Zur Ausbildung!

Eine Trading Watchlist kann dir dabei helfen, den Überblick über interessante Assets zu behalten. De facto sollte sie sogar die Grundlage dafür sein, wie du bei einer der besten Trading Plattformen dein Portfolio und deine Trading Strategie aufbaust.

Trading Watchlist

Je nach Trading Strategie und Trading Methode suchst du dir die entsprechenden Positionen heraus und fügst sie mit wenigen Klicks deiner Beobachtungsliste hinzu. Hierüber verfolgst du dann die Änderungen und Entwicklungen, welche diese Unternehmen am Markt durchlaufen.

In diesem Beitrag erfährst du mehr darüber, wie man seine Chancen und Trading Opportunities durch eine Watchlist besser strukturieren kann. Beobachtungslisten werden von fast allen Brokern angeboten und erweitern deine Möglichkeiten in vielerlei Hinsicht.

Das Wichtigste zu Trading Watchlists im Überblick

  • Eine Trading Watchlist ist sozusagen eine Sammlung an Favoriten, welche du über einen längeren Zeitraum hinweg analysieren und beobachten willst
  • Beim Broker kannst du meist eine persönliche Beobachtungsliste durch einen Klick auf ein Stern- oder Plussymbol erstellen
  • Die Positionen werden mit wenigen Klicks der Liste hinzugefügt
  • Die Liste erscheint meist auf der Startseite und bietet einen Schnellzugriff zu Charts sowie Kaufmasken
  • Neben der persönlichen Liste stellt dir der Broker spezielle Watchlists mit den meist gehandelten Werten und anderen Kategorien zusammen
  • Für Anfänger und Broker ist eine Beobachtungsliste beim Trading unverzichtbar

Was ist eine Watchlist im Trading?

Trading Watchlist lässt sich ganz einfach mit dem Begriff der Beobachtungsliste ins Deutsche übersetzen. Es handelt sich also um eine Anzahl an Companies bzw. Unternehmen, welche für dein Investment am Stock Market interessant erscheinen. Du fügst sie der Stock Watchlist hinzu und kannst sie stets auf deinem Dashboard beim Broker einsehen.

Watchlist
Beispiel für eine Trading Watchlist bei xStation von XTB

Heute bieten dir nahezu alle Trading Plattformen die Funktion einer Watchlist an. Wenn Positionen also bei dir auf Interesse stoßen, kommen sie in diesen Bereich und können damit besser analysiert werden. Das ist gerade auch ein Vorteil, wenn es sich um Unternehmen und Companies handelt, die eher selten im Fokus der Berichterstattung stehen. Neben den Stocks/Aktien kannst du natürlich weitere Instrumente wie Forex (z. B. EUR-USD), ETF-Produkte, Bonds/Anleihen, Rohstoffe und Edelmetalle in die Stock List aufnehmen.

Unsere Empfehlung
xtb logo
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
12345
5.0 / 5
Nie wieder mit hohen Gebühren traden
  • BaFin Lizenz und Regulierung durch KNF
  • Einlagensicherungsfonds
  • Mehr als 6.300 Finanzinstrumente
  • Dax unter 1 Punkt Spread
  • Kostenloses Demokonto
  • 4,2% Zinsen auf Guthaben
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Welche Vorteile und Nachteile hat eine Trading Watchlist?

Eine Beobachtungsliste für das Trading bietet dir viele Vorteile. Du hast damit die wichtigsten Positionen immer im Auge und kannst sie von allen Seiten genau betrachten. Auf der anderen Seite kann eine Watchlist aber auch von bestimmten Alternativen ablenken. Es kommt nicht selten vor, dass sich das Interesse des Traders zu stark auf die Beobachtungsliste konzentriert und dadurch der Blick für weitere spannende Instrumente verloren geht.

Die Vor- und Nachteile einer Beobachtungsliste im Überblick

Vorteile einer Trading WatchlistNachteile einer Trading Watchlist
Eine Watchlist verbessert das Informationsmanagement und du hast eine bessere Übersicht über die Kurse sowie EntwicklungsmöglichkeitenEventuell verpasst du als Trader spannende Stock-Gelegenheiten, die nicht auf der Watchlist stehen
Du sparst dir mit einer Beobachtungsliste Zeit beim Suchen der Wertpapiere/SharesEs kann zu einer zu starken Bewertung der Positionen auf der Stock Watchlist kommen
Über eine Beobachtungsliste ist eine gezieltere Analyse möglichPotenziell kann der Druck auf den Trader durch die Nutzung einer Beobachtungsliste steigen
Einfache Entscheidungsgrundlage für die Aktionen des TradersFrustration stellt sich ein, wenn sich die Märkte nicht so entwickeln wie es sich der Trader vorgestellt hat
Die Trading Watchlist verbessert das Risikomanagement beim Investment
Viele Stock Watchlists sind zu komplex aufgebaut, so dass der Beobachter den Überblick verlieren kann
Durch eine Beobachtungsliste können die Emotionen des Investors reduziert werden

Wie lege ich eine Watchlist an?

Je nach Broker und Plattform-Tools, ist es einfacher oder schwerer, eine Stock Watchlist aufzubauen. In der Regel musst du aber nichts weiter tun, als auf die jeweilige Aktie zu gehen und auf das Sternchen zu klicken bzw. ein Häkchen zu setzen. Mit dieser Aktion landet die Position automatisch in der Beobachtungsliste.

Watchlist XTB
Positionen können mit verschiedenen Symbolen in die Watchlist eingetragen werden, z. B. dem Sternchen (Screenshot von XTB)

Zu dieser gelangst du dann, wenn du auf den Reiter Watchlist, Beobachtungsliste oder Favoriten klickst. Nun kannst du alle Werte, die du am Stock Market analysieren möchtest, auf einen Blick sehen. Meist zeigt der Broker hier die aktuellen Tageskurse, die Änderungen der Kurse sowie die Kauf-Optionen an. Somit hast du einen schnellen Zugang zu deinen Trading-Opportunities und kannst sogar mit einem Klick in die Charts wechseln.

Watchlist
Charts lassen sich mit einem Klick auf das Kerzen-Symbol in der Watchlist aufrufen

Watchlists können übrigens verschieden gestaltet werden. So kannst du nicht nur die Aktien unter Beobachtung stellen, sondern separat davon eine Forex Watchlist oder eine Beobachtungsliste für ETFs, Anleihen/Bonds, Rohstoffe & Co. anlegen. Nicht bei jeder Seite oder Plattform ist es möglich, mehrere solcher Watchlists zu betreiben. Informiere dich daher vorab in unseren Artikeln zu dem Thema.

Diese Arten von Watchlists gibt es:

Meist werden Watchlists nach den Assets unterschieden, welche man ihnen hinzufügt. Du kannst u. a. eine gemischte Beobachtungsliste betreiben. Den Tradern steht es hier offen, verschiedene Instrumente von Aktien über Forex bis hin zu Securities unter einer Kategorie zu vermerken. Dazu macht man einfach einen Haken im Kästchen und der Eintrag wird automatisch in der Liste vermerkt.

Wer einen gemischten Ansatz hat und für die optimale Diversifikation die Assets voneinander trennen möchte, sollte zu separaten Watchlists für Stock, Securities, Forex, ETFs, Rohstoffe oder Kryptowährungen greifen. Somit hast du einen besseren Überblick und kannst das Beste aus der Trading Plattform herausholen.

Typische Beispiele für Watchlists sind:

  • Klassische Watchlist für Stocks
  • Forex Watchlist mit verschiedenen Währungspaaren
  • Watchlist mit den wichtigsten Kryptowährungen
  • ETF-Watchlist, über welche Trader langfristig Fonds ins Portfolio aufnehmen
  • Beobachtungsliste für Opportunities in Rohstoffen und Edelmetallen
  • Liste mit wichtigen Staatsanleihen/Bonds

KI Unterstützung für Watchlisten

Neben persönlichen Trading Watchlists kannst du KI-unterstützt weitere Listen erstellen lassen. Anhand gewisser Präferenzen und Vorgaben bietet dir der Broker hier Beispiele für einen Handel an und macht veritable Vorschläge. Vor diesem Hintergrund lassen sich die Stocks und Shares noch besser diversifizieren und das Portfolio sicherer gestalten.

Trading Watchlist
Sehe verschiedene Listen, z. B. nach Marktstimmung, Asset-Kategorie oder Beliebtheit ein

KI-generierte List-Funktionen umfassen z. B.:

  • Hotlists mit Stocks, die an einem bestimmten Tag besonders häufig im Handel auftauchen
  • Sektoren-Watchlists mit den wichtigsten Werten innerhalb einer vorab ausgewählten Branche
  • Indikatoren-Liste, bei welcher die Stocks nach gewissen Indikatoren wie gleitender Durchschnitt, RSI oder MACD sortiert werden
  • News-Watchlist oder Wirtschaftskalender, bei welchen bevorstehende Ereignisse wie die Herausgabe der Quartalszahlen im Vordergrund stehen
  • Wunschlisten, bei denen die KI nach gewissen Vorgaben Stocks in die Liste einfügt
  • Langzeit-Werte, also eine Beobachtungsliste, die potenzielle Value-Stocks beinhaltet

Unser Tipp: Über 6.300 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Beispiel einer Watchlist: So kann deine Beobachtungsliste aussehen

Gerade für Anfänger ist eine Watch-List oder Beobachtungsliste ein hervorragendes Tool für den Einstieg. Anstatt wild anhand von Hypes und News zu investieren, setzt man potenzielle Werte erst einmal in den Beobachtungsbereich und schaut sich dann täglich die Bewegungen auf den Charts an.

Hier lassen sich dann mittels verschiedener Anleitungen die Trading-Strategien eins zu eins üben.

Beispiele für eine sinnvolle und hilfreiche Beobachtungsliste können schnell gefunden werden. Als Trader könntest du so zunächst die bekanntesten Stocks, also so genannte Bluechips unter den Aktien in diesen Bereich aufnehmen. Dazu könnten u. a. Microsoft, Apple, NVIDIA, Amazon und Tesla gehören.

Watchlist
Beispiel für eine personalisierte Beginnerliste

Man sollte es aber natürlich nicht bei solchen sehr bekannten Top-Werten belassen. Gerade potenzielle Newcomer haben gute Chancen darauf, Wachstum zu generieren. Entsprechend sollte man tiefgründig recherchieren und in der Watchlist des Investors weitere Aufstiegsaktien markieren. Dazu könnten im Vergleich zu den oben genannten Positionen z. B. ähnlich gelagerte Einträge wie Oracle, C3.ai, Rivian, Lucid und Nio hinzukommen.

Watchlist XTB
Von der Watchlist gelangst du sehr schnell zu dem Profil mit den Kennzahlen, bspw. bei XTB

Nun hast du einen guten Überblick und gelangst mit wenigen Klicks in deinem Browser oder der App zu den weiteren Informationen, welche die Stocks betreffen. Charts, Kennzahlen und viele weitere Daten lassen sich in den Einstellungen anzeigen. Oder aber du nutzt die Option und wechselst direkt in das Profil der Aktie und kannst dort eine umfangreichere Analyse vornehmen.

Die besten Broker mit einer integrierten Watchlists

Nicht jeder Broker hat die integrierten Watchlists im Angebot. In den meisten Fällen sind sie jedoch auf den Aktien-Seiten verfügbar, weil letztlich auch der Betreiber selbst davon profitiert, wenn du dein Investment strukturiert platzieren kannst.

In unserem Artikel zu den besten Trading Brokern kannst du mehr über die Vor- und Nachteile verschiedener Seiten erfahren. Hier gibt es auch zahlreiche Tipps und Anleitungen zum Aufbau deiner Watch List mit wenigen Schritten. Zudem werden andere Trading Instrumente vorgestellt, mit denen du die Fülle der Analyse-Möglichkeiten nutzt.

Im folgenden Teil stelle ich dir einige Plattformen vor, mit denen du innerhalb weniger Schritte eine Watchlist erstellen und dich für den Fall eines baldigen Wachstums von Werten vorbereiten kannst.

XTB

xrb logo

Die Trading Plattform XTB wurde in den 2000er Jahren in Polen gegründet und war lange Zeit vor allen Dingen auf den Forex-Bereich spezialisiert. Bald schon kam es aber zu einigen Änderungen, so dass du mittlerweile mit weitaus mehr als 5.000 Märkten handeln kannst. Weitere Informationen zu den Aktien, Forexwerten, CFDs und ETFs im Sortiment, erhältst du in unserem Artikel über Erfahrungen mit XTB.

XTB
Webseite von XTB

Gearbeitet und getradet wird bei XTB meist über die brokereigene Plattform xStation. Diese ermöglicht dir einen einfachen Zugriff auf alle wichtigen Charts. Darüber lassen sich dann die Positionen in jeder erdenklichen Art und Weise analysieren. Du nutzt hierfür die zahlreichen Indikatoren von MACD über gleitenden Durchschnitt bis hin zu den Bollinger Bändern. Andere Tools stehen in Form der Kennzahlen in einem separaten Bildschirm für dich bereit.

XTB Charts
xStation mit Chartanzeige und Bollinger Bändern

Die Beobachtungsliste ist auf den ersten Blick zugegebenermaßen nicht zu einfach zu finden. Im xStation Terminal gehst du zunächst in den linken Bereich. Die Box hier hat verschiedene Listen im Angebot. Dazu gehören die Kategorie FAV und HOT. Unter FAV versteht man hier quasi deine persönlichen Favoriten. Als HOT bezeichnet XTB in diesem Fall die meist gehandelten Einträge des Tages.

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
Watchlist XTB
Verschiedene Watchlists am linken Rand, z. B. FAV, HOT und SEN (Markt-Sentiment)

Daneben wirst du verschiedene andere Watch Lists auf der Platform finden, u. a. mit den besten Währungspaaren, Kryptowährungen, spannenden Stocks aus aller Welt und CFDs. Im Unterschied zu anderen Anbietern verfügt XTB also über ein sehr umfangreiches Formular mit diversen selbst zusammengestellten und KI-gestützten Listen.

Watchlist
Hinzufügen mit einem Klick bei XTB

Wenn du persönlich eine Position auf die Liste setzen möchtest, gehst du bei dem Wert einfach oben rechts auf das Sternchen. Damit landet sie sofort unter den Favoriten. Du kannst alternativ eine eigene Beobachtungsliste mit einem Namen deiner Wahl aufbauen. In diesem Fall klickst du daneben auf „Zur Beobachtungsliste hinzufügen“ und wählst dann den Bereich, in den der Eintrag letztlich gemacht werden soll.

Unsere Empfehlung
xtb logo
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
12345
5.0 / 5
Nie wieder mit hohen Gebühren traden
  • BaFin Lizenz und Regulierung durch KNF
  • Einlagensicherungsfonds
  • Mehr als 6.300 Finanzinstrumente
  • Dax unter 1 Punkt Spread
  • Kostenloses Demokonto
  • 4,2% Zinsen auf Guthaben
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Capital.com

capital.com

Capital.com ist meiner Meinung nach einer der besten Broker, die es aktuell auf dem Markt gibt. Es sind hier fast 3.000 Märkte im Angebot. Dazu gehören zum Beispiel Aktien, Forex, Kryptowährungen, ETFs per CFD. Letztere gelten als besonders praktisch für Clients mit geringem Kapital und können genauso einfach für die Stocks auf eine der Watchlists gesetzt werden. Weitere Hinweise zur Funktionalität der Platform, findest du in unserem Artikel über Capital.com.

Homepage
Homepage Capital.com
Jetzt Konto bei Capital.com einrichten(Risikohinweis: 75% der CFD Konten verlieren Geld)

Um eine Position der Watchlist hinzuzufügen, gibst du einfach einen Wert in der Suchzeile ein. Daraufhin werden dir die unterschiedlichen Optionen angezeigt. Du kannst von hier aus direkt dem Link in die Kaufmaske folgen oder aber du setzt das Papier erst einmal auf die Watchlist. Das ist über einen Klick auf das runde Kästchen mit dem Plus möglich.

Watchlist

Im Bereich Traden findest du dann bei Capital.com die Watchlists an der linken Seite. Deine persönlichen Likes werden unter Favoriten und dem Stern-Symbol abgelegt. Daneben bietet dir die Trading-Plattform aber viele weitere Listen mit mehr Variety. So werden dir von der Seite die meist gehandelten Werte, am stärksten gestiegene Positionen und Aktien per CFD mit besonders heftigen Änderungen im Kurs (hohe Volatilität) angezeigt.

Capital.com
Aufbau der Watchlist bei Capital.com

Willst du ganz ohne vorherige Analyse interessante Assets ergründen, gehst du unter „Traden“ auf die Kategorie „Entdecken“. Dort werden dir noch einmal die meistgehandelten und volatilsten Werte ebenso wie Gewinner und Verlierer mit detaillierter Information vorgestellt. Zudem siehst du am rechten Bildschirmrand einige News zu dem Thema ein.

Watchlists
Funktion „Entdecken“ bei Capital.com

Mit wenigen Klicks erfolgt dann die Analyse des Investors. Man wird auf die Charts weitergeleitet, wo man die technischen Indikatoren anwenden kann. Im selben Fenster lässt sich dann am rechten Bildschirmrand der Kauf von Aktien CFDs & Co. einleiten. Das ist letztlich auch mit einer Hebelwirkung möglich. Mehr zu diesem Instrument erfährst du in unserem Artikel zu Margin Trading.

Jetzt Konto bei Capital.com einrichten(Risikohinweis: 75% der CFD Konten verlieren Geld)

eToro

logo etoro

eToro ist bereits seit langer Zeit auf dem Markt und bietet von Zypern aus eine breite Auswahl an Werten an. Diese reichen von Aktien und Anleihen über ETFs bis hin zu CFDs auf Kryptowährungen. Mehr darüber gibt es im Artikel zu unseren eToro Erfahrungen zu lesen.

etoro
Webseite von eToro
Jetzt Konto bei eToro einrichten
(Risikohinweis: 51 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.)

Der Aufbau der Seite ist relativ einfach verständlich und innerhalb der Plattform stehen dir viele Funktionen zur Verfügung, u. a. auch eine praktische Watchlist. Diese befindet sich im Browser direkt am linken Bildschirmrand zwischen den Optionen Startseite und Portfolio.

Watchlist
Watchlists bei eToro aufbauen

Um eine Aktie oder andere Positionen in deine persönliche Beobachtungsliste aufzunehmen, gehst du in das Suchfeld und klickst auf das Plus-Kästchen. Alternativ kannst du auch das komplette Profil der Position öffnen und sie dann über das Listensymbol zu übertragen.

Hinzufügen eToro
Positionen der Watchlist hinzufügen

Die Watchlist selbst lässt sich individuell sortieren. Hast du zum Beispiel eine Mischung aus verschiedenen Assets, dann kannst du dir einfach nur die Aktien, Forex-Werte, Krypto CFDs, Securities oder andere Kategorien anzeigen lassen.

etoro
Entdeckungsfunktion bei eToro

Ein weiterer Vorteil bei eToro ist die Funktion „Entdecken“. Hier werden dir übersichtlich verschiedene Märkte, Aufsteiger und andere interessante Werte vorgestellt. Zudem nutzt die Seite das Wissen und die Präferenzen der Community, um bestimmte Assets in den Vordergrund zu rücken. Diese lassen sich entsprechend aus dem „Entdecken“-Modus in wenigen Schritten in die Watchlist kopieren.

Jetzt Konto bei eToro einrichten
(Risikohinweis: 51 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.)

ING Diba Watchlist

ING Diba Watchlist

Die ING Diba Watchlist ist eine der beliebtesten Watchlisten in Deutschland, denn bei diesem Anbieter können Sie nahezu alle Assetklassen und Märkte beobachten. Die ING Diba Watchlist bietet nicht nur ein sehr nutzerfreundliches Design, sondern auch den direkten Anschluss zum Handel an den verschiedensten Börsen. Jedoch konnten einige fehlende Optionen festgestellt werden, die es bei anderen Brokern wie XTB oder Etoro gibt.

Wie melde ich mich bei einem der Broker an?

Um ein Konto bei einem Broker einzurichten, gehst du zunächst auf die entsprechende Seite und öffnest die Maske für die Kontoeinrichtung. Nun gibst du E-Mail, Benutzername und Passwort an. Klicke jetzt auf „Konto einrichten“ und binnen Sekunden landet eine E-Mail in deinem elektronischen Briefkasten. Du folgst nun dem Link, um vollständiges Mitglied zu werden. Später kannst du immer noch eine Änderung deiner Daten vornehmen.

Anmelden
Konto bei XTB eröffnen

Diese müssen im nächsten Schritt aber etwas spezifiziert werden. Der Broker benötigt Informationen zu deinem Wohnsitz, deinen Erfahrungen und Kenntnissen. Letztere werden in einem kleinen Test sogar geprüft. Bestimmte Daten müssen nun noch über ein Upload oder einen ID-Chat geprüft werden. Hierzu gehört allem voran die Adresse des Investors.

XTB
Verifizierung bei XTB vornehmen

Wenn du in Deutschland lebst und der Broker mit den Behörden kooperiert, wird automatisch Kapitalertragsteuer von pauschal 25 Prozent plus Solidaritätszuschlag abgeführt. Einen Teil davon holst du dir später in der Steuererklärung zurück. Wie das geht, zeigen wir dir in unserem Artikel zu Trading Steuern.

Wenn die bereits genannten Schritte abgeschlossen sind, übst du einige Runden im Demoaccount. Hier wird den Tradern ein Betrag an virtuellem Guthaben bereitgestellt. Für einen oftmals begrenzten Zeitraum lässt sich dann damit experimentieren. Du kannst Watchlists aufbauen und ein Portfolio ausgestalten. Anbieter wie Capital.com und eToro offerieren im Unterschied zu anderen Plattformen sogar zeitlich unbegrenzte Trading Demokonten – auch zu diesem Thema kannst du dich in unseren Artikeln weiterbilden.

Kaufmaske
Kaufmaske bei XTB

Um von der Watchlist ins Portfolio zu wechseln, nutzt du einfach die Kaufmaske. Meist ist diese über das „Buy“-Symbol zugänglich. Du trägst dann genauere Details zu deinem Auftrag ein. So machst du Angaben zur Anzahl der gewünschten Aktien bzw. zur CFD-Summe. Weiterhin lassen sich praktische Hebel und Stop Loss Funktionen einstellen. Dies getan, landet die Position mit dem Klick auf „Order einleiten“ oder „Auftrag ausführen“ im Portfolio. Eine Änderung ist nun nicht mehr möglich.

Watchlists nutzen in Trading Apps

Trading Apps sind ein praktisches Tool, um auch unterwegs immer bei den Bewegungen der Kurse am Ball zu bleiben. Mittlerweile bieten alle Broker ein solches Programm für das Handy an. Hier hast du denselben schnellen Zugriff auf deine Watchlist wie in der Browserversion. Da dir die Software beide Male Zugriff auf dein Konto gestattet, musst du einfach nur in den entsprechenden Bereich gehen und findest die Beobachtungsliste übersichtlich dargestellt.

Weil der Bildschirm kleiner ist, werden vielleicht nicht dieselben Details angezeigt wie auf dem großen Screen. Dennoch sind stets die aktuellen Kurse und die Spread-Preise einsehbar. Mit einem Klick kommst du dann in das Profil der jeweiligen Position und kannst sie genauer analysieren. Selbst die Käufe und Verkäufe lassen sich von der App-Watchlist sehr schnell einleiten.

Folge dem Link und erfahre hier mehr zu den besten Trading Apps auf dem Markt.

Mein Fazit zum Thema Trading Watchlist

In diesem Artikel hast du mehr darüber erfahren, wie dir die Watchlists dabei helfen, dein Investment strukturierter anzulegen. Tatsächlich ist ein solches Instrument für Anfänger wie Profis geradezu unverzichtbar. Man kann damit genauere Beobachtungen anstellen und die Charts der jeweiligen Positionen verfolgen.

Die Klassiker unter den Beobachtungslisten sind natürlich die persönlichen Favoriten. Hierzu benötigt man aber bereits etwas Wissen rund um die Branchen und Wachstumschancen. Beginner können damit natürlich auch erst einmal experimentieren und sich im Demokonto ein diversifiziertes Portfolio erstellen.

Daneben gibt es Watchlists, welche der Broker mit Hilfe künstlicher Intelligenz erstellt. Dabei werden zum Beispiel Positionen gelistet, die zu deinen persönlichen Präferenzen passen. Alternativ hast du Einsicht in Listen mit den stärksten Werten am Markt, den am meisten gehandelten Assets des Tages oder den Aktien mit der höchsten Volatilität.

Anhand solcher Listen lassen sich nun die Trading-Strategien anpassen. Wenn du z. B. im Day- und Swing Trading tätig bist, sind schwankungsanfällige Werte tragend. Dasselbe gilt für eine Scalping-Methode, zu welcher du weitere Informationen in unserem Trading.de Artikel erhältst.

Unser Tipp: Über 6.300 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Meist gestellte Fragen zu Watchlists:

Was ist eine Trading Watchlist?

Bei einer Watchlist handelt es sich um nichts weiter als eine Sammlung an Positionen, die vom Trader unter Beobachtung gestellt werden sollen. Eine solche Liste kann ein sehr praktisches Hilfsmittel sein, um das Investment erfolgreich aufzubauen. Man verliert damit keine Top-Werte und Geheimtipps aus dem Auge. Zudem erscheinen die Änderungen der Kurse immer direkt auf dem Hauptbildschirm.

Warum sollte man eine Watchlist verwenden?

Mit einer Watchlist bringst du etwas Ordnung in das Chaos der Angebote am Stock Market und erhältst eine gute Übersicht zu den verschiedenen Positionen. Diese sind schnell zugänglich und du verfolgst mit einem Blick die Kursveränderungen mit. Für die Umsetzung einer erfolgreichen Handelsstrategie sind Beobachtungslisten geradezu essentiell.

Welche Arten von Watchlists gibt es?

Der Klassiker sind natürlich die persönlichen Watchlists, bei denen du einfach deine Favoriten hinzufügst. Daneben existieren etliche KI-gestützte Listen, welche dir der Broker zusammenstellt. Das kann auf Basis der Performance oder deiner eigenen Präferenzen geschehen. Beliebt sind Hotlists, Sektoren-Watchlists, Indikatoren-Watchlists und News-Watchlists.

Wie erstelle ich beim Broker eine Watchlist?

In der Regel musst du nichts weiter machen, als bei einer Position auf das Plus- oder Sternchen-Symbol klicken. Dann landet der Wert automatisch in deiner Watchlist. Bei Anbietern wie XTB, eToro und Capital.com kannst du sogar separate Listen erstellen und wählen, zu welcher Gruppe die Position zugeordnet werden soll.

Kann ich meine Watchlist mit einer Benachrichtigungsfunktion verbinden?

Ja, die meisten Broker bieten dir Push-Nachrichten, bei denen du sofort eine Mitteilung erhältst, sobald sich etwas Signifikantes auf deiner Watchlist verändert. Ich empfehle dir, die Benachrichtigungen passend zu den einzelnen Positionen einzurichten, anstatt Push News und Preisalarme zur kompletten Watchlist anzufordern.

Sollte ich meine Watchlist regelmäßig aktualisieren?

Um auf dem Laufenden zu bleiben und mit den Trends der Zeit zu gehen, solltest du immer wieder neue Positionen auf die Watchlist setzen und andere herunternehmen. Während vor einigen Jahren z. B. die Aktien von Krypto-Unternehmen und Wasserstoff-Technologien durch die Decke gingen, sind heute Künstliche Intelligenz Aktien weitaus beliebter. Je nach Zeitgeist macht es daher Sinn, mindestens einmal im Quartal ein Update vorzunehmen.

Kann ich eine Trading Watchlist im Demokonto aufbauen?

Ja, ein Demokonto sollte genauso gestaltet sein wie das Live-Konto, nur dass du hier über virtuelles Guthaben verfügst. Entsprechend kannst du in diesem Bereich auch eine eigene Watchlist aufbauen und die spannendsten Werte für dein Investment verfolgen. Teilweise ist die Nutzung des Demoaccounts etwas begrenzt. Dann lohnt es sich, die Restzeit für den Aufbau diversifizierter Portfolios und die Übung mit den Indikatoren zu nutzen.

Markus Müller
Markus Müller arbeitet als professioneller, selbständiger Autor in den Bereichen Trading und Reisen. Mit dem Thema Trading beschäftigt er sich seit vielen Jahren und hat selbst mit diversen Brokern Erfahrung im Wertpapierhandel gesammelt. Auf Trading.de erklärt er die Mechanismen am Markt und die Arbeit mit technischen Indikatoren sowie fundamentalen Kennzahlen.
Schreibe ein Kommentar

Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 10

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Trading.de finanziert sich durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.