Zum Coaching!

Ein Scalping Broker eignet sich für die Trader, die einen äußerst aktiven Handel bevorzugen – das Scalping. Hier werden Positionen schnell geöffnet und geschlossen, um von eher geringfügigen Kursbewegungen zu profitieren. Daraus resultiert ein frequentierter Handel, was gewisse Anforderungen an die Scalping Broker formuliert. Denn die Trades werden eben häufig in Sekunden oder Minuten gehandelt, sodass die Ausführungsgeschwindigkeit und Gebühren stimmig zur Strategie passen sollten.

Aber welche Scalping Broker eignen sich wirklich gut für das Scalping? Wir haben uns die Anbieter angeschaut und die vier besten Scalping Broker gefunden. Hier gibt es alle Informationen zu den Brokern und Wissenswertes rund um eine erfolgreiche Scalp Trading Strategie.

Die besten Scalping Broker im Überblick

  1. GBE Brokers – Strenge Regulierung und sichere Handelsumgebung
  2. Thunder Markets – Deutschsprachiger Mail-Support und Demokonto
  3. Vantage Markets – Umfangreiches Weiterbildungsangebot und Willkommensbonus
  4. IC Markets – Große Auswahl an Instrumenten und Negativsaldoschutz in Europa
Broker:
Regulierung:
Spread & Assets:
Vorteile:
Das Angebot:
Broker:
gbe-brokers-logo-1
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CySEC, BaFin
Rendite & Märkte:
Ab 0,0 Pips Spread mit Kommission
500+ Märkte
Vorteile:
  • Sicher und reguliert
  • Hebel bis 1:30
  • Große Auswahl an Handelsinstrumenten
  • Kostenloses Demokonto
  • Zuverlässiger Kundensupport
  • Einlagensicherung bis 100.000 EUR
  • Negativsaldoschutz
Das Angebot:
Live-trading ab 500 €
Jetzt anmelden Risikohinweis: 71.3% der privaten CFD Konten verlieren Geld
Broker:
Thunder Markets Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
FSA
Rendite & Märkte:

400+ Märkte
Vorteile:
  • Regulierter Broker
  • Breite Palette an Anlageklassen
  • Handel mit Hebel
  • MetaTrader 4 als Handelsplattform
  • Volume Trading App
  • Kostenloses Demokonto
Das Angebot:
Live-trading ab 500€
Jetzt anmelden (Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)
Broker:
Vantage Markets logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CIMA, VFSC, ASIC
Rendite & Märkte:
Ab 0,0 Pips Spread mit Kommissionen
800+ Märkte
Vorteile:
  • ECN Spreads ab 0,0 Pips
  • Niedrige Kosten
  • Variable Hebel
  • Direkte Marktausführung
  • Unkomplizierte Kontoeröffnung & Management
Das Angebot:
Live-trading ab 50$
Jetzt anmelden (Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)
Broker:
IC Markets Logo
12345
4.9 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CySEC, FCA
Rendite & Märkte:

2.250+ Märkte
Vorteile:
  • Große Auswahl an Handelsinstrumenten
  • Hebel bis zu 1:30
  • Mehrfache Regulierung
  • Spreads ab 0.0 Pips
  • Raw Spread Umgebung
Das Angebot:
Live-trading ab 200 Euro
Jetzt anmelden (Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

GBE Brokers

GBE Brokers Handelskonto ideal für Scalping

Bei GBE Brokers handelt es sich um einen renommierten Forex- und CFD-Broker mit Sitz in Zypern. Zugleich hat GBE Brokers jedoch auch eine Niederlassung in Hamburg, von welcher aus die Betreuung durch den deutschsprachigen Kundenservice erfolgt. Das Angebot umfasst eine vielseitige Auswahl von Handelsinstrumenten, darunter Forex, Aktien, Indizes, Rohstoffe und Kryptowährungen. Der Broker zeichnet sich durch wettbewerbsfähige Spreads, eine schnelle Ausführung, niedrige Kommissionen und eine robuste Handelsplattform aus.

Alles Faktoren, die für ein erfolgreiches Scalp Trading wichtig sind und GBE Brokers zu unserem Testsieger machen!

Mit dem Scalping Broker GBE Brokers haben Trader Zugang zu fortschrittlichen Charting-Tools, technischen Indikatoren und einer Vielzahl von Orderarten. Der Broker ist streng reguliert und bietet eine sichere Handelsumgebung. Zugleich können sich die Scalping Trader zwischen verschiedenen Kontotypen entscheiden, die sich an den eigenen Bedürfnissen orientieren. Die Verfügbarkeit des MetaTrader 4 und MetaTrader 5 schaffen beste Voraussetzungen für das Trading.

Das spricht für GBE Brokers als Scalping Broker

  • Persönlicher, deutschsprachiger Kundenservice
  • Strenge Regulierung & Niederlassung in Deutschland
  • Hohe Liquidität und ultraschnelle Ausführung
  • Spreads ab 0,0 Pips
  • Sehr günstige Kommissionen ab 3€/1 Lot Trade
  • MT4/MT5 verfügbar
› Jetzt ein Konto beim Scalping Testsieger GBE Brokers eröffnenRisikohinweis: 71.3% der privaten CFD Konten verlieren Geld

Thunder Markets (ehem. Thunder Forex)

Thunder Markets Scalping

Thunder Markets, ehemals Thunder Forex ist nicht nur ein innovativer Broker, sondern auch eine geeignete Wahl für die Umsetzung von Scalping-Strategien. Als Scalping Broker ermöglicht Thunder Markets den Kunden schnelle Orderausführungen und niedrige Spreads, was für Scalper von großer Bedeutung ist.

Mit dem hohen Hebel von bis zu 1:400 haben Trader zugleich die Möglichkeit, kleinste Kursschwankungen zu nutzen und profitabel zu handeln. Die vielfältige Auswahl von handelbaren Produkten, einschließlich Forex, Indizes, Rohstoffe, Aktien, CFDs und Futures, bietet Scalpern mehr als ausreichend Möglichkeiten, um kurzfristige Gewinne zu erzielen.

Die hochwertige Handelsplattform von Thunder Markets ist benutzerfreundlich und bietet eine intuitive Bedienung, um Scalping-Strategien effektiv umzusetzen. Durch die Regulierung der FSA werden Sicherheitsstandards beim Scalping Broker von den Seychellen gewährleistet. Der deutschsprachige Mail-Support sorgt für eine reibungslose Kommunikation und Unterstützung für hiesige Scalper, die auf der Suche nach einem Broker mit außereuropäischer Regulierung und höherem Hebel sind.

Das spricht für Thunder Forex als Scalping Broker:

  • Deutschsprachiger Mail-Support
  • Hohe Hebel von bis zu 1:400
  • Niedrige Spreads
  • Über 400 verschiedene CFDs
  • Schnelle Ausführung von 25 Millisekunden
  • Fortschrittliche Technologie
  • Demokonto
  • MT4 verfügbar
  • Spread ab 0,0 Pips
› Jetzt ein Konto bei Thunder Markets eröffnen(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Vantage Markets

Vantage Markets FAQs Scalping

Vantage Markets ist ein australischer Forex- und CFD-Broker, mit einem breiten Angebot an Handelsinstrumenten. Als Multi-Asset-Plattform bietet Vantage Markets den Zugang zu globalen Märkten, einschließlich Forex, Aktien, Indizes und Rohstoffen. Der Broker ist bekannt für die wettbewerbsfähigen Spreads und die schnelle Ausführungsgeschwindigkeit. Als außerhalb der EU ansässiger Broker erhalten Scalping Trader bei Vantage Markets die Möglichkeit, ohne ESMA-Regulierung und mit hohem Hebel zu handeln. Damit ergeben sich mit einem Leverage von bis zu 500:1 neue Möglichkeiten für alle Scalper.

Zu den weiteren Vorteilen zählen persönlicher Kundensupport, fortschrittliche Tools für die technische Analyse und ein umfangreiches Bildungsangebot, für diejenigen die Scalping richtig lernen möchten. Weiterhin bietet Vantage Markets den Neukunden einen Willkommensbonus an. Hier ist Vantage Markets eine beliebte Wahl für Trader, die nach einer zuverlässigen und innovativen Handelserfahrung suchen. Zugleich sind die Provisionen gering und der Handel ist theoretisch schon ab 0,0 Pips möglich.

Das spricht für Vantage Markets als Scalping Broker

  • Niedrige Provisionen und enge Spreads
  • Hebel von bis zu 500:1
  • Willkommensbonus
  • Umfangreiches Angebot an Markt-Insights, Weiterbildungen und Tools
  • 24-Stunden-Kundenservice
› Jetzt ein Konto bei Vantage Markets eröffnen(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Wieso benötigt man einen speziellen Scalping Broker?

Ein spezialisierter Scalping-Broker bietet den Tradern alles Erforderliche für den gezielten, frequentierten Handel, da dieser spezifische Funktionen anbietet, die den Bedürfnissen von Scalpern entsprechen. Natürlich sollte man bedenken, dass bei einem Scalping Broker auch alle anderen Strategien meist umgesetzt werden können. Darum kann ein eher auf Scalping ausgerichteter Broker dennoch vorteilhaft sein:

Niedrige Spreads: Scalper profitieren von kleinen Kursbewegungen, daher sind enge Spreads entscheidend. Ein spezialisierter Scalping Broker bietet oft besonders wettbewerbsfähige Spreads an, um die Handelskosten zu minimieren. Andernfalls läuft die Position direkt nach der Eröffnung ins Minus.

Schnelle Orderausführung: Scalper benötigen eine schnelle und zuverlässige Orderausführung, um ihre Trades zum gewünschten Kurs in Echtzeit zu platzieren. Ein Scalping Broker verwendet oft moderne Infrastrukturen und wirbt mit einer ultraschnellen Ausführung.

ECN-Zugang: Ein spezialisierter Scalping Broker bietet zudem häufig eine ECN-Plattform, damit die Kunden mit geringen Spreads in schneller Geschwindigkeit handeln können. Eine ECN-Plattform bietet den Vorteil direkter Marktzugänge, schneller Ausführungen, engere Spreads und erhöhte Transparenz, wodurch Händler von besseren Handelsbedingungen und einer effizienteren Handelsumgebung profitieren können – alles Punkte, die für ein Scalp Trading wichtig sind.

NDD Broker vs. DD Broker

Leistungsstarke Handelsplattform: Scalp Trader benötigen eine Handelsplattform, die Echtzeit-Charts, technische Indikatoren und eine schnelle Reaktionsfähigkeit bietet. Spezialisierte Scalping Broker stellen oft fortschrittliche Handelsplattformen mit speziellen Funktionen zur Verfügung – der MetaTrader gilt auch hier als führende Trading Plattform.

Welche Konditionen hat ein guter Scalping Broker?

Für einen Scalping Broker sind bestimmte Konditionen von Bedeutung, um den Handelspräferenzen der Trader gerecht zu werden. Die folgenden Bedingungen sollten stets erfüllt sein:

  • Niedrige Spreads: Ein Scalping Broker sollte wettbewerbsfähige Spreads anbieten, um die Handelskosten zu minimieren.
  • Schnelle Orderausführung: Ein Scalping-Broker sollte eine schnelle und zuverlässige Orderausführung gewährleisten, idealerweise mit minimaler Slippage.
  • Keine Restriktionen für Scalping: Ein Scalping Broker sollte keine Beschränkungen oder Verbote für die Anwendung der Strategie haben. Es sollten keine Einschränkungen in Bezug auf die Mindestdauer von Positionen oder die Anzahl der Trades pro Tag geben.
  • Leistungsstarke Handelsplattform: Eine benutzerfreundliche und leistungsstarke Handelsplattform ist wichtig – diese sollte Echtzeit-Charts, technische Indikatoren, schnelle Reaktionsfähigkeit und die Möglichkeit bieten, Orders schnell zu platzieren und zu verwalten.
  • Gute Liquidität: Ein Scalping Broker sollte Zugang zu einem liquiden Markt haben, um sicherzustellen, dass Scalper ihre Positionen schnell öffnen und schließen können – hier lohnt sich ein Blick auf Scalping Broker mit ECN-Zugang.
› Jetzt ein Konto beim Scalping Testsieger GBE Brokers eröffnenRisikohinweis: 71.3% der privaten CFD Konten verlieren Geld

Kontoeröffnung beim Scalping Broker am Beispiel GBE Brokers:

Wer sich für das Scalping Trading entscheidet und einen geeigneten Broker sucht, dürfte hierzulande schnell auf GBE Brokers stoßen, der mit adäquaten Vorteilen überzeugt. Deshalb haben wir eine exemplarische Anmeldung für die Kontoeröffnung bei einem Scalping Broker anhand von GBE Brokers durchgeführt.

1. Website besuchen und registrieren

Zunächst besuchen angehende Scalping Trader die Website von GBE Brokers. Hier geben sie nach einem Klick auf Live-Konto alle persönlichen Daten ein. Neben der Kontoart (Privatkonto) werden Name, E-Mail-Adresse, Passwort, Währung und Wohnsitzland abgefragt. Die Registrierung ist in weniger als drei Minuten erledigt. Im Anschluss gibt es eine Bestätigungsmail.

2. Konto verifizieren

Während nun ein paar weitere Informationen angegeben werden müssen, steht ebenfalls die Verifizierung an. Da GBE Brokers als regulierter Broker den KYC-Vorschriften unterliegt, müssen die Händler via Online-Ident ihre Identität nachweisen. Dies gelingt in wenigen Minuten, mit einem gültigen Ausweisdokument.

3. Geld einzahlen

Bevor Trader mit dem Scalping beginnen können, müssen sie das Konto kapitalisieren. Kostenlos offeriert GBE Brokers die Einzahlung von Geld via Banküberweisung. Während die Neukunden auf die Gutschrift warten, können sie sich bereits im Demokonto mit der Plattform vertraut machen.

4. Mit dem Scalping beginnen

Final stehen über 500 Märkte für das Scalping zur Verfügung. Hier können die Trader diverse Assetklassen abdecken und ihre gewünschten Setups abbilden. Zunächst ist das Trading im Demokonto für unerfahrene Kunden vorzugswürdig, um sich später an das Echtgeld-Trading zu wagen.

GBE Brokers Kontoeroeffnung
› Jetzt ein Konto beim Scalping Testsieger GBE Brokers eröffnenRisikohinweis: 71.3% der privaten CFD Konten verlieren Geld

Die Plattformen für das Scalp Trading

Die Trading Plattform ist der Ort, an dem Trader ihre Analysen tätigen und Handelsentscheidungen treffen. Da dies beim Scalping in einem kurzen Zeitraum erfolgt, muss die Trading Plattform intuitiv, übersichtlich und multifunktional sein.

Echtzeit-Charts: Echtzeit-Charts sind unverzichtbar, da die Trader genaue und aktuelle Preisbewegungen verfolgen müssen, um schnelle Handelsentscheidungen zu treffen. Die Fähigkeit, Echtzeit-Daten zu analysieren, hilft den Händlern, präzise Ein- und Ausstiegspunkte zu identifizieren.

Schnelle Orderausführung: Eine schnelle und zuverlässige Orderausführung ist von hoher Bedeutung. Sekundenschnelle Reaktionszeiten ermöglichen es den Händlern, Trades zum gewünschten Preis in Echtzeit zu platzieren, um von kurzfristigen Preisbewegungen zu profitieren. Verzögerungen oder Slippage beeinträchtigen die Profitabilität.

Technische Indikatoren: Um Preisbewegungen zu analysieren und Handelssignale zu identifizieren, benötigen Scalper vielfältige technische Indikatoren. Diese Indikatoren liefern wichtige Informationen über Trends, Volatilität, Unterstützungs- und Widerstandsniveaus und vieles mehr – je nach eigener Scalping Strategie.

Übersichtliche Plattform: Scalper benötigen die Möglichkeit, mehrere anpassbare Handelsfenster gleichzeitig zu öffnen, um diverse Märkte zu beobachten. Die Anpassungsfähigkeit der Handelsfenster ermöglicht es nun, effizient zwischen verschiedenen Märkten zu navigieren und Chancen in Echtzeit zu erkennen.

Orderarten: Die Scalp Trader benötigen verschiedene Orderarten wie Market Orders, Limit Orders und Stop Orders, um ihre Handelsstrategien flexibel umzusetzen. Somit lassen sich Trades genau steuern und Ein- sowie Ausstiegsstrategien präzise festlegen.

One-Click-Handel: Der One-Click-Handel ist für Scalper von Vorteil, da der Scalping Broker somit ermöglicht, Trades mit nur einem Klick schnell und effizient zu platzieren. Diese Funktion reduziert den Zeitaufwand für die Orderplatzierung, Händler können nun auf Marktchancen in Sekundenschnelle reagieren.

Handelsalarme: Benutzerdefinierte Handelsalarme sind ebenfalls hilfreich, um über wichtige Preisniveaus oder Handelssignale informiert zu werden. Diese Alarme ermöglichen es den Tradern, auf potenzielle Handelsmöglichkeiten zu achten und die Reaktionszeit zu optimieren, um keine profitablen Trades mehr zu verpassen.

Wie verdient ein Scalping Broker sein Geld?

Scalping Broker Kosten und Gebühren

Ein Scalping-Broker verdient in der Regel sein Geld durch verschiedene Gebühren und Provisionen, die im Zusammenhang mit den Handelsaktivitäten der Scalper stehen. Dabei unterscheidet sich das Geschäftsmodell nicht wirklich von anderen Brokern. Diese Arten der Monetarisierung sind besonders verbreitet:

Spreads: Ein Scalping Broker erhebt in der Regel einen Spread, der die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis eines Währungspaares darstellt. Der Broker verdient Geld, indem er einen etwas höheren Verkaufspreis (Ask) anbietet als den Kaufpreis (Bid).

Kommissionen: Einige Scalping Broker erheben zusätzlich zu den Spreads auch Handelskommissionen pro ausgeführtem Trade. Diese Kommissionen werden oft auf Basis des Handelsvolumens berechnet, allerdings gibt es auch Pauschalen. Zugleich gibt es Broker ohne Spread, bei denen die Kommission im Vordergrund steht. Hier hängt es von Art der Kommission und Positionsgröße ab, welcher Kontotyp präferiert wird.

Übernachtgebühren: Wenn Scalper Positionen über Nacht halten, können Scalping Broker Übernachtgebühren oder Rollover-Gebühren erheben. Diese Gebühren sollen den Broker für die Finanzierung der offenen Positionen kompensieren. Da das Scalping jedoch das schnelle Öffnen und Schließen der Positionen bedeutet, sind diese Gebühren wenig relevant.

Inaktivitätsgebühren: Einige Scalping Broker erheben Gebühren, wenn ein Konto über einen bestimmten Zeitraum inaktiv ist. Diese Gebühren sollen den Verwaltungsaufwand für inaktive Konten abdecken. Wer aktiv dem Scalp Trading nachgeht, wird jedoch auch hiermit nicht in Kontakt kommen.

Premium-Dienste: Manch ein Broker bietet Premium-Dienste oder erweiterte Handelstools gegen zusätzliche Gebühren an. Dazu gehören zum Beispiel der Zugang zu speziellen Marktnachrichten, erweiterte technische Analysetools oder persönliche Beratung.

Scalper sollten die Gebühren und Konditionen der Scalping Broker sorgfältig prüfen, um sicherzustellen, dass die Gebühren den Profit nicht schmälern oder sogar die Rentabilität einer Strategie in Frage stellen.

Fazit

Im Scalping Trading ist die Wahl eines geeigneten Scalping Brokers von entscheidender Bedeutung. Das Scalping erfordert nämlich eine besonders schnelle Orderausführung, niedrige Spreads und eine stabile Handelsplattform. Hier ist es eminent wichtig, dass der Broker eine Infrastruktur bereitstellt, die den Anforderungen des Scalping Traders gerecht wird.

GBE Brokers und Thunder Markets sind zwei professionelle Broker, die sich durch wettbewerbsfähige Spreads, schnelle Ausführung und umfangreiche Handelsoptionen auszeichnen. Darunter ist GBE Brokers unser Testsieger! Mit fortschrittlichen Tools und einem soliden Kundensupport bieten diese Broker den Scalpern eine solide Grundlage, um ihre Handelsstrategien erfolgreich umzusetzen.

Bei der Wahl eines Scalping Brokers ist es natürlich immer wichtig, individuelle Präferenzen, Handelsziele und die angebotenen Funktionen sorgfältig zu berücksichtigen. Zugleich schafft der Scalping Broker nur die Grundlage – eine umfassend getestete Strategie und ein fundiertes Risikomanagement schützen nicht nur vor dem Totalverlust, sondern steigern auch die Gewinnchance.

› Jetzt ein Konto beim Scalping Testsieger GBE Brokers eröffnenRisikohinweis: 71.3% der privaten CFD Konten verlieren Geld

FAQs: Häufige Fragen zum Scalping Broker

Was versteht man unter Scalping?

Das Scalping ist eine kurzfristige Handelsstrategie, bei der Scalper versuchen, von kleinen Preisbewegungen zu profitieren. Diese eröffnen und schließen nun Positionen innerhalb kurzer Zeiträume. Dabei ist das Scalping in verschiedenen Märkten möglich, solange die Liquidität hoch genug ist.

Wie geht Scalping?

Beim Scalping versuchen Händler, durch schnelle Trades von kleinen Preisbewegungen zu profitieren. Diese nutzen beispielsweise die technische Analyse, Echtzeit-Charts und eine schnelle Orderausführung, um Trades zu platzieren und Gewinne zu erzielen.

Ist Scalping verboten?

Das Scalping ist in den meisten Finanzmärkten legal und akzeptiert. Es gibt jedoch wenige Broker, die spezifische Regeln oder Einschränkungen für Scalping haben – beispielsweise, dass eine Position länger gehalten werden muss.  Hier ist es wichtig, die Handelsbedingungen und Richtlinien des gewählten Brokers zu überprüfen. Die hier vorgestellten Scalping Broker bieten ein komfortables und sicheres Handelserlebnis.

Kann man mit dem Scalping Geld verdienen?

Zweifelsfrei ist es möglich, mit dem Scalping Geld zu verdienen. Allerdings erfordert dies Erfahrung, Geschick und eine effektive Handelsstrategie. Wie bei jeder Art von Trading müssen auch die Scalp Trader sowohl eine profitable Strategie entwickeln, diese regelmäßig backtesten als auch das Money Management zu berücksichtigen.

Welcher Broker ist der Beste für Scalping?

Scalping Broker sollten geeignete Handelsbedingungen bieten, wie niedrige Spreads, schnelle Ausführung und keine Einschränkungen für Scalping. Mit einer guten Reputation, hoher Sicherheit und mehr als ausreichender Auswahl an Märkten überzeugen beispielsweise GBE Brokers oder Vantage Markets.

Ist Scalping erlaubt?

Ja, das Scalping ist in der Regel erlaubt, sofern es im Rahmen der Handelsregeln und -bedingungen des Brokers durchgeführt wird.

Welche Indikatoren für Scalping?

Beliebte Indikatoren für das Scalping sind zum Beispiel der gleitende Durchschnitt, der Relative Strength Index (RSI), der Stochastic Oscillator oder der Bollinger-Bands-Indikator. Auch Trendstrategien sind vielversprechend, die primär auf Unterstützungen und Widerstände basieren. Grundsätzlich gibt es viele Möglichkeiten, eine profitable Handelsstrategie zu entwickeln, die immer zu den eigenen Bedürfnissen passen sollten. Häufig verwenden Scalper auch eine Kombination von Indikatoren, um Preisbewegungen zu analysieren und potenzielle Handelssignale zu identifizieren.

Alex Abate
Alex Abate ist selbständige Texterin mit Spezialisierung im Bereich Trading. Sie bringt bereits jahrelange Erfahrung im Wertpapierhandel und der Anlage mit und ist für die Beurteilung sowie den Test verschiedener Broker auf dem Markt zuständig.
Schreibe ein Kommentar

Tritt jetzt unserer Trading Telegram Gruppe bei!
Triff andere profitable Trader und tausche dich über die Märkte und Strategien aus.
  • Triff andere profitable Trader
  • Zugang zu Schritt für Schritt Anleitungen
  • Playlists mit Lernvideos
  • Kostenlose Unterstützung
Jetzt teilnehmen!