EBITA – Definition & Erklärung

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITA) ist eine Kennzahl, die sich auf das EBIT plus Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte bezieht.

Wie wird das EBITA berechnet?

EBITA = EBIT + Abschreibung auf langfristige immaterielle Vermögenswerte.

Wissenswert:

  • Oft sind die Abschreibungen gleich null und somit ist das EBIT = EBITA.
  • Das EBITA wird im Unternehmen vom CFO bei der Finanzanalyse verwendet, wenn er die Finanzberichte prüft.
  • Die Kennzahl wird manchmal fälschlicherweise mit dem EBITDA gleichgesetzt, das die Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen enthält.

Schreibe einen Kommentar