Zur Ausbildung!

Ein Penny Stocks Broker ist ein Broker, der den Handel von Penny Stocks ermöglicht. Dabei handelt es sich um Aktien, die für einen geringen Preis erhältlich sind. Diese weisen häufig eine geringere Liquidität und weite Spreads auf. Penny Stocks gelten als spekulativ, sodass Trader bei der Wahl des Brokers keine Abstriche machen sollten. Hier empfiehlt sich stets ein regulierter und sicherer Penny Stocks Broker, um die bereits vorhandenen Risiken nicht weiter zu steigern.

Aber welcher Penny Stocks Broker ist die beste Wahl? Wir haben die drei besten Penny Stocks Broker gefunden und in einem Vergleich ausführlich analysiert.

Die besten Penny Stocks Broker:

  1. Capital.com – Mit KI-basierter Handelsplattform
  2. IG – Größte Auswahl mit über 17.000 Märkten
  3. CapTrader – Über 1,2 Millionen Wertpapiere zu unschlagbaren Konditionen
Broker:
Regulierung:
Spread & Assets:
Vorteile:
Das Angebot:
Broker:
capital.com
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CySEC, ASIC, FCA, SCB
Rendite & Märkte:
Ab 0,6 Pips Spread
3.000+ Märkte
Vorteile:
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Sehr nutzerfreundliche Plattform
  • Großes Angebot an CFDs auf Anlageklassen
  • 24/7 Kundenservice
  • Konkurrenzfähige Spreads
  • 0% Provision (andere Gebühren können anfallen)
  • Vielfältiges Weiterbildungsangebot
Das Angebot:
Live-trading ab 20€
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 78.1% der CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
ig.com-logo
12345
4.5 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
BaFin
Rendite & Märkte:

17.000+ Märkte
Vorteile:
  • Große Auswahl an Märkten (17.000+)
  • Enge Spreads und niedrige Margin
  • Zuverlässiger Support
  • Regulierung bei der BaFin
  • Verschiedene Software verfügbar
Das Angebot:
Live-trading ab 300
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 74% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
CapTrader Logo
12341
4.4 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
Rendite & Märkte:

1,2 Mio. + Märkte
Vorteile:
  • Deutschsprachiger Support
  • Deutsche Regulierung
  • Enormes Angebot an Handelsinstrumenten
  • Transparente Kostenstruktur
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
Das Angebot:
Live-trading ab 2000 EUR
Jetzt anmelden (Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

1. Capital.com

Capital.com Pennystocks

Auch Capital.com ist mit mehreren tausend Handelsinstrumenten eine gute Anlaufstelle, wenn Trader mit Penny Stocks handeln wollen. Der Fokus liegt hier auf der Assetklasse Aktien, doch auch Rohstoffe, Devisen, Indizes und vieles mehr gibt es bei Capital.com. Als CFD Broker bildet Capital.com die Penny Stocks jedoch nur als Differenzkontrakt ab.

Mit einer mehrfachen Regulierung und den diversen Auszeichnungen ist Capital.com nicht nur ein sicherer Penny Stocks Broker, sondern auch eine überaus komfortable Wahl. Über die KI-basierte Handelsplattform lässt sich das für Pennystocks so wichtige Risikomanagement hochwertig abbilden. Bei Capital.com erhalten die Händler somit Zugriff auf diverse Analysetools, Charting-Funktionen und Weiterbildungsangebote. Auch der Zugang zum MT4 und eine intuitive Trading-App helfen, mit dem maximalen Komfort zu handeln.

Die Vorteile von Capital.com:

  • Mehrfach ausgezeichneter CFD Broker
  • Intuitive, mobile App
  • Automatisiertes Risikomanagement
  • Vielfältige Weiterbildungen im „Bildungshub“
  • KI-basierte Trading-Plattform
  • Mehrere tausend Märkte
  • Günstige und wettbewerbsfähige Gebühren
› Jetzt ein Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78.1% der CFD Konten verlieren Geld)

2. IG

IG Pennystocks

Einer der global führenden Broker ist IG. Mit einer gigantischen Auswahl von über 17.000 verschiedenen Märkten sind natürlich auch Penny Stocks inkludiert. Echte Aktien, ETFs, CFDs, Zertifikate und innovative Instrumente gehören zum Angebot von IG, das Kunden nach der Kontoeröffnung nutzen können. Diese nimmt übrigens weniger als zehn Minuten in Anspruch.

Auf einer komfortablen Handelsplattform finden die Kunden von Weiterbildungen über Charting-Tools bis zu führenden Trading-Softwarelösungen alles, was das Herz erfolgreicher Händler begehrt. Mit der Web-Plattform, der Pro-Real-Time-Software, dem L2-Dealer und der MetaTrader-Software stehen verschiedene Optionen zur Verfügung, die sie nach den individuellen Bedürfnissen auswählen können.

Ebenfalls positiv fällt bei IG der Kundenservice auf, der Tradern gezielt weiterhilft. Die Erfahrungen anderer Trader mit IG sind durchweg positiv. Als streng regulierter Penny Stocks Broker sucht die Reputation von IG wohl seinesgleichen. Wer sich für diesen Broker interessiert, kann mit gutem Gewissen ein Konto eröffnen.

Die Vorteile von IG:

  • Über 17.000 verschiedene Märkte
  • Enge & wettbewerbsfähige Spreads
  • Kompetenter Kundenservice
  • Intuitive und mobile Trading App
  • Weitreichendes Angebot an Weiterbildungen
  • Faire und transparenten Gebühren
  • Ultraschnelle Ausführung im Handel
› Jetzt ein kostenloses Konto bei IG eröffnen(Risikohinweis: 74% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

3. CapTrader

CapTrader
CapTrader

Wenn es um den Handel mit Penny Stocks geht, ist CapTrader die unangefrochene Wahl für erfahrene und angehende Trader. Als Deutschlands mehrfach ausgezeichneter Online-Broker bietet CapTrader eine Vielzahl von Vorteilen, die den schnellen und direkten Marktzugang garantieren.

Erfahrene EUREX-Börsenhändler stehen Ihnen beim Handel zur Seite, um sicherzustellen, dass Sie fundierte Entscheidungen treffen. Das bedeutet, dass Sie von erstklassigem Support profitieren und stets Unterstützung erhalten. CapTrader zeichnet sich auch durch seine niedrigen Kosten aus, mit transparenten Provisionen und günstigen Finanzierungskonditionen. Mit CapTrader haben Sie Zugang zu mehr als 1,2 Millionen handelbaren Wertpapieren weltweit, und das zu äußerst wettbewerbsfähigen Preisen.

Die Trading-Plattformen von CapTrader sind führend in der Branche und bieten modernste Analyse-Tools und professionelle Trading-Plattformen. CapTrader bietet eine der stärksten Handelsplattformen, die Sie finden können – die Trader Workstation (TWS). Mit über 100 Ordertypen und Algorithmen ermöglicht sie Tradern weltweit, auch in turbulenten Börsenzeiten stabil zu handeln. Die mobile Trading App von CapTrader bringt Ihr Depot auf Ihr Smartphone oder Tablet. Behalten Sie Ihr Portfolio und Orders im Blick, erhalten Sie Echtzeit-Kurse und Charts sowie fundierte Marktanalysen.

Die Vorteile von CapTrader:

  • Handeln Sie Futures ab nur 1 Euro und Optionen ab 2 Euro pro Kontrakt, inklusive aller Börsengebühren
  • Über 1,2 Millionen handelbare Wertpapiere zu sensationellen Konditionen
  • Zugang zu mehr als 60 Ordertypen und Algorithmen
  • Kostenlose professionelle Trading-Tools
  • Ausgezeichnete Trading-App für iOS und Android

Was sind Penny Stocks?

Was sind Pennystocks

Pennystocks sind Aktien von Unternehmen mit niedrigem Aktienkurs, typischerweise unter einem US-Dollar. Hierzulande werden Penny Stocks auch häufig mit Unternehmen in Verbindung gebracht, die einen Aktienkurs unter einem Euro haben. Penny Stocks werden gemeinhin als spekulative Anlageform betrachtet, da sie in der Regel zu kleinen, wenig bekannten Unternehmen gehören, die ein höheres Risiko für Anleger darstellen können – auch ein Totalverlust droht.

Allerdings sollte man einen niedrigen Aktienkurs nicht mit der gesamten Bewertung des Unternehmens verwechseln. Es kann durchaus möglich sein, dass ein Unternehmen einen geringen Aktienkurs (Preis pro Aktie) aufweist, aber die Marktkapitalisierung dennoch hoch ist. Dies liegt dann an einer hohen Anzahl an sich im Umlauf befindlichen Aktien. Dennoch ist die Definition weit verbreitet, dass Penny Stocks eben weniger als 1 $ kosten – daher auch der Name.

Pennystocks sind in der Regel an kleineren Börsen gelistet oder werden sogar außerbörslich gehandelt. Aufgrund ihres niedrigen Preises ziehen sie oft Investoren an, die auf schnelle Gewinne aus sind.

Ein weiteres Merkmal von Pennystocks ist ihre geringe Liquidität. Dies bedeutet, dass es schwierig sein kann, größere Mengen dieser Aktien zu kaufen oder zu verkaufen, ohne den Preis stark zu beeinflussen. Die geringe Marktkapitalisierung der Unternehmen kann zu starken Kursschwankungen führen, sowohl nach oben als auch nach unten. Die Aktien weisen aufgrund der geringeren Liquidität eben eine höhere Volatilität auf, was für Trader grundsätzlich attraktiv ist.

Viele Pennystock-Unternehmen haben keine nachhaltigen Geschäftsmodelle oder solide Finanzen. Investoren sollten daher äußerst vorsichtig sein und eine gründliche Recherche durchführen, bevor sie in diese Aktien investieren. Zugleich sollten Exit-Szenarien immer klar definiert werden.

Was ist ein Penny Stocks Broker?

Ein Penny Stocks Broker ist ein Finanzdienstleister, der Anlegern den Handel mit Pennystocks ermöglicht. Diese spezialisierten Brokerage-Unternehmen bieten in der Regel Plattformen und Tools an, die den Handel mit Aktien von Unternehmen mit niedrigem Aktienkurs erleichtern. Zunächst einmal ist eine große Auswahl an Aktien erforderlich, die eben über die etablierten Large und Mid Caps hinausgeht.

Ein Penny Stocks Broker sollte zugleich über Erfahrung im Umgang mit diesen riskanten Aktien verfügen. Auch bei volatilen Schwankungen, die den Penny Stocks immanent sind, muss der Handel ordnungsgemäß durchgeführt werden.

Hier ist es wichtig, einen vertrauenswürdigen und regulierten Penny Stocks Broker auszuwählen, da der Handel mit diesen Aktien mit beträchtlichen Risiken verbunden ist. Vor der Auswahl eines Brokers sollten Anleger somit stets die Reputation, Regulierung, Handelsplattformen, Gebührenstruktur und den Kundenservice sorgfältig prüfen.

› Jetzt ein Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78.1% der CFD Konten verlieren Geld)

Penny Stocks Broker Vergleich: Unsere Testkriterien

Kriterien bei der Wahl des passenden Pennystock Brokers

Wer sich für einen Penny Stocks Broker entscheidet, sollte zunächst die verschiedenen Besonderheiten überprüfen und sich für einen Anbieter entscheiden, dessen Angebot mit den individuellen Bedürfnissen korrespondiert.

Handelskomfort & Funktionalität

Die Handelsplattformen sind der zentrale Ort, an dem die Händler ihre Pennystocks traden. Ergo sollte man diese im Voraus schon auf Benutzerfreundlichkeit, Geschwindigkeit der Orderausführung sowie Zugang zu relevanten Informationen & Handelsinstrumenten überprüfen. Eine intuitiv gestaltete und stabile Handelsplattform ist für den erfolgreichen Handel mit Pennystocks von großer Bedeutung. In einem kostenlosen Demokonto können die Trader das Angebot näher kennenlernen.

Gebührenstruktur

Die Gebührenstruktur eines Brokers hat erhebliche Auswirkungen auf die Rentabilität einer Strategie. Je höher die Gebühren, desto stärker schmälert dies die Profitabilität. Zu berücksichtigende Gebühren sind z. B. Handelsprovisionen, Inaktivitätsgebühren oder Kosten für die Ein- und Auszahlung. Hier ist es empfehlenswert, die Gebühren verschiedener Broker zu vergleichen, um diejenigen mit wettbewerbsfähigen und transparenten Gebühren zu identifizieren. Diese Notwendigkeit gilt jedoch nicht nur für Penny Stocks Broker, sondern auch alle anderen Trading Strategien.

Auswahl an Pennystocks

Ein guter Penny Stocks Broker sollte eine breite Auswahl an handelbaren Pennystocks anbieten. Dies ermöglicht Anlegern, aus verschiedenen Unternehmen und Branchen zu wählen und ihre Handelsstrategien flexibel umzusetzen. Ein Broker mit begrenzter Auswahl kann die Möglichkeiten des Anlegers einschränken. Zugleich konzentrieren sich manche Broker lediglich auf einen kleinen Kern an Märkten, zu denen Large Caps aber keine Small Caps oder sogar Penny Stocks gehören. 

Analyse-Tools

Analyse-Tools, wie Echtzeitkurse, Charting-Funktionen und Unternehmensinformationen, sind für den Handel mit Pennystocks unerlässlich. Ein Broker, der solche Tools zur Verfügung stellt, erleichtert den Anlegern die Analyse und Bewertung potenzieller Investitionsmöglichkeiten. Bestenfalls ist die Handelsplattform mit führenden Charting-Software und Analyse-Tools kompatibel, wie beispielsweise der MetaTrader 4 oder 5.

Kundenservice

Ein kompetenter Kundenservice ist wichtig, um Unterstützung und Lösungen bei Fragen oder Problemen zu erhalten. Ein zuverlässiger Penny Stocks Broker sollte über einen reaktionsschnellen Kundenservice verfügen, der per Telefon, E-Mail oder Live-Chat erreichbar ist. Zugleich ist es vorteilhaft, wenn dieser in den deutschen Handelszeiten verfügbar ist oder sogar deutschsprachige Unterstützung bietet.

Weiterbildung

Bildungsmaterialien, wie Schulungen, Webinare oder Blog-Artikel, können Anlegern helfen, ihr Verständnis für den Handel mit Pennystocks zu vertiefen. Ein Broker, der umfangreiche Bildungsangebote bereitstellt, zeigt sein Engagement für die Unterstützung der Kunden bei der Entwicklung ihrer Handelsfähigkeiten. In einer dynamischen Finanzwelt müssen sich die Trader kontinuierlich weiterbilden, um Chancen auf ein profitables Penny Stocks Trading zu haben.

Sicherheit und Regulierung

Der Schutz der Kundengelder und persönlichen Daten sollte für jeden seriösen Broker oberste Priorität haben. Hier gilt es, sicherzustellen, dass der gewählte Broker Sicherheitsmaßnahmen implementiert hat, um die Integrität der Konten und den Datenschutz der Kunden zu gewährleisten. Eine Regulierung durch führende, internationale Aufsichtsbehörden ist ein Vertrauensnachweis.

So finden Trader einen guten Penny Stocks Broker: 5 wichtige Aspekte

Die Auswahl eines guten Penny-Stock-Brokers ist entscheidend, um sicher und effektiv mit diesen Aktien zu handeln. Die folgenden Aspekte sind wichtig und sollten bei der Suche nach einem geeigneten Broker beachtet werden – zugleich lassen sich diese als eine Art Schritt-für-Schritt-Anleitung praktisch umsetzen.

  • Regulierung: Trader stellen sicher, dass der Penny Stocks Broker von einer angesehenen Finanzaufsichtsbehörde reguliert wird. Dies bietet Schutz vor betrügerischen Praktiken und gewährleistet die Einhaltung bestimmter Sicherheitstandards.
  • Handelsplattform: Nun überprüfen Händler die Handelsplattform des Brokers auf Benutzerfreundlichkeit, Stabilität und Funktionalität. Eine intuitive und zuverlässige Handelsplattform ermöglicht den reibungslosen Handel und verschafft Tradern Zugang zu relevanten Informationen.
  • Produktauswahl: Indessen stellen die Pennystocks Trader sicher, dass der Broker die gewünschten, handelbaren Penny Stocks anbietet. Eine ausreichende Vielfalt ermöglicht es den Händlern, Ihre Handelsstrategien flexibel umzusetzen.
  • Kundenservice: Im nächsten Schritt testen die neuen Kunden, ob der Broker einen qualifizierten Kundenservice anbietet. Ein zuverlässiger Kundensupport ist wichtig, um Unterstützung bei Fragen oder Problemen zu erhalten. Wer kein fortgeschrittenes Englisch beherrscht, sollte zugleich auf einen deutschsprachigen Support achten.
  • Gebühren: Je nach Handelsstrategie sind andere Gebühren relevant. Dies hängt von dem Volumen oder der Frequenz ab. Händler sollten somit überprüfen, ob der Penny Stocks Broker wettbewerbsfähige Gebühren im Hinblick auf die individuelle Strategie anbietet.
› Jetzt ein Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78.1% der CFD Konten verlieren Geld)

Penny Stocks Trading: Vor- und Nachteile

Das Trading mit Penny Stocks bietet Vor- und Nachteile. Hier gibt es auf einen Blick eine Gegenüberstellung, damit sich Trader eigenverantwortlich für oder gegen den Handel mit Penny Stocks entscheiden können.

Vorteile

  • Hohe Gewinnchancen
  • Geringer Kapitaleinsatz
  • Schnelle Kursbewegungen
  • Frühzeitiges Investieren
  • Lernmöglichkeiten

Nachteile

  • Hohes Risiko
  • Mangelnde Liquidität
  • Begrenzte Informationen

Vorteile

Hohe Gewinnchancen: Da Pennystocks in der Regel zu niedrigen Preisen gehandelt werden, bestehen hohe Gewinnchancen. Wenn sich der Kurs eines Penny Stocks nur um wenige Cent erhöht, kann dies zu einem beträchtlichen prozentualen Gewinn führen. Allerdings sollten Trader stets die Korrelation zwischen Rendite und Risiko berücksichtigen.

Geringer Kapitaleinsatz: Der Handel mit Pennystocks erfordert oft nur einen geringen Kapitaleinsatz. Da die Aktien zu niedrigen Preisen gehandelt werden, können Anleger mit begrenztem Budget in verschiedene Aktien investieren und ihr Risiko diversifizieren.

Schnelle Kursbewegungen: Pennystocks können aufgrund ihrer geringen Marktkapitalisierung und des geringen Handelsvolumens schnell starke Kursbewegungen aufweisen. Diese Volatilität kann für kurzfristige Trader attraktiv sein, die von schnellen Kursbewegungen profitieren möchten. Denn für die Umsetzung einer Handelsstrategie wird stets Bewegung benötigt.

Frühzeitiges Investieren: Für viele Anleger ist auch der Reiz verlockend, frühzeitig ein neues Unternehmen a la Amazon oder Apple zu finden. Einige Pennystocks sind nämlich Aktien von jungen Unternehmen, die noch am Anfang ihrer Wachstumsphase stehen. Investoren haben die Möglichkeit, frühzeitig in vielversprechende Unternehmen zu investieren, bevor sie möglicherweise an Bekanntheit gewinnen und ihr Aktienkurs steigt.

Lernmöglichkeiten: Der Handel mit Pennystocks ist eine lehrreiche Erfahrung und spiegelt eine andere Facette des Markts wider, insbesondere für Anfänger. Dieser erfordert eine gründliche Recherche und eine fundierte Analyse, um die richtigen Handelsentscheidungen zu treffen. Der Handel mit Pennystocks hilft somit, das Verständnis für den Aktienmarkt zu verbessern.

Nachteile

Hohes Risiko: Der Handel mit Pennystocks birgt ein hohes Risiko, da diese Aktien oft von Unternehmen stammen, die finanzielle Schwierigkeiten haben oder noch am Anfang ihrer Entwicklung stehen. Oftmals gibt es einen guten Grund dafür, dass die Penny Stocks so günstig sind.

Mangelnde Liquidität: Pennystocks weisen oft eine geringe Liquidität auf. Dies kann zu Schwierigkeiten beim Ein- und Ausstieg führen und den Handel mit diesen Aktien weniger flexibel machen.

Begrenzte Informationen: Oft haben Pennystock-Unternehmen begrenzte öffentlich verfügbare Informationen. Hier ist es schwierig, genaue und umfassende Daten über das Unternehmen und die fundamentale Entwicklung zu erhalten, was Bewertung und Analyse erschwert. Dies erhöht das Risiko von Fehleinschätzungen.

› Jetzt ein Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78.1% der CFD Konten verlieren Geld)

Den richtigen Pennystock finden: So geht’s

Die Suche nach einem vielversprechenden Penny Stock erfordert eine gründliche Recherche und Analyse. Denn die hohen Risiken machen eine umfangreiche Due Diligence noch wichtiger. Die folgenden Aspekte sind bei der Suche nach den besten Penny Stocks hilfreich:

Auswahl des Sektors: Zunächst identifizieren Händler den Sektor oder die Branche, in welcher sie nach einem vielversprechenden Penny Stocks suchen. Bestenfalls werden Branchen mit Wachstumspotenzial oder aktuelle Trends analysiert.

Fundamentalanalyse (Market Sentiment): Sobald ein Penny Stock in die engere Wahl kommt, ist eine Fundamentalanalyse des potenziellen Penny Stocks empfehlenswert. Dazu gehören das Geschäftsmodell des Unternehmens, auch die Finanzkennzahlen wie Umsatz, Gewinn, Verschuldung und Cashflow finden Berücksichtigung. Denn bei Penny Stocks müssen Händler auch sorgfältig die Unternehmenssubstanz beurteilen und das Insolvenzrisiko evaluieren. Natürlich sind diese Aspekte deutlich weniger wichtig, wenn das Trading ausschließlich auf TA oder Market Sentiment beruht.

Technische Analyse: Die technische Analyse hilft dabei, Preis- und Volumenmuster zu erkennen. Charts und Indikatoren helfen, um mögliche Einstiegs- und Ausstiegspunkte zu identifizieren. Hier sollten Händler jedoch beachten, dass die technische Analyse bei Penny Stocks aufgrund der geringen Liquidität möglicherweise weniger zuverlässig ist. Empfehlenswert scheint die Bestätigung der jeweiligen Indikatoren, sodass Kauf- und Verkaufssignale in einem fundierten Zusammenspiel betrachtet werden.

Newsanalyse: Händler sollten zugleich Nachrichten und Ereignisse verfolgen, die sich auf das Unternehmen und die Branche auswirken. Positive Nachrichten können das Potenzial eines Penny Stocks verbessern. Ein negatives Sentiment bedingt häufig massive Abverkäufe.

Risikomanagement: Ein adäquates Risikomanagement ist von hoher Bedeutung. Denn der Kapitalerhalt ist beim Trading grundlegender Erfolgsfaktor. Deshalb sollten Händler immer auch das Risiko eines Penny Stocks analysieren. Mit der Verwendung von Stop-Loss-Limits lassen sich Verluste begrenzen.

Liquidität berücksichtigen: Da Pennystocks häufig eine geringere Liquidität aufweisen, kommt auch diesem Punkt Bedeutung zu. Denn ein gewisses Mindestmaß an Liquidität ist erforderlich, um den Handel ordnungsgemäß umzusetzen. Sonst wird es später schwer, die jeweiligen Werte zum gewünschten Verkaufspreis zu erlösen.

Spreads vor dem Handel kontrollieren: Durch die geringe Liquidität sind die Spreads beim Handel mit Penny Stocks höher. Vor jedem Handelsauftrag sollten Händler somit kontrollieren, ob die vom Broker offerierte Spanne zwischen Ask- und Bid-Preis akzeptabel ist. Zu hohe Spreads beeinträchtigen das CRV, sodass die geöffnete Position direkt deutlich ins Minus rutscht.

Der Handel mit Penny Stocks weist erhebliche Risiken auf. Eine gründliche Recherche, Geduld und Risikomanagement sind unerlässlich, um vielversprechende Penny Stocks zu finden und erfolgreich zu handeln.

Beim Penny Stocks Broker Anmeldung: Die Anleitung

capital.com
capital.com

Wer sich für das Trading mit Penny Stocks entscheidet, muss auch einen Broker wählen. Eine gute Wahl ist der regulierte und moderne Penny Stocks Broker Capital.com. Hier gibt es eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

1. Bei Capital.com registrieren

Für die Registrierung bei Capital.com ist zunächst ein Besuch der Website erforderlich. Hier klickt man auf „Registrieren“ und trägt nun Daten in das Anmeldeformular ein. Dazu gehören neben den persönlichen Informationen auch die Angabe der E-Mail-Adresse sowie die Auswahl eines sicheren Passworts. Denn das Passwort ist ein wichtiger Sicherheitsfaktor.

2. Online verifizieren

Da Capital.com als in Europa regulierter Broker den KYC-Vorschriften unterliegt, müssen sich die Händler nun verifizieren. Dies gelingt zeitgemäß über das Online-Ident-Verfahren – mit einem gültigen Ausweisdokument in einem Video-Call. Nach wenigen Minuten ist dieser Schritt abgeschlossen, der Zugriff auf das Handelskonto ist möglich.

3. Das Handelskonto kapitalisieren

capital.com NYSE
capital.com NYSE

Im Demokonto können die Trader bereits den Handel mit Penny Stocks kennenlernen und sich mit der Plattform vertraut machen. Zeitgleich ist die Kapitalisierung des Handelskontos erforderlich, um später auch mit dem Echtgeld-Trading zu beginnen.

4. Penny Stocks beim Broker Capital.com handeln

Wenn sich das Kapital auf dem Trading Konto befindet, können die Neukunden von Capital.com mit dem Pennystocks Trading beginnen. Hier durchsucht man einfach die Kategorie „Aktien“. Nun können Anleger diese sowohl direkt als auch via CFD handeln. Da Capital.com stets an den Bedürfnissen der Community handelt, werden neue Aktien schnell hinzugefügt. Somit steht stets auch eine angemessene Auswahl von spekulativen Penny Stocks zur Verfügung.

› Jetzt ein Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78.1% der CFD Konten verlieren Geld)

Das Fazit

Trader können mit einem geeigneten Penny Stocks Broker die Chancen realisieren, die der Handel mit den spekulativen Pennystocks bietet. Schnelle Gewinne sind hier jederzeit möglich. Die hohe Volatilität sorgt für Kursbewegungen, die sich als Chancen für Trader darstellen. Doch die damit korrelierenden hohen Risiken müssen ebenfalls berücksichtigt werden. Wer den richtigen Penny Stocks handelt, kann hier möglicherweise überdurchschnittliche Gewinne erzielen. Penny Stocks sind von einem hohen Risiko gekennzeichnet, sodass dem Money Management umso größere Bedeutung zukommt.

Da jedoch der Handel mit Penny Stocks bereits riskant und spekulativ ist, sollte wenigstens der gewählte Broker höchsten Sicherheitsanforderungen genügen. Ein Penny Stocks Broker ist streng reguliert und bietet eine ausreichende Auswahl an Handelsinstrumenten, über die Large Caps hinaus. Bei Capital.com, IG oder CapTrader finden die Trader eine angemessene Auswahl an Anbietern, die in unserem Penny Stocks Broker Vergleich überzeugen. In puncto Gebühren, Sicherheit, Kundenservice und Komfort überzeugen diese allesamt. Wer somit in Zukunft Pennystocks handeln möchte, kann in wenigen Minuten das Handelskonto eröffnen und schon bald erste Setups mit Echtgeld umsetzen.

Häufig gestellte Fragen:

Was sind die besten Penny Stocks?

Die besten Penny Stocks sind immer subjektiv und können je nach individueller Risikobereitschaft und Anlagestrategie variieren. Es ist wichtig, gründliche Recherchen durchzuführen und fundierte Entscheidungen zu treffen. Ein Penny Stocks muss zur eigenen Strategie passen.

Wo kann man Pennystocks handeln?

Pennystocks können an verschiedenen Börsen gehandelt werden, darunter auch außerbörsliche Plattformen. Es ist hier wichtig, einen regulierten Broker oder eine Plattform zu wählen, die den Handel mit Pennystocks ermöglicht. Unter den zahlreichen Märkten von Capital.com, IG oder CapTrader befinden sich auch kleinere, spekulative Aktien.

Kann man mit Pennystocks reich werden?

Natürlich besteht die Möglichkeit, mit Pennystocks reich zu werden, aber es gibt auch erhebliche Risiken. Denn Rendite und Risiko korrelieren stark miteinander. Der Handel mit diesen Aktien erfordert somit eine umfangreiche Recherche und ein gutes Risikomanagement. Eine Garantie für Gewinne gibt es nicht, demgegenüber erleiden zahlreiche Anleger Verluste.

Warum keine Pennystocks?

Pennystocks sind eine riskante Anlageform, die mit geringen Aktienkursen, hoher Volatilität und begrenzter Liquidität in Verbindung steht. Die Unternehmen, zu denen diese Aktien gehören, können mitunter existenzielle Probleme haben. Dies erhöht das Risiko von Verlusten für Anleger.

Kann man mit Penny Stocks Geld verdienen?

Ja, es ist möglich, mit Penny Stocks Geld zu verdienen. Dennoch ist es wichtig, zu beachten, dass der Handel mit Pennystocks mit erheblichen Risiken verbunden ist und ein umfassendes Risikomanagement erforderlich ist.

Alex Abate
Alex Abate ist spezialisiert im Bereich Trading und selbstständige Texterin. Sie bringt bereits jahrelange Erfahrung im Wertpapierhandel und der Anlage mit und ist für die Beurteilung sowie den Test verschiedener Broker auf dem Markt zuständig.
Schreibe ein Kommentar

Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.