Zur Ausbildung!
  • Erfahrungsbericht
FxPro Logo
12345
4.8 / 5
Bewertung des Trading.de Teams
Auszahlung
5
Einzahlung
5
Angebote
5
Support
5
Plattform
5
Gebühren
4
Hauptmerkmale
  • Mehrfach reguliert
  • Große Auswahl an Instrumenten und Plattformen
  • Keine Nachschusspflicht
  • 24/5 Kundensupport
  • Marktausführung ohne Dealing Desk
Zum Anbieter

(Risikohinweis: 72,99% der privaten Konten verlieren)

FxPro ist der selbsternannte Broker Nr. 1 der Welt. Er hat bereits mehr als 15 Jahre Erfahrung und überzeugt zahlreiche Kunden mit einer breiten Palette an handelbaren Instrumenten, leistungsstarken Handelsplattformen und einem kompetenten Kundenservice.

Ob der Anbieter auch sicher ist, wie es um die Kosten und Gebühren steht und für wen sich FxPro eignet, erfahren Sie im Folgenden.

0 FxPro Erfahrungen & Bewertungen von Tradern

Alle (0) Positiv (0) Negativ (0)

Was steckt hinter FxPro?

FxPro Website Screenshot

Die Idee zu FxPro entstand bereits im Jahr 2002, doch an den Markt ging das Unternehmen erst 2006. Das Ziel war es, den Online-Handel neu zu gestalten und Kunden durch ein innovatives Ausführungsmodell einen hochwertigen Zugang zu den Finanzmärkten zu bieten.

Mittlerweile verzeichnet der Online Broker mehr als 2 Mio. Kundenkonten in 173 Ländern weltweit und mehr als 300 Mitarbeitende an fünf Standorten. Doch nicht nur die hohe Anzahl an Tradern spricht für die Seriosität und Qualität von FxPro, sondern auch die über 105 Auszeichnungen, die der Broker für die Qualität seiner Dienstleistungen erhalten hat.

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei FxPro eröffnen(Risikohinweis: 72,99% der privaten Konten verlieren)

Die wichtigsten Details zu FxPro auf einen Blick

Feature:FxPro:
🏢 Firmensitz:London, UK
⚖️ Regulierung:FCA, CySEC, FSCA, SCB
🎖️ Gründung:2006
⌨️ Demokonto:Ja
📊 Finanzinstrumente:2.100+
📈 Trading Hebel:Bis 1:500 bzw. 1:30
↕️ Spread:Ab 1,5 Pips oder 0,0 Pips mit variablen Kommissionen
💰 Mindesteinzahlung:100 Euro
💻 Handelsplattform:FxPro, MT4, MT5, cTrader
📞 Kundenservice:Telefon, E-Mail, Rückruf-Service und Live-Chat

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Mehrfache Regulierung (EU)
  • Vier Handelsplattformen zur Auswahl
  • Große Auswahl an Instrumenten
  • 24/5 Kundensupport
  • Marktausführung ohne Dealing Desk
  • Kostenloses Demokonto
  • Keine Nachschusspflicht

Nachteile

  • Kein deutschsprachiger Kundensupport
  • Keine deutsche Regulierung
› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei FxPro eröffnen(Risikohinweis: 72,99% der privaten Konten verlieren)

So bewerten andere User ihre FxPro Erfahrungen

Wer auf der Suche nach einem passenden Broker ist, der sollte einige Kriterien wie die Sicherheit, das Angebot und den Kundenservice berücksichtigen. Wem die Zeit für die eigene Recherche fehlt, kann sich aber auch einfach im Web Erfahrungsberichte wie diesen hier oder die Erfahrungen und Bewertungen anderer User durchlesen. Dazu gehört vor allem die Plattform Trustpilot.

Obwohl der Broker FxPro bereits seit 2006 am Markt ist, hat er hier lediglich 200 Bewertungen, die jedoch größtenteils positiv ausfallen. Die Gesamtbewertung liegt bei 4,1 Sternen und ganze 49 Prozent haben den Broker mit 5 Sternen bewertet.

FxPro Trustpilot Bewertungen

Vor- und Nachteile der FxPro Erfahrungen

Doch neben den 49 Prozent der Personen, die den Broker mit 5 Sternen bewerteten gibt es auch einige User, die nicht zufrieden mit FxPro sind – um genau zu sein: 17 Prozent. Nicht gerade vorteilhaft ist zudem, dass der auf Trustpilot verifizierte Anbieter nur 2 seiner negativen Rezensionen auch beantwortet hat. Um mehr zu erfahren, können wir auch einen Blick auf die Aktivitäten des Brokers werfen:

Allein in den vergangenen 12 Monaten hat er 50 Bewertungen erhalten, allesamt organisch generiert. Davon vergaben 46 Prozent 5 Sterne und 14 Prozent nur einen Stern. Es finden sich also mehr Rezensionen im Mittelfeld bei 3 und 4 Sternen. Welche positiven und negativen Erfahrungen gemacht wurden, gibt die nachstehende Übersicht preis.

Positive Erfahrungen

  • Gute Plattform
  • Konditionen
  • Schnelle Auszahlung

Negative Erfahrungen

  • Hohe Ersteinzahlung
  • Probleme mit der Auszahlung

Negative Erfahrungen bei FxPro

  • Hohe Ersteinzahlung: Kritisiert wird einerseits der hohe Betrag für die Ersteinzahlung. Die Mindesteinzahlung liegt bei 100 Euro und ist definitiv höher als es bei einigen anderen Brokern der Fall ist. Dennoch gibt es Anbieter, die eine deutlich höhere Mindesteinzahlung fordern.
  • Probleme mit der Auszahlung: Andererseits erklärt ein Trader, dass der Broker sich weigert, sein Guthaben auf dem Tradingkonto in Höhe von über 21.000 USD auszuzahlen. Weiteres ist darüber allerdings nicht bekannt.

Positive Erfahrungen bei FxPro

  • Gute Plattform: Auf der anderen Seite lobt ein langjähriger Trader die Plattform. Sie ist gut konfiguriert, funktioniert prima, ist intuitiv in der Bedienung und auch fast ohne Slippages.
  • Konditionen: Außerdem sind die Handelsbedingungen für Day-Trading sehr gut. Aber auch für alle anderen Arten von Trading sind die Konditionen angemessen.
  • Schnelle Auszahlung: Darüber hinaus gibt es verschiedene Wege, den Gewinn ohne Probleme abzurufen – ob per Kreditkarte, was meist ein bis zwei Tage dauert, oder PayPal, was in wenigen Minuten erledigt ist.

Wie sicher ist der Broker tatsächlich? – Regulierung und Sicherheit

Die Sicherheit und der Schutz von Daten und Geldern stehen bei FxPro im Fokus. Daher nutzt der Broker auch die höchste Datenverschlüsselungsstufe auf seinen Websites und Anwendungen. Ein Team von Fachleuten überwacht und prüft jederzeit unregelmäßige Aktivitäten bei Online-Zahlungen und ein Datenschutzbeauftragter stellt die Einhaltung der DSGVO sicher. Zudem gibt es eine 2-Schritt-Überprüfungsoption bei FxPro. Es handelt sich beim Broker also grundsätzlich um einen sicheren Broker.

Ist FxPro reguliert?

Ein weiteres Kriterium, nach dem sich die Sicherheit eines Anbieters im Finanzdienstleistungsbereich beurteilen lässt, ist die Regulierung. Mit ihrem Sitz in London, UK ist die FxPro UK Limited seit 2010 von der Financial Conduct Authority (FCA) zugelassen und reguliert. Die FxPro Financial Services Limited hat ihren Sitz in Ypsonas, Zypern und ist seit 2007 von der CySEC und seit 2015 von der FSCA zugelassen und reguliert. Die FxPro Global Markets Limited zu guter Letzt wird von der SCB zugelassen und reguliert.

Gibt es eine Einlagensicherung?

Bei FxPro steht die Sicherheit im Mittelpunkt. Entsprechend verfügt der Broker über ausgefeilte Maßnahmen zum Schutz persönlicher Daten, der Privatsphäre und Gelder. So ist der Anbieter Mitglied des Anlegerentschädigungsfonds ICF, wodurch Kundengelder bis zu 20.000 Euro pro Kunde versichert sind.

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei FxPro eröffnen(Risikohinweis: 72,99% der privaten Konten verlieren)

Große Auswahl an Handelsinstrumente zu attraktiven Konditionen

Neben der Sicherheit spielt auch das Angebot an handelbaren Finanzinstrumenten eine wichtige Rolle für viele Trader. Bei FxPro haben Kunden Zugriff auf über 2.100 Instrumente aus 6 Anlageklassen. Der Fokus bildet dabei der Handel mit CFDs. Assets können mit 70% niedrigeren Spreads und den besten Konditionen der Branche gehandelt werden. Ohne Dealing Desk, ohne Provision, mit ultraschneller Ausführung in weniger als 13 Millisekunden und mit den bestmöglichen Bid- und Ask-Kursen.

Forex

FxPro Forex handeln

Der Forex-Markt, auch bekannt als Devisenmarkt, ist der größte und liquideste Markt der Welt. Das tägliche Handelsvolumen beträgt im Schnitt rund 5 Bio. US-Dollar. Anders als traditionellere Märkte ist der FX-Markt dezentralisiert. Es gibt also keinen zentralen Marktplatz für den Währungstausch, sondern der Forex Handel findet über den Ladentisch statt – Over the counter (OTC).

Der Forex-Markt ist rund um die Uhr an fünf Tagen die Woche geöffnet. Die Marktvolatilität ist hoch. Das bedeutet, Preisbewegungen passieren schnell und Händler müssen entsprechend schnell reagieren, wenn es drauf ankommt. Die Kurse werden nämlich von mehreren wirtschaftlichen und geopolitischen Faktoren beeinflusst.

Bei FxPro können Trader mehr als 70 große, kleine und exotische Währungspaare zu wettbewerbsfähigen Bedingungen handeln. Darunter zum Beispiel EUR/CHF, EUR/GBP, EUR/CAD, EUR/JPY, EUR/USD. Und das, zu attraktiven Konditionen und mit wettbewerbsfähigen Spreads, beispielsweise ab 1,5 Pips für EUR/USD.

Crypto CFDs

FxPro Auswahl an Kryptowährungen

Auch Kryptowährungen erfreuen sich großer Beliebtheit. Hierbei handelt es sich um digitale, dezentrale Währungen, die als Tauschmittel dienen. Sie ermöglichen den Handel frei von Intermediären wie Regierungen oder Rating-Agenturen. Das heißt, keine Gruppe oder Einzelperson ist in der Lage, den Prozess des Mining zu beeinflussen.

Bei FxPro können Kunden verschiedene Kryptowährungen als CFDs handeln, darunter Bitcoin, Ethereum und Dogecoin. Short oder long – entsprechend können sie von Preisänderungen in beide Richtungen profitieren. Zudem profitieren sie von einer schnellen Orderausführung und engen Spreads.

Metalle

FxPro Metalle handeln

Auch Metallrohstoffe finden sich im Angebot des Brokers. Darunter Gold, Silber und Platin, die short und long gehandelt werden können. Dabei profitieren Händler von wettbewerbsfähigen Spreads für alle Spot-Metalle und Währungskreuze. Zudem stellt FxPro sicher, dass Trader Zugang zu den aktuellsten und genauesten Preisen haben. Rohstoffe wie diese stellen eine attraktive Gelegenheit dar, das eigene Portfolio zu diversifizieren.

Indizes

FxPro Indizes handeln

Indizes sind ebenso eine sehr beliebte Anlageklasse. Dabei handelt es sich um einen Korb von Aktien eines bestimmten Sektors bzw. einer bestimmten Region, die gruppiert und gemittelt werden. So erhält man einen Überblick über den Markt als Ganzes und kann auf diesen spekulieren. FxPro stellt seinen Kunden Major und Minor Index CFDs und Futures aus der ganzen Welt zur Verfügung. Darunter UK100, Germany50, HongKong50, Swiss20, Japan225 und Spain35.

Energien

FxPro Energien handeln

Neben Metallen gehören auch Energien zur Klasse der Rohstoffe und sorgen für Diversifikation im eigenen Portfolio. FxPro bietet Spot-Erdgas sowie verschiedene Arten von Spot-Öl, einschließlich Spot-Brent-Öl und Spot-WTI. Diese Assets stellen vor allem für den kurzfristigen Handel eine beliebte Wahl dar, da der Energieverbrauch weltweit zunimmt und entsprechend auch die Kurse steigen.

Aktien

FxPro Auswahl an Aktien

Aktien zu guter Letzt sind das wohl bekannteste Finanzinstrument. Das Angebot von FxPro beinhaltet die Aktien von mehr als 275 globalen Unternehmen. Darunter US-Unternehmen wie Apple, Bank of America, eBay und Uber Technologies, aber auch deutsche Firmen wie Adidas, die Carl Zeiss Meditex AG, die Deutsche Bank AG und die Volkswagen AG. Händler profitieren dabei von einer schnellen Ausführung und Dividendenzahlungen von Long-Positionen.

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei FxPro eröffnen(Risikohinweis: 72,99% der privaten Konten verlieren)

Hoher Hebel für professionelle Händler bei FxPro

CFDs sind aufgrund ihrer Hebelwirkung insbesondere bei Spekulanten und kurzfristig orientierten Tradern sehr beliebt. Daher werfen wir auch einen kurzen Blick auf den maximalen Hebel bei FxPro. Dieser variiert je nach gewähltem Instrument und liegt grundsätzlich bei bis zu 1:500. Das gilt aber nur für professionelle Trader. Ansonsten ist der Hebel laut CySEC für private Kleinanleger auf 1:30 beschränkt.

Große Auswahl an Handelsplattformen bei FxPro

Nicht nur die Auswahl an Handelsinstrumenten ist umfangreich, sondern auch das Angebot an Handelsplattformen. FxPro stellt seinen Kunden vier vertrauenswürdige, ausgezeichnete Optionen zur Verfügung. So ist jeder Kunde mit seinen individuellen Bedürfnissen optimal bedient.

  • FxPro Trading Plattform
  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5
  • cTrader

FxPro Trading Plattform

Die eigens entwickelte FxPro Plattform ist speziell auf die Bedürfnisse und Vorlieben der Kunden zugeschnitten. Sie ist sowohl als Desktop- als auch als Web-Version verfügbar, es gibt keinen Dealing Desk und Händler müssen beim Trading keine Kommission bezahlen.

Vorteile der FxPro Trading Plattform:

  • 50+ technische Indikatoren und Tools
  • Anpassbares Layout
  • Nützliche Handelswidgets
  • 6 Charttypen und 15 Zeitrahmen
  • Design in hell und dunkel
FxPro Handelsplattform

FxPro MetaTrader 4

Der MetaTrader 4 (MT4) gehört zu den beliebtesten und am häufigsten genutzten Plattformen im Trading weltweit. Er hat sich als Industriestandard etabliert und bietet alles, was der Anleger braucht: wettbewerbsfähige Preise, eine innovative Benutzeroberfläche, schnelle Orderausführung und kein Dealing Desk.

Vorteile des MetaTrader 4:

  • 50+ technische Indikatoren
  • 24 Charting-Tools
  • 3 Charttypen und 9 Zeitrahmen
  • Charts individuell anpassbar
  • Mit EAs und Indikatoren
  • 1-Klick-Handel aus dem Chart heraus

FxPro MetaTrader 5

Der MetaTrader 5 (MT5) ist die nächste Version des MT4. Nutzer profitieren von einer Steigerung der Handelsfunktionen, einer fortschrittlichen Umgebung für die EA-Entwicklung und zusätzlichen Funktionen.

Vorteile des MetaTrader 5:

  • 38+ technische Indikatoren
  • 44 Charting-Tools
  • 3 Charttypen und 21 Zeitrahmen
  • Charts individuell anpassbar
  • Integrierter Wirtschaftskalender
  • 1-Klick-Handel aus dem Chart heraus
  • Zusätzliche Pending Order Typen und Trailing Stop

FxPro cTrader

Last but not Least können Kunden bei FxPro auch den cTrader als Trading-Plattform nutzen. Er bietet eine große Auswahl an technischen Funktionen, wettbewerbsfähige Preise, eine schnelle Ausführung ohne Dealing Desk und dadurch ein innovatives Handelserlebnis.

Vorteile des cTrader:

  • 55+ technische Indikatoren
  • 6 Charttypen und 28 Zeitrahmen
  • Zusätzliche Pending Ordertypen und Trailing Stop
  • 1-Klick-Handel aus dem Chart heraus
  • Integrierter Wirtschaftskalender
  • Charts individuell anpassbar
  • Level 2 Depth of Market (DoM)

Gibt es eine Mobile App von FxPro?

Um es kurz zu machen: Ja, FxPro stellt seinen Kunden auch eine Trading App zur Verfügung. Diese ist sowohl für Android als auch für iOS erhältlich und erlaubt es Händlern auch unterwegs jederzeit das eigene Portfolio im Blick zu behalten, flexibel reagieren und Orders öffnen bzw. schließen zu können. Neben Wirtschaftsereignissen bietet die App auch leistungsstarke TradingView-Charts und nützliche Tools zur Analyse. Damit lässt sich jede Strategie optimieren.

FxPro Trading App
› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei FxPro eröffnen(Risikohinweis: 72,99% der privaten Konten verlieren)

Wie funktioniert der Handel mit FxPro?

Nachdem wir einen Blick auf die Sicherheit, das Angebot und die Handelsplattformen bei FxPro geworfen haben, gehen wir im Folgenden näher darauf ein, wie die Kontoeröffnung beim Broker funktioniert. Denn um mit dem Trading starten zu können, ist zunächst eine Registrierung notwendig.

Drei Kontotypen bei FxPro zur Auswahl

Das Angebot verschiedener Kontomodelle erlaubt es den Kunden, genau die Kontoart zu wählen, die zu den persönlichen Zielen, Bedürfnissen und der eigenen Strategie passt. Wie viele andere Anbieter stellt auch FxPro seinen Kunden mehrere verschiedene Kontotypen zur Auswahl. Darunter das Standard-Konto, das Instant-Konto und das Fixed-Spread-Konto.

Kontoeröffnung Schritt für Schritt erklärt

Die Kontoeröffnung bei FxPro funktioniert im Grunde ganz einfach. Dafür sind folgende Schritte zu befolgen:

  1. Wohnsitzland und E-Mail-Adresse angeben und Passwort bestimmen
  2. Vollständigen Namen, Geburtsdatum sowie Handynummer angeben
  3. Staatsangehörigkeit und vollständige Wohnadresse angeben
  4. Informationen zur Beschäftigung angeben, darunter Arbeitsverhältnis, Branche und Bildungsniveau
  5. Finanzinformationen angeben, darunter Jahreseinkommen, geschätzter Nettowert ohne Hauptwohnsitz und Quelle des Vermögens
  6. Dann fragt FxPro, aus welchem Grund Sie ein Konto eröffnen möchten
  7. Angaben zur Erfahrung und Wissensbewertung
  8. Im letzten Schritt geben Sie Ihre Handelskontoeinstellungen an, darunter Plattform, Kontotyp, Hebel und Basiswährung

Verifizierung um die Kontoeröffnung abzuschließen

Sind alle Angaben gemacht, müssen Sie noch Ihre Dokumente hochladen, um Ihr Konto zu verifizieren. Erst sobald die eingereichten Unterlagen geprüft und bestätigt wurden, können Sie sich einloggen, Ihr Konto aufladen und mit dem Handel beginnen.

Bietet FxPro ein Demokonto?

Wer gegebenenfalls erst wenig oder gar keine Erfahrung im Handel mit CFDs hat, aber trotzdem damit starten möchte, der sollte die ersten Schritte im Rahmen eines Demokontos tun. Hier kann der Händler die Funktionsweise des Marktes sowie die Plattform selbst kennenlernen und seine Fähigkeiten ausbauen. Und das, ohne ein finanzielles Risiko einzugehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen aufgrund der Hebelwirkung mit dem Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Entsprechend ist ein Demokonto auch für erfahrene Trader keine schlechte Idee. Denn damit lassen sich neue Strategien vorab risikofrei testen, bevor Echtgeld investiert wird.

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei FxPro eröffnen(Risikohinweis: 72,99% der privaten Konten verlieren)

So funktionieren Ein- und Auszahlungen bei FxPro

Ist nun das Live-Konto eröffnet und die Verifizierung durchgeführt, kann der Handel auch schon fast beginnen. Zunächst ist aber noch die Kapitalisierung des Accounts notwendig.

Zahlungsmethoden auf einen Blick

Auch die Auswahl aus verschiedenen Zahlungsmethoden ist ein Pluspunkt für den Broker. Bei FxPro gibt es nämlich eine Reihe an Möglichkeiten, Geld auf das Trading-Konto einzuzahlen:

Zahlungsmethode:Dauer Einzahlung:Dauer Auszahlung:
Banküberweisung1 Werktag1 Werktag
Kredit- und Debitkarteca. 10 Minuten1 Werktag
PayPalca. 10 Minuten1 Werktag
Skrillca. 10 Minuten1 Werktag
Netellerca. 10 Minuten1 Werktag

Dazu kommen einige weitere Zahlungsmethoden, die sich je nach Aufenthaltsland unterscheiden.

Mindesteinzahlung bei FxPro

Wie es bei den meisten Anbietern der Fall ist, gibt es auch bei FxPro eine Mindesteinzahlung. Diese liegt bei 100 Euro und ist damit zwar geringer als einige Broker, aber höher als viele andere.

Keine Nachschusspflicht bei FxPro

Laut EU-Richtlinien müssen Broker wie FxPro ihre Kunden vor negativem Saldo schützen. Das bedeutet, es besteht keine Nachschusspflicht seitens des Händlers. Er kann also nicht mehr Geld verlieren als er selbst eingezahlt hat. Stattdessen wird das Konto vom Broker ausgeglichen, sollte es in den negativen Bereich gelangen.

Mit diesen Gebühren und Kosten musst du bei FxPro rechnen

cfd gebühren

Kundengeschäfte werden bei FxPro grundsätzlich ohne Intervention Dealing Desk ausgeführt. Dabei profitieren Händler von einer tiefen Liquidität, einer ultraschnellen Ausführung und die Order wird anonym ausgeführt. Ein- und Auszahlungen sind in der Regel kostenlos. Zumindest von Seiten des Brokers. Achten Sie allerdings auf eventuell anfallende Gebühren durch Ihre Korrespondenzbank.

Die Führung des Tradingkontos ist ebenfalls kostenlos. Allerdings wird eine Inaktivitätsgebühr fällig, sofern 12 Monate lang keine Handelsaktivität stattgefunden hat. Diese liegt bei einmalig $15 und die anschließende monatliche Gebühr beträgt $5.

Die Kosten für den Handel selbst variieren je nach gewählter Handelsplattform. Während beim MetaTrader keine Kommissionen anfallen und der Trader nur mit dem Spread belastet wird, muss er beim Handel mit cTrader eine Kommissionsgebühr von $4,50 für jede gehandelte Million US-Dollar entrichten – bei Eröffnung und bei Schließung der Position. Dafür sind allerdings die Spreads hier niedriger. Hinzu kommen jeweils anwendbare Swap-Gebühren.

Steuern in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Wer in Deutschland steuerpflichtig ist, der muss für Kapitalerträge ab 1.000 Euro bzw. 2.000 Euro bei Ehegatten 25% Kapitalertragsteuer entrichten. Dazu kommen 5,5% Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer. In Österreich liegt die Kapitalertragsteuer bei 27,5% und in der Schweiz sind Kapitalerträge bei privater Veräußerung steuerfrei.

Nun stellt sich die Frage, ob die Steuer automatisch gezahlt wird. Broker, die ihren Sitz in Deutschland haben, sind dazu verpflichtet, die anfallenden Steuern für ihre Kunden automatisch abzuführen. Da FxPro aber weder seinen Sitz noch eine Niederlassung hierzulande hat, müssen sich Kunden selbst um die Zahlung der fälligen Steuern kümmern.

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei FxPro eröffnen(Risikohinweis: 72,99% der privaten Konten verlieren)

Support und Kundenservice im Test – Wie zuverlässig ist der Broker?

Zu Risiken und Nebenwirkungen, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker – so heißt es. Bei Fragen und Problemen während des Tradings wenden Sie sich am besten an den Kundensupport Ihres Brokers. FxPro stellt ein engagiertes, mehrsprachiges Kundendienstteam, das rund um die Uhr arbeitet und einen hervorragenden Support bietet. Sowohl im Live-Chat als auch telefonisch und per E-Mail. Darüber hinaus können Kunden auch einen Rückruf anfordern, wenn sie keine Lust haben in der Leitung zu warten.

Adresse:13-14 Basinghall StrLondon, EC2V4BQ, UK
Live-Chat:Ja
Telefon:0800 0463 050(Ortsgespräche gebührenfrei)
E-Mail:support@fxpro.com

So sieht das Weiterbildungsangebot bei FxPro aus

Zu guter Letzt werfen wir noch einen Blick auf das zur Verfügung stehende Weiterbildungsangebot. FxPro stellt seinen Kunden nicht nur einen umfangreichen FAQ-Bereich zur Verfügung, in dem sie sich nach Fragen auf ihre Antworten umschauen können, sondern auch hilfreiche Anleitungen und Videos. Im Nachrichtenraum können sich Trader zudem immer über die neuesten Entwicklungen und News informieren und stets Up to Date bleiben.

Fazit: Großes Angebot an Instrumenten und Plattformen

Der Broker FxPro ist bereits seit 2006 am Markt etabliert und konnte neben 2 Mio. Kunden auch über 105 Auszeichnungen gewinnen. Ein Grund für die Beliebtheit des Anbieters ist der herausragende Kundenservice, der auch in den Erfahrungen und Bewertungen anderer User mehrfach gelobt wird.

Hinzu kommt allerdings das umfangreiche Angebot an mehr als 2.100 handelbaren Finanzinstrumenten und vier Handelsplattformen, die der Broker seinen Kunden bietet. So ist für jeden Trader das Passende dabei. Händler profitieren bei FxPro darüber hinaus von einer blitzschnellen Ausführung, attraktiven Konditionen und einer transparenten Gebührenstruktur.

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei FxPro eröffnen(Risikohinweis: 72,99% der privaten Konten verlieren)

FAQs – Die meist gestellten Fragen zu FxPro:

Ist FxPro reguliert?

Der Broker FxPro hat seinen Firmensitz in London, UK. Entsprechend wird er durch die FCA zugelassen und reguliert. Hinzu kommen eine Reihe weiterer Regulierungen der Tochtergesellschaften, darunter von der CySEC, der FSCA und der SCB.

Ist FxPro ein STP- oder ECN-Broker?

FxPro verwendet zwar STP-Technologien, klassifiziert sich allerdings aufgrund der Auftragsausführung als NND. ECN wird häufig mit damit verwechselt, bezieht sich allerdings auf die anonyme Kommunikation. FxPro ist also weder ein STP- noch ein ECN-Broker, sondern ein echter No-Dealing-Desk (NDD) Broker und führt Kundenaufträge ohne Intervention des Dealing Desk aus.

Welche Handelsplattformen gibt es bei FxPro?

Der Broker stellt seinen Kunden vier verschiedene Handelsplattformen zur Auswahl: die hauseigene FxPro Plattform, MetaTrader 4, MetaTrader 5 und cTrader.

Was kann ich bei FxPro handeln?

FxPro ermöglicht den Zugang zu mehr als 2.100 Instrumenten aus 6 Anlageklassen. Dazu gehören Rohstoffe wie Metalle und Energien, Aktien, Forex, Indizes und Krypto-CFDs.

Führt FxPro Steuern automatisch ab?

Während Broker mit Sitz in Deutschland dazu verpflichtet sind, die Steuern ihrer Kunden automatisch abzuführen, hat FxPro seinen Sitz in London. Entsprechend müssen sich Händler bei FxPro selbst um die Meldung der Kapitalerträge und die Zahlung der Steuern kümmern.

Welche Tools bieten die einzelnen Trading-Plattformen?

Die Auswahl an Indikatoren und anderen Werkzeugen unterscheidet sich je nach gewählter Handelsplattform. Während die eigens entwickelte Plattform des Brokers über 50 technische Indikatoren und Tools, 6 Charttypen und 15 Zeitrahmen bietet, stellt der MetaTrader 4 ebenfalls über 50 technische Indikatoren zur Verfügung. Dazu kommen 24 weitere Charting-Tools, aber nur 3 Charttypen und 9 Zeitrahmen. Der MetaTrader 5 bietet 38+ technische Indikatoren, 44 Charting-Tools, 3 Charttypen und 21 Zeitrahmen und der cTrader zu guter Letzt hat 55+ technische Indikatoren und Tools, 6 Charttypen und 28 Zeitrahmen.

Alex Abate
Alex Abate ist spezialisiert im Bereich Trading und selbstständige Texterin. Sie bringt bereits jahrelange Erfahrung im Wertpapierhandel und der Anlage mit und ist für die Beurteilung sowie den Test verschiedener Broker auf dem Markt zuständig.
Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 10

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Trading.de finanziert sich durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.