ISM-Index – Definition & Erklärung

INHALTSÜBERSICHT

Der ISM-Index (ISM-Manufacturing Index), auch Purchasing Managers Index genannt, ist ein zuverlässiger Frühindikator, anhand dem die Wirtschaftsaktivität der Vereinigten Staaten von Amerika abgelesen werden kann.

Wissenswert: Die Veröffentlichung des Index erfolgt durch die ISM (Institute for Supply Managements). Hierbei handelt es sich um eine Non-Profit-Organisation.

Wie wird der ISM-Index ermittelt?

Für die Ermittlung des ISM-Index werden 5 verschiedene Subindizes herangezogen:

  • Lagerbestand (10 %)
  • Beschäftigung (20 %)
  • Auftragseingang (30 %)
  • Erhaltene Lieferungen (15 %)
  • Produktion (25 %)
  • Die Informationen, die der ISM-Index liefert, gelten als sehr vertrauenswürdig.
  • Liegt der ISM-Index unter 50, ist das ein erstes Anzeichen für eine Rezession. Vor allem, wenn der Messwert über mehrere Monate so gering ausfällt. Steigt der Wert über 50, dann spricht das für ein Wirtschaftswachstum.
  • Ist der ISM-Index höher als erwartet, hat das einen sogenannten bullishen Effekt auf den UST. Ist der Index niedriger als gedacht, ist das für den Kurs des USD nicht von Vorteil.

Über den Autor

Du willst profitables Trading erlernen?

Wir zeigen dir durch profitable und jahrelange erprobte Trading-Strategien ein Vermögen aufzubauen ohne überdurchschnittliche Risiken eingehen zu müssen.

Exklusive Analysen und Inhalte in unserer Telegram-Gruppe!

(Risikohinweis: 83,45% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Deutschlands bester Broker für Online-Trading
5 von 5 Sternen
5/5