Zur Ausbildung!

Das Ausfallrisiko bezeichnet im Allgemeinen das Risiko, welches ein Gläubiger gegenüber einem Schuldner eingeht.

Ausfallrisiko

Wissenswert:

  • Ein Ausfallrisiko besteht immer dann, wenn ein Anbieter und ein Nachfrager sich einig werden und einen Vertrag abschließen, der mit einer Bringschuld verbunden ist. 
  • Das Risiko besteht darin, dass der Schuldner bei der in der Zukunft liegenden Erfüllung nicht mehr zahlungsfähig sein könnte. Dabei kann es sich sowohl um einen Teil- oder Totalausfall handeln.

Ausfallrisiko Beispiel

Ein klassisches Beispiel hierfür ist der Eigenheimbesitzer, der bei Arbeitslosigkeit oder nach Erwerbsunfähigkeit seine Immobilienfinanzierung nicht mehr bedienen kann. Ein Unternehmen, das unerwartet in Konkurs geht und deshalb seine Gläubiger nicht mehr bedienen kann, ist ein anderes Beispiel. Oder aber auch, wenn ein Staat Anleihen emittiert und diese nicht mehr zurückzahlen kann.

Vor Ausfallrisiko schützen – diese Maßnahmen sollen helfen

Jede Branche hat für sich eigene Schutzmaßnahmen entwickelt, um sich gegen eventuelle Ausfallrisiken bestmöglich abzusichern, ohne durch diese Maßnahmen Interessenten und Käufer abzuschrecken.

So erhält heute niemand mehr ein Konto ohne Schufa-Auskunft. Unternehmen holen sich Auskünfte über Wirtschaftsauskunfteien. Investoren achten auf Kennzahlen und Indikatoren eines Unternehmens. Mit verschiedenen Maßnahmen lässt sich das Ausfallrisiko bereits im Vorfeld einschränken.

Schutz vor Ausfallrisiko
Schutz vor Ausfallrisiko

Eine weitere Möglichkeit ist es, das Risiko bereits bei Vertragsbeginn mit einzukalkulieren. Kreditkunden mit schlechterer Bonität bezahlen weitaus mehr Zinsen als ein finanziell besser gestellter Kunde. Auch der Verfügungsrahmen oder das Zahlungsziel wird entsprechend eingegrenzt.

Inkassounternehmen, Restschuldversicherungen bei Privatkunden oder Abschreibungsmöglichkeiten für Unternehmen bei nicht einbringbaren Forderungen helfen den Gläubigern in letzter Instanz, ihren Schaden zu begrenzen.

Schreibe ein Kommentar

Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.