Zur Ausbildung!
  • Erfahrungsbericht
BlackBull Markets Logo
12345
4.8 / 5
Bewertung des Trading.de Teams
Auszahlung
4
Einzahlung
5
Angebote
5
Support
5
Plattform
5
Gebühren
5
Benutzerbewertung
12341
4 / 5
3 Positiv
1 Negativ
Hauptmerkmale
  • Spreads ab 0,0 Pips
  • Niedrige Kommissionen
  • Direkte ECN Ausführung
  • Variable Hebel
  • TradingView
  • Regulierung durch FSA
Zum Anbieter

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

BlackBull Markets ist ein mehrfach ausgezeichneter Online-Broker, bekannt für sein umfangreiches Angebot an Handelsinstrumenten und den attraktiven Konditionen. Doch was genau steckt hinter dem Anbieter, wie sicher ist der Handel mit BlackBull Markets tatsächlich und wie gut ist der Support? Diese und weitere Fragen beantworten wir in diesem Erfahrungsbericht.

BlackBull Markets Überprüfung und Erfahrungen

4 BlackBull Markets Erfahrungen & Bewertungen von Tradern

Alle (4) Positiv (3) Negativ (1)
Benutzerbewertung
12345
4.7 / 5
 
Raffael 12.04.2024
Am meisten hat mich das Angebot an Instrumenten und der Hebel überzeugt. Du kannst Aktien, aber auch Forex oder sogar Kryptos handeln, was viele Broker gar nicht bieten. Bin überzeugt! Aber die Plattform ist auch ein gamechanger! (Ich hab Metatrader 5 genommen) Wenn es jetzt noch Paypal gibt für Zahlungen wäre alles perfekt!!!
Benutzerbewertung
12341
4.3 / 5
 
tim d. 04.04.2024
Eine Freundin hat mir Blackbull Markets empfohlen und da dachte ich, probier ich es mal aus. Kann mich bisher auch nicht beschweren, der Support hat mir super schnell und freundlich bei der Anmeldung in die Trading App geholfen, das Angebot ist zufriedenstellend und auch sonst passt alles
Benutzerbewertung
12341
4.3 / 5
 
Emy 04.03.2024
Besonderer lobt gebührt dem Kundensupport, der mir beim Einloggen in der MetaTrader App geholfen hat. Die Plattform gefällt mir unglaublich gut, sehr intuitiv und das Angebot ist auch in Ordnung. Ich kann den Handel bisher nur empfehlen!! 🙂
Benutzerbewertung
12312
2.5 / 5
 
Anja 23.02.2024
Ich bin jetzt schon eine Weile bei BlackBull Markets und hatte nie wirklich Probleme. Aber in letzter Zeit geht es langsam aber sicher bergab. Der Support antwortet nicht mehr auf Fragen und die angeforderte Auszahlung dauert ziemlich lange. Vor ein paar Monaten hätte ich wahrscheinlich noch 5 Sterne für alles gegeben, aber jetzt leider nicht mehr.

Die wichtigsten Details zu BlackBull Markets auf einen Blick

Feature:BlackBull Markets
🏢 Firmensitz:Auckland Central, Neuseeland
⚖️ Regulierung:FSA
👥 Social Trading/Copy Trading:Möglich
⌨️ Demokonto:Kostenlos verfügbar
📊 Finanzinstrumente:26.000+
📈 Trading Hebel:Bis 1:500
↕️ Spread:Ab 0.0 Pips
💰 Mindesteinzahlung:$0
💻 Handelsplattform:TradingView, MT4, MT5
📞 Kundenservice:Telefon, E-Mail, Live-Chat
🎁 Besonderheiten:Autochartist, Zulu Trade, MyFxbook
› Jetzt ein Konto bei BlackBull Markets eröffnen(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Was ist BlackBull Markets – Vorstellung des Brokers

BlackBull Markets wurde im Jahr 2014 von Michael Walker und Selwyn Loekman gegründet und hat seinen Unternehmenssitz in Neuseeland. In der Zwischenzeit konnte der Broker zehntausende Trader aus über 180 Ländern überzeugen und hat sich als vertrauenswürdiger ECN-Broker etabliert.

Der Broker bietet seinen Kunden Handelskonditionen auf institutionellem Niveau und einen sehr guten Kundenservice und Support. Er ist mehrfach ausgezeichnet, darunter für seinen außergewöhnlichen Service und sein Engagement für die Trading-Community. Hier eine kleine Übersicht:

  • “Best NZ Forex Broker 2020” von Compare Forex Brokers
  • “Best Global FX Broker 202” von Forex Expo
  • “Best in Class Offering of Investments 2023” von ForexBrokers.com
  • “Best New Zealand Broker 2023” von Compare Forex Brokers

Das Ziel des Unternehmens ist es, seinen Kunden ein herausragendes Handelserlebnis zu bieten. Und das gelingt durch innovative Handelstechnologien und besten Kundenservice. Trader haben Zugang zu hunderten von Märkten, mit denen sie ihr Portfolio diversifizieren können. Angebote sowie Dienstleistungen werden daher kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert, um den Bedürfnissen der Händler gerecht zu werden.

Vor- und Nachteile von BlackBull Markets

Vorteile

  • Keine Mindesteinzahlung
  • Regulierung durch FSA
  • Kostenloses Demokonto
  • Schnelle Orderausführung
  • 24/7 Kundensupport

Nachteile

  • Kommissionsfreier Handel nicht für alle Kontotypen
  • Keine europäische Regulierung
  • Kein deutschsprachiger Kundensupport

BlackBull Markets Bewertungen – Wie gut wird der Broker bewertet?

Bei der Entscheidung für oder gegen einen Broker ist wohl nichts so hilfreich wie das Durchlesen von Erfahrungsberichten. Genau solche findet man auf Trustpilot. Dort ist BlackBull Markets mit 4,3 von 5 Sternen bewertet. Ganze 86% der Personen, haben dem Broker 5 Sterne gegeben, während es nur 7% negative Bewertungen mit 2 Sternen gibt. Allerdings gibt es nur 14 Rezensionen insgesamt.

› Jetzt ein Konto bei BlackBull Markets eröffnen(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Vor- und Nachteile der BlackBull Markets Erfahrungen

Die Quote an 5-Sterne-Bewertungen ist mit 86% sehr hoch. Negative Bewertungen gibt es nur eine und diese bewertete den Broker mit 2 Sternen. Sie wurde zudem direkt innerhalb von zwei Tagen vom Unternehmen beantwortet. Allerdings gilt es zu berücksichtigen, dass der Anbieter insgesamt auch nur 14 Rezensionen verzeichnet. Welche positiven und negativen Erfahrungen die User mit BlackBull Markets gemacht haben, schauen wir uns nachfolgend an.

Positive Erfahrungen

  • Guter Kundenservice
  • Einfache Auszahlung
  • Wettbewerbsfähige Gebühren

Negative Erfahrungen

  • Spread

Negative Erfahrungen bei BlackBull Markets

  • Spread: In der einzigen negativen Bewertung wird kritisiert, dass der Spread nicht so viel enger und damit besser ist, als damit geworben wird. Tatsächlich hat der Kunde nur das ein oder andere Mal einen Spread von 10 Pips statt 16 – 18 erhalten, mehr nicht.

Positive Erfahrungen bei BlackBull Markets

  • Guter Kundenservice: In mehreren Bewertungen wird der Kundensupport gelobt und als freundlich, hilfsbereit und gut zu erreichen beschrieben.
  • Einfache Auszahlung: Zudem hebt ein Trader positiv hervor, dass die Auszahlungen einfach und schnell funktionieren. An anderer Stelle schreibt ein Nutzer, er hatte Probleme bei der Auszahlung, doch der Support hat ihn gut durch den Prozess assistiert.
  • Wettbewerbsfähige Gebühren: Darüber hinaus werden die wettbewerbsfähigen Gebühren gelobt, mit denen BlackBull „jeden EU-regulierten Broker heutzutage schlägt“.

Regulierung und Sicherheit – Ist der Broker reguliert?

BlackBull Markets ist der Handelsname der BBG Limited. Diese ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung auf den Seychellen und hat die Unternehmensnummer 857010-1. Die Hauptgeschäftsstelle befindet sich in Auckland, Neuseeland. Reguliert wird der Broker aber von der Finanzaufsichtsbehörde der Seychellen, kurz FSA. Die Lizenznummer lautet SD045.

Der Broker ist sich seiner Verantwortung in Bezug auf die gesetzlichen Anforderungen bewusst. Er arbeitet daher in Übereinstimmung mit allen relevanten Gesetzen und Vorschriften und verpflichtet sich zu ethischen und verantwortungsvollen Geschäftspraktiken. Dazu gehören bester Service und Compliance-Standards.

Wie sicher ist BlackBull Markets?

Transparenz und Sicherheit sind zwei Aspekte, die im Fokus des Anbieters stehen. Um die Sicherheit seiner Kunden zu gewähren, setzt er im Grunde auf drei Maßnahmen:

  • Tier-1-Banken: Die Kundengelder sind bei neuseeländischen Tier-1-Banken mit hoher Liquidität angelegt und damit sicher aufgehoben
  • Getrennte Konten: Sie werden außerdem auf Konten verwahrt, die von Firmengeldern getrennt sind
  • Regulierung: Zu guter Letzt ist der Broker in einem regulierten Umfeld tätig. Das bedeutet, finanzielle und operative Standards müssen strikt eingehalten werden
BlackBull Markets Sicherheit

Angebot und Konditionen – Was und wie kann ich bei BlackBull Markets handeln?

BlackBull Markets bietet Tradern Zugang zu verschiedenen Märkten, um genau zu sein: zu allen wichtigen Märkten der Welt. Insgesamt gibt es mehr als 26.000 handelbare Finanzinstrumente und Händler profitieren von einer hervorragenden Handelsausführung, einer großen Auswahl und wettbewerbsfähigen Kosten.

Die Konditionen sind attraktiv, mit Spreads ab 0.0 Pips und einem Hebel von bis zu 1:500. Zu den zur Verfügung stehenden Handelsinstrumenten gehören folgende:

  • 70 Währungspaare
  • 10 Indizes
  • 26.000+ Aktien
  • 18 Rohstoffe
  • 11 Kryptowährungen
  • Futures
› Jetzt ein Konto bei BlackBull Markets eröffnen(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Forex

Der Devisenmarkt ist der größte und liquideste Finanzmarkt der Welt. Tag für Tag werden damit im Schnitt 5 Billionen US-Dollar umgesetzt. Er ist aber auch schnelllebig und bietet eine beständige Plattform für Trader.

Zur Auswahl bei BlackBull Markets stehen 70 Währungspaare, darunter AUD/CAD, EUR/AUD, EUR/GBP und EUR/JPY. Diese können mit kostengünstigen institutionellen Spreads ab 0.0 Pips – je nach Kontotyp – und einem flexiblen Hebel bis 1:500 gehandelt werden. Die durchschnittliche Ausführungsgeschwindigkeit liegt bei 20 ms.

Indizes

Ein Index bildet die Performance eines bestimmten Aktienmarktes oder Sektors ab. Er setzt sich meist aus einem gewichteten Durchschnitt der einzelnen Preise zusammen. Bei BlackBull Markets können Trader auch 10 der wichtigsten Marktindizes zu guten Konditionen handeln. Dazu zählen der AUS200, GER30, S&P 500, Dow Jones 30 und NAS100.

Aktien

Am größten beim Broker ist mit über 26.000 Werten die Auswahl an handelbaren Aktien. Darunter finden sich die wichtigsten Unternehmen der USA, Australien, Hongkong und Europa. Beispiele dafür sind Apple, Amazon, die Deutsche Bank, Tesla, Microsoft und BMW. Diese können als CFDs gehandelt werden und Trader profitieren von blitzschneller Ausführung und wettbewerbsfähigen Spreads.

BlackBull Markets Aktienhandel

Rohstoffe

BlackBull Markets gewährt seinen Kunden Zugang zu einem der spannendsten Märkte: Rohstoff-CFDs. Zur Auswahl stehen 18 Rohstoffe, darunter Edelmetalle wie Gold und Silber, Energien wie Öl und Gas sowie landwirtschaftliche Rohstoffe, darunter Zucker und Sojabohnen. Und das, mit engem Spread.

Rohstoffe sind eine hervorragende Art und Weise, das eigene Portfolio zu diversifizieren. Trader können nämlich von der Marktvolatilität und den Veränderungen der Rohstoffpreise profitieren.

Kryptowährungen

Was Kryptowährungen angeht, stehen Kunden bei BlackBull Markets 11 Instrumente zur Verfügung. Zu den handelbaren digitalen Assets gehören Bitcoin, Ethereum und Dogecoin. Das Trading mit Kryptowährungs-CFDs hat den Vorteil, dass Händler Kryptos handeln können, ohne diese direkt zu halten, eine Krypto-Wallet zu besitzen oder Blockchain-basierte Transaktionsgebühren zahlen zu müssen. Der Hebel bei Kryptowährungs-CFDs beträgt bis 1:5.

Futures

Zu guter Letzt bietet der Broker auch eine Reihe an CFD-Futures. Der Handel damit ermöglicht es, auf Basis des künftigen Preises eines Assets zu handeln, ohne den jeweiligen Wert zu besitzen. So können Trader also von der Preisbewegung verschiedener Märkte profitieren, beispielsweise Rohstoffe, Indizes und Devisen.

› Jetzt ein Konto bei BlackBull Markets eröffnen(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Diese Handelsplattformen gibt es bei BlackBull Markets

BlackBull Markets Handelsplattform

Bei BlackBull können Händler im Grunde zwischen drei verschiedenen Handelsplattformen wählen, die allesamt nützliche Instrumente für die technische Analyse und eine benutzerfreundliche Bedienung bieten: TradingView, MetaTrader 4 und MetaTrader 5.

TradingView

TradingView gehört zu den weltweit führenden Plattformen für Charting und Social Trading. Die Anwendung gibt es sowohl als Desktop-Version als auch mobil in der Web-Version. Damit heben Trader ihren Handel auf die nächste Stufe, denn es gibt fortschrittliche Charting-Tools, zahlreiche Indikatoren und der Händler kann zwischen verschiedenen Chart-Ansichten wählen.

MetaTrader 4

Der MetaTrader4 gehört ebenso wie der MetaTrader5 zu den weltweit bekanntesten Plattformen, wenn es um den Wertpapierhandel geht. Damit können Nutzer überall und jederzeit handeln – ob auf dem Desktop, im Web oder unterwegs auf dem Smartphone. Die vielfältigen Tools ermöglichen einfache Analysen und nützliche Handelssignale sowie der Expert Advisor (EA) sorgen für den Erfolg beim Trading.

MetaTrader 5

Auch beim MetaTrader5 gibt es den Expert Advisor, hilfreiche Tools für umfassende Preisanalysen und die Möglichkeit, die Plattform auf verschiedenen Wegen zu nutzen: Desktop, Web (BlackBull Tader)  oder mobil. Zudem überzeugt die Software mit der intuitiven Bedienung und Händler können dem Copy-Trading nachgehen.

› Jetzt ein Konto bei BlackBull Markets eröffnen(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Gibt es eine mobile App?

Um die Frage kurz zu beantworten: Ja, BlackBull Markets bietet seinen Tradern eine Mobile App – BlackBull Shares. Damit können Sie jederzeit und überall Ihr eigenes Portfolio im Blick behalten und flexibel auf Änderungen am Markt reagieren. Auch mobil haben Händler Zugriff auf sämtliche Finanzinstrumente.

BlackBull Markets Mobile App

So funktioniert der Handel bei BlackBull Markets

Haben Sie sich für BlackBull Markets als Broker entschieden, gilt es, sich über die verschiedenen Kontotypen zu informieren, den passenden auszuwählen und ein Konto zu eröffnen. Was Sie dazu wissen sollten, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten.

Diese Kontotypen gibt es beim Broker

Bei BlackBull Markets gibt es drei verschiedene Kontomodelle, die jeweils auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Broker zugeschnitten sind: das ECN Standard-Konto, perfekt für Anfänger, das ECN Prime-Konto, für echte ECN Erfahrung mit Straight Through Processing (STP) und das ECN Institutional-Konto – für Trader, die nach institutionellem Service und Funktionen suchen.

ECN Standard:ECN Prime:ECN Institutional
Mindesteinzahlung$0$2.000$20.000
SpreadsAb 0.8Ab 0.1Ab 0.0
HebelBis 1:500Bis 1:500Bis 1:500
Minimum Lot Size0.010.010.01
KommissionKeine$6 pro Lot$4 pro Lot

Gibt es ein Demokonto?

Insbesondere für Einsteiger im Wertpapierhandel ist ein Demokonto die perfekte Möglichkeit, das eigene Können unter realen Bedingungen, aber ohne finanzielles Risiko auszubauen. Doch auch für erfahrene Trader ist ein Demokonto von Vorteil, um neue Strategien risikofrei zu testen. Daher bietet BlackBull Markets seinen Kunden ein kostenloses Demokonto.

› Jetzt ein Konto bei BlackBull Markets eröffnen(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Kontoeröffnung bei BlackBull Markets Schritt für Schritt Anleitung

BlackBull Markets Kontoeroeffnung

Nach der Entscheidung (für einen Broker) ist vor der Kontoeröffnung. Diese läuft bei BlackBull Markets einfach und schnell – in weniger als 5 Minuten – ab. Zuerst ist die Angabe persönlicher Daten erforderlich und die E-Mail-Adresse muss bestätigt werden.

Anschließend muss die Kontoeröffnung vollständig abgeschlossen werden. Dafür fragt der Anbieter nach dem Wissensstand des Händlers und zu welchem Zweck dieser investieren möchte. Zu guter Letzt muss die Identität verifiziert werden. Dafür reicht es, ein gültiges Ausweisdokument inkl. Wohnsitznachweis hochzuladen. Die Überprüfung der Daten dauert etwa 24 Stunden und schon kann der Handel starten.

  1. Angabe persönlicher Daten
  2. Bestätigung der E-Mail-Adresse
  3. Angaben zum Wissensstand
  4. Verifizierung der Identität
  5. Überprüfung der Daten innerhalb von 24 Stunden
› Jetzt ein Konto bei BlackBull Markets eröffnen(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Ein- und Auszahlungen – So funktioniert’s

Um mit dem Handel loszulegen, ist allerdings zunächst eine Einzahlung notwendig. Wie genau der Prozess funktioniert, schauen wir uns gleich an. Zuerst werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Zahlungsmethoden, die BlackBull Markets zur Verfügung stellt:

  • Kredit- und Debitkarte (Visa oder MasterCard)
  • Banküberweisung
  • FasaPay
  • UnionPay
  • Neteller
  • Skrill
Blackbull Markets Zahlungsmethoden

Einzahlung in 5 Schritten

Um eine Einzahlung zu tätigen, muss der Trader auf die Registerkarte “Meine Brieftasche” auf der linken Seite der Plattform klicken. Wichtig ist, dass mindestens eine Geldbörse mit dem Trading-Konto verknüpft ist. Diese muss auf die Währung lauten, in der die Einzahlung vorgenommen werden soll. So können Sie Umrechnungsgebühren vermeiden. Nun folgt ein 5-stufiger Prozess:

  1. In der Karte der Brieftasche auf “Geld hinzufügen” klicken oder die Registerkarte “Geld hinzufügen” oben auf der Portalseite auswählen
  2. Brieftasche auswählen
  3. Finanzierungsmethode auswählen
  4. Betrag auswählen
  5. Einzahlungs-Details überprüfen und bestätigen

Auszahlung Schritt für Schritt

Auch die Auszahlung ist in der Regel unkompliziert und schnell durchgeführt. Dafür navigieren Sie zur Registerkarte “Meine Brieftasche” auf der linken Seite des Portals und klicken auf die Registerkarte “Geld abheben”. Dann folgt ein 4-stufiger Prozess:

  1. Auszahlungsmethode auswählen
  2. Brieftasche auswählen, von der Sie die Abhebung vornehmen möchten
  3. Betrag angeben, den Sie abheben möchten
  4. Antrag im gesicherten Kundenbereich bestätigen

Anschließend wird die Abhebung in weniger als 24 Stunden bearbeitet und Sie erhalten Ihr Geld über die ausgewählte Methode zurück. Zu beachten gilt allerdings, dass das Geld vom Trading-Konto auf das Portemonnaie zurück überwiesen werden muss, bevor es ausgezahlt werden kann.

Gibt es eine Mindesteinzahlung?

Mindesteinlage-Broker
Mindesteinlage beim Broker

Während viele andere Anbieter eine Mindesteinzahlung fordern – auch, wenn die Beträge oft nicht sehr hoch sind – gibt es bei BlackBull Markets keine Mindesteinzahlung. Eine Einzahlung wird erst dann notwendig, wenn Sie mit dem Trading starten möchten und auch dann können Sie selbst entscheiden, wie hoch diese sein soll.

Gibt es eine Nachschusspflicht?

Die Nachschusspflicht ist von vielen Tradern gefürchtet. Und das nicht ohne Grund, wenn es um ausländische Broker geht. Doch bei BlackBull gibt es eine solche nicht. Das bedeutet Sie können nicht mehr Geld verlieren, als Sie selbst eingezahlt haben. Ihr Saldo kann damit nicht weiter als 0 sinken. Darüber hinaus stoppt der Broker Händler automatisch bei zu wenig Margin aus.

› Jetzt ein Konto bei BlackBull Markets eröffnen(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Steuern in Deutschland bei BlackBull Markets

Wie die meisten anderen Broker – vor allem Anbieter, die nicht in Deutschland ansässig sind – läuft die Abführung der fälligen Steuern bei BlackBull Markets nicht automatisch ab. Stattdessen müssen Sie sich als Kunde selbst um die Steuererklärung, den Nachweis der Kapitalerträge und die Zahlung der anfallenden Steuern kümmern.

In Deutschland wird nämlich eine Abgeltungssteuer in Höhe von 25% an, sofern die Gewinne den Freibetrag von 1.000 Euro bzw. 2.000 Euro bei Ehegatten übersteigen. Dazu kommt der Solidaritätszuschlag mit 5,5% und ggf. Kirchensteuern.

BlackBull Social

BlackBull Social

Social Trading und Copy Trading erfreuen sich bei Anlegern wachsender Beliebtheit. Kein Wunder, bietet BlackBull Markets auch beide Dinge an. Mit BlackBull Social können sich Händler mit erfahrenen Tradern aus der ganzen Welt vernetzen. Dabei handelt es sich um eine leistungsstarke Plattform, mit der Anleger Trades nach den Strategien sogenannter Master-Trader ausführen können.

Es ist ein einzigartiges Trading-Ökosystem mit sehr geringer Latenzzeit. Damit ist sichergestellt, dass Copy-Trades so nah wie möglich an den Master-Tradern sind. Geboten werden zudem fortschrittliche Überwachungsfunktionen und Metriken. Hier die größten Vorteile von BlackBull Social:

  • Mit professionellen Tradern investieren
  • Erweiterte Handelsparameter
  • Engagierter 24/7 Support
  • Effiziente Risikomanagement-Systeme
  • Mit Händlern auf der ganzen Welt vernetzen
  • Echtzeit-Berichte

BlackBull CopyTrader

Auch der BlackBull CopyTrader ist sehr beliebt, hat eine extrem niedrige Latenzzeit und bietet fortschrittliche Überwachungsfunktionen. In der interaktiven Umgebung können Händler die Trades von Meistern von jeder verfügbaren Handelsplattform kopieren. Mit den Risikomanagement-Tools lassen sich wichtige Parameter festlegen, mit denen Sie Ihr Kapital schützen können.

Die Teilnahme und Nutzung des Copy-Traders ist grundsätzlich kostenlos. Dafür müssen Sie nur ein Live-Konto eröffnen, den passenden Anbieter (Provider) auswählen, den “Copy”-Button drücken und das Copy Trading aktivieren.

› Jetzt ein Konto bei BlackBull Markets eröffnen(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Nützliche Trading Tools bei BlackBull Markets

Darüber hinaus gibt es vier weitere nützliche Trading Tools, von denen Sie als Kunde bei BlackBull Markets Gebrauch machen können:

  1. FIX API Trading: Das Kodierungsprotokoll wird im Handelsprozess verwendet, um Aufträge live auf dem Markt zu platzieren. FIX API ermöglicht institutionellen Kunden, die BlackBull MT4-Anwendung zu umgehen und sich über das eigene FIX direkt mit dem ECN-Netz zu verbinden.
  2. Autochartist: Das Handelsplugin Autochartist kann frei mit dem MT4- bzw. MT5-Konto verknüpft werden. Das leistungsstarke Analysetool dient der Mustererkennung, um Marktchancen zu erkennen. Ergeben sich potenzielle Handelsmöglichkeiten, erhält der Trader eine Benachrichtigung.
  3. Zulu Trade: Mit der sozialen Peer-to-Peer-Handelsplattform können Händler ihre Trades nach persönlichen Präferenzen und der eigenen Risikotoleranz anpassen. Das gelingt dank dem Algorithmus zur Leistungsbewertung und dem Feedback der Community.
  4. MyFxbook: Dieses Tool gehört zu den führenden Social-Trading-Websites und erlaubt es Kunden, ihre Handelsaktivitäten zu teilen, analysieren und vergleichen. Damit lässt sich sogar der automatische Handel einrichten, um relevanten Tradern zu folgen und sich selbst als Haupthändler anzubieten.

Weiterbildungsangebot bei BlackBull Markets

BlackBull Markets Weiterbildungsangebot

BlackBull Markets legt den besten Grundstein für Anfänger, um Erfolg beim Handeln zu haben. Es gibt nämlich ein großes Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten. Darunter ein umfangreicher FAQ-Bereich, Video-Tutorials und Marktanalysen.

Der Reiter “Education” ist in verschiedene Themenbereiche aufgeteilt: Forex, Aktien, Rohstoffe, Kryptowährungen und Plattformen. Außerdem gibt es Anleitungen, Webinare und Marktanalysen.

Kundenservice und Support im Test – Wie zuverlässig ist der Broker?

Wie schon erwähnt, wird in den Erfahrungsberichten auf Trustpilot vor allem der engagierte, freundliche und kompetente Kundenservice bzw. Support gelobt. Dieser ist rund um die Uhr an 7 Tagen in der Woche erreichbar und das auf verschiedenen Wegen: über den Live-Chat, per E-Mail oder aber telefonisch. Darüber hinaus gibt es einen umfangreichen FAQ-Bereich, in dem sich Trader auch nach einer Antwort auf ihre Fragen umschauen können.

Adresse:JUC Building, Office F7BProvence Zone 18Mahe, Seychelles
E-Mail:support@blackbull.com
Live-Chat:Verfügbar
Telefon:+33 184 672 111

Fazit: Zuverlässiger Support und großes Handelsangebot

Der Broker BlackBull Markets wurde zwar erst im Jahr 2014 gegründet und gehört somit noch zu den jüngeren Anbietern auf dem Markt. Allerdings konnte er seine Seriosität bereits mit zehntausenden Kunden und einer Reihe an Auszeichnungen unter Beweis stellen. Er wird durch die Finanzaufsichtsbehörde der Seychellen (FSA) reguliert und bietet seinen Händlern eine große Auswahl an handelbaren Finanzinstrumenten.

Darunter Devisen, Aktien-CFDs, Rohstoffe und Kryptowährungen. Auch das Angebot an Handelsplattformen, Kontomodellen und Zahlungsmethoden können wir sehr gut bewerten. Eine Mindesteinzahlung gibt es nicht – ein großer Vorteil, vor allem für Anfänger. Dafür ein umfangreiches Weiterbildungsangebot.

Der Kundenservice zu guter Letzt ist telefonisch, per E-Mail und im Live-Chat rund um die Uhr erreichbar, äußerst freundlich und kompetent. Der Broker ist damit eine klare Empfehlung unsererseits! Daher geben wir ihm 4,8 Sterne.

› Jetzt ein Konto bei BlackBull Markets eröffnen(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

FMeist gestellte Fragen zu BlackBull Markets:

Wie sind BlackBull Markets Erfahrungen?

BlackBull Markets ist ein seriöser und sicherer Anbieter mit zuverlässigem Kundenservice. Der Meinung sind auch 78 Prozent der Trader, die den Broker auf Trustpilot mit 5 Sternen bewertet haben. Insgesamt hat er 4,2 von 5 Sternen abgesahnt, nur 9 Prozent sind nicht zufrieden und vergeben daher nur einen Stern.

Gibt es bei BlackBull Markets ein Demoaccount?

Der Broker BlackBull Markets stellt seinen Kunden ein kostenloses Demokonto zur Verfügung. Damit können Anfänger ihre Fähigkeiten ausbauen und erfahrene Trader neue Strategien testen, ohne ein finanzielles Risiko einzugehen.

Wie ist der BlackBull Markets Spread?

Die Höhe des Spreads bei BlackBull Markets variiert je nach Kontotyp und Anlageklasse. Grundsätzlich bietet der Broker attraktive Konditionen und wettbewerbsfähige Spreads schon ab 0.0 Pips.

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung bei BlackBull Markets?

Bei BlackBull Markets gibt es im Grunde keine Mindesteinzahlung. Jedenfalls nicht, wenn man sich für das ECN Standard-Konto entscheidet. Beim ECN Prime-Konto liegt die Mindesteinzahlung schon bei 2.000 US-Dollar und beim ECN Institutional-Konto bei 20.000 US-Dollar.

Alex Abate
Alex Abate ist spezialisiert im Bereich Trading und selbstständige Texterin. Sie bringt bereits jahrelange Erfahrung im Wertpapierhandel und der Anlage mit und ist für die Beurteilung sowie den Test verschiedener Broker auf dem Markt zuständig.
Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.