Zur Ausbildung!

Renko Charts sind ein Charttyp, der aus farbigen „Bricks“ (Steinen) besteht. Diese zeigen nur Preisbewegungen an und ignorieren dabei Zeit und Volumen. Jeder Brick repräsentiert also eine festgelegte Preisspanne, wodurch Trends leichter erkennbar sind. Der Fokus liegt auf den wichtigen Preisbewegungen, womit die Renko Charts übersichtlich sind und Marktrauschen verbannen. 

Im folgenden Artikel schauen wir uns also an, was ein Renko Chart ist, wofür man diesen verwendet und welche Tricks Trader unbedingt kennen sollten.

Alles Wissenswerte zu Renko Charts

  • Fokus auf Preisbewegungen, ignoriert Zeit
  • Dargestellt als Serie von Blöcken, ähnlich Ziegelsteinen
  • Blockbildung nur bei signifikanter Preisänderung, individuelle Einstellung möglich
  • Kleinere Preisschwankungen bleiben unberücksichtigt, weniger Marktrauschen
  • Häufig für langfristige Trendanalyse verwendet
  • Eliminiert kurzfristiges Marktrauschen erfolgreich
  • Einfach verständlich und übersichtlich 
  • Unabhängig vom Handelsvolumen

Definition: Was ist der Renko Chart?

Der Renko Chart, abgeleitet vom japanischen Wort „Renga“ für Ziegel, ist eine spezielle Art der Charts an den Finanzmärkten. Hier wird der Renko Chart mitunter in der technischen Analyse verwendet, ist jedoch weniger verbreitet. Im Gegensatz zu herkömmlichen Candlestick oder Bar Charts fokussiert sich der Renko Chart ausschließlich auf Preisbewegungen und lässt dabei den Zeitfaktor sowie das Handelsvolumen außer Acht. Der Fokus liegt somit einzig und allein auf der Preisentwicklung. 

In einem Renko Chart wird der Kursverlauf also durch eine Serie von Blöcken dargestellt. Jeder dieser Blöcke repräsentiert eine festgelegte Preisspanne, sodass für die Trader Flexibilität besteht. Ein neuer Block wird immer nur dann hinzugefügt, wenn der Preis sich um eine bestimmte, vorher festgelegte Größe bewegt. Dies bedeutet, dass kleine Preisbewegungen, die nicht die festgelegte Schwelle erreichen, im Renko Chart nicht sichtbar sind. Es werden also nicht nur Volumen und Zeit ignoriert, sondern auch kleine, volatile Schwankungen. 

Damit bietet der Renko Chart eine grundsätzlich klare und leicht verständliche Visualisierung von Trends, indem dieser Charttyp kleinere Preisfluktuationen eliminiert. Dadurch können Trader die zugrunde liegenden Trendbewegungen des Marktes klarer erkennen. 

Konzentration auf Preistrends
Da Zeit und Volumen im Renko Chart keine Rolle spielen, eignet er sich besonders gut für Trader, die sich auf Preistrends konzentrieren möchten, ohne von kurzfristigen Marktrauschen abgelenkt zu werden. 

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Renko Chart lesen lernen: So funktioniert der Charttyp 

Um einen Renko Chart zu lesen und zu verstehen, sollten Trader grundsätzlich zunächst die Berechnung und Entstehung zu kennen. Ein Renko Chart wird durch das Festlegen einer festen Preisspanne, auch als sogenannte „Brick Size“ bekannt, erstellt. Jeder Block im Chart repräsentiert nun die vorab festgelegte Preisspanne. Ein neuer Block wird nur dann zum Chart hinzugefügt, wenn der Preis sich um diese festgelegte Größe bewegt. Damit können Trader Marktrauschen nach ihren individuellen Wünschen eliminieren und diese Chartart beliebig feintunen. 

Steigt oder fällt der Preis also um den Betrag der Brick Size, erscheint ein neuer Block. Die Blöcke überlappen sich hier nicht und werden direkt neben dem vorherigen Block positioniert. Die Richtung des neuen Blocks hängt davon ab, ob der Preis steigt (neuer Block oben) oder fällt (neuer Block unten). Zeitliche Aspekte spielen bei der Bildung der Blöcke keine Rolle, wodurch kurzfristige Preisschwankungen und Marktrauschen eliminiert werden. Es geht einzig und allein um das preisliche Intervall. 

Signalgebung verstehen
Um einen Renko Chart effektiv zu lesen, müssen Trader also die Darstellung und die Signalgebung verstehen. Renko Charts bestehen aus farbigen Blöcken, die entweder nach oben oder nach unten zeigen, je nach Preisbewegung. Ein aufsteigender Block signalisiert eine Preiserhöhung, während ein absteigender Block einen Preisrückgang anzeigt. Bullische Blöcke sind meist grün oder weiß, während bearishe Blöcke eher schwarz oder rot sind. 

Ein neuer Block wird nur dann gezeichnet, wenn die Preisbewegung die festgelegte Brick Size übersteigt. Unbedeutende Preisschwankungen lassen sich somit einfach ignorieren. 

Die Anordnung der Blöcke gibt nun Aufschluss über den Markttrend. Eine Reihe aufsteigender Blöcke deutet auf einen Aufwärtstrend hin, während absteigende Blöcke einen Abwärtstrend signalisieren. Trendumkehrungen im gewählten Intervall werden nun durch die Änderung der Blockfarbe und -richtung angezeigt.

Wichtig beim Lesen von Renko Charts ist die Festlegung der Brick Size. Diese sollte sorgfältig gewählt werden, um eine sinnvolle Darstellung der Preisbewegungen zu gewährleisten, ohne wesentliche Trends zu übersehen. Die Brick Size hängt damit entscheidend von der Strategie ab. Eine zu kleine Brick Size kann zu vielen Blöcken und damit zu einer unübersichtlichen Darstellung führen, während eine zu große Brick Size möglicherweise wichtige Bewegungen auslässt.

Trading mit Renko Chart – was müssen Trader wissen?

Der Renko Chart nutzt eine vereinfachte Darstellung von Trends sowie Unterstützungs- und Widerstandslinien, sodass dieser für Trader regelmäßig als wertvolles Werkzeug wird. Dieser Charttyp kann zugleich als Indikator für Handelssignale genutzt werden. So signalisiert beispielsweise ein schwarzer Ziegel nach einer Serie weißer Ziegelsteine, die einen Aufwärtstrend darstellen, möglicherweise den Beginn eines Abwärtstrends (möglich auch mit grün und rot). Umgekehrt deutet ein weißer Ziegel nach einer Abfolge schwarzer Ziegel auf einen beginnenden Aufwärtstrend hin. 

Dies gilt erst, da der Trendwechsel hier bereits eine gewisse Mindestbewegung erfordert – durch Festlegung der Brick Size. 

Die Besonderheiten ergeben sich nämlich primär bei einer Trendumkehr. Für die Bildung eines neuen Ziegels in entgegengesetzter Richtung muss die Preisbewegung doppelt so groß sein wie bei einem Ziegel, der dem Trend folgt. Damit werden kleinere, weniger signifikante Marktbewegungen ausgefiltert, um sich auf den übergeordneten Trend zu konzentrieren.

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Vor- und Nachteile des Renko Chart

Vorteile

  • weniger Marktrauschen
  • übersichtliche Wahrnehmung
  • Unterstützungs- und Widerstandsniveaus
  • Fokus auf signifikante Preisbewegungen
  • zeitunabhängige Analyse

Nachteile

  • verzögerte Reaktion
  • schwierige Bestimmung der Brick Size
  • Zeit und Volumen fehlen

Vorteile von Renko Charts

Weniger Marktrauschen

Renko Charts reduzieren die Komplexität der Marktanalyse, indem sie kleine, unbedeutende Preisänderungen einfach eliminieren. Wie viel Marktrauschen entfernt werden soll, ist dem Trader überlassen, da dieser die Range flexibel einstellen kann. Dies führt zu einer klareren Darstellung der wesentlichen Preisbewegungen.

Für langfristige Trends
Für Trader, die sich auf langfristige Trends konzentrieren möchten, bieten Renko Charts dadurch eine vereinfachte und effektivere Analyse, frei von der Ablenkung durch kurzfristige Schwankungen.

Übersichtliche Wahrnehmung

Die visuelle Darstellung von Renko Charts macht es einfacher, Aufwärts- und Abwärtstrends zu erkennen. Jeder Block repräsentiert eine eindeutige Bewegung in eine Richtung, wodurch Trends klar und unmittelbar erkennbar sind. Trader können diese visuellen Muster nutzen, um Markttrends zu identifizieren und ihre Handelsentscheidungen entsprechend anzupassen.

Unterstützungs- und Widerstandsniveaus

Renko Charts erleichtern das Erkennen von wichtigen Unterstützungs- und Widerstandsniveaus. Da diese Trends über einen längeren Zeitraum abbilden, werden Bereiche, in denen der Preis wiederholt umkehrt oder anhält, deutlich sichtbar. Damit lassen sich theoretisch bessere Einstiege oder Exit-Kurszonen identifizieren. 

Fokus auf signifikante Preisbewegungen

Durch die Einstellung der Brick Size können Trader die Renko Charts an ihre individuellen Bedürfnisse anpassen, um nur signifikante Preisbewegungen darzustellen. Dies hilft, irrelevante Informationen auszublenden. Entsprechend der eigenen Strategie lässt sich die Brick Size modifizieren. 

Zeitunabhängige Analyse

Renko Charts agieren vollständig unabhängig von der Zeitachse. Dies bedeutet, dass sie sich ausschließlich auf Preisänderungen konzentrieren. Diese Eigenschaft macht sie besonders wertvoll für Trader, die sich weniger für die Zeitdauer eines Trends und mehr für die Stärke und Qualität der Preisbewegung interessieren.

Nachteile von Renko Charts

Verzögerte Reaktion

Einer der primären Nachteile von Renko Charts ist ihre potenziell verzögerte Reaktion auf aktuelle Marktereignisse. Da ein neuer Block erst bei Erreichen der festgelegten Preisspanne hinzugefügt wird, können wichtige kurzfristige Preisbewegungen und -umkehrungen übersehen werden. Der Trendwechsel wird verzögert ersichtlich.

Dies kann dazu führen, dass Trader wichtige Marktsignale oder Trendwechsel verpassen, die in zeitbasierten Charts früher erkennbar wären. Tendenziell gelingen also Einstieg und Exit bei reinem Fokus auf den Renko Chart zu spät.

Schwierige Bestimmung der Brick Size

Die Festlegung der optimalen Brick Size ist eine Herausforderung. Eine zu große Brick Size kann dazu führen, dass wesentliche Preisbewegungen nicht erfasst werden, während eine zu kleine Brick Size eine Überreaktion auf minimale Preisänderungen begünstigt. Diese Anpassung erfordert ein tiefes Verständnis des jeweiligen Marktes und kann für weniger erfahrene Trader schwierig sein.

Ergo eignet sich der Renko Chart eher für Fortgeschrittene. Die Brick Size variiert je nach Strategie. 

Zeit und Volumen fehlen

Renko Charts konzentrieren sich ausschließlich auf Preisbewegungen und vernachlässigen dabei zeit- und volumenbezogene Daten. Dies mag für den einen Trader ein Vorteil sein. Allerdings fehlen eben wichtige marktrelevante Informationen. Insbesondere das Handelsvolumen ist ein entscheidender Faktor, um die Stärke eines Trends oder eines Handelssignals zu bestimmen. Ergo ist die Marktinterpretation unvollständig.

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Software für den Renko Chart

Die Renko Charts sind in verschiedenen Handelsplattformen und Charting-Tools verfügbar, die von Tradern weltweit genutzt werden. Allerdings sind Renko Charts nicht übermäßig populär, sodass viele Broker selbst keine Renko Charts anbieten. Wenn Trader diese benötigen, müssen sie meist auf die Einbindung der beliebtesten Trading Software setzen. 

Zu den bekanntesten Plattformen, die Renko Charts unterstützen, gehören:

  • MetaTrader: Dieser bietet umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten und Tools für technische Analysen, einschließlich Renko Charts.
  • TradingView: Das führende Charting-Tool bietet eine umfassende Auswahl von Charttypen, darunter auch Renko. TradingView wird von einer aktiven Community von Tradern genutzt und ermöglicht eine detaillierte Analyse verschiedener Finanzmärkte mit Hilfe von Renko Charts. 

Die beiden Plattformen lassen sich mit nahezu jedem Broker kombinieren und bieten Tradern die notwendigen Werkzeuge, um Markttrends und Preisbewegungen effektiv zu analysieren.

Trading Strategien mit dem Renko Chart 

Grundsätzlich handelt es sich beim Renko Chart natürlich nur um einen Charttyp. Es braucht immer noch eine funktionierende Strategie und ein adäquates Risikomanagement. Dennoch eignet sich der Renko Chart natürlich für die ein oder andere Strategie besser. Welche Renko Chart Strategien sind also verbreitet? 

  • Trendfolge-Strategie: Bei dieser Strategie werden Renko Charts genutzt, um klare Aufwärts- oder Abwärtstrends zu identifizieren. Trader kaufen bei einer Serie von aufeinanderfolgenden grünen Blöcken und verkaufen bei einer Serie roter Blöcke – ziemlich einfach in der Theorie, obgleich es natürlich auf den richtigen Ein- und Ausstieg ankommt. Die Herausforderung besteht darin, den Beginn eines neuen Trends rechtzeitig zu erkennen und entsprechend zu reagieren. Diese Strategie ist effektiv in Märkten mit ausgeprägten Trends. Denn der Renko Chart ist tendenziell etwas schwerfällig und erkennt nicht jede Trendumkehr. 
  • Support & Resistance: Hierbei nutzen Trader Renko Charts, um Schlüsselbereiche für Unterstützung und Widerstand zu identifizieren. Denn insbesondere markante Kurszonen werden beim Renko Chart angezeigt. Händler platzieren nun Kauforders in der Nähe von Unterstützungszonen und Verkaufsorders nahe den Widerstandszonen. Diese Strategie basiert auf der Annahme, dass der Preis diese Kurszonen respektieren und umkehren wird.
  • Breakout-Strategie: Diese Strategie konzentriert sich auf den Handel von Breakouts aus Konsolidierungen. Trader warten auf die Bildung eines Renko Blocks außerhalb eines bekannten Unterstützungs- oder Widerstandsbereichs und nehmen dann eine Position in Richtung des Ausbruchs ein. Die Herausforderung besteht darin, Fehlsignale zu vermeiden und echte Ausbrüche von bloßem Marktrauschen zu unterscheiden. Dies gelingt jedoch tendenziell gut, da eben nur klare Ausbrüche vom Renko Chart dank individueller Einstellungen überhaupt angezeigt werden. Allerdings positionieren sich Trader tendenziell spät. 
  • Moving-Average-Crossover-Strategie: Bei dieser Strategie werden Renko Charts zusammen mit gleitenden Durchschnitten verwendet. Ein Kaufsignal wird generiert, wenn der Renko Chart einen gleitenden Durchschnitt nach oben kreuzt, und ein Verkaufssignal, wenn er ihn nach unten kreuzt. 
  • Mean-Reversion-Strategie: Hier setzen Trader auf die Rückkehr des Preises zum Mittelwert. Wenn der Renko Chart eine übermäßige Abweichung vom Durchschnittspreis zeigt, wird eine Position eröffnet, die darauf abzielt, vom Rückgang oder Anstieg des Preises zum Mittelwert zu profitieren. Beispielsweise sind die Bollinger Bänder ein guter Indikator. Dies ist mitunter vorteilhaft, da es in vielen Märkten immer wieder Übertreibungen nach unten oder oben gibt. 
Renko Chart Blöcke
Quelle TradingView

Fazit: Renko Charts sind für Fortgeschrittene

Der Renko Chart ist ein wenig verbreitetes und dennoch häufig effektives Werkzeug in der technischen Analyse, das Marktrauschen reduzieren und klare Trendinformationen liefern kann. Indem er nur signifikante Preisbewegungen darstellt, ermöglicht der Renko Chart Tradern, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und übergeordnete Markttrends leichter zu erkennen.

Obwohl er für die Identifizierung langfristiger Trends und die Feststellung von Unterstützungs- und Widerstandsniveaus besonders nützlich ist, erfordert der erfolgreiche Einsatz von Renko Charts ein tiefes Verständnis für die richtige Festlegung der Brick Size und die Interpretation der Blöcke. Dies macht den Renko Chart zu einem Charttyp für Fortgeschrittene.

Die Kombination von Renko Charts mit anderen technischen Indikatoren ist natürlich empfehlenswert. Zugleich müssen Trader den Renko Chart meist mit anderen Softwarelösungen einbinden, da die wenigsten nativen Plattformen der Broker diese Chartart anbieten.  

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

FAQ: Meistgestellte Fragen zum Renko Chart

Was ist ein Renko Chart?

Renko Charts visualisieren Preisbewegungen mit Blöcken, unabhängig von Zeit und Volumen. Jeder Block repräsentiert eine festgelegte Preisspanne, kleine Preisänderungen bleiben hier unberücksichtigt.

Was ist Renko?

Renko ist ein Charttyp in der technischen Analyse, der sich auf signifikante Preisbewegungen konzentriert, indem dieser Blöcke verwendet, die zeit- und volumenunabhängig sind.

Wofür nutze ich den Renko Chart?

Renko Charts werden für die Vereinfachung der Trendanalyse genutzt, indem sie kleinere Preisschwankungen eliminieren und klare Trendrichtungen und Umkehrungen aufzeigen. Damit wahren die Charts den Blick auf das Ganze. 

Was sind die Vorteile vom Renko Chart?

Vorteile von Renko Charts sind klare Trends, Reduzierung von Marktrauschen, einfache Identifizierung von Unterstützungs-/Widerstandsniveaus und fokussierte Analyse signifikanter Preisbewegungen.

Was ist die Renko Chart Strategie?

Eine Renko Chart Strategie basiert auf der Identifizierung von Trendumkehrungen und der Festlegung von Handelsentscheidungen auf Basis der jeweiligen Blöcke im Renko Chart. Diese sind Ausgangspunkt für neue Setups. 

Was ist der Unterschied zwischen Renko Charts und Candlesticks?

Renko Charts zeigen ausschließlich Preisänderungen in Blockform, während Candlestick-Charts Zeit, Preisbewegungen, Eröffnungs- und Schlusskurse. Hochs/Tiefs, Zeitintervalle und Volumen abbilden. Bei Letztgenannten gibt es also deutlich mehr Informationen. 

Welche Plattform bietet Renko Charts?

Renko Charts werden von Plattformen wie MetaTrader und TradingView angeboten, die beide umfangreiche Tools für technische Analysen bereitstellen. Die wenigsten Broker haben selbst in ihrer proprietären Handelsplattform Renko Charts.

Andre Witzel
Andre Witzel ist selbstständiger Trader und der Gründer von Trading.de. Er teilt seine Strategien und Methoden mit meinen Lesern. Er weiß genau welche Fehler Anfänger machen und kann ihnen die besten Tipps geben. Lernen Sie von seinen Erlebnissen auf Trading.de.
Schreibe ein Kommentar

Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.