Common Shares (Stammaktien) – Definition & Erklärung

INHALTSÜBERSICHT
Aktiengesellschaft-Aktien
Stammaktien

Technisch gesehen gibt es bei Aktien Unterscheidungen nach ihrer Art. Stamm- und Vorzugsaktien beziehen sich auf unterschiedliche Klassen von Aktien eines Unternehmens. Sie haben unterschiedliche Rechte und Privilegien und handeln zu unterschiedlichen Preisen. Stammaktionäre dürfen zum Beispiel bei Abstimmungen und Personalentscheidungen mitbestimmen.

Was sind Common Shares (Stammaktien)?

Stammaktien oder Common Shares sind Aktien, die Unternehmen als Alternative zum Verkauf von Schulden oder zur Ausgabe einer anderen Aktienklasse, den Vorzugsaktien, ausgeben. Das erste Mal, dass ein Unternehmen Stammaktien öffentlich anbietet, geschieht dies durch einen Börsengang.

Wissenswert:

  • Stammaktien großer, etablierter Unternehmen oder aufstrebender Start-up-Unternehmen können von jedermann erworben werden. Sie können diese über einen traditionellen Makler, einen Online-Broker oder direkt kaufen.
  • Anleger kaufen Stammaktien, um ihr Einkommen zu erhöhen. Als Aktionäre haben sie das Recht, über die Angelegenheiten des Unternehmens abzustimmen. 

Über den Autor

Du willst profitables Trading erlernen?

Wir zeigen dir durch profitable und jahrelange erprobte Trading-Strategien ein Vermögen aufzubauen ohne überdurchschnittliche Risiken eingehen zu müssen.
Telegram_logo

Exklusive Analysen und Inhalte in unserer Telegram-Gruppe!