Zur Ausbildung!

Die Abschlagsdividende ist eine Vorauszahlung der Dividende an Aktionäre vor dem regulären Dividendenstichtag. Diese Vorauszahlung erfolgt typischerweise am Ende eines Quartals oder halbjährlich und dient dazu, Aktionäre frühzeitig am Unternehmensgewinn zu beteiligen. Die Abschlagsdividende kann in bar oder durch zusätzliche Aktien ausgezahlt werden und ihre Höhe hängt von Unternehmensgewinn, Cashflow und Dividendenpolitik ab.

In Deutschland findet die Abschlagsdividende nur wenig Anwendung. Das liegt vor allem daran, dass bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit eine Abschlagsdividende ausgezahlt werden kann.

Voraussetzungen für eine Abschlagsdividende

Eine Voraussetzung ist beispielsweise, dass erst nach Ende eines Geschäftsjahres eine Abschlagsdividende ausgezahlt werden kann, wenn die Gesellschaft in diesem Jahr einen Gewinn ausgewiesen hat. Weiterhin muss der Aufsichtsrat der Abschlagsdividende zustimmen und die Möglichkeit zur Zahlung einer Abschlagsdividende muss in der Satzung vereinbart sein.

Abschlagsdividende in Deutschland und international

In Deutschland sind Abschlagsdividende aufgrund der strengen Rahmenbedingungen weniger verbreitet. In anderen Ländern wie den USA, wo es weniger rechtliche Hürden gibt, sind Abschlagsdividenden dagegen üblicher und werden als Mittel zur Kapitalerhaltung und zur Steigerung der Zufriedenheit der Aktionäre eingesetzt.

In Deutschland wird die Dividende, die ein Unternehmen im Jahr 2023 erwirtschaftet hat, in der Regel erst im Jahr 2024 an die Aktionäre ausgezahlt.

Im Gegensatz dazu schütten Unternehmen in anderen Ländern wie den USA bereits ab 2023 vierteljährliche Dividenden aus, auch wenn der Gewinn bereits im Jahr 2023 erwirtschaftet wurde.

Beispiel einer Abschlagsdividende

Die Aktionäre der XY AG sollen in diesem Quartal eine Abschlagsdividende erhalten. Die Satzung der Firma legt vor, dass die Möglichkeit zur Zahlung einer Abschlagsdividende gegeben ist. Die Firma weist bereits seit mehreren Jahren Gewinne aus, sodass der Aufsichtsrat zustimmt, dass die Abschlagsdividende an die Aktionäre ausgezahlt werden kann. Alle weiteren Voraussetzungen für eine Abschlagsdividende sind gemäß § 59 AktG erfüllt.

Schreibe ein Kommentar

Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 10

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Trading.de finanziert sich durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.