der Fractal Indikator isoliert anschließend zum einen den höchsten und zum anderen den niedrigsten Wert, der dann innerhalb der Formel als N-1 sowie N-2 dargestellt wird.

Die eigentliche Formel muss in dem Sinne nicht berechnet werden, sondern Sie lesen im Grunde lediglich die Kursdaten ab. Daraus ergibt sich das folgende Schema:

  • Hoch (N) > Hoch (N-2)
  • Hoch (N) > Hoch (N-1)
  • Hoch (N) > Hoch (N+1)
  • Hoch (N) > Hoch (N+2)

Innerhalb der Formel für die Berechnung findet dementsprechend das 5-Balken-Muster seine Anwendung, mit dem sich eventuelle Umkehrungen in die eine oder andere Richtung ermitteln lassen. Gibt es zum Beispiel anhand der zuvor dargestellten Formel innerhalb der fünf Balken (Kerzen) entweder zwei Hoch- oder zwei Tiefpunkte, wäre das ein Anzeichen dafür, dass eine Umkehr bevorstehen könnte.

Innerhalb der Formel gibt das „N“ das Tief/Hoch des aktuellen Kursbalkens an, während die weiteren Bestandteile der Formel wie folgt lauten:

  • N−2=Hoch/Tief des Kursbalkens in zwei Perioden links von N
  • N−1= Hoch/Tief des Kursbalkens für eine Periode links von N
  • N+1= Hoch/Tief des Kursbalkens für eine Periode rechts von N
  • N+2= Hoch/Tief des Kursbalkens in zwei Perioden rechts von N

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Interpretation und Trading Signale beim Fractal Indikator

Die Interpretation des Fractal Indikators basiert im ersten Schritt darauf, dass ein einsetzender Trend und die Richtung der Kursbewegung identifiziert werden. Gibt es zum Beispiel ein durchbrochenes Up Fraktal, welches anschließend bestätigt wird und in vollem Umfang ausgebildet ist, würde die Interpretation so aussehen, dass der Kurs des Basiswertes voraussichtlich weiter ansteigen wird. Es handelt sich entsprechend um ein sogenanntes bullisches Fraktal.

Notwendig ist, dass das Hoch der dritten Kerze rechts auf einem höheren Niveau liegt, als bei der Kerze, mit der sich das Fraktal ausgebildet hat. Gleiches gilt auf umgekehrte Art und Weise für einen Abwärtstrend. Dieser liegt unter der Voraussetzung vor, sollte der Kurs des Basiswertes ein Down Fraktal durchbrochen haben. Dann müsste die dritte Kerze rechts ein geringeres Tief zeigen als der Candlestick, der das Down Fractal zeigt.

Die Interpretation des Fractal Indikators lässt sich in den folgenden vier Schritten darstellen:

  1. Anwendung des Indikators auf dem Chart
  2. Position ermitteln, nachdem ein Fraktal entstanden es (oberhalb oder unterhalb der Alligator Zähne)
  3. Beobachtung des weiteren Kursverlaufs
  4. Ausbruch des Kurses → Eröffnung eines Trades
Achtung!
Das Beobachten des Kurses nach dem Bilden eines Fractals ist deshalb auch für die Interpretation wichtig, weil es trotzdem noch zu einer Trendumkehr kommen könnte.

Wie gibt es beim Fractal Indikator Handelssignale?

Wenn der Fractal Indikator zu einem deutlicheren Handelssignal führen soll, dann ist die zuvor genannte Interpretation wichtig. Wie bei faktisch jedem Indikator, so gibt es auch bei den Bill Williams Fraktalen sowohl Kauf- als auch Verkaufssignale. Diese lassen sich wie folgt definieren:

  • Es existiert ein Tiefpunkt mit zwei höheren Kerzen links und rechts → Kaufsignal
  • Kauf-Fraktal ist gleich einem Widerstand und Kurs bricht darüber → Kaufsignal
  • Es existiert ein Hochpunkt mit zwei geringeren Kerzen links und rechts → Verkaufssignal
  • Verkaufs-Fraktal ist gleich einem Unterstützungspunkt und Kurs fällt darunter → Verkaufssignal

Anwendungsmöglichkeiten und Trading mit dem Fraktal Indikator

Wenn Sie den Fractal Indikator für Ihr persönliches Trading und zum Beispiel für eine bestimmte Fraktal Strategie nutzen möchten, sollten Sie einige grundlegende Regeln beachten. Diese sind für die praktische Anwendung von großer Bedeutung und lauten insbesondere:

  • Nachdem sich das Fractal gebildet hat, sollten Sie in Richtung des Signals traden
  • Vorheriges gilt lediglich unter der Voraussetzung, dass sich der Kurs anschließend in die Richtung des Signals bewegt und zudem ausbricht
  • Ihr Stop-Loss sollten Sie am Niveau des Fraktal Stops orientieren

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

An welchen Märkten kann der Fractal Indikator verwendet werden?

Einer der Vorteile des Fractal Indikators besteht darin, dass er an allen Märkten einzusetzen ist. Das bedeutet, Sie können die Bill Williams Fraktale zum Beispiel nutzen, wenn Sie Aktien, CFDs, Devisen, Rohstoffe oder Kryptowährungen handeln möchten. An all diesen Märkten gibt es früher oder später bei den jeweiligen Basiswerten Trends oder es lassen sich Trendumkehrungen identifizieren.

Fractal Strategie am Beispiel erklärt

Grundlage einer möglichen Fractal Strategie ist, dass die Fraktale sich häufig dann bilden, sollte der Kurs des Basiswertes an einen Widerstand oder eine Unterstützung gelangen, jedoch zunächst nicht durchbrechen. Stattdessen prallt der Kurs entweder am Widerstand ab oder wird an der Unterstützung aufgefangen. Das hat häufig die Folge, dass sich der Kurs des Basiswertes zumindest kurzfristig in die gegensätzliche Richtung bewegt.

Sollten Sie nun durch den Fractal Indikator eine solche Konstellation im Rahmen der Strategie erkennen, sodass auch die letzte der fünf Kerzen ausgebildet ist, werden Sie zunächst noch abwarten. Es gilt zu beobachten, wie nun die Reaktion des Marktes ist. Häufig wird es so sein, dass sich der Kurs des Basiswertes zum zweiten oder dritten Mal dem Widerstand bzw. der Unterstützung annähert.

Sollte nun ein entsprechender Durchbruch erfolgen, wäre das ein eindeutiges Kauf- oder Verkaufssignal, je nachdem, ob es um einen Widerstand oder um eine Unterstützung handelt.

Parameter & Einstellungsmöglichkeiten beim Fraktal Indikator

Viele Einstellungsmöglichkeiten gibt es beim Bill Williams Fractal nicht. Im Wesentlichen sind es vor allem optische Einstellungen, die Sie verändern können. Insgesamt können folgende Veränderungen im Hinblick auf die Standardeinstellungen vorgenommen werden:

  • Zeitraum
  • Größe der Markierung
  • Farbe der Markierung des Indikators

Am relevantesten ist sicherlich die Einstellungsmöglichkeit im Hinblick auf den Zeitraum. Jeder Trader kann in dem Bereich selbst entscheiden, ob er eine längere oder kürzere Periode wählt. Wichtig zu beachten ist, dass Charts mit einer längeren Periode eine deutlich größere Aussagekraft haben, als wenn der Zeitraum relativ kurz ist.

Trendbestimmung mit dem Fractal Indikator

Sehr gut geeignet ist der Fraktal Indikator zur Trendbestimmung. Zwar lässt sich nicht die Stärke eines Trends messen, dafür jedoch die folgenden Eigenschaften, die in Verbindung mit einem Trend stehen können:

  • Anfang und Ende eines Trends
  • Trendbestätigung
  • Trendrichtung
  • Eventuelle Trendumkehr

Die meisten Trader nutzen den Williams Fractal daher, um sich einen Trend anzeigen und/oder bestätigen zu lassen. Aber auch für eine bevorstehende Trendumkehr zur Identifizierung wird der Fraktal Indikator gerne in Anspruch genommen.

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Den Fraktal Indikator in die Software einfügen

Standardmäßig können Sie den Fraktal Indikator von Bill Williams in den meisten, verbreiteten Handelssoftwares nutzen. Das gilt unter anderem für die folgenden Handelsplattformen:

  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5
  • TradingView

Wenn Sie die Williams Fractal zum Beispiel in den MetaTrader einfügen möchten, dann selektieren Sie im oberen Menü zunächst den Punkt „Einfügen“. Nachdem sich das entsprechende Menü geöffnet hat, wählen Sie dann die Bill Williams Indikatoren und dort gezielt den Fraktal aus. An der Stelle steht Ihnen die Option zur Verfügung, ob Sie die Farbe des Indikators ändern möchten und zudem können Sie auch den Zeitraum anpassen.

Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Indikatoren

Den Fraktal Indikator können Sie mit einigen weiteren Indikatoren sinnvoll kombinieren. Oftmals gewählt als Kombination wird der Alligator Indikator, der bekanntlich ebenfalls von Bill Williams entwickelt wurde. Beim Alligator Indikator gibt es drei Linien, anhand derer insbesondere ein anhaltender Trend zu erkennen ist.

Ist nun die Trendrichtung der Indikatoren, also sowohl beim Alligator als auch beim Fraktal identisch, würde das für ein Eröffnen einer Position sprechen. Diese Position können Trader so lange halten, bis der sogenannte Kiefer des Alligators sich schließt. Von Bill Williams selbst stammen folgende Empfehlungen, unter welchen Voraussetzungen auf Grundlage der zwei Indikatoren Trader aktiv handeln sollten:

  • Verkaufs-Fraktal liegt unterhalb der Alligator Zähne → Order platzieren
  • Kauf-Fraktal liegt über den Alligator Zähnen → Order platzieren
  • Gleitende Durchschnitte sollten verteilt sein
  • Trader sollten stets mit den Alligator Zähnen handeln

Sollte sich allerdings die Situation so darstellen, dass entweder das Kauf-Fraktal unterhalb der Alligator Zähne oder das Verkaufs-Fraktal über den Zähnen liegen, sollten Trader das in beiden Fällen ignorieren und keine Position eröffnen.

Weitere Alternativen zum Fraktal Indikator

Es gibt einige Indikatoren, die auch alternativ zum Williams Fractal genutzt werden können. Das sind im Wesentlichen solche Indikatoren, die auch zur Trendbestimmung genutzt werden. Hier bieten sich zum Beispiel die ebenfalls von Williams entwickelten Indikatoren an:

  • Accelerator Oscillator
  • Awesome Oscillator
  • Alligator Indikator

Mit dem Awesome Oscillator zum Beispiel können Trader insbesondere die Marktdynamik messen lassen. Daran angeknüpft lassen sich Ein- und Ausstiegszeitpunkte ablesen.

Fazit: Trading mit dem Fractal Indikator

Der Fraktal Indikator wird von Tradern in erster Linie genutzt, um einerseits Informationen zu einem Trend zu erhalten und zum anderen über eine eventuelle Trendumkehr. Kennzeichnend für die Bill Williams Fractals ist, dass stets eine Betrachtung von fünf oder mehr Candlesticks vorgenommen werden muss. Dabei ist zwischen den sogenannten Up und den Dow Fractals zu differenzieren.

Zu den Stärken des Fraktal Indikators gehört seine einfache Interpretation und optisch sehr leicht nachvollziehbare Darstellung. Darüber hinaus liefert er Aussagen zum Anfang und das mögliche Ende von Trends sowie der Trendrichtung. Die Berechnung des Indikators ist sehr einfach und basiert auf drei einfachen gleitenden Durchschnitten.

Wie die meisten Indikatoren, so sollte allerdings auch der Fraktal Indikator mit einem zweiten Indikator kombiniert werden, denn sonst ist die Wahrscheinlichkeit von Falschsignalen zu hoch. Darüber hinaus liefern die Williams Fractals vergleichsweise späte Signale, was ebenfalls dafür spricht, eine Kombination mit einem weiteren Indikator vorzunehmen.

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

FAQ: Meist gestellte Fragen zum Fraktal Indikator

Was misst der Fraktal Indikator?

Der Bill Williams Fractal Indikator misst in erster Linie das Verhalten der Trader an den Märkten und zeigt so sich bildende Trends mit deren Richtung auf. Das grundlegende Element sind mindestens fünf Kerzen, die betrachtet werden. Ebenfalls geeignet ist der Indikator zur Darstellung einer eventuellen Trendumkehr.

Was sind die Vorteile des Fractal Indikators?

Zu den Vorteilen des Fraktal Indikators gehören die einfache Darstellung und leichte Interpretation. Darüber hinaus liefert der Fraktal nicht nur Kauf- und Verkaufssignale, sondern lässt sich sehr gut mit weiteren Indikatoren kombinieren. Er ist an sämtlichen Märkten einsetzbar und auch für Anfänger zur Interpretation sowie Anwendung geeignet.

Was sind die Schwächen des Williams Fractal?

Eine Schwäche des Fractal Indikators besteht darin, dass er unbedingt mit einem weiteren Indikator kombiniert werden sollte. Darüber hinaus gibt es für gewöhnlich bei einem Basiswert sehr viele Fraktale, die jedoch keinesfalls alle zu einem Handelssignale führen. Deshalb entstehen häufiger Fehlsignale, was für Trader stets ein Risiko darstellt.

Gibt es beim Fraktal Indikator Divergenzen?

Normalerweise finden sich beim Williams Fraktal Indikator keine Divergenzen. Das liegt daran, dass der Indikator nicht aus einer Linie besteht, deren Verhalten mit der Kursbewegung des Basiswertes verglichen werden könnte. Stattdessen stellen die entsprechenden fünf Kerzen Punkte und die Kursbewegungen dar, jedoch werden so keine Divergenzen hervorrufen.

An welchen Märkten kann ich den Fractal Indikator einsetzen?

Einsetzbar ist der Fractal Indikator faktisch an allen Märkten, an denen Trader handeln können. Sie können den Williams Fractal daher zum Beispiel nutzen, wenn Sie mit Aktien, CFDs, Devisen und Kryptowährungen handeln möchten.

Oliver Schoch
Oliver Schoch ist gelernter Bankkaufmann und er hat sich 2008 als Finanz-Journalist selbstständig gemacht. Seitdem verfasst er in Vollzeit als Freiberufler nahezu ausnahmslos Beiträge zu Finanz- und Wirtschaftsthemen wie Börse, Trading, Geldanlage, Vermögensaufbau, Versicherungen und Finanzierungen. Zu seinem Repertoire zählen u.a. Ratgeber, Fachtexte, News, Blogbeiträge und eBooks auf Trading.de.
Schreibe ein Kommentar

Tritt jetzt unserer Trading Telegram Gruppe bei!
Triff andere profitable Trader und tausche dich über die Märkte und Strategien aus.
  • Triff andere profitable Trader
  • Zugang zu Schritt für Schritt Anleitungen
  • Playlists mit Lernvideos
  • Kostenlose Unterstützung
Jetzt teilnehmen!
Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.