Zum Coaching!
FSE (Frankfurt Stock Exchange)

Die Abkürzun FSE steht für Frankfurter Stock Exchange. Sie ist in Frankfurt ansässig und zählt zu den weltweit größten Handelsplätzen.

FSE – Das Wichtigste in Kürze:

  • Die Frankfurter Stock Exchange ist die größte Börse in Deutschland. Davon hat die BRD 7 Stück. Vergleicht man die Frankfurter Börse anhand der Marktkapitalisierung mit anderen Börsen, ist sie sogar die zwölftgrößte Börse weltweit.
  • An der FSE gibt es mehrere Indizes, wie z.B. den Euro STOXX 50 oder den Dax.
  • Besitzer der FRA (Frankfurter Börse) ist die Deutsche Börse.
  • Die Frankfurter Börse verfügt über die größte Auswahl an Wertpapieren.
  • In Deutschland gibt es noch eine Reihe weiterer kleinerer Börsen, und zwar in den Städten Düsseldorf, Stuttgart, München, Berlin und Hamburg. Diese haben sich teilweise auf regionale Unternehmen oder einzelne Gattungen an Wertpapieren spezialisiert. Die Börsen werden von den Bundesländern beaufsichtigt.

Welche Handelsplätze hat die FSE (Frankfurt Stock Exchange)?

An der Frankfurter Stock Exchange gibt es zwei Handelsplätze, die Börse Frankfurt und Xetra. Die meisten Gewinne werden über XETRA erzielt. Vor allem bedingt durch das Handelssystem, das auch ausländischen Anlegern Zugang zur Deutschen Börse ermöglicht.

Xetra.com
Xetra.com

XETRA

  • Auf XETRA können börsengehandelte Notizen (TNs), 1.000 Aktien, ETCs (börsengehandelte Rohstoffe), 1.800 ETFs (börsengehandelte Fonds) und gut 1.000 Aktien gehandelt werden. Beim Handel auf der Plattform ist maximale Flexibilität gewährleistet.
  • Bei XETRA handelt es sich um eines der ersten globalen elektrischen Handelssysteme.
  • XETRA hat von 9 bis 17:30 Uhr geöffnet und umfasst mehr als 170 Teilnehmer aus gut 16 verschiedenen Ländern.

DAX

Beim DAX (ausgeschrieben: deutscher Aktienindex) handelt es sich um einen Index, der an der Frankfurter Börse zu finden ist. Dieser besteht aus 30 deutschen Blue-Chip-Firmen aus XETRA.

DAX Performance Index
DAX Performance Index

Wissenswert: Unternehmen, die zum DAX gehören, sind:

  • VW (Volkswagen)
  • Adidas
  • Bayer
  • Daimler/ Mercedes
  • Allianz
  • Deutsche Bank
  • BMW
  • Siemens
  • Merck

FSE – die Organisation

Die Frankfurter Wertpapierbörse wird von der Deutschen Börse AG betrieben. Diese wurde vom Land Hessen dafür beauftragt. Das bedeutet, die Deutsche Börsen AG erbringt alle notwendigen personellen und technischen Dienstleistungen, um das Funktionieren des Marktplatzes sicherzustellen und bekommt dafür Handelsentgelte.

Bei der Deutschen Börse AG handelt es sich um eine privatrechtlich organisierte Gesellschaft. Deren Aktien sind auch an der Börse notiert und können dort auch gehandelt werden. Bei der Börse Frankfurt Zertifikate AG handelt es sich um den Träger des Handels mit Zertifikaten, Optionsscheinen und anderen strukturierten Produkten.

Die Organe der FSE (Frankfurt Stock Exchange)

An der Frankfurter Börse sorgen die Hüst (Handelsüberwachungsstelle), der Börsenrat, der Sanktionsausschuss und die Börsenaufsicht für einen geordneten Handel. Die genannten Organe handeln hoheitlich und können administrative Zwangsmaßnahmen anwenden.

Durch Verwaltungsakte und Satzungen sind die Marktmodelle und die Nutzung der Handelsplätze bis ins Detail geregelt. Wie weit die Befugnisse der genannten Organe gehen, wird vom Börsengesetz und den gesetzlichen Vorgaben geregelt.

Börsennotierung von Wertpapieren

An der FSE können Zertifikate, Aktien, Optionsscheine, Fondsanteile und festverzinsliche Wertpapiere gehandelt werden. Diese sind entweder für den Freiverkehr einbezogen oder für den geregelten Markt zugelassen.

Niklas Mueller
Niklas Mueller ist ein Content-Manager und Autor, der sich auf den Finanzbereich spezialisiert hat. Während seines BWL-Studiums an der Universität zu Köln entwickelte er eine Leidenschaft für Trading und verfügt nun über fundiertes Wissen über Forex, CFDs, Aktien und technische Analyse. Niklas verfasst hochwertige Beiträge, einschließlich Broker Reviews, um den Lesern die besten Angebote zu präsentieren. Sein Ziel ist es, das Trading Verständnis zu erhöhen und den Lesern zu helfen bessere Trading Entscheidungen zu fällen.
Schreibe ein Kommentar

Tritt jetzt unserer Trading Telegram Gruppe bei!
Triff andere profitable Trader und tausche dich über die Märkte und Strategien aus.
  • Triff andere profitable Trader
  • Zugang zu Schritt für Schritt Anleitungen
  • Playlists mit Lernvideos
  • Kostenlose Unterstützung
Jetzt teilnehmen!
Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.