Zum Coaching!
Accelerator Oscillator Indikator - Definition und Beispiele für Trader

Der Accelerator Oscillator Indikator gehört in die große Gruppe der Oszillatoren. Er zählt zu den Frühindikatoren, weil er versucht, so früh wie möglich eine Momentum-Veränderung aufzuspüren. Deshalb wird er gerne von Tradern genutzt, die auf sehr frühe Signale angewiesen sind, wie zum Beispiel Daytrader.

In unserem Beitrag erfahren Sie, worum es sich beim Accelerator Oscillator handelt und wie dieser aufgebaut ist. Wir gehen ferner auf die Vor- und Nachteile dieses bekannten Indikators ein, mit welcher Formel er berechnet wird, wie das Ergebnis zu interpretieren ist und welche Handelssignale sich daraus ableiten. Ferner erfahren Sie, welche Anwendungsmöglichkeiten es mit dem Accelerator Oscillator Indikator gibt und wie Sie ihn in die Handelssoftware einfügen.

Alles Wichtige zum Alligator Indikator

  • Dient als Frühindikator zur Prognose von Trend und Trendumkehr
  • Stellt sich in Form von grünen und roten Balken dar
  • Anwendbar in verschiedenen Märkten und Zeitrahmen
  • Kombinierbar mit anderen Indikatoren, um die Trefferquote zu erhöhen

Was ist der Accelerator Oscillator Indikator? – Definition und Aufbau

Die Aufgabe des Accelerator Oscillator Indikators besteht darin, eine mögliche Veränderung von Trends so früh wie möglich zu erkennen. Anders ausgedrückt versucht der AC, eine Momentum Veränderung frühestmöglich zu erkennen. Dabei geht es darum, ob sich das Momentum beschleunigt oder entschleunigt.

Der Accelerator Oscillator zählt zu den beliebtesten Handelsindikatoren überhaupt und wurde von Bill Williams entwickelt. Dabei handelt es sich um einen weltweit bekannten Analysten, der noch eine Reihe von anderen Indikatoren ins Leben gerufen hat.

Die Grundlage für den Accelerator Oscillator war die Annahme von Williams, dass eine Richtungsänderung beim Momentum immer einer anschließenden Kursänderung beim Basiswert vorausgehen würde. Deshalb hätten Trader den Vorteil, dass sie durch die Betrachtung des Momentums schon vorher einschätzen können, wie sich der Kurs bewegen wird.

Accelerator Oscillator
Accelerator Oscillator

Darüber hinaus basiert der Accelerator Oscillator Indikator auf dem sogenannten Awesome Oscillator (AO). Dabei misst er die Differenz zwischen dem Indikator und seinem gleitenden 5-Perioden-Durchschnitt. Dadurch lässt sich erkennen, wie schnell sich der AO ändert. Zeigt er sich beispielsweise im positiven Bereich, spricht das für eine Fortsetzung einer Aufwärtsbeschleunigung. Im negativen Bereich hingegen ist davon auszugehen, dass sich eine Abwärtsbeschleunigung fortsetzen wird.

Zusammengefasst wird beim Accelerator Oscillator Indikator demzufolge angenommen, dass die folgende, zeitliche Abfolge im Hinblick auf wahrscheinliche Veränderungen des Kurses in der Praxis häufiger eintritt:

Beschleunigungsveränderung Momentum → Änderung des Momentums → Änderung des Kurses

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Vor- und Nachteile des Accelerator Oscillator Indikators

Kommen wir an der Stelle zu den Vor- und Nachteilen, die mit dem Accelerator Oscillator Indikator verbunden sind. Die wichtigsten Vor- und Nachteile des AC sind:

Vorteile

  • Einzusetzen auf nahezu allen Märkten
  • Liefert Kauf- und Verkaufssignale
  • Messung der Beschleunigung und Entschleunigung von Kursen
  • Trendfortsetzungen und Trendänderungen werden prognostiziert
  • Bereits in vielen Handelsplattformen enthalten
  • Einfache Kombination mit weiteren Indikatoren

Nachteile

  • Fehlsignale möglich
  • Keine einfache Berechnung des Indikators
  • Bestätigung durch weiteren Indikator sehr empfehlenswert

Grundsätzlich gilt der Accelerator Oscillator Indikator als sehr flexibel. Er lässt sich ohne Weiteres mit anderen Indikatoren kombinieren und kann sowohl etwas zur wahrscheinlichen Trendfortsetzung als auch Trendveränderungen aussagen.

Eine der größten Stärken ist jedoch die Tatsache, dass es sich um einen Frühindikator handelt. Im Idealfall zeigt dieser schon vor der Kursänderung an, ob sich ein Trend fortsetzen oder vielleicht eine Trendumkehr stattfinden wird. Darüber hinaus lässt sich der AC leicht handhaben und ist bereits in vielen Handelssoftwares integriert.

Diese genannten Nachteile beziehen sich zwar einerseits speziell auf den AC, sind allerdings auf der anderen Seite ebenfalls typisch für zahlreiche, weitere Indikatoren. Das gilt insbesondere für Oszillatoren, denn dort kann es immer wieder zu Fehlsignalen kommen und auch die Bestätigung durch einen zweiten Indikator ist sehr typisch.

Wie lautet die Formel zur Berechnung des Accelerator Oscillator Indikators?

Die Grundlage für die Berechnung des Accelerator Oscillator ist – wie bei zahlreichen Oszillatoren – ein Moving Average. Ebenfalls charakteristisch ist, dass der AC einerseits über einen schnelleren und zum anderen über einen langsameren Moving Average verfügt. Dabei gilt für die Berechnung, dass der langsamere Moving Average vom schnelleren subtrahiert wird. Daraus ergibt sich anschließend die Differenz dieser zwei gleitenden Durchschnitte.

Auf der Grundlage findet die Erstellung eines dritten Moving Average statt, der dann in die endgültige Formel zur Berechnung des Accelerator Oscillator Indikators einfließt. Der erste Rechenschritt besteht darin, dass die Berechnung des Momentums für eine festgelegte Periode stattfindet. Dazu wird der Schlusskurs des aktuellen Tages durch den Schlusskurs zu Beginn der Periode subtrahiert oder dividiert. Die entsprechende Formel lautet dann:

Momentum(t) = Ct – Ct-n oder Momentum = (Ct / Ct-n) * 100

Wie üblich bei einer derartigen Formel, steht die Abkürzung „C“ auch in dem Fall für „Close“, also den Schlusskurs. Im Anschluss daran findet die Berechnung des Momentums des Schlusskurses für einen Tag sowie einige Tage zuvor statt. Das geschieht mit der folgenden Berechnungsformel:

Momentum(t-x) = C(t-x) – C(t-x-n) oder Momentum = (C(t-x) / C(t-x-n)) * 100

Im dritten Schritt wird nun das frühere Momentum vom späteren subtrahiert, sodass sich daraus der Wert für den Accelerator Oscillator Indikator ergibt. Die abschließende Berechnungsformel lautet:

AC(t) = Momentum(t) – Momentum(t-x) = (C(t) – C(t-n)) – (C(t-x) – C(t-x-n))

Standardmäßig werden die Perioden 10 Tage und x-n 13 Tage gewählt. Grundsätzlich ist es jedoch möglich, davon abweichende Werte einzustellen und auf dieser Grundlage der Berechnung durchzuführen.

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Interpretation & Trading Strategien mit dem Accelerator Oscillator Indikator

Grundlage für den Accelerator Oscillator Indikator und auch für die damit verbundene Interpretation ist die Annahme, dass eine Trennung der Phasen für den Handel interessante Informationen liefert. Gemeint sind damit zum einen die zunehmende und zum anderen die abnehmende Beschleunigung.

Darauf basiert der erste Teil der Interpretation, nämlich dass der Einstiegszeitpunkt am Beginn einer Beschleunigungsphase ist, während der optimale Ausstiegszeitpunkt entsprechend am Ende der Phase sein müsste. Von nicht unerheblicher Bedeutung ist also Interpretation die Null-Linie. Dabei handelt es sich um den Punkt, an dem sich zunehmende und abnehmende Beschleunigung in einer Balance befinden.

Sobald der Wert des Accelerator Oscillator Indikators oberhalb von null liegt, findet in der Regel eine leichtere Beschleunigung nach oben statt. Allerdings ist es – im Unterschied zum Awesome Oscillator – wichtig zu wissen, dass der Durchbruch der Null-Linie nicht automatisch zu einem Handelssignal führt. Stattdessen kommt es einzig und alleine auf die Veränderung der Farbe (grün und rot) an, wenn Trader eine Entscheidung treffen möchten. Das wiederum lässt die folgenden zwei Interpretationen zu:

  • Indikator ist rot → kein Kauf
  • Indikator ist grün → kein Verkauf
Accelerator Oscillator - Balken

Befindet sich der Accelerator Oscillator Indikator im positiven Bereich und steigt an, würde die entsprechende Interpretation lauten, dass die Bewegung des Kurses an Fahrt aufnimmt. Ist der Accelerator Oscillator hingegen ebenfalls im positiven Bereich und fällt, würde die Bewegung des Kurses nach oben gebremst werden.

Steigt der Accelerator Oscillator innerhalb des negativen Bereichs an, beschleunigt sich hingegen eine vorhandene Abwärtsbewegung. Würde der AC demgegenüber im negativen Bereich sein und fallen, würde sich eine Abwärtsbewegung verlangsamen.

Wenn es nun darum geht, ob eine Position eröffnet wird oder nicht, sollten Trader einerseits den Wert des Accelerator Oscillator Indikators und zum anderen die Farbe der treibenden Kraft berücksichtigen. Gibt es zum Beispiel mindestens zwei grüne Linien/Balken innerhalb der Null-Linie, wäre das ein Kaufsignal und Sie würden entsprechend eine Long-Position eröffnen.

Handelssignale des Accelerator Oscillator Indikators

Kommen wir jetzt zu den Handelssignalen, die sich auf Grundlage der Interpretation des Accelerator Oscillator Indikators ergeben. Dabei geht es in erster Linie um den aktuellen Balken, sodass sich daraus folgende positiven und negativen Signale ableiten lassen:

  • Aktueller Balken rot → keinen Kauf durchführen → Short-Position eröffnen oder kein Handel
  • Aktueller Balken grün → Kauf möglich → keinen Verkauf durchführen oder aus dem Markt bleiben
Zuverlässigkeit der Handelssignale
Damit die entsprechenden Handelssignale möglichst zuverlässig sind, sollten – sowohl im grünen als auch im roten Bereich – stets mindestens zwei Balken der jeweiligen Farbe zu erkennen sein. Das gilt auf jeden Fall unter der Voraussetzung, dass die Transaktion des Traders in Richtung der verstärkten Bewegung erfolgt.

Anwendungsmöglichkeiten mit dem Accelerator Oscillator Indikator

In der Praxis lässt sich der Accelerator Oscillator Indikator sehr gut anwenden, weil er relativ gute Signale liefert, insbesondere für eine mögliche Trendänderung. Geeignet ist der AC an faktisch allen Märkten, was typisch für diese Art der Indikatoren ist. Am besten sind die Ergebnisse, wenn sich der Basiswert innerhalb eines Trends befindet. Das ist unabhängig von den Märkten generell, sodass Sie den Accelerator Oscillator zum Beispiel beim Handel mit den folgenden Basiswerten sehr gut einsetzen können:

  • Aktien
  • Devisen
  • Kryptowährungen
  • Rohstoffe

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Strategie am Beispiel erklärt

Eines der Hauptziele des Accelerator Oscillator Indikators besteht darin, schlechten Einstiegszeitpunkt zu verhindern. Deshalb ist es auch im Zuge einer möglichen Strategie wichtig, einerseits auf veränderte Kurse und zum anderen auf die Farben des AC zu achten, die durch den Accelerator Oscillator dargestellt werden.

Gibt es zum Beispiel relativ viele rote Balken zur gleichen Zeit, bedeutet das im Rahmen der Strategie, dass Sie keine Long-Position eröffnen sollten. Demgegenüber führen relativ viele grüne Balken dazu, dass es kein guter Zeitpunkt zum Eröffnen einer Short-Position ist. Einige Strategien, die den Accelerator Oscillator mit einbeziehen, haben in erster Linie die Null-Linie im Blick.

Kreuzt der AC diese, deutet das darauf hin, dass sich die Dynamik des Marktes verändert. Trader könnten zum Beispiel im Rahmen der Accelerator Oscillator Strategie dann eine Long-Position eröffnen, wenn es mindestens zwei, im besten Fall noch mehr, grüne Balken aufeinanderfolgend gibt, die allesamt oberhalb der Null-Linie liegen. Das würde für eine stärkere Aufwärtsdynamik sprechen und ein Kaufsignal darstellen.

Accelerator Oscillator Indikator - Kaufsignal
Accelerator Oscillator Indikator – Kaufsignal

Selbstverständlich kann man den Accelerator Oscillator Indikator auch im Rahmen einer Strategie einbeziehen, wenn man auf sinkende Kurse spekulieren möchte. In dem Fall würden Sie aktiv werden, wenn es mindestens zwei rote Balken aufeinanderfolgend gibt, die zudem unterhalb der Null-Linie liegen. Das wäre ein Zeichen dafür, eine Short-Position zu eröffnen oder die bestehende Position zu schließen.

Accelerator Oscillator - Verkaufssignal
Accelerator Oscillator – Verkaufssignal

Parameter & Einstellungsmöglichkeiten

Sie können in der jeweiligen Handelssoftware beim Indikator mehrere Einstellungen vornehmen. Das beginnt bei der Farbskala, die allerdings in aller Regel von den Tradern bei den zuvor eingestellten Farben Rot und Grün belassen wird. Trotzdem haben Sie alternativ die Option, an der Stelle andere Farben zu wählen.

Accelerator Oscillator Indikator - Parameter
Accelerator Oscillator Indikator – Parameter

Ebenfalls einstellbar sind die Parameter des jeweiligen Zeithorizontes. Zwar ist standardmäßig hier zum einen die 5 und zum anderen die 34 eingestellt, jedoch gibt es diese Einstellung schon seit sehr vielen Jahren. Deshalb empfehlen Experten, aufgrund des modernen Tradings diese Einstellungen individuell passend zu den gehandelten Märkten zu wählen, wobei die folgenden Punkte berücksichtigt werden sollten:

  • Vermögenswert
  • Zeitraum
  • Perioden der Aktivität
  • Sonstige Handelsbedingungen

Trendbestimmung mit dem Accelerator Oscillator Indikator

Da es sich beim Accelerator Oscillator um einen Frühindikator handelt, können sowohl bestehende Trendfortsetzungen als auch Trendwechsel prognostiziert werden. In der Hinsicht hat der Accelerator Oscillator die Stärke, dass er zuverlässigere Prognosen als ein einfacher Momentum Indikator liefert.

Das bezieht sich sowohl auf die wahrscheinliche Fortsetzung von Trends als auch eine mögliche Trendumkehr. Divergenzen spielen zur Prognose von Trendänderungen auch bei diesem Oszillator eine Rolle, worauf wir später noch näher eingehen werden.

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Accelerator Oscillator Indikator in die Software einfügen

Bei den meisten Handelsplattformen ist der Accelerator Oscillator als Indikator bereits vorinstalliert. Das gilt unter anderem für den MetaTrader, aber auch für das Charting Tool TradingView. Implementieren können Sie den Oszillator ebenfalls in der xStation, der Trading-Plattform des Brokers XTB. Wir möchten am Beispiel des MetaTraders zeigen, wie Sie den Accelerator Oscillator als Indikator leicht und schnell nutzen können:

  1. „Einfügen“ im Menü auswählen
  2. „Oszillatoren“ auswählen
  3. „Volumen“ selektieren
  4. „Bill Williams“ auswählen
  5. „Accelerator Oscillator“ anklicken
GBE Brokers MetaTrader

Nachdem Sie einen Doppelklick auf den Indikator gemacht werden, öffnet sich ein zusätzliches Dialogfenster. Dort können Sie wenige Auswahlen vornehmen, insbesondere die Farben der angezeigten Linien sowie deren Breite.

Divergenzen beim Accelerator Oscillator Indikator

Eine Divergenz tritt auch beim Accelerator Oscillator Indikator immer dann auf, sollte der Kurs des Basiswertes entweder ein neues Hoch oder Tief erreichen, dies jedoch jeweils nicht durch den AC bestätigt werden. Das wiederum gilt als Hinweis darauf, dass die Dynamik des Trends schwächer wird und eventuell eine Trendumkehr bevorsteht. In der Hinsicht lassen sich auch beim Accelerator Oscillator die zwei folgenden Divergenzen differenzieren:

  • Kurs des Basiswertes erreicht neues Hoch, AC nicht – bärische Divergenz
  • Kurs des Basiswertes erreicht neues Tief, AC nicht – bullische Divergenz

Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Indikatoren

Wie eingangs bereits erwähnt, können Sie den Accelerator Oscillator mit mehreren, anderen Indikatoren kombinieren. Das ist ratsam, denn auf diese Weise werden Signale bestätigt und es kann eine zuverlässigere Aussage getroffen werden, ob Sie zum Beispiel kaufen oder verkaufen sollten. Grundsätzlich können Sie den Accelerator Oscillator mit nahezu allen Indikatoren kombinieren, insbesondere aus den folgenden Gruppen:

  • Trendindikatoren
  • Volumenindikatoren
  • Oszillationen

Besonders interessant ist eine Kombination mit Volumenindikatoren, wie zum Beispiel dem Money Flow Index. Hier wird das Merkmal der überkauften und überverkauften Märkte ebenfalls einbezogen, sodass sich in Kombination mit der Aussage des Accelerator Oscillator Indikators ein zuverlässigeres Signal ableitet.

Alternativen zum Accelerator Oscillator Indikator

Die Alternativen zum Accelerator Oscillator Indikator stammen erster Linie aus der gleichen Indikatorengruppe, in dem Fall aus der Rubrik der Oszillatoren. Somit gibt es zum Beispiel die folgenden Indikatoren, die Sie alternativ verwenden können:

  • Relative Strength Index
  • Accumulation/Distribution
  • Stochastic Oscillator
RSI - Indikator
RSI – Indikator

Fazit: Der Accelerator Oscillator Indikator

Der Accelerator Oscillator Indikator ist bei Tradern sehr beliebt, wenn es darum geht, möglichst weit in die Zukunft möglicher Kursveränderungen beim Basiswert zu blicken. Das ist auf seine Eigenschaft als Frühindikator zurückzuführen. In dem Zusammenhang setzt der AC vor allen Dingen auf die Veränderung des Schwunges, während die Interpretation für Trader aufgrund der grünen oder roten Balken relativ einfach ist.

Ein Vorteil besteht beim Accelerator Oscillator darin, dass sowohl voraussichtliche Trendfolgen als auch Trendumkehrungen prognostiziert werden können. Darüber lassen sich die resultierenden Kauf- und Verkaufssignale leicht ablesen, was auf nahezu allen Märkten funktioniert. Aus dem Grund wird der Accelerator Oscillator Indikator schon auf vielen Handelsplattformen automatisch integriert.

Trotz seiner Stärken sollten Sie den AC immer mit einem zweiten, manchmal auch mit einem dritten Indikator kombinieren. Das erhöht die Zuverlässigkeit der Prognosen, insbesondere unter der Voraussetzung, dass alle verwendeten Indikatoren das gleiche Ergebnis liefern.

Zudem sollten Sie auch zum Accelerator Oscillator beachten, dass es durchaus manchmal zu Fehlsignalen kommen kann. Diese können Sie dadurch reduzieren, dass Sie nicht schon bei zwei gleichfarbigen Balken hintereinander handeln, sondern noch den dritten, vierten oder vielleicht sogar fünften Balken in der gleichen Farbe abwarten.

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

FAQ: Meist gestellte Fragen zum Accelerator Oscillator Indikator

Was wird mit dem Accelerator Oscillator gemessen?

In erster Linie wird mit dem Accelerator Oscillator die Kraft eines Schwunges gemessen, mit dem Kurse des Basiswertes sich verändern. Zu diesem Zweck werden aktuelle Schlusskurse mit denen aus der Vergangenheit verglichen und es wird zusätzlich ein Moving Average zur Glättung verwendet. Auch die Identifizierung möglicher Trendumkehrungen ist mit dem AC möglich.

Was sind die Vorteile des Accelerator Oscillator Indikators?

Der Accelerator Oscillator Indikator zeichnet sich unter anderem durch seine einfache Handhabung und Interpretation aus. Eine große Hilfe sind dabei die zwei Farben und die zugehörige Null-Linie. Wird diese unterschritten und sind mindestens zwei Balken aufeinanderfolgend rot, ist das für Trader ein relativ zuverlässiges Signal, eine Position zu schließen oder eine Short-Position zu eröffnen.
Ebenfalls vorteilhaft ist, dass es sich um einen Frühindikator handelt und dieser oft schon einige Zeit vor der anstehenden Kursbewegungen reagiert. Darüber hinaus kann er auf zahlreichen Märkten eingesetzt werden und lässt sich sehr gut mit weiteren Indikatoren kombinieren.

Was sind die Nachteile des Accelerator Oscillator Indikators?

Zu den Nachteilen nahezu aller Indikatoren zählt eine gewisse Fehleranfälligkeit, sodass es auch beim Accelerator Oscillator zu falschen Signalen kommen kann. Das ist insbesondere in Märkten der Fall, in denen es keine eindeutigen Trends beim Basiswert gibt oder die sich durch eine überdurchschnittlich hohe Volatilität kennzeichnen.
Zudem sollte der Accelerator Oscillator stets mit einem anderen Indikator kombiniert werden, denn seine Aussage alleine ist nicht zuverlässig genug, dass sich Trader nur darauf stützen sollten. Möglich sind Kombinationen zum Beispiel mit Volatilitäts- oder auch Trendindikatoren.

Gibt es beim Accelerator Oscillator Divergenzen?

Divergenzen sind auch beim Accelerator Oscillator als Indikator sehr wichtig, denn sie zeigen eine mögliche Trendumkehr an. Eine bärische Divergenz tritt zum Beispiel auf, wenn der Kurs des Basiswertes ein neues Hoch erreicht, der AC jedoch ein geringeres. Ebenfalls gibt es bullische Divergenzen, die gleichsam einen möglichen Trendwechsel ankündigen.

Kann ich den Accelerator Oscillator in meiner Handelssoftware nutzen?

Die Chance ist relativ groß, dass der Accelerator Oscillator entweder bereits innerhalb Ihrer Handelssoftware eingefügt ist oder Sie diesen zumindest manuell implementieren kann. Beim MetaTrader gehört er zu den Standardwerkzeugen, ebenso im Charting-Tool TradingView. Aber auch bei anderen Trading-Plattformen ist es relativ wahrscheinlich, dass Sie den AC aufgrund seiner Bekanntheit innerhalb des Charts für Ihre Analysen und das Trading in Anspruch nehmen können.

Oliver Schoch
Oliver Schoch ist gelernter Bankkaufmann und er hat sich 2008 als Finanz-Journalist selbstständig gemacht. Seitdem verfasst er in Vollzeit als Freiberufler nahezu ausnahmslos Beiträge zu Finanz- und Wirtschaftsthemen wie Börse, Trading, Geldanlage, Vermögensaufbau, Versicherungen und Finanzierungen. Zu seinem Repertoire zählen u.a. Ratgeber, Fachtexte, News, Blogbeiträge und eBooks auf Trading.de.
Schreibe ein Kommentar

Tritt jetzt unserer Trading Telegram Gruppe bei!
Triff andere profitable Trader und tausche dich über die Märkte und Strategien aus.
  • Triff andere profitable Trader
  • Zugang zu Schritt für Schritt Anleitungen
  • Playlists mit Lernvideos
  • Kostenlose Unterstützung
Jetzt teilnehmen!
Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.