Zum Coaching!

Insbesondere professionelle Trader achten beim Kauf der Hardware vor allen Dingen darauf, dass es sich um einen Computer oder um einen Laptop von guter Qualität handelt. Abgesehen davon wird allerdings manchmal die Tastatur, das sogenannte Keyboard, vernachlässigt. Wir möchten uns im Beitrag mit der Frage beschäftigen, ob ein spezielles Trading Keyboard lohnt oder nicht.

Alles Wissenswerte zu Trading Keyboards

  • Vor allem professionelle Trader denken häufiger über die Anschaffung eines speziellen Trading Keyboards nach
  • Bei einem Trading Keyboard handelt es sich um eine spezielle Tastatur, die vor allem durch Schnelligkeit hervorsticht
  • Zum Equipment und den Funktionen eines Trading Keyboards zählen insbesondere programmierbare Tasten, sogenannte Short Cuts
  • Der durchschnittliche Preis eines Trading Keyboards bewegt sich zwischen 20 und 50 Euro

Definition: Was ist ein Trading Keyboard überhaupt?

Bei einem Trading Keyboard handelt es sich um eine Tastatur für den PC oder den Laptop, die speziell auf die Bedürfnisse des Tradings zugeschnitten ist. In erster Linie zeichnet sich ein solches Trading Keyboard dadurch aus, dass mittels eines Tastendrucks verschiedene Funktionen ausgeführt werden können. Das sind zum Beispiel:

  • Eröffnen von Positionen
  • Schließen von Positionen
  • Setzen von Limits
  • Setzen davon Stops

Ein wesentliches Element eines Trading Keyboards sind entsprechend programmierbare Tasten. Dadurch kann der Handel insgesamt einfacher und vor allem zeitlich effizienter durchgeführt werden. Die Belegung der Tasten kann entweder selbst zugeordnet werden oder es gibt bereits eine Einrichtung, welche Tasten des Keyboards welche Funktionen im Trading haben. 

Je nach Trading Keyboard gibt es unterschiedliche Funktionen, die anschließend auf Tastendruck durchgeführt werden können, wie zum Beispiel:

  • Kauf- oder Verkaufsorder erteilen
  • Limitierter Einstieg zum aktuellen Marktpreis
  • Schnelle Auswahl von Währungen oder anderen Basiswerten
  • Eine offene Position in die Gegenrichtung drehen
  • Schließen und Eröffnen einer Position

Weiterhin ist es bei den meisten Trading Keyboards möglich, zusätzliche, spezielle Einstellungen vorzunehmen. Sie können entsprechend die programmierbaren Tasten nach Ihren Vorstellungen und individuellen Bedürfnissen belegen.

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Welche Arten von Trading Keyboards gibt es? 

Die am Markt erhältlichen Trading Keyboards lassen sich in mehrere Arten unterteilen. Daher sollten Sie bei der Auswahl der Tastatur darauf achten, welches Keyboard für Sie die idealen Voraussetzungen hat. Das wiederum ist in erster Linie abhängig von: 

  • Anforderungen des Traders
  • Erfahrungen und Kompetenzen des Traders
  • Strategien
  • Status des Traders (Anfänger oder Profi)

Ein Entscheidungsmerkmal zwischen den verschiedenen Trading Keyboards ist zum Beispiel, ob es sich um eine mechanische Tastatur oder um ein Keyboard auf Basis einer Membran handelt. Für ein mechanisches Trading Keyboard spricht vor allem, dass dieses im Vergleich normalerweise langlebiger ist und zudem einfacher gereinigt werden kann. Das liegt daran, dass die Abdeckungen der Tasten entfernt werden können.

Nachteilig bei einem mechanischen Trading Keyboard ist hingegen, dass dieses unter Umständen relativ laut ist. Im Gegensatz dazu gibt es sogenannte Folientastaturen, deren Grundlage eine Membran ist. Diese überträgt das entsprechende Signal beim Tippen. Nicht wenige Anleger bevorzugen diese Art von Trading Keyboard, weil sie die folgenden Vorteile erkennen:

  • Leiser als mechanische Keyboards
  • Leichter im Gewicht
  • Leicht tragbar

Nachteilig bei den Membran Keyboards ist allerdings, dass manchmal die Übertragung beim Tastendruck nicht korrekt funktioniert, weil Sie zum Beispiel die Membran Taste nicht stark genug gedrückt haben. Dann können sich Fehler einschleichen, die natürlich beim Trading durchaus fatale Folgen haben können. 

Konnektivität

Darüber hinaus lassen sich die Trading Keyboards auch nach Art der Verbindung unterscheiden, nämlich in die folgenden zwei Gruppen:

  • Kabelgebundene Tastatur
  • Bluetooth-Tastatur

In beiden Fällen können Trader Vorteile nutzen, die ein Trading Keyboard grundsätzlich bietet. Manchmal scheint die kabelgebundene Tastatur etwas umständlicher, weil dem Spielraum durch die maximale Entfernung aufgrund des Kabelanschlusses Grenzen gesetzt sind.

Immer mehr Bluetooth
Darüber hinaus sind mittlerweile Bluetooth-Tastaturen deutlich stabiler geworden und haben in der Regel eine ausreichende Reichweite, sodass sie von immer mehr Tradern in Anspruch genommen werden.

Größe der Tastatur

Die Größe ist des Keyboard ist natürlich ebenfalls ein Unterscheidungsmerkmal zwischen den unterschiedlichen Trading-Tastaturen. Dort gibt es sehr kleine Keyboards und auch „normal große“ Tastaturen, die über einen Buchstabenblock, einen Nummernblock und mitunter die Hotkey Tasten verfügen. Hier ist vor allem die Vorliebe des Traders entscheidend, welches Trading Keyboard er wählt. 

Wenn Sie sich für eine der verschiedenen Arten der Trading-Tastaturen entscheiden, sollten Sie neben den zuvor genannten Merkmalen auf folgende Eigenschaften achten:

  • Reaktionsfähigkeit
  • Schaltertyp
  • Tasten Layout
  • Anpassbarkeit
  • Verarbeitungsqualität
  • Ergonomie und Komfort
  • Farbdisplay
  • Rechnerselektion

Insbesondere Komfort und Ergonomie sind für viele Trader zwei weitere, wichtige Aspekte bei der Wahl der Trading-Tastatur. Gleiches gilt für die Verarbeitungsqualität und auch die Rechnerselektion. Damit ist gemeint, dass sich per Tastendruck mehrere Rechner oder Laptops steuern lassen. 

Unsere Empfehlung
xtb logo
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
12345
5.0 / 5
Nie wieder mit hohen Gebühren traden
  • BaFin Lizenz und Regulierung durch KNF
  • Einlagensicherungsfonds
  • Mehr als 5.800 Finanzinstrumente
  • Dax unter 1 Punkt Spread
  • Kostenloses Demokonto
  • Deutschsprachiger Support
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Was kostet ein Trading Keyboard?

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, ein Trading Keyboard anzuschaffen, müssen Sie normalerweise nicht mit hohen Kosten rechnen. Gute Tastaturen zum Trading gibt es im Durchschnitt schon zwischen 20 und 50 Euro. Selbstverständlich gibt es ebenfalls noch höherwertige Modelle, für die Sie dann allerdings nicht mehr als 100 Euro zahlen sollten. Sie kommen dementsprechend mit durchschnittlich 50 Euro sehr gut zurecht, wenn Sie eine solide Trading-Tastatur haben möchten.

Vorsicht vor überhöhten Preisen
Leider gibt es am Markt ebenfalls Angebote in der Sparte der Trading Keyboards, die sich im negativen Sinne durch überteuerte Preise auszeichnen. Nicht selten betragen diese mehr als 200 Euro bzw. US-Dollar, funktionieren allerdings manchmal nicht einmal. In dem Fall klappt zum Beispiel die Installation nicht oder das Keyboard erfüllt schlichtweg nicht die Funktionen, die es eigentlich haben sollte. Daher sollten Sie bei der Auswahl auf Qualität und namhafte Hersteller achten.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Trading Keyboards?

Vorteile

  • Programmierbare Tasten
  • Speziell auf die Bedürfnisse beim Trading ausgelegt
  • Unterschiedliche Arten und Größen zur Auswahl
  • Nicht besonders teuer 

Nachteile

  • Insbesondere Anfänger kommen oft ohne ein spezielles Trading Keyboard aus
  • Zusätzliche Kosten
  • Meistens mehr Tastenfunktionen als benötigt werden

Bevor Sie eine Entscheidung treffen, ob Sie ein spezielles Trading Keyboard kaufen oder nicht, sollten Sie sich mit den Vor- und Nachteilen der speziellen Tastaturen auseinandersetzen. Die wesentlichen Vorzüge eines Trading Keyboards sind unseren Erfahrungen nach:

  • Programmierbare Tasten
  • Speziell auf die Bedürfnisse beim Trading ausgelegt
  • Unterschiedliche Arten und Größen zur Auswahl
  • Nicht besonders teuer 

Den Hauptvorteil sehen die meisten Trader in den programmierbaren Tasten, sodass zum Beispiel anschließend eine Order mit nur einem Tastendruck ausgeführt werden kann. Gleiches gilt für das Setzen von Stops und weitere Funktionen. Auch im Hinblick auf die Größe gibt es am Markt eine größere Auswahl, von der handgroßen Tastatur bis zum Voll-Keyboard in Standardgröße.

Neben diesen Vorteilen gibt es im direkten Vergleich zu gewöhnlichen Tastaturen auch Nachteile, die Sie in Ihre Entscheidung mit einbeziehen sollten. Das sind insbesondere:

  • Insbesondere Anfänger kommen oft ohne ein spezielles Trading Keyboard aus
  • Zusätzliche Kosten
  • Meistens mehr Tastenfunktionen als benötigt werden

Fazit: Trading Keyboards lohnen sich für Profitrader

Ob sich ein Trading Keyboard lohnt oder nicht, ist – wie so oft im Trading – eine individuelle Entscheidung. Für die meisten Anfänger wird die Anschaffung deshalb nicht lohnen, weil es meistens noch nicht auf besondere Schnelligkeit ankommt oder darum geht, möglichst viele Tasten mit speziellen Funktionen zu belegen. 

Ebenso gibt es auf einer normalen Tastatur die Möglichkeit, die jeweiligen Tasten mit Short Cuts zu belegen. Lohnenswert kann eine spezielle Trading-Tastatur allem für professionelle Trader sein, die mehrfach am Tag handeln. Das gilt insbesondere für Scalper und Daytrader, bei denen manchmal tatsächlich die Schnelligkeit ausschlaggebend sein kann, ob ein Trader erfolgreich abgeschlossen wird oder nicht.

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

FAQ: Meistgestellte Fragen

Was ist ein Trading Keyboard? 

Ein Trading Keyboard ist eine Tastatur für den Computer, die oft ebenso an den Laptop angeschlossen werden kann. Sie zeichnet sich vor allem durch spezielle Tastenbelegungen aus, durch die verschiedenen Funktionen beim Trading mit einem Tastendruck ausgeführt werden können. Ferner kann eine Trading-Tastatur meistens ganz normal genutzt werden, als zum Beispiel zum Schreiben.

Wie groß ist ein Trading Keyboard? 

Trading Keyboards gibt es prinzipiell in unterschiedlichen Größen. Diese reichen von einer sogenannten Volltastatur mit normaler Größe bis hin zu kleinen Tastenblöcken, die teilweise weniger als die Hälfte der Größe einer gewöhnlichen Tastatur haben. In dem Fall muss jeder Trader für sich entscheiden, welche Größe er bevorzugt.

Was kostet eine Trading-Tastatur?

Trading Keyboards erhalten Sie schon ab 15 Euro am Markt in nicht schlechter Qualität. Natürlich gibt es – wie bei anderen Tastaturen – noch höherwertige Modelle, deren Preise sich für gewöhnlich im Durchschnitt zwischen 30 und 60 Euro bewegen. Sie sollten auf keinen Fall mehr als deutlich über 100 Euro ausgeben, denn dann sind die Vorteile einer Trading-Tastatur normalerweise nicht mehr groß genug, um diese Zusatzkosten aufzuwiegen.

Brauche ich als Anfänger ein Trading Keyboard?

Für meisten Anfänger ist es nicht notwendig, sich ein spezielles Trading Keyboard zuzulegen. Das hat damit zu tun, dass die Hauptfunktion der Trading Keyboards darin besteht, mit einem Tastendruck bestimmte Funktionen auszuüben. Das verringert die Reaktionsfähigkeit zwar um einige Sekunden, aber dennoch ist normalerweise die gewöhnliche Tastatur vollkommen ausreichend. Zumal Sie dort die Möglichkeit haben, bestimmte Tasten mit Short Cuts zu belegen.

Andre Witzel
Andre Witzel ist selbstständiger Trader und der Gründer von Trading.de. Er teilt seine Strategien und Methoden mit meinen Lesern. Er weiß genau welche Fehler Anfänger machen und kann ihnen die besten Tipps geben. Lernen Sie von seinen Erlebnissen auf Trading.de.
Schreibe ein Kommentar

Tritt jetzt unserer Trading Telegram Gruppe bei!
Triff andere profitable Trader und tausche dich über die Märkte und Strategien aus.
  • Triff andere profitable Trader
  • Zugang zu Schritt für Schritt Anleitungen
  • Playlists mit Lernvideos
  • Kostenlose Unterstützung
Jetzt teilnehmen!
Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.