Hedge-Ratio – Definition & Erklärung

INHALTSÜBERSICHT

Die Hedge-Ratio oder auch Hedge-Quote vergleicht den Wert einer durch einen Hedge geschützten Position mit der Größe der gesamten Position selbst. Eine Hedge Ratio kann auch ein Vergleich zwischen dem Wert der gekauften oder verkauften Terminkontrakte und dem Wert der abgesicherten Ware sein.

Terminkontrakte sind im Wesentlichen Anlageinstrumente, die es dem Anleger ermöglichen, einen Preis für einen physischen Vermögenswert zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft festzulegen. Die Hedge-Quote ist die abgesicherte Position geteilt durch die Gesamtposition.

Die minimale Varianz-Hedge-Quote ist wichtig beim Cross-Hedging, das darauf abzielt, die Varianz im Wert der Position zu minimieren. Die minimale Varianz-Hedge-Ratio bzw. die optimale Hedge-Ratio ist dabei ein wichtiger Faktor bei der Bestimmung der optimalen Anzahl von Futures, die zur Absicherung einer Position gekauft werden. Diese wird berechnet als das Produkt aus dem Korrelationskoeffizienten zwischen Spot- und Futures-Preisänderungen und dem Verhältnis der Standardabweichung der Spotpreisänderungen zur Standardabweichung der Futures-Preisänderungen. Nach der Berechnung des optimalen Absicherungsverhältnisses wird die optimale Anzahl der Kontrakte, die zur Absicherung einer Position benötigt werden, berechnet, indem das Produkt aus dem optimalen Absicherungsverhältnis und den Einheiten der abgesicherten Position durch die Größe eines Futures-Kontrakts geteilt wird.

Über den Autor

Du willst profitables Trading erlernen?

Wir zeigen dir durch profitable und jahrelange erprobte Trading-Strategien ein Vermögen aufzubauen ohne überdurchschnittliche Risiken eingehen zu müssen.

Exklusive Analysen und Inhalte in unserer Telegram-Gruppe!

(Risikohinweis: 83,45% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Deutschlands bester Broker für Online-Trading
5 von 5 Sternen
5/5