Zum Coaching!
William Delbert Gann
William Delbert Gann (Quelle: Unbekannt)

William Delbert Gann war ein Mann, um den sich bis heute in der Tradingwelt Legenden und Mythen ranken. Er ist bis heute bekannt, für seine unglaublich präzisen Vorhersagen über potenzielle Änderungen von Trends oder Marktpreisen. Gann war dabei nicht nur ein begabter Mathematiker, der empirische Konzepte entwickelte, um möglichst profitabel zu traden, sondern auch sehr interessiert in anderen wissenschaftlichen Bereichen wie der Geometrie oder der Astronomie.

Wer ist William Delbert Gann?

GeborenBerufErfolgeStrategienVermögen
6. Juni 1878 in TexasTrader, MathematikerMehrfache Vervielfachung des Startkapitals innerhalb weniger WochenChartanalyse50 Millionen USD

Der US-amerikanische Trader William Delbert Gann war einer der bekanntesten Investoren im frühen 20. Jahrhundert und damals schon eine Legende. Gann wurde am 6. Juni 1878 in Texas geboren, dabei stammt er jedoch nicht von einer Familie, die selbst in der Privatwirtschaft tätig war. Tatsächlich handelt es sich bei dieser Annahme bloß um ein Gerücht. Stattdessen verdiente die Familie von William Delbert Gann ihr Geld mit Landwirtschaft, wobei sie primär vom Anbau von Baumwolle lebte. 

Weitere erfolgreiche Trade und Investoren sind:

Ausbildung

Ganns Familie hatte nicht die Möglichkeit, einen höheren Bildungsabschluss zu absolvieren und ähnlich erging es auch William. Er konnte zunächst keine Highschool oder Universität besuchen, da er auf dem Bauernhof der Familie aushelfen musste. Seine Ausbildung holte er aber nach, indem er eine Abendschule besuchte. Die meisten seiner Kenntnisse brachte er sich selbst bei, wodurch er zu den Investoren gehört, die trotz einer “schlechten” Ausbildung viel erreichen konnten.

Er vertrat die Meinung, dass genau diese Grundstrukturen mathematisch berechenbar sind. Für seine Studien bereiste Gann die Welt und besuchte Länder wie Indien, England und Ägypten. Auf seinen Reisen beschäftigte Gann sich aber nicht nur mit der Mathematik. Vielmehr begann er Methoden zu nutzen, die aus Disziplinen wie der Geometrie, Astronomie und auch der antiken Mathematik stammen. 

Trading-Karriere

Nun begann er sich wirklich dem Trading zuzuwenden. Er erarbeitete dabei Hunderte von Charts, die er dazu nutzen wollte, seine Theorien zu untersuchen. Sein Ziel war es, diese Analysen so präzise wie möglich zu gestalten. Seine bekanntesten Methoden waren die sogenannten Master Charts.

Hierbei handelt es sich jedoch lediglich um einen Überbegriff. Die Master Charts beinhalten beispielsweise den Spiral Chart, den Hexagon Chart oder auch den Circle of 360. Auf einige dieser Charts werden wir später noch genauer eingehen. 1908 erfüllte sich Gann einen großen Traum und eröffnete ein eigenes Maklerbüro.

"Spiral Chart" von Gann
„Spiral Chart“ von Gann

Das Unternehmen WD Gann & Company war direkt am New Yorker Broadway und war eine Möglichkeit für Gann, seine Theorien in die Praxis umzusetzen. Dabei war Gann sehr erfolgreich und schon bald konnte er mit seinen Geschäften eine hohe Profitabilität erreichen.

Ein Jahr später kam im Investment Digest ein großer Artikel über W.D. Gann, in dem geschrieben wurde, dass “Mr. Gann eine bahnbrechende Vorstellung von den Prinzipien entwickelt hat, nach denen sich der Aktienmarkt bewegt.”. Darauf folgten noch viele erfolgreiche Jahre, bis William Delbert Gann am 14. Juni 1955 starb. Einige Quellen besagen, dass er in Miami verstorben ist, während andere davon ausgehen, dass Gann in New York verstarb.

Vermögen von William Delbert Gann

Über das genaue Vermögen von William Delbert Gann können keine präzisen Informationen gefunden werden. Voneinander unabhängige Quellen gehen jedoch davon aus, dass sich sein Vermögen am Ende seiner Karriere auf rund 50 Millionen USD belaufen haben sollen. Klar ist also, dass Gann definitiv sehr reich war und dadurch einer der relevantesten Investoren seiner Zeit war.

Auch heute wäre das William Delbert Gann Net-Worth noch immens groß. Über Gann rankten sich schon immer Gerüchte, daher entschied 1909 ein Journalist des Investment Digest dem Investor für 25 Tagen zu folgen. In dieser Zeit soll es Gann geschafft haben, rund 268 Trades zu tätigen, von denen sich nur 22 als nicht profitabel herausstellten. Dabei soll er sein Anfangskapital verzehnfacht haben.

Trading und Investment Strategien

Für seine Analysen nutzte William Delbert Gann Inspirationen aus allen möglichen Bereichen. Er nutzt beispielsweise auch Vorlagen aus der Natur, um die Zusammenhänge des Marktes zu erklären. Dabei war eines seiner spannendsten Projekte der sogenannte “Square of Nine”. Mithilfe dieses mathematischen Ansatzes wird versucht, die grafischen Zusammenhänge von verschiedenen Wachstumsprozessen darzustellen. Als Grundlage für diese Berechnung dienen dabei Wurzelfunktionen.

Gann's "Square of Nine"
Gann’s „Square of Nine“

Des Weiteren verfügte Gann über ein breites politisches und wirtschaftliches Wissen. Er konnte tatsächlich den Ersten Weltkrieg akkurat vorhersagen und warnte dabei andere Investoren vor der Paniksituation an den Aktienmärkten, die sich unweigerlich aus der politischen Lage ergeben würden. Außerdem spekulierte Gann auf den Zusammenbruch der Wall Street, wodurch er viel Kritik einstecken musste. Tatsächlich kam es jedoch in 1929 wirklich zu einem Zusammenbruch.

Nach der Eröffnung seiner Maklerfirma im Jahr 1903 entscheidet sich Gann über eine Investition in den Mehlmarkt nachzudenken. 1908 gelingt es ihm innerhalb eines Monats 130 USD in 12.000 USD am Mehlmarkt zu verwandeln. 1923 tätigt Gann weitere Investition, in denen er in 60 Tagen 30.000 USD bei einem Anfangskapital von 973 Dollar erwirtschaftet hat. Eine Erfolgsgeschichte, die nur wenige Investoren in seiner Zeit nachahmen konnten.

Eine weitere bekannte Methode ist der sogenannte Circle of 360. Für Gann hatten verschiedene Zahlen eine natürliche Kraft. So dachte er, dass auch die Zahl 360 eine besondere Bedeutung hat. Er erklärte sich dieses Phänomen damit, dass der saisonale Zyklus rund 360 Tage dauerte und auch ein Kreis 360 Grad aufweist. Diese Kreise nutzte er, um sie weiter zu unterteilen und von ihnen zyklische Schwankungen abzuleiten. William Delbert Gann vertrat auch stark den Standpunkt, dass das jeweils fünfte Jahr jeder Dekade ein besonders starkes Jahr sein solle. 

Gann's "Circle of 360"
Gann’s „Circle of 360“

Diese Annahme verstärkte sich für Gann, da das Jahr 1905 für die Märkte sehr profitabel und lukrativ war. Außerdem war Delbert Gann schon immer fasziniert von geometrischen Formen. So können wir auch in anderen Rechnungen, immer wieder Kreise, Rechtecke oder auch Dreiecke finden. Diese Formen sind für ihn von besonderer Bedeutung, weil sie auch in der Natur gefunden werden können. Er glaubte des Weiteren auch, dass das Vielfache von der Zahl 7 immer mögliche Wendepunkte eines Trends markieren können.

Biografien und Bücher

Buchcover zu "Truth of the Stock Tape"
Buchcover zu „Truth of the Stock Tape“

Bis heute werden die Bücher von William Delbert Gann mit großem Interesse gelesen. Hier kurz eine Liste der bekanntesten seiner Werke:

  • Truth of the Stock Tape: A Study of the Stock and Commodity Markets with Charts and Rules for Successful Trading and Investing,
  • How to Make Profits In Commodities
  • 45 Years in Wall Street
  • Options Made Easy: How to Make Profits Trading in Puts and Call
  • Essential Writings of William D. Gann

Gann war zudem höchst religiös. Auf die Fragen nach seinem Erfolgsgeheimnis soll er sich öfter auf die Lehren der Bibel berufen haben. Es ging ihm dabei jedoch nicht um die typischen religiösen Konzepte, sondern vielmehr um Wahrheit und das Lernen aus der Vergangenheit. Er meinte, dass neue Dinge nie wirklich neu sein könnten, sondern diese Dinge schon in der Vergangenheit gefunden werden könnten.

Gann war also Verfechter davon, aus der Geschichte zu lernen und sie so bestmöglich einzusetzen. So ist es wenig verwunderlich, dass Gann sich in alle Protokolle der Markt-Transaktionen im British Museum of London und auch in der Astor Library in New York eingelesen haben soll. Durch diese Studien konnte er herausfinden, dass Perioden, in denen der Markt sehr intensiv aktiv war, immer von Perioden gefolgt wurden, in denen nur wenig Aktivität stattfand.

Es kursieren viele Mythen über Gann, die den Mann schon fast zu einer Legende machen. Es gibt einige Aufzeichnungen, in denen Gann anscheinend bis auf den Cent genau Vorhersagen über Marktpreise getroffen haben soll. Außerdem soll er auch genaue Tage vorhergesagt haben, an denen sich die Preise am Markt ändern würden. Es soll ihm durch seine Techniken möglich gewesen sein, nicht nur eine Änderung der Trends festzustellen, sondern vielmehr auch, welche Preise am besten dazu dienen, in den Markt einzutreten oder auszutreten.

Was kann man von William Delbert Gann lernen?

William Delbert Gann war wohl der erste Verfechter von interdisziplinärer Arbeit und einer der erfolgreichsten Investoren. Von Gann können wir im Trading lernen, dass es oft einen Blick hinter das eigentliche Geschehen gibt, welches die Perspektive verändert. Gann plädiert für das Lernen aus der Vergangenheit und darauf, dass es auch andere Disziplinen braucht, wie zum Beispiel die Astronomie, um wirklich zu verstehen, von welchen Faktoren der Markt beeinflusst wird.

FAQ

Wer war William Delbert Gann?

William Delbert Gann war ein US-amerikanischer Trader, der vor allem im Bereich der Mathematik sehr begabt war. Schon im frühen 20. Jahrhundert entwickelte er verschiedene Arten der Chartanalysen und nutzte auch andere wissenschaftliche Bereiche, wie die Astrologie und Geometrie, um komplexe Zusammenhänge zu erläutern.

Wie groß war William Delbert Ganns Portfolio?

Eine ganz präzise Aussage über das Vermögen von William Delbert Gann kann heute nicht mehr getroffen werden. Schätzungen zufolge hat sich sein Vermögen auf rund 50 Millionen USD berufen, die er in verschiedene Anlagegüter investiert hat.

Was kann man von diesem Investor lernen?

Lernen kann man von William vor allem die Ansicht, dass nichts ohne Zusammenhänge geschieht. Er verwendete verschiedene mathematische Zusammenhänge, Geometrien und Naturerscheinungen, um seine Strategien zu entwickeln, was ihm zu sehr viel Erfolg verhalf.

Andre Witzel
Andre Witzel ist selbstständiger Trader und der Gründer von Trading.de. Er teilt seine Strategien und Methoden mit meinen Lesern. Er weiß genau welche Fehler Anfänger machen und kann ihnen die besten Tipps geben. Lernen Sie von seinen Erlebnissen auf Trading.de.
Schreibe ein Kommentar

Tritt jetzt unserer Trading Telegram Gruppe bei!
Triff andere profitable Trader und tausche dich über die Märkte und Strategien aus.
  • Triff andere profitable Trader
  • Zugang zu Schritt für Schritt Anleitungen
  • Playlists mit Lernvideos
  • Kostenlose Unterstützung
Jetzt teilnehmen!
Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.