Zur Ausbildung!

Das Wichtigste zur Natural Gas Prognose im Überblick 

  • In den ersten beiden Kalenderwochen 2024 sorgten erhöhte Entnahmen aus den Erdgasspeichern für steigende Preise des Energierohstoffs. Obwohl aus charttechnischer Sicht weiteres Aufwärtspotenzial besteht, gehen Experten von einer Erholung des Preisniveaus aus. Das US-amerikanische Energieministerium prognostiziert für dieses Jahr einen Erdgaspreis zwischen 2,00 US-Dollar und 3,55 US-Dollar je MMBtu. 
  • Mittelfristig wird das Preisniveau bis 2030 von Natural Gas nicht nur durch das Wachstum der Weltwirtschaft, sondern auch durch die vorherrschenden Wetterbedingungen, die Höhe der Speichermenge und die aktuelle Produktions- und Erzeugungslage beeinflusst. 
  • Eine langfristige Natural Gas Prognose bis 2050 ist unter Berücksichtigung der Volatilität kaum möglich. Allerdings könnte die Energiewende weg von fossilen Brennstoffen für eine stetig nachlassende Erdgasnachfrage sorgen.
  • Wer Erdgas traden möchte, kann beispielsweise bei XTB auf Natural Gas CFDs zugreifen und sich sowohl short als auch long positionieren. Während Anfänger kostenlos ein Demokonto in Anspruch nehmen können, profitieren Profis von einer ultraschnellen Orderausführung sowie unzähligen Analysetools. 

Natural Gas Entwicklung: kurz-, mittel- und langfristige Erdgas Prognose 

Egal, ob Trader kurzfristige Spekulationen oder ein langfristiges Investment bevorzugen – unsere Natural Gas Prognose gibt Aufschluss darüber, wie sich der Preis des Rohstoffs in den kommenden Jahren entwickeln könnte. Wir werfen dabei vor allem einen Blick auf das aktuelle Jahr 2024, aber auch auf die mittel- und langfristige Kursentwicklung bis in die Jahre 2030 und 2050. 

Natural Gas Prognose 2024

Natural Gas startete mit einem Eröffnungskurs von 2,68 US-Dollar ins neue Jahr 2024. Im Vergleich zum Vorjahr – der Preis von Natural Gas lag zu Beginn des Jahres 2023 noch bei 4,44 US-Dollar – entspricht das einem Wertverlust von über 39 %. Nicht nur gut gefüllte Gasspeicher sorgten in den vergangenen Monaten für eine nachhaltige Entspannung an den Märkten, auch Steigerungen der US-Erdgasproduktion lösten eine Erhöhung auf der Angebotsseite aus. 

Zu Beginn des Jahres 2024 entwickelte sich Natural Gas allerdings entgegen dem Trend der vergangenen vier Wochen, den innerhalb weniger Tage konnte der Energierohstoff um über 24 % zulegen, davon 13,84 % allein in KW 2. Zurückzuführen ist diese Entwicklung vor allem auf kältere Wetterbedingungen – sowohl in den USA als auch in Europa. In den Vereinigten Staaten wurden nach Einschätzung von zehn Analysten in der ersten Kalenderwoche bis zu 117 Milliarden Kubikfuß aus den unterirdischen Speichern entnommen.

Kurzfristig könnte der Erdgaspreis zudem von Störungen auf der Handelsroute im Roten Meer beeinflusst werden. Angriffe der Huthi-Gruppe machen eine Durchfahrt durch den Suezkanal aktuell deutlich gefährlicher – bis zu 8 % der weltweiten LNG-Mengen werden auf diesem Weg transportiert. Stärkere Preissteigerungen werden von Experten allerdings nicht erwartet.

Das Energieministerium der Vereinigten Staaten (EIA) geht in 2024 von der folgenden Preisentwicklung von Natural Gas aus:

Min. Prognose2,00 USD je MMBtu 
Durchschnittliche Prognose2,79 USD je MMBtu
Max. Prognose3,55 USD je MMBtu 

Weitere Rating- und Researchhäuser geben aktuell folgende Natural Gas Prognose aus: 

Analyst:Natural Gas Kursziel 2024
Fitch2,50 – 3,25 USD je MMBtu
Morningstar5,40 USD je MMBtu

Die Prognose der künstlichen Intelligenz von Wallet Investor, die anhand verschiedener Algorithmen errechnet wird, fällt bullisch aus. Prognostiziert wird für das Jahresende ein Erdgaspreis zwischen 3,43 US-Dollar und 3,78 US-Dollar – das würde aus heutiger Sicht einem Kurssteigerungspotenzial von über 13 % entsprechen. 

Aus Sicht der technischen Analyse besteht für Natural Gas in den kommenden Tagen und Wochen weiteres Aufwärtspotenzial. Da sich der Kurs des Energierohstoffs sowohl über der 50-Tage- als auch über der 200-Tage-Linie befindet, kann von steigenden Preisen ausgegangen werden. Während die wichtigsten Widerstände im Bereich von 3,00 US-Dollar und 3,60 US-Dollar liegen, könnte ein Unterschreiten der Unterstützung von 2,50 US-Dollar den Trend umkehren. 

Unsere Empfehlung
xtb logo
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
12345
5.0 / 5
Jetzt Natural Gas bei XTB Traden!
  • BaFin Lizenz und Regulierung durch KNF
  • Einlagensicherungsfonds
  • Mehr als 6.300 Finanzinstrumente
  • Dax unter 1 Punkt Spread
  • Kostenloses Demokonto
  • 4,2% Zinsen auf Guthaben
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Natural Gas Prognose 2025

Natural Gas Prognose 2025

Für das Jahr 2025 erwartet die Weltbank ein gleichbleibendes Niveau der Rohstoffpreise. Obwohl sich nicht nur der Konflikt im Nahen Osten deutlich verschärft hat, sondern auch der weiterhin bestehende Ukraine-Konflikt für Spannungen in Bezug auf die europäische Gasversorgung sorgen könnte, prognostizieren die Experten, dass eine verlangsamte Nachfrage den mittelfristigen Trend bestimmen dürfte. 

Das deckt sich auch mit den Ergebnissen der technischen Analyse, denn bis Ende 2025 dürfte die Preisentwicklung von Erdgas durch Richtungslosigkeit bestimmt werden. An dieser Stelle prognostiziert die Weltbank einen US-Erdgaspreis im Bereich von 2,80 US-Dollar je MMBtu. 

Die Natural Gas Prognose der KI von Wallet Investor, die auf mathematischen Algorithmen basiert, fällt bullisch aus. So wird für Dezember 2025 ein Erdgaspreis zwischen 3,84 US-Dollar und 4,13 US-Dollar vorhergesagt. 

Natural Gas Prognose 2030

Natural Gas Prognose 2030

Bis 2030 und darüber hinaus gehen zahlreiche Experten von einem steigenden Erdgaspreis aus. Haupttreiber für eine steigende Nachfrage dürfte die Energiewende sein, die von vielen Staaten forciert wird. Ziel ist es, Erdgas zu einer primären Energiequelle zu machen, denn im Gegensatz zu Kohle ist der fossile Brennstoff deutlich klima- und umweltfreundlicher. In verschiedenen Modellen, die zudem eine steigende Nachfrage aus Schwellenländern wie Indien, Pakistan und Bangladesch berücksichtigen, geht man von einer Wachstumsrate in Höhe von 3 % in Bezug auf die Verwendung von Erdgas aus. 

Dagegen steht allerdings ein aktueller Gasausblick von McKinsey, der prognostiziert, dass die eingehende Versorgung aus US-Schiefergasvorkommen den Erdgaspreis drücken könnte: 

„Basierend auf diesen erwarteten Angebots- und Nachfragetreibern erwarten wir, dass die nordamerikanischen Gaspreise mittelfristig stabil bleiben. Da das Angebot an Schieferressourcen, insbesondere aus dem damit verbundenen Gas, weiter wächst, sollten die Preise jedoch leicht auf etwa 2,50 Dollar pro Million britische Wärmeeinheiten sinken und langfristig konstant bleiben. Zu diesen Preisen gehen wir davon aus, dass Nordamerika in der Lage sein wird, die Nachfrage mehr als 25 Jahre zu befriedigen“.

Eine andere Natural Gas Prognose wird von Wallet Investor – einem KI-basierten Prognoseportal – ausgegeben. Obwohl der Preisausblick für Erdgas nur bis in den Januar 2029 reicht, geht man hier von einem potenziellen Kurs von bis zu 5,06 US-Dollar aus – damit ist die künstliche Intelligenz deutlich bullischer als echte Analysten gestimmt. 

Unser Tipp: Über 6.300 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Natural Gas Prognose 2050

Natural Gas Prognose 2050

Je weiter wir in die Zukunft blicken, desto ungenauer wird auch eine potenzielle Natural Gas Prognose. Die Experten von Deloitte wagen sich jedoch an eine aktuelle Analyse, die eine stark nachlassende Nachfrage nach Erdgas bis 2050 prognostiziert. Als ausschlaggebenden Faktor gibt die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft die Energiewende an, die den Energie- und Rohstoffmarkt vor allem in Europa grundlegend verändern dürfte. 

Aktuell macht Erdgas etwa ein Viertel der Energienutzung in der gesamten EU aus. Während Deutschland bis 2045 eine Null-Emission erreichen möchte, soll das Ziel von der gesamten EU bereits fünf Jahre später erreicht werden. Anhand einer aktuellen Analyse wird deutlich: Schon bis 2030 soll die Erdgasnachfrage in der EU um 25 % sinken. Bis 2050 soll die Nachfrage durch einen schrittweisen Ausstieg aus fossilen Brennstoffen dann um ganze 80 % nachlassen. Auf internationaler Ebene zeigt das Modell einen Rückgang der Erdgasnachfrage von bis zu 50 %

Unsere Empfehlung
xtb logo
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
12345
5.0 / 5
Jetzt Natural Gas bei XTB Traden!
  • BaFin Lizenz und Regulierung durch KNF
  • Einlagensicherungsfonds
  • Mehr als 6.300 Finanzinstrumente
  • Dax unter 1 Punkt Spread
  • Kostenloses Demokonto
  • 4,2% Zinsen auf Guthaben
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Historische Preisentwicklung von Natural Gas 

Natural Gas Chart Historie

Um eine präzise Natural Gas Prognose für die Zukunft treffen zu können, lohnt es sich, einen Blick auf die historische Preisentwicklung des Energierohstoffs zu werfen. Die folgende Übersicht gibt Aufschluss darüber, wie Natural Gas in den vergangenen Jahren auf konjunkturelle Veränderungen sowie andere Faktoren, die Nachfrage und Preis beeinflussen, reagiert hat: 

JahrJahreshoch in USDJahrestief in USDDurchschnittl. Preisveränderung
19982,651,05– 14,10 %
19993,101,63+ 17,95 % 
200010,492,16+ 355,65 %
200110,311,69– 77,10 %
20025,312,03+ 91,25 %
200318,483,98+ 25,49 %
20048,124,32+ 4,51 %
200515,395,53+ 58,14 %
20069,903,66– 42,23 %
20079,145,30+ 29,97 %
200813,315,37– 20,82 %
20096,10 1,83+ 3,37 %
20107,513,18– 27,49 %
20114,922,84– 29,83 %
20123,771,82+ 15,10 %
20134,523,08+ 25,66 %
20148,152,74– 27,15 %
20153,321,63– 27,39 %
20163,801,49+ 62,72 %
20173,712,44– 0,54 %
20186,242,49– 11,92 %
20194,251,75– 35,69 %
20203,141,33+ 12,92 %
202123,86 2,43+ 61,86 %
20229,853,46– 7,85 %
20233,781,74– 26,70 %

Aus Angst vor Versorgungslücken gab es in den Jahren bis 2008 immer wieder drastische Preissteigerungen – insbesondere in den Jahren 2003 (18,48 US-Dollar) und 2005 (15,39 US-Dollar) mussten Marktteilnehmer zeitweise einen erhöhten Spotpreis für Natural Gas in Kauf nehmen. Seither sorgt hydraulisches Fracking für stetige Erhöhungen auf der Angebotsseite, sodass Erdgas in den Jahren 2016 (1,49 US-Dollar) und 2019 (1,75 US-Dollar) besonders preiswert gehandelt wurde. 

Mögliche Kursentwicklung

Unsere Natural Gas Prognose zeigt bislang, dass es sich nach wie vor um einen Rohstoff mit einer hohen Volatilität im Trading handelt. Wie sich der Kurs des Energierohstoffs verändern könnte und welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen, sehen wir uns hier detailliert an: 

  • ↗️ Natural Gas im Aufwärtstrend: Der Preis von Natural Gas steigt, wenn es zu einer erhöhten Nachfrage oder einem sinkenden Angebot kommt. Gründe dafür können unter anderem eine erhöhte Wirtschaftsleistung oder Ausfälle auf Produktionsseite sein. Zudem führen extreme Wetterbedingungen wie lang anhaltende Kälteperioden zu erhöhten Entnahmen aus den unterirdischen Speichern. 
  • ➡️ Natural Gas im Seitwärtstrend: Natural Gas bewegt sich in einem Seitwärtskanal, wenn das sich Zusammenspiel aus verschiedenen preisverändernden Faktoren ausgewogen verhält. Kommt es beispielsweise zu einer nachlassenden Wirtschaftsleistung und einer sinkenden Nachfrage, aber gleichzeitig zu Ausfällen auf Produktionsseite, bewegt sich der Preis von Natural Gas seitwärts. Dieses Szenario wird von einigen Experten verstärkt für 2025 erwartet. 
  • ↘️ Natural Gas im Abwärtstrend: Der Preis von Natural Gas fällt, wenn es zu einer sinkenden Nachfrage oder einem erhöhten Angebot kommt. Gründe dafür können eine nachlassende Wirtschaftsleistung oder eine Erhöhung der Produktions- und Speichermengen sein. Auch die Klimawende, die weg von fossilen Brennstoffen führt, könnte die Nachfrage nach Erdgas langfristig drücken. Zudem sorgen mildere Wetterbedingungen im Winter für geringere Entnahmen aus den unterirdischen Speichern. 

Bei der Betrachtung möglicher Szenarien in Bezug auf die weitere Kursentwicklung von Natural Gas sollten Trader hierzulande beachten, dass zudem das Wechselkursrisiko von Bedeutung ist. Da Natural Gas an den internationalen Märkten in US-Dollar gehandelt wird, entstehen – je nach persönlicher Positionierung – Verlustrisiken, wenn der Euro gegenüber dem US-Dollar an Stärke gewinnt oder verliert. 

Was ist Natural Gas?

TRADING MIT ERDGAS
ALS ROHSTOFFRESSOURCE

Bei Natural Gas handelt es sich um einen fossilen Brennstoff, der aus Sicht der Finanzmärkte zur Assetklasse der Rohstoffe zählt. Als Energierohstoff wird Erdgas vor allem zum Heizen in den Wintermonaten, aber auch in der Industrie zur Erzeugung von Strom eingesetzt. An den Märkten wird Erdgas als Henry Hub Natural Gas bezeichnet und unter dem Kürzel „NG“ gehandelt. 

Aufgrund klimafreundlicherer Eigenschaften gilt Natural Gas als attraktive Alternative zu Erdöl. Zu den wichtigsten Förderländern zählen die Vereinigten Staaten, Russland und China. Obwohl der Energierohstoff schon seit Jahrhunderten für verschiedenste Zwecke eingesetzt wird, startete der Handel von Terminkontrakten erst im Jahr 1990. An der NYMEX werden Natural Gas Futures, die als besonders liquide gelten, zu folgenden Spezifikationen gehandelt: 

BezeichnungHenry Hub Natural Gas Futures
KürzelNG
Kontraktgröße 10.000 MMBtu
Kursangabe US-Dollar je MMBtu
BörseNYMEX
Tick Size0,001 US-Dollar
Tick Value10,00 US-Dollar
Kontakt-MonateAlle Monate

Unser Tipp: Über 6.300 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Faktoren, die den Gaspreis beeinflussen

Wie sich der Preis von Natural Gas in den kommenden Jahren entwickeln wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Im folgenden Abschnitt verraten wir, welche Gesichtspunkte angehende Trader besonders im Blick behalten sollten: 

Veränderungen auf Angebotsseite 

Wie sich der Erdgaspreis in Zukunft entwickeln wird, ist vorrangig vom Niveau der Angebotsseite abhängig. Werden enorme Mengen an Natural Gas gewonnen und in die unterirdischen Speicher überführt, entspannt sich das Preisniveau an den Märkten. Während die US-Erdgasexporte im Jahr 2023 ein neues Rekordhoch erreichten, wird auch für 2024 mit einem wachsenden Absatz gerechnet. Insbesondere die Pipeline-Exporte nach Mexiko treiben das Wachstum an. 

Kommt es jedoch zu einer verlangsamten Gewinnung von Flüssig- oder Erdgas oder gar zu technischen Totalausfällen, wird das Angebot verknappt – der Preis von Natural Gas steigt infolgedessen. So sorgen aktuell Störungen durch die Huthi-Gruppe im Suezkanal für Komplikationen auf internationalen Handelsrouten. 

Veränderungen auf Nachfrageseite 

Kommt es zu einer erhöhten Nachfrage nach Natural Gas, steigt infolgedessen der Preis des Energierohstoffs. Hier spielt vor allem das zu erwartende weltweite Wirtschaftswachstum eine entscheidende Rolle, denn nicht nur in der Industrie wird Erdgas zur Erzeugung von Strom benötigt, denn mit einem steigenden Wohlstand erhalten auch mehr Menschen – insbesondere in Schwellen- und Entwicklungsländern – Zugang zum fossilen Brennstoff. 

Da es sich bei Erdgas um einen Rohstoff in einer begrenzten Menge handelt, sind Preissteigerungen bei erhöhter Nachfrage wahrscheinlich. Zu Veränderungen auf Nachfrageseite könnte auf lange Sicht allerdings die Umstellungen im Zuge der Energiewende führen. Insbesondere in Europa fokussiert man sich auf die Umstellung von fossilen Brennstoffen auf umweltfreundliche und erneuerbare Energiequellen – allein in der Europäischen Union wird bis 2050 ein Rückgang von bis zu 80 % der Erdgasnachfrage angestrebt. 

Extreme Wetterbedingungen

Ob der Preis von Natural Gas steigt oder fällt, hängt saisonal bedingt von den vorherrschenden Wetterbedingungen ab. Kommt es zu anhaltenden Kälteperioden, ist es erforderlich, eine höhere Menge aus den Erdgasspeichern zu entnehmen – es kommt zu steigenden Preisen des Energierohstoffs. 

Da mit dem anhaltenden Klimawandel und der daraus resultierenden Erderwärmung künftig von milderen Wetterbedingungen im Winter ausgegangen werden kann, könnten geringere Entnahmen aus den Speichern für ein entspannteres Preisniveau an den Märkten sorgen. Kommt es jedoch zu extremen Hitzewellen im Sommer, ist das Gegenteil der Fall: Es wird mehr Erdgas benötigt, um die erforderlichen Mengen Strom für den Betrieb von Klimaanlagen zu produzieren. 

Politische Unsicherheiten

Der Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine hat gezeigt, wie schnell der Erdgaspreis aufgrund politischer Unsicherheiten in die Höhe schnellen kann – vor allem für europäische Verbraucher sind die explodierenden Gas- und Energiepreise bis heute spürbar. In kürzester Zeit hat sich der Preis von Natural Gas an den Märkten mehr als verdreifacht. 

Für weiteres Spannungspotenzial sorgt das erneute Aufflammen des Konflikts im Nahen Osten. Im September 2023 stieg deshalb der Preis von Natural Gas erneut stark an. Nicht nur die Gewinnung von Flüssig- und Erdgas kann durch politische Entscheidungen beeinflusst werden, auch die Im- und Exporte sowie die Transportrouten für LNG werden dadurch bestimmt. 

Wie kann man in Erdgas investieren? 

Gas Chart

Wer als Trader mit Natural Gas handeln möchte, kann auf verschiedene Finanzprodukte zurückgreifen – schließlich ist der Handel mit physischem Erdgas für Privatpersonen nicht empfehlenswert. Wir sehen uns genauer an, auf welchen Wegen man Natural Gas traden kann und welche Vor- und Nachteile dabei entstehen: 

Natural Gas CFDs

Wer als angehender Händler mit einem geringen Eigenkapital ins Trading von Natural Gas einsteigen möchte, kann bei unzähligen Brokern wie XTB auf CFDs zurückgreifen. Hierbei handelt es sich um Differenzkontrakte, die man ohne feste Laufzeit handeln kann. Vorab entscheidet man sich, ob man sich „long“ auf steigende Erdgaspreise oder „short“ auf fallende Erdgaspreise positioniert. 

Dank der Hebelwirkung steigen die Gewinnchancen überproportional an, denn die Margin, die man beim Broker als Sicherheitsleistung hinterlegt, wird um den jeweiligen Hebel vervielfacht. Da damit allerdings auch die Verlustrisiken steigen, sollten Anfänger den Probehandel mit einer Demoversion in Betracht ziehen – viele Broker bieten diese Zusatzfunktion kostenfrei an. 

Natural Gas CFDs eignen sich für Trader, die …

  • ☑️ sowohl auf steigende als auch auf fallende Erdgaspreise spekulieren möchten 
  • ☑️ nur ein geringeres Eigenkapital einbringen können 
  • ☑️ den Handel mithilfe eines Demokontos testen möchten 
  • ☑️ höhere Gewinnchancen durch die Hebelwirkung wahrnehmen möchten 
  • ☑️ sich den erhöhten Verlustrisiken dieser Handelsinstrumente bewusst sind 
Unsere Empfehlung
xtb logo
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
12345
5.0 / 5
Jetzt Natural Gas bei XTB Traden!
  • BaFin Lizenz und Regulierung durch KNF
  • Einlagensicherungsfonds
  • Mehr als 6.300 Finanzinstrumente
  • Dax unter 1 Punkt Spread
  • Kostenloses Demokonto
  • 4,2% Zinsen auf Guthaben
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Natural Gas Futures

Beim Futures Trading können Marktteilnehmer sowohl auf fallende als auch auf steigende Preise verschiedener Assets spekulieren. Natural Gas Futures werden seit 1990 an der NYMEX zum Handel angeboten – dabei handelt es sich um äußerst liquide Finanzinstrumente. Zwei Parteien – Käufer und Verkäufer – binden sich dabei an einen Terminkontrakt, der Angaben zu Basiswert, Basispreis und Laufzeit enthält. Beide Parteien sind dazu verpflichtet, den Vertrag zum Ablaufdatum zu erfüllen. 

Beim Handel von Natural Gas Futures sollten Trader über das nötige Eigenkapital verfügen, da die Kontrakte grundsätzlich in höheren Positionsgrößen angeboten werden. Obwohl durch die Hebelwirkung attraktive Gewinnchancen entstehen, sollten Trader unter keinen Umständen die erhöhten Verlustrisiken außer Acht lassen. 

Natural Gas Futures eignen sich für Trader, die …

  • ☑️ sowohl auf steigende als auch auf fallende Erdgaspreise spekulieren möchten
  • ☑️ eine festgelegte Kalkulation durch den Handel von Terminkontrakten bevorzugen 
  • ☑️ ein deutlich höheres Eigenkapital einbringen können 
  • ☑️ höhere Gewinnchancen durch die Hebelwirkung wahrnehmen möchten 
  • ☑️ sich den erhöhten Verlustrisiken dieser Handelsinstrumente bewusst sind 
Natural Gas bei XTB

Natural Gas Optionen

Beim Optionshandel tradet man ebenfalls mit Terminkontrakten, die jedoch für den Optionskäufer eine Besonderheit zulassen: Er entscheidet am Ende der im Kontrakt angegebenen Laufzeit selbst, ob er die Option erfüllt oder nicht. Optionsscheine werden auch an der NYMEX gehandelt, mit der Möglichkeit, sich long oder short zu positionieren. 

Da der Handel mit Natural Gas Optionen nicht gerade wenig riskant ist, sollten Anfänger ausschließlich auf diese Finanzinstrumente zurückgreifen, wenn sie über das nötige Know-how verfügen. Mithilfe der Hebelwirkung lassen sich spannende Gewinnchancen erzielen. 

Natural Gas Futures eignen sich für Trader, die …

  • ☑️ sowohl auf steigende als auch auf fallende Erdgaspreise spekulieren möchten
  • ☑️ flexibel entscheiden möchten, ob sie den Terminkontrakt erfüllen möchten
  • ☑️ ein deutlich höheres Eigenkapital einbringen können 
  • ☑️ höhere Gewinnchancen durch die Hebelwirkung wahrnehmen möchten 
  • ☑️ sich den erhöhten Verlustrisiken dieser Handelsinstrumente bewusst sind 

Natural Gas ETCs 

Im Gegensatz zu herkömmlichen ETFs bilden ETCs („Exchange Traded Commodities“) lediglich einen einzigen Vermögenswert ab. Wer mit börsennotierten Natural Gas ETCs handelt, kann sich bequem auf steigende Erdgaspreise positionieren und einmalig, aber auch wiederkehrend in den Energierohstoff investieren. Zu den bekanntesten Natural Gas ETCs zählen: 

  • ➡️ WisdomTree Natural Gas (WKN: A3G8J6) mit einer TER von 0,49 %
  • ➡️ BNPP Henry Hub Erdgas ETC (WKN: PB6GAS) mit einer TER von 0,90 % 

Für den Handel von Natural Gas ETCs benötigen Trader ein wertpapierfähiges Depot. Da der Kursverlauf lediglich anhand von Futures abgebildet wird, handelt es sich bei ETCs um Schuldverschreibungen – es besteht ein Emittentenrisiko. 

Natural Gas Futures eignen sich für Trader, die …

  • ☑️ auf einen steigenden Erdgaspreis spekulieren möchten 
  • ☑️ als Anfänger besonders unkompliziert am Handel von Erdgas teilhaben möchten
  • ☑️ sowohl einmalig als auch wiederkehrend investieren möchten 
  • ☑️ die über das verbundene Emittentenrisiko informiert sind 

Wie kann man Natgas (Natural Gas) traden?

Mit CFDs können selbst Anfänger problemlos und schnell in das Trading von Natural Gas und anderen Assets einsteigen. Mithilfe der folgenden Anleitung erklären wir, wie die Registrierung bei einem der besten CFD-Broker gelingt, wie man zwischen Demo- und Live-Handel unterscheidet und wie man letztlich seine erste Order platziert: 

Schritt 1: Bei XTB registrieren 

Registrieren bei XTB

Auf der Homepage von XTB angekommen, klicken neue Trader zunächst auf die Schaltfläche „Konto erstellen“. Hier gibt man seine E-Mail-Adresse an und klickt, nachdem man die Nutzungsbedingungen akzeptiert hat, auf die Schaltfläche „Weiter“. Im weiteren Prozess ist es notwendig, ein Passwort zu erstellen, weitere Personendaten zu erfassen und einige Fragen zu den persönlichen Kenntnissen an den Finanzmärkten zu beantworten. 

Broker:
Vorteile:
Bewertung:
Das Angebot:
Broker:
xtb logo
Vorteile:
  • BaFin Lizenz und Regulierung durch KNF
  • Einlagensicherungsfonds
  • Mehr als 6.300 Finanzinstrumente
  • Dax unter 1 Punkt Spread
  • Kostenloses Demokonto
  • 4,2% Zinsen auf Guthaben
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
Broker:
gbe-brokers-logo-1
Vorteile:
  • Sicher und reguliert
  • Hebel bis 1:30
  • TradingView verfügbar
  • Kostenloses Demokonto
  • Zuverlässiger Kundensupport
  • Einlagensicherung bis 100.000 EUR
  • Negativsaldoschutz
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden Risikohinweis: 71.3% der privaten CFD Konten verlieren Geld
Broker:
Vantage Markets logo
Vorteile:
  • ECN Spreads ab 0,0 Pips
  • Niedrige Kosten
  • Variable Hebel
  • Direkte Marktausführung
  • TradingView/MT4/MT5
  • Unkomplizierte Kontoeröffnung & Management
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Schritt 2: Verifizierung starten

XTB Verifikation

Mit einem Klick werden neue XTB-Kunden direkt zu ihrem Handelskonto weitergeleitet und dazu aufgefordert, die Verifizierung vorzunehmen. Der Prozess startet mit einem Klick auf die Schaltfläche „Konto verifizieren“. Hier haben Trader noch einmal die Chance, ihre Personendaten zu überprüfen und anzupassen. Anschließend wird man mit seinem Android- oder iOS-Smartphone zum Partner WebID weitergeleitet, der die Identifikation anhand eines gültigen Ausweispapiers vornimmt. 

Schritt 3: Demohandel testen

Demohandel bei XTB

Wer zunächst mit Spielgeld üben möchte, hat bei XTB die Möglichkeit, ein kostenfreies Demokonto in Anspruch zu nehmen. Auf der Homepage können Trader auf die Schaltfläche „Demokonto“ klicken, dort ihre E-Mail-Adresse hinterlegen und die Zusatzfunktion in Sekundenschnelle freischalten lassen. In der xStation 5 Handelsplattform können Trader nun bequem zwischen Live- und Demokonto wechseln und erste Trades mit fiktivem Guthaben simulieren.

Schritt 4: Kapital einzahlen 

Kapital einzahlen bei XTB

Im Kundenbereich können XTB-Trader ihre Ein- und Auszahlungen verwalten. Auswählen kann man zwischen verschiedenen Zahlungsmethoden wie PayPal, Sofortüberweisung, Banküberweisung und Kreditkarte – einen Mindesteinzahlungsbetrag schreibt der CFD-Broker nicht vor. Während die Verarbeitung einer Banküberweisung bis zu drei Werktage in Anspruch nehmen kann, werden Transaktionen, die mit den restlichen Zahlungsmethoden durchgeführt werden, sofort dem Kundenkonto gutgeschrieben. Es fallen keine zusätzlichen Gebühren an. 

Schritt 5: Order eröffnen 

Order eröffnen bei XTB

In der xStation 5 Handelsplattform wählen Trader nun die Schaltfläche „CMD“ für „Commodities“ aus und suchen dort nach „NATGAS“, um mit Erdgas-CFDs zu traden. Folgende Optionen stehen nun zur Verfügung: 

  • ➡️ Natural Gas kaufen: Trader klicken auf „Buy“, um eine neue Long-Position auf Natural Gas zu eröffnen. Sie profitieren dann von einem steigenden Erdgaspreis. 
  • ➡️ Natural Gas verkaufen: Trader klicken auf „Sell“, um eine neue Short-Position auf Natural Gas zu eröffnen. Sie profitieren dann von einem fallenden Erdgaspreis. 

In wenigen Sekunden können Trader hier die gewünschte Kontraktgröße auswählen und bei Bedarf ein Stop-Loss- sowie ein Take-Profit-Limit festlegen. Auf einen Blick werden sowohl Margin und Gesamtgröße des Trades sowie Spread und Overnight-Gebühren angezeigt. Mit einem Klick auf das Infosymbol werden die Handelszeiten, der Hebel und die Performance auf verschiedene Zeiträume angezeigt. Mit einem finalen Klick auf „Buy“ oder „Sell“ wird die Order eröffnet. 

Schritt 6: Order schließen 

Order schließen bei XTB

Unter dem Menüpunkt „Offene Positionen“ wird nun die Wertentwicklung der soeben eröffneten Position auf Natural Gas in Echtzeit angezeigt. Wer nun einen Gewinn oder Verlust realisieren möchte, klickt auf die Schaltfläche „Schließen“, um den Trade zu schließen. Gewinn oder Verlust werden anschließend mit dem Guthaben auf dem Tradingkonto verrechnet. 

Alternativen zu Natural Gas

Obwohl der Handel von CFDs, Futures und Optionen auf Natural Gas als besonders liquide gilt, sollten Trader die erhöhte Volatilität des Energierohstoffs beachten. Um nicht nur das Potenzial anderer Assets wahrzunehmen, sondern auch die Diversifikation im eigenen Trading-Portfolio zu erhöhen, kann es sich lohnen, einen Blick auf folgende Alternativen zu werfen: 

Weitere Rohstoffe

Rohstoffe bei XTB

Wer sich als Einsteiger nicht ausschließlich auf den Handel von Natural Gas beschränken möchte, kann viele weitere Vermögenswerte aus der Assetklasse der Rohstoffe traden. Dazu zählen unter anderem: 

  • ➡️ Andere Energierohstoffe wie Erdöl Brent/WTI 
  • ➡️ Edelmetalle wie Gold, Silber und Platin 
  • ➡️ Industriemetall wie Aluminium, Blei und Kupfer 
  • ➡️ Landwirtschaftliche Rohstoffe wie Kaffee, Weizen und Zucker 

Während die Preisentwicklung einiger Rohstoffe vorrangig von der aktuellen konjunkturellen Lage abhängig ist, werden Gold und Silber als „sichere Häfen“ gehandelt, die vor allem in Zeiten weltweiter Krisen und einer steigenden Inflation gefragt sind – hier kann auch ein physischer Handel empfehlenswert sein. Weitere Ausblicke liefern wir im Rahmen unserer Silber Prognose und unserer Gold Prognose

Aktien

Aktien bei XTB

Insbesondere für Anfänger eignet sich das Trading verschiedener Aktien dazu, um tiefer in die Welt der Finanzmärkte einzusteigen. Da die fundamentale Analyse verschiedener Kennzahlen leicht erlernbar ist, können selbst Einsteiger ohne Vorkenntnisse verhältnismäßig schnell in den Handel von Unternehmensanteilen einsteigen. 

Wer echte Aktien handelt, sichert sich zudem die Chance auf Dividenden, die als passives Einkommen für eine höhere Gesamtrendite sorgen können. Möchte man hingegen auf fallende Aktienkurse setzen, kann man die Papiere beispielsweise mithilfe von CFDs shorten. Um die nötige Diversifikation zu erreichen, lohnt es sich, auf verschiedene Branchen und Sektoren zu setzen – auch die Korrelation zweier Vermögenswerte kann dann gezielt ausgenutzt werden. 

Indizes

Indizes bei XTB

Der Handel von Indizes ist vor allem unter konservativen Einsteigern beliebt, die mithilfe von ETFs in einen ausgewählten Markt investieren möchten. Zu den bekanntesten Aktienindizes zählen beispielsweise: 

  • ➡️ Vereinigte Staaten: S&P 500, Dow Jones und Nasdaq 100 
  • ➡️ Deutschland: DAX 40 
  • ➡️ Europa: EURO STOXX 50 und EURO STOXX 600 
  • ➡️ Welt: MSCI World 

Diese Variante des Investierens, egal ob einmalig oder monatlich, lohnt sich allerdings nur dann, wenn man auf steigende Kurse eines Aktienindex spekuliert. In einem Bärenmarkt kann man mit dem Trading von Indizes Gewinne erzielen, indem man sich etwa mithilfe von CFDs short positioniert. Wie sich die gefragtesten Indizes in den nächsten Jahren entwickeln werden, analysieren wir unter anderem im Rahmen einer S&P 500 Prognose sowie einer DAX Prognose.

Kryptowährungen

Kryptowährungen bei XTB

Während der letzten Jahre haben sich Kryptowährung als eine beliebte Tradingalternative etabliert. Die digitalen Coins sind nicht nur für attraktive Kursexplosionen, sondern auch für starke Kursverluste bekannt – perfekt für alle Trader, die nach besonders volatilen Assets suchen. Zu den gefragtesten Kryptowährungen zählen derzeit:

  • ➡️ Bitcoin (BTC) als Ur-Kryptowährung für dezentrale Transaktionen mit einem aktuellen Marketcap von 845 Milliarden US-Dollar 
  • ➡️ Ethereum (ETH) als Netzwerk für Smart Contracts und dezentrale Apps mit einem aktuellen Marketcap von 310 Milliarden US-Dollar 
  • ➡️ Tether (USDT) als wichtigster Stablecoin innerhalb der Kryptowelt mit einem aktuellen Marketcap von 95 Milliarden US-Dollar 
  • ➡️ XRP (XRP) von Ripple Labs als moderne Lösung für internationalen Zahlungsverkehr mit einem aktuellen Marketcap von 31 Milliarden US-Dollar 

Während echte Coins auf einer eigenen Krypto Wallet gespeichert werden können, findet das kurzfristige Trading meist mithilfe von Krypto-CFDs statt. Im Rahmen unserer Bitcoin Prognose blicken wir gespannt auf das anstehende Bitcoin Halving sowie auf die mögliche Zulassung erster Bitcoin-ETFs. 

Forex

Forex bei XTB

Devisen können eine geeignete Tradingalternative für Händler darstellen, die auf das künftige Verhältnis zwischen zwei Währungen spekulieren möchten. Sogenannte Forex Majors, also Hauptwährungspaare, sind äußerst liquide und daher auch für angehende Trader geeignet – dazu zählen unter anderem EUR/USD, USD/JPY und USD/CHF. Aufgrund der hohen Liquidität ist das Trading von FX Majors bei vielen Brokern mit einem geringen Spread möglich. 

Wer hingegen auf den Handel exotischer Währungspaare kleinerer Wirtschaftsnationen setzt, muss mit höheren Wertschwankungen rechnen. In unserer EUR/USD Prognose verraten wir, welche der beiden Hauptwährungen sich in den kommenden Jahren durchsetzen wird. 

Fazit: Charttechnisches Aufwärtspotenzial trifft auf sinkende Nachfrage

Unsere Natural Gas Prognose für die kommenden Jahre zeigt, dass der Trend weiterhin von Richtungslosigkeit geprägt wird. Obwohl aus charttechnischer Sicht kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial bis zu einem Preis von 3,60 US-Dollar besteht, gehen Analysten von einer verlangsamten Nachfrage und einer weiteren Erholung des Preisniveaus am Rohstoffmarkt aus. Das Energieministerium der Vereinigten Staaten gibt für 2024 eine Natural Gas Prognose zwischen 2,00 US-Dollar und 3,55 US-Dollar je MMBtu aus. 

Auf lange Sicht könnte der Preis von Natural Gas unter einer sinkenden Nachfrage leiden, denn klimaneutrale und erneuerbare Energiequellen liegen im Trend. Zu den wichtigsten Faktoren, die den Kurs des Energierohstoffs beeinflussen, zählen Veränderungen auf Angebots- sowie Nachfrageseite, das aktuelle Wirtschaftswachstum und vorherrschende Wetterbedingungen. 

Unsere Empfehlung
xtb logo
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
12345
5.0 / 5
Jetzt Natural Gas bei XTB Traden!
  • BaFin Lizenz und Regulierung durch KNF
  • Einlagensicherungsfonds
  • Mehr als 6.300 Finanzinstrumente
  • Dax unter 1 Punkt Spread
  • Kostenloses Demokonto
  • 4,2% Zinsen auf Guthaben
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Häufig gestellte Fragen:

Was ist Natural Gas?

Bei Natural Gas handelt es sich um einen fossilen Brennstoff, der vorrangig zum Heizen, aber auch zur Erzeugung von Strom eingesetzt wird. Zu den wichtigsten Förderländern zählen die USA, Russland und China. Seit 1990 werden Henry Hub Natural Gas Futures an der NYMEX gehandelt. 

Wie fällt die Natural Gas Prognose 2024 aus? 

Obwohl aus charttechnischer Sicht weiteres Aufwärtspotenzial besteht, gehen Experten von sinkenden Erdgaspreisen und einer weiteren Erholung am Rohstoffmarkt aus. Während die Natural Gas Prognose der EIA in einem Bereich zwischen 2,00 US-Dollar und 3,55 US-Dollar je MMBtu liegt, sagen Fitch und Morningstar einen Erdgaspreis von bis zu 3,50 US-Dollar voraus. 

Wie entwickelt sich der Erdgaspreis bis 2025? 

Für das Jahr 2025 erwartet die Weltbank ein gleichbleibendes Niveau der Rohstoffpreise. Die mittelfristige Natural Gas Prognose liegt in einem Bereich von 2,80 US-Dollar. 

Sollte man Natural Gas traden? 

Als Energierohstoff mit einer hohen Volatilität eignet sich Natural Gas für alle Trader, die kurzfristige Gewinnchancen wahrnehmen möchten. Ob der Handel von Natural Gas empfehlenswert ist, hängt aber immer vom eigenen Risikoempfinden, den Kenntnissen und dem eigentlichen Tradingziel und -horizont ab. 

Andre Witzel
Andre Witzel ist selbstständiger Trader und der Gründer von Trading.de. Er teilt seine Strategien und Methoden mit meinen Lesern. Er weiß genau welche Fehler Anfänger machen und kann ihnen die besten Tipps geben. Lernen Sie von seinen Erlebnissen auf Trading.de.
Schreibe ein Kommentar

Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 10

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Trading.de finanziert sich durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.