Zum Coaching!

Falken und Tauben sind Begriffe, die unterschiedliche Haltungen zur Geldpolitik und wirtschaftlichen Entwicklung repräsentieren. Falken neigen dazu, eine restriktivere Geldpolitik zu befürworten, um Inflation zu kontrollieren, während Tauben eine eher lockere Geldpolitik unterstützen, um das Wirtschaftswachstum anzukurbeln.

Falken und Tauben kurz und knapp

  • Falken bevorzugen restriktive Geldpolitik zur Inflationskontrolle.
  • Tauben unterstützen lockere Geldpolitik zur Stimulierung des Wirtschaftswachstums.
  • Falken neigen zu höheren Zinssätzen und ausgeglichenen Staatshaushalten.
  • Tauben bevorzugen niedrige Zinssätze und sind bereit, Staatsausgaben zu erhöhen.

Die Rolle von Falken in der Wirtschaft

An der Börse befürworten Falken eine restriktive Geldpolitik. Hierbei sollen alle Maßnahmen ergriffen werden, die die umlaufende Geldmenge vermindern. Dadurch werden Zinssteigerungen herbeigeführt, auch wenn diese das Wirtschaftswachstum mindern. Mit dieser Maßnahme soll der Anstieg des Preisniveaus verlangsamt werden. Inflationstendenzen sollen damit entgegengewirkt werden. Wirtschaftliche Folgen daraus sind Rückgang von Produktion und Investitionen.

Staatsschulden erhöhen nach Meinung von Defizit-Falken Zinssätze und Inflation. Nach ihrer Meinung sollte der Staatshaushalt ausgeglichen sein. Ausgaben müssten als Steuereinnahmen entsprechend gegenüberstehen, was Wirtschaft und Konsum gleichermaßen belastet.

Der Falke gilt als angriffslustig und aggressiv. Er ist überaus risikobereit und sucht Konflikte. Um Ressourcen zu sichern, zeigt er sich durchaus kampfbereit. 

Die Rolle von Tauben in der Wirtschaft

Tauben befürworten eine expansive Geldpolitik. Niedrige Zinsen und günstiges Geld sollen der Wirtschaft einen Anreiz für Investitionen geben. Das Inflationsrisiko wird hierbei in Kauf genommen.

Aus der Sicht von Defizit-Tauben sind Staatsschulden zu entsprechenden Anlässen gerechtfertigt. Etwa dann, wenn die Wirtschaft in einer Rezession gestützt werden kann. Eine schwächer werdende Wirtschaft würde die Arbeitslosigkeit ansteigen und den Konsum sinken lassen. Dieses ginge zu Lasten des Bruttoinlandproduktes (BIP) und würde erst recht zu einer Erhöhung der Staatsschulden führen.

Die Taube ist friedfertig. Sie meidet Konflikte und zieht sich eher zurück, bevor sie angegriffen wird. 

Zusammenfassung

Tauben und Falken symbolisieren politische und geldpolitische Entscheidungsträger und Berater innerhalb eines Zentralbankausschusses. Eingeteilt werden diese nach ihrem erwarteten Abstimmungsverhalten.

Eine strenge Geldpolitik mit höheren Zinssätzen, um der Inflation entgegenzuwirken, sind Merkmale eines Falken. Hohe Zinsen wirken sich meist negativ auf Aktien und Indizes aus. Investoren verkaufen Vermögenswerte im Austausch gegen Werte anderer Währung, mit geringerem Risiko und dennoch vergleichbar hoher Rendite. Das kann unter Umständen zu einer Steigerung der betroffenen Währung führen.

Eine lockere oder gemäßigte Geldpolitik, die mit Senkung der Zinsen die Wirtschaft ankurbeln möchte, vertritt die Meinung der Tauben. Ausgaben, die der Wirtschaft zugutekommen, werden erhöht, die Beschäftigungsrate und damit der Konsum soll steigen. Das Risiko steigender Inflation wird dabei in Kauf genommen. Bedingt durch niedrigere Zinssätze werden Investoren dazu ermutigt, ihr Kapital in Anlagen mit höherem Risiko umzuschichten. Die Kurse von Aktien und Indizes können davon profitieren, jedoch kann sich diese Entwicklung negativ auf die Währung der betroffenen Volkswirtschaft auswirken.

Niklas Mueller
Niklas Mueller ist ein Content-Manager und Autor, der sich auf den Finanzbereich spezialisiert hat. Während seines BWL-Studiums an der Universität zu Köln entwickelte er eine Leidenschaft für Trading und verfügt nun über fundiertes Wissen über Forex, CFDs, Aktien und technische Analyse. Niklas verfasst hochwertige Beiträge, einschließlich Broker Reviews, um den Lesern die besten Angebote zu präsentieren. Sein Ziel ist es, das Trading Verständnis zu erhöhen und den Lesern zu helfen bessere Trading Entscheidungen zu fällen.
Schreibe ein Kommentar

Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.