Zur Ausbildung!

Der Donchian-Channel besteht aus zwei Linien, welche jeweils die Höchst- und Tiefstwerte eines Preisdiagramms oder Kursverlaufs kennzeichnen und damit Tradern mögliche Trends oder Umkehrpunkte kennzeichnen. Im Fokus liegt vor allem die Volatilität, die als Basis für eine Trendfolgestrategie oder einen Break-out-Ansatz genutzt werden kann.

Pips im Forex Trading - Definition, Erklärung und Anwendung für Trader

Alles Wichtige zum Donchian Channel Indikator in Kürze

  • Der Donchian Channel ist ein technischer Indikator
  • Die Standardlänge des Donchian Channel Indikators beläuft sich auf 20 Tage
  • Donchian Channel Indikator kann Break-Outs, Trends und mögliche Umkehrungen anzeigen
  • Einfache Darstellung und Interpretation

Donchian Channel Indikator: Definition & Aufbau

Der Donchian Channel Indikator wurde zu Beginn der 70er-Jahre von Richard Donchian entwickelt und hat die Aufgabe, zum einen Trends zu folgen und dem Trader auf der anderen Seite eventuelle Ausbrüche des Kurses am Markt aufzuzeigen. Der Donchian Channel gehört zur Gruppe der gleitenden Durchschnitte, wie zum Beispiel ebenfalls der Exponential Moving Average (EMA).

Von seinem Aufbau her besteht der Donchian Channel Indikator aus zwei Linien, nämlich zum einen dem oberen und zum anderen dem unteren Band. Dabei steht die obere Linie für den höchsten Hochkurs, den der Basiswert innerhalb einer bestimmten Periode erreicht hat. Demgegenüber bildet die untere Bandlinie den niedrigsten Tiefstkurs innerhalb dieses Zeitraums ab. Der Raum zwischen den zwei Linien ist der Donchian Channel.

Donchian Channel Indikator
Donchian Channel Indikator – Quelle: TradingView

Manchmal wird zudem eine mittlere Linie eingezeichnet, die in dem Fall als Referenz dient, an der sich der allgemeine Trend am Markt feststellen lässt. Bewegt sich der Kurs des Basiswertes oberhalb dieser Mittellinie, können Trader von einer Aufwärtsbewegung ausgehen. Liegt der Kurs unter der Mittellinie, spricht das eher für eine Abwärtsbewegung. 

Standardmäßig ist der Zeitraum auf 20 Tage eingestellt. Trader haben jedoch die Möglichkeit, diese Periode individuell anzupassen. Dabei sollten Sie wissen, dass auch nach unseren Erfahrungen die Signale des Trading Indikators umso deutlicher werden, desto länger der eingestellte Zeitraum ausfällt. In der Übersicht zeichnet sich der Donchian Channel Indikator durch folgende Eigenschaften aus:

  1. Standardzeitraum beläuft sich auf 20 Zeiteinheiten
  2. Donchian Channel Indikator besteht als Kanal aus zwei bis drei Linien
  3. Sehr gut geeignet für das kurzfristige Trading
Unsere Ausbildung
Trading.de Logo
Jetzt kontaktieren (Wir suchen lernwillige Trader)
12345
5.0 / 5
Lerne die Anwendung von Indikatoren bei Trading.de
  • Triff andere profitable Trader
  • Persönliche Betreuung
  • Funktionierende Strategien
  • Schnelle Anwendung
  • Über 10 Jahre Erfahrung
Jetzt kontaktieren (Wir suchen lernwillige Trader)

Die Vor- und Nachteile des Donchian Channel Indikators

Beim Donchian Channel gibt es sowohl Vor- als auch Nachteile. Im Überblick sehen diese wie folgt aus:

Vorteile

  • Einfache Handhabung und Interpretation
  • Trends lassen sich identifizieren
  • Erkennen von Ausbruchssignalen
  • Für Anfänger geeignet
  • Begrenzungslinie als natürliches Stop-Loss
  • Individualisierung durch anpassbare Zeiträume

Nachteile

  • Höhere Empfindlichkeit gegenüber Kursbewegungen
  • Informationen sind begrenzt
  • Nachlaufender Indikator
  • Fehlsignale vor allem bei hoher Volatilität möglich 

Vorteile Donchian Channel

Es ist für viele Trader von Vorteil, dass es sich beim Donchian Channel um einen vergleichsweise einfach zu interpretierenden Trading Indikator handelt. Deshalb können auch Anfänger das Tool nutzen. Grundsätzlich basiert die Berechnung auf den Höchst- und Tiefstkursen des Basiswertes in einer festgelegten Periode. 

Ebenfalls praktisch ist, dass sich mittels des Donchian Channel Trends erkennen und auch Trendrichtungen identifizieren lassen. Bewegt sich der Kurs des Basiswertes in der überwiegenden Mehrheit innerhalb des Donchian Channels, deutet das entweder auf einen Auf- oder einen Abwärtstrend hin. Berührt der Preis des Basiswertes hingegen die obere oder untere Bandlinie, herrscht vermutlich eine erhöhte Volatilität und Ausbrüche werden wahrscheinlich.

Als weiteren Vorzug sehen wir beim Donchian Channel die anpassbaren Zeiträume. Auf diese Weise lässt sich der Indikator an den eigenen Strategien ausrichten. Hinzu kommt, dass längere Zeiträume oftmals ein leichtes Erkennen von Trends oder Ausbrüchen ermöglichen. 

Nachteile des Donchian Channel Indikators

Neben diesen Vorteilen möchten wir ebenfalls einige Nachteile nennen, die es unseren Erfahrungen nach beim Donchian Channel Indikator gibt. Das sind im Wesentlichen:

Aufgrund seiner Konstruktion ist der Donchian Channel relativ empfindlich und reagiert teilweise zu schnell. Bereits kleinere Veränderungen führen zu neuen Hoch- oder Tiefpunkten, so dass sich im Donchian Channel eine neue Begrenzungslinie bildet. 

Darüber hinaus sind die Informationen, die der Indikator verwendet, oft sehr begrenzt. So werden zum Beispiel relevante Infos wie Volumen oder Stimmung an den Märkten nicht berücksichtigt. Wie viele Indikatoren, insbesondere gleitende Durchschnitte, so hat auch der Donchian Channel Indikator den Nachteil, dass er nachlaufend ist. Vor allem in Märkten mit einer höheren Volatilität kommt es dadurch häufiger zu Fehlsignalen.

Achtung!
Wie bei allen Trendindikatoren kommt es bei niedriger Volatilität und Seitwärtsbewegungen mit erhöhter Wahrscheinlichkeit zu Fehlsignalen.

Interpretation & Trading Strategien des Donchian Channel Indikators

Die Interpretation besteht in erster Linie in der Analyse der zwei bzw. drei Bänder im Verhältnis zum Kurs. Sehr leicht lässt sich aufgrund der Bandlinien feststellen, wann der Kurs des Basiswertes zu einem neuen Hoch oder alternativ Tief gelangte. Bedeutend für die Interpretation ist unseren Erfahrungen nach, dass Sie wissen, dass es sich bei den Bändern nicht gleichzeitig um Unterstützungen und Widerstände handelt.

Bleibt der Kurs des Basiswertes in der überwiegenden Mehrheit innerhalb des Donchian Channels, lässt das die Interpretation zu, dass sich der Basiswert momentan in einer Konsolidierungsphase befindet. Als Trader sollten Sie erst aktiv werden, wenn sich die Preise zunehmend den beiden Seitenlinie nähern. In diesem Zusammenhang werden oft drei Strategien mit dem Donchian Channel Indikator genutzt:

  1. Break-Out Strategie
  2. Trendfolgestrategie
  3. Range-Trading

Mit dem Donchian Channel ist es möglich, Trends am Markt zu identifizieren. Bewegt sich der Kurs des Basiswertes in der überwiegenden Mehrheit oberhalb der Mittellinie oder gar nahe der oberen Linie, spricht dies für einen Aufwärtstrend: Hier eröffnen Sie eine Long-Position. Bleibt der Kurs hingegen oftmals unter der Mittellinie oder gar im Bereich der unteren Linie, spricht das für einen Abwärtstrend und eine Short-Position.

Breakout Strategie Donchian Channel Indikator
Breakout Strategie Donchian Channel Indikator – Quelle: TradingView

Das Interpretieren eines möglichen Ausbruchs ist ebenfalls nicht schwierig. Sollte der Kurs des Basiswertes die obere Linie übersteigen, weist das auf ein neues Hoch hin: Womöglich könnte ein größerer Anstieg mit Ausbruch folgen. Dasselbe gilt unter der Voraussetzung, dass der Kurs des Basiswertes die untere Bandlinie berührt. Dann ist von einem Ausbruch nach unten auszugehen bzw. dieser ist zumindest nicht unwahrscheinlich. 

Die dritte Strategie, die ebenfalls häufig auf Grundlage des Donchian Channels genutzt wird, ist das Range-Trading. Diese Methode nutzen Sie in Phasen einer Konsolidierung, um eventuelle Umkehrpunkte festzustellen. In diesem Fall eröffnen Sie zum Beispiel eine Long-Position, sollte der Kurs des Basiswertes von der unteren Linie abprallen. Andersherum ist der Aufbau einer Short-Position sinnvoll, wenn sich der Kurs vom oberen Band wieder absenkt.

Wofür wird der Donchian Channel Indikator verwendet?

Unseren Erfahrungen nach wird der Donchian Channel Indikator meist für einen kurzfristigen Trading Horizont verwendet. Daher ist er sehr gut für Daytrader und zum Teil ebenso für Scalper geeignet. Oftmals wird mit dem Donchian Channel schlichtweg die Volatilität der Kurse ermittelt. Von einem stabilen Kurs gehen Sie aus, wenn der Donchian Channel schmal ist, während ein breiterer Kanal für eine höhere Volatilität spricht.

Wie entstehen Kauf- sowie Verkaufssignale beim Donchian Channel?

Eine Stärke des Donchian Channel Indikators besteht darin, dass sich an ihm mögliche Ein- und Ausstiegspunkte gut erkennen lassen. Das wiederum sind Kauf- und Verkaufssignale, die zu entsprechenden Handelsentscheidungen führen. Im Wesentlichen lassen sich beim Donchian Channel Indikator die folgenden Signale ableiten: 

  • Kurs des Basiswertes steigt über die obere Bandlinie → Ausbruch nach oben → Kaufsignal
  • Kurs des Basiswertes fällt unter die untere Bandlinie → Ausbruch nach unten → Verkaufssignal
  • Kurs des Basiswertes prallt an der oberen Linie ab → möglicher Widerstand → Verkaufssignal
  • Kurs des Basiswertes wird an der unteren Linie aufgefangen →  mögliche Unterstützung → Kaufsignal
› Lerne die richtige Anwendung von Indikatoren in der Trading.de Ausbildung(Wir suchen lernwillige Trader, die Ihr Trading skalieren wollen)

Wie lautet die Formel zur Berechnung des Donchian Channel Indikators?

Der Berechnung des Donchian Channel Indikators gehen die Trader davon aus, dass sich die Kurse meist in bestimmten Grenzen bewegen und zwischen ihnen schwanken. Dabei bilden die höchsten Hochpunkte und die niedrigsten Tiefpunkte automatisch die Außengrenzen des Donchian Channels. 

Aufgrund dieser Tatsache ist es faktisch für den Kurs des Basiswertes nicht längerfristig möglich, den Kanal zu durchbrechen, da sich die Linien stetig anpassen. Somit gründet sich auch die Berechnung des Donchian Channel Indikators auf den Höchst- und Tiefstkursen des Basiswertes. Dabei folgt die Berechnung im Grunde diesen Schritten: 

  • Festlegen des Zeitraums
  • Bestimmen der Hoch- und Tiefpunkte
  • Berechnung der Bänder

Im ersten Schritt definieren Sie die Periode, über die der Donchian Channel Indikator hinweg berechnet werden soll. Standardmäßig werden 20 Zeiteinheiten gewählt. Sie können allerdings alternativ ebenfalls 50 Tage oder einen anderen Zeitraum festlegen. Berücksichtigen sollten Sie dabei Ihre persönlichen Präferenzen und den Zeitraum der Analyse, den Sie für den passendsten halten.

Im zweiten Schritt der Berechnung geht es darum, nach den Höchst- und Tiefstpunkten innerhalb des definierten Zeitraums zu suchen. Danach berechnen Sie die Bänder, wobei die obere Linie dem höchsten Hochpunkt innerhalb der Periode entspricht und die untere dem niedrigsten Tiefpunkt.

Manchmal wird neben der oberen und unteren Linie zusätzlich eine Mittellinie eingezeichnet. Deren Berechnung ist erfolgt über diese simple Formel:

(Hochpunkt + Tiefpunkt) / 2

Die Mittellinie ist also nichts anderes als ein Durchschnittswert, der aus dem Hoch- und Tiefpunkt ermittelt wird.

Anwendungsmöglichkeiten des Donchian Channel Indikators

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Trader den Donchian Channel Indikator in der Praxis anwenden können. Es lassen sich zum Beispiel eventuelle Ausbrüche und Trends erkennen und Sie können auf dieser Basis erste Schritte bei Ihrer Ausbildung machen, also das Trading lernen. Im Überblick wird der Donchian Channel Indikator insbesondere für die folgenden Zwecke verwendet: 

  1. Identifizieren und Verfolgen von Trends
  2. Bewertung der Volatilität
  3. Finden eines Ausbruchs
  4. Entdecken von Unterstützungen und Widerständen
  5. Stop-Loss Marke 

Eine beliebte Anwendungsmöglichkeit des Donchian Channel Indikators besteht darin, bestehende Trends zu verfolgen und diese in die Strategie zu integrieren. Befindet sich der Kurs des Basiswertes zum Beispiel nahe am oberen Rand, zeigt das einen Aufwärtstrend. Dann kann es nach unseren Erfahrungen sinnvoll sein, eine Long-Position zu eröffnen.

Anhand der Mittellinie haben Trader die Möglichkeit, den Donchian Channel Indikator im Hinblick auf die Identifizierung von Unterstützungen und Widerständen zu verwenden. Sollte diese berührt werden, der Kurs jedoch die Bandlinie nicht durchbrechen, kann es sich entsprechend um einen Widerstand oder um eine Unterstützung handeln. 

Unterstützung und Widerstand im Donchian Channel
Unterstützung und Widerstand im Donchian Channel – Quelle: TradingView

Gerne angewendet wird der Donchian Channel Indikator ebenfalls, um die Volatilität des Basiswertes zu bewerten. Diese Anwendung ist sehr einfach, denn ist der Donchian Channel relativ breit, verdeutlicht das größere Preisschwankungen innerhalb der Periode. Das bedeutet, dass die Volatilität relativ hoch ist und zumindest ein Potenzial für weitere Schwankungen existiert.

Ebenfalls genutzt wird der Donchian Channel Indikator, um die passenden Marken für ein Stop-Loss zu identifizieren. Oftmals setzen Trader das Stop dann an der Stelle, an der das untere Donchian Channel Band liegt. Unterschreitet der Kurs des Basiswertes diesen Punkt, kann das für einen negativen Ausbruch sprechen, so dass an der Stelle eine Stop-Loss Marke sinnvoll sein kann.

Geeignete Märkte

Der Donchian Channel Indikator lässt sich an nahezu allen Märkten einsetzen, an denen Basiswerte gehandelt werden. Er kann entsprechend für unterschiedliche Anlageklassen genutzt werden, insbesondere:

  • Aktien
  • Indizes
  • Devisen
  • Rohstoffe
  • Kryptowährungen

Strategie am Beispiel erklärt

Wie zuvor erwähnt, lässt sich der Donchian Channel Indikator in unterschiedliche Strategien einbinden. Eine davon möchten wir gerne an einem Beispiel erläutern, nämlich der Trendfolgestrategie. Grundlage dafür ist, dass Sie mit dem Donchian Channel Indikator Trends nicht nur erkennen, sondern auch weiterverfolgen können.

Haben Sie so erkannt, dass der Kurs des Basiswertes oftmals über der mittleren Linie des Donchian Channel Indikators liegt, sollten Sie dies als ein positives Zeichen für einen weiteren Kursanstieg verstehen. Demzufolge ist es auf Grundlage dieser Strategie sinnvoll, eine Long-Position aufzubauen, also den entsprechenden Basiswert zu kaufen. 

Tradingstrategie mit dem Donchian Channel Indikator
Tradingstrategie mit dem Donchian Channel Indikator – Quelle: TradingView

Den Einstiegspunkt können Sie kurz über der mittleren Linie wählen, zumal es hier noch etwas Spielraum zur oberen Bandlinie des Donchian Channel Indikators gibt und sich dort Widerstände manifestieren könnten.

Unsere Ausbildung
Trading.de Logo
Jetzt kontaktieren (Wir suchen lernwillige Trader)
12345
5.0 / 5
Lerne die Anwendung von Indikatoren bei Trading.de
  • Triff andere profitable Trader
  • Persönliche Betreuung
  • Funktionierende Strategien
  • Schnelle Anwendung
  • Über 10 Jahre Erfahrung
Jetzt kontaktieren (Wir suchen lernwillige Trader)

Parameter & Einstellungsmöglichkeiten beim Donchian Channel Indikator

Es gibt in erster Linie drei Einstellungsmöglichkeiten und Parameter, die Sie im Zusammenhang mit dem Donchian Channel Indikator verändern können: 

  1. Periode (Zeitraum)
  2. Farben
  3. Darstellung

Der Zeitraum ist innerhalb der meisten Softwares und Handelsplattformen auf standardmäßig 20 Zeiteinheiten eingestellt. Alternativ können Sie abhängig von Ihrer Trendstrategie und den Präferenzen andere Zeiten wählen, beispielsweise 50 oder 100. 

Parameter einstellen im Donchian Channel Indikator
Parameter einstellen im Donchian Channel Indikator – Quelle: TradingView

Ebenfalls anpassen können Sie die Farben nebst der Darstellung des Donchian Channels im Chart, so dass optisch unter Umständen ein besseres Erkennen möglich ist. Das betrifft sowohl das untere und obere als auch das mittlere Band des Kanals.

Trendbestimmung 

Der Donchian Channel Indikator ist ein beliebtes Tool, um im Rahmen der technischen Analyse mögliche Trends zu bestimmen. Wie das funktioniert und anhand welcher Signale Sie einen Trend ableiten können, haben wir im Beitrag bereits erläutert. Neben dem Identifizieren und Verfolgen eines Trends ist es im Rahmen der Trendbestimmung ebenfalls möglich, eventuelle Umkehrpunkte zu entdecken, also eine Trendwende aufzuspüren.

Donchian Channel Indikator in die Software einfügen

Zwar wird der Donchian Channel Indikator häufiger genutzt, er zählt bei einigen Softwares jedoch nicht zum Standardrepertoire. Das trifft zum Beispiel auf den MetaTrader zu, so dass Sie den Indikator dort erst herunterladen und einfügen möchten. Wenn Sie den Donchian Channel Indikator zum Beispiel in der Software TradingView einstellen möchten, gehen Sie wie folgt vor:

Donchian Channel Indikator in TradingView einfügen
Donchian Channel Indikator in TradingView einfügen – Quelle: TradingView
  • Chart für gewünschten Basiswert öffnen
  • Klicken Sie auf das Indikatoren Symbol (am oberen Rand des Charts)
  • Geben Sie in der Suche „Donchian Channel“ ein
  • Ihnen wird das Fenster mit Einstellungen zum Donchian Channel angezeigt
  • Sie passen bei Bedarf die zuvor genannten Parameter an

Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Indikatoren

Der Donchian Channel Indikator sollte nicht der einzige Indikator sein, den Sie zur Entscheidungsfindung nutzen. Unsere Erfahrungen zeigen, dass eine Kombination des Kanals mit mindestens einem weiteren Indikator sinnvoll ist, damit die ersten Indizien bestätigt werden können. Mögliche Kombinationen gibt es zum Beispiel mit:

Lassen Sie uns kurz an einem Beispiel verdeutlichen, wie Ihnen eine Kombination des Donchian Channels mit der Average True Range helfen könnte. Bekanntermaßen ist die ATR ein Indikator, der die Volatilität innerhalb einer bestimmten Periode misst. Oftmals wird der Indikator für eine so genannte Exit Strategie genutzt, also dazu, den richtigen Zeitpunkt zu finden, um aus einer Position auszusteigen

ATR mit dem Donchian Channel
ATR mit dem Donchian Channel – Quelle: TradingView

Gibt die Average True Range dieses Signal und hat der Kurs des Basiswertes zum Beispiel das untere Band des Donchian Channel Indikators durchbrochen, wäre das eine gegenseitige Bestätigung dafür, dass der Verkauf des Basiswertes oder das Eröffnen einer Short Position eine gute Entscheidung sein könnte.

Weitere Alternativen zum Donchian Channel Indikator

Es gibt einige Indikatoren, die Sie als Alternativen zum Donchian Channel nutzen können. Einer davon ist der Keltner Channel. Dieser dient insbesondere der Analyse von Kursbewegungen und hat eine ähnliche Struktur wie der Donchian Indikator. Die Berechnungen sind allerdings abweichend. 

Der Donchian Channel basiert auf dem höchsten Hoch sowie dem niedrigsten Tief innerhalb einer bestimmten Periode. Der Keltner Channel nutzt stattdessen den Durchschnitt des Hochs und Tiefs. Zusätzlich wird die Volatilität auf Basis des ATR mit einbezogen, um die obere und untere Linie zu ermitteln. Eine weitere Alternative wären die sehr beliebten Bollinger Bänder mit ihren Standardabweichungen von einem gleitenden Durchschnitt.

Fazit: Der Donchian Channel Indikator ist nützlich

Beim Donchian Channel Indikator handelt sich um eine einfache Hilfe, mittels derer Sie insbesondere Ausbrüche, Trendumkehrungen und vorhandene Trends sowie Unterstützungen und Widerstände identifizieren können. Grundlage ist stets das höchste Hoch sowie das niedrigste Tief innerhalb einer bestimmten Periode. Diese stellen gleichzeitig das obere und untere Band des Channels dar. 

Der Donchian Channel ist als Indikator flexibel einsetzbar und kann an nahezu allen Märkten verwendet werden. Da das Berechnen und die Interpretation relativ einfach sind, genießen sogar Anfängern jede Menge Vorteile. Trotzdem ist es unserer Ansicht nach wichtig und empfehlenswert, für die Entscheidungsfindung mindestens einen weiteren Indikator zu konsultieren.

In unserer Trading.de-Ausbildung erläutern wir weitere nützliche Indikatoren, die Sie für das Trading nutzen können.

› Lerne die richtige Anwendung von Indikatoren in der Trading.de Ausbildung(Wir suchen lernwillige Trader, die Ihr Trading skalieren wollen)

Häufig gestellte Fragen:

Wer hat den Donchian Channel als Indikator erfunden?

Erfunden wurde der Donchian Channel Indikator vom Namensgeber, dem Amerikaner Richard Davoud Donchian. Es handelt sich um einen Futures- und Rohstoff-Händler, der den Indikator als Teil einer Strategie am Anfang der 70er-Jahre ins Leben rief.

Welche Periode sollte ich beim Donchian Channel Indikator wählen? 

Standardmäßig beläuft sich die Periode beim Donchian Channel Indikator auf 20 Zeiteinheiten. Abweichend davon sind allerdings ebenfalls andere Zeiträume möglich. Wählen Sie die Periode am besten vor dem Hintergrund, dass die Aussagen immer zuverlässiger werden, je länger der ausgewählte Zeitraum ist.

Ist der Donchian Channel lediglich im Rahmen der Trendfolgestrategie sinnvoll?

Zwar wird der Donchian Channel Indikator häufig im Rahmen einer Trendfolgestrategie verwendet. Dennoch können Sie ihn ebenso in andere Strategien einbeziehen, wie zum Beispiel bei Break-Out Strategien sowie Trendumkehrstrategien.

Wie findet die Berechnung des Donchian Channel Indikators statt?

Für die Berechnung des Donchian Channel Indikators ist es notwendig, im ersten Schritt die Hochs und Tiefs des Basiswertes innerhalb einer bestimmten Periode festzustellen. Daher stellt die obere Linie den Hochpunkt dar, während die untere Linie das Tief zeigt. Zusätzlich ist die mittlere Linie darstellbar. Dabei handelt es sich um den Durchschnitt des Hoch- und Tiefpunkts.

Oliver Schoch
Oliver Schoch ist gelernter Bankkaufmann und er hat sich 2008 als Finanz-Journalist selbstständig gemacht. Seitdem verfasst er in Vollzeit als Freiberufler nahezu ausnahmslos Beiträge zu Finanz- und Wirtschaftsthemen wie Börse, Trading, Geldanlage, Vermögensaufbau, Versicherungen und Finanzierungen. Zu seinem Repertoire zählen u.a. Ratgeber, Fachtexte, News, Blogbeiträge und eBooks auf Trading.de. Er ist experte für CFDs sowie Optionen und Technische Analyse.
Schreibe ein Kommentar

Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 10

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Trading.de finanziert sich durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.