5 Kryptowährungen, die begrenzt sind

INHALTSÜBERSICHT

Angehende Investoren nutzen Kryptowährungen nicht nur für kurzfristige Spekulationen, sondern vor allem für einen langfristigen Vermögensaufbau. Dabei erfahren vor allem begrenzte Kryptowährungen ein besonderes Interesse, denn diese versprechen aufgrund einer maximalen Umlaufmenge eine weitaus höhere Preisstabilität. Wir stellen in diesem Artikel 5 digitale Währungen vor, deren Anzahl an umlauffähigen Coins im Vorfeld festgelegt wurde.

Die Top 5 der begrenzten Kryptowährungen

  1. Bitcoin – die Nr. 1 am Krypto-Markt
  2. Cardano – innovativ durch Proof of Stake (PoS) Verfahren
  3. Binance Coin – die Kryptowährung einer Handelsplattform
  4. Litecoin – besser als der Marktführer?
  5. IOTA – Krypto „Made in Germany“

Bitcoin (BTC)

Der Bitcoin gilt als die beliebteste Kryptowährung unter deutschen Sparern. Das ist auch nicht verwunderlich, denn mit einer Marktkapitalisierung von 815 Milliarden US-Dollar ist er gleichzeitig auch die wertvollste digitale Währung weltweit.

Bitcoin wird in der Gesellschaft und in den Medien auch gerne als Überbegriff für Kryptowährungen verwendet, schließlich kann der Coin auf eine lange Markt-Historie zurückblicken. Bereits im Jahr 2009 wurde BTC ins Leben gerufen, um eine dezentrale Währung ohne Kontrolle durch Banken oder Staaten zu erschaffen.

Die Menge der beliebten Kryptowährung wurde durch den Erfinder Satoshi Nakamoto auf 21 Millionen umlauffähige Coins begrenzt. Über die Proof of Work (PoW) Konsensmethode können zwar neue Bitcoins über den Einsatz von einer enormen Rechenleistung geschürft werden, über das regelmäßige Halving wird die Ertragsmenge aber immer weiter reduziert.

Die letzte Halbierung fand im Jahr 2020 statt. Seitdem erhält man mit dem Mining von Bitcoin nur noch 6,25 statt 12,5 neue Coins als Belohnung. Das nächste Bitcoin Halving wird vermutlich im Jahr 2024 stattfinden.

Alle Fakten zu Bitcoin im Überblick:

👤 ErfinderSatoshi Nakamoto
➡️ Start2009
⚙️ TechnologieProof-of-Work Blockchain
⏭️ Maximale Umlaufmenge21 Millionen
📍 Aktuell im Umlauf~ 19 Millionen
💰 12-Monats-Rendite31,6%

Die wichtigsten Funktionen von Bitcoin

  • Gesetzliches Zahlungsmittel: Neben El Salvador hat auch die Zentralafrikanische Republik Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel akzeptiert. Während sich einige Staaten noch vehement gegen Kryptowährungen wehren, setzen vor allem mittel- und südamerikanische Länder auf die positiven Effekte der digitalen Währung. Aller Voraussicht nach wird Panama als nächster Staat Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel erlauben.
  • Zahlungsmethode im Internet: Als digitale Währung wird Bitcoin mittlerweile auch immer häufiger als Zahlungsmethode in bekannten Online-Shops angeboten. Krypto-Liebhaber können aktuell schon bei Tesla, Microsoft oder Expedia unkompliziert mit Bitcoin einkaufen.

Cardano (ADA)

Nebe Bitcoin erlangt auch die Kryptowährung Cardano immer mehr an Beliebtheit. Im Gegensatz zu anderen digitalen Währungen wird bei ADA die Proof of Stake (PoS) Konsensmethode eingesetzt, die die Validierung von neuen Blöcken im Zufallsprinzip ermöglicht. Stellt man dem Netzwerk seinen ADA-Bestand zur Verfügung, wird man im Gegenzug mit attraktiven Ausschüttungen belohnt.

Die maximale Menge an Cardano beschränkt sich auf 45 Milliarden Coins, aber lediglich 32 Milliarden Münzen befinden sich aktuell im Umlauf. Aber nicht nur private Anleger setzten auf die digitale Währung, mehr als 10 Millionen ADA befinden sich im Besitz von institutionellen Anlegern.

Alle Fakten zu Cardano im Überblick:

👤 ErfinderCharles Hoskinson
➡️ Start2015
⚙️ TechnologieProof-of-Stake Blockchain
⏭️ Maximale Umlaufmenge45 Milliarden
📍Aktuell im Umlauf~ 32 Milliarden
💰12-Monats-Rendite69,5%

Die wichtigsten Funktionen von Cardano

  • Aufbau eines passiven Einkommens: Wer seine bereits erworbenen Coins der Blockchain zur Validierung von neuen Blöcken zur Verfügung stellt und damit die Stabilität des Netzwerks unterstützt, kann als Belohnung attraktive Staking Rewards verdienen. Vor allem Anleger, die langfristig ein passives Einkommen generieren möchten, können somit von ADA profitieren.
  • Innovative Plattform: Cardano ist nicht nur eine weitere digitale Währung, sondern setzt mit einer Open Source Plattform auf einen modernen Aufbau. Nicht nur der innovative Vertragsabschluss über Smart Contracts ist möglich, auch schnelle Transaktionen und die Kooperation mit anderen Kryptos steht im Fokus.

Binance Coin (BNB)

Auch der Binance Coin gehört zu den begrenzten Kryptowährungen, denn zu Beginn wurde eine maximale Menge von knapp 165 Millionen Münzen festgelegt. Bei BNB ergibt sich eine kleine Besonderheit, denn die maximale Anzahl an umlauffähigen Coins befindet sich aktuell auch schon im Umlauf – die eine Hälfte wurde an Gründer und große Investoren vergeben, die andere wurde unter den ICO-Investoren aufgeteilt.

Binance Coin ist die hauseigene Kryptowährung von Binance, eine der bekanntesten Krypto-Börsen weltweit. Die Basis von BNB liegt auf der Binance Smart Chain und ermöglicht günstigere Konditionen beim Traden mit anderen Kryptowährungen.

BNB hat sich mit einer Marktkapitalisierung von fast 47 Milliarden US-Dollar den 5. Rang in der Liste der wertvollsten Kryptowährungen gesichert. Während die digitale Währung zu Beginn fast nur in Asien verwendet wurde, setzen heute Anleger auf der ganzen Welt auf Binance Coin.

Alle Fakten zu Binance Coin im Überblick:

👤 ErfinderChangpeng Zhao
➡️ Start2017
⚙️ Technologieaktuell Binance Smart Chain
⏭️ Maximale Umlaufmenge165 Millionen
📍Aktuell im Umlauf165 Millionen
💰12-Monats-Rendite44%

Die wichtigsten Funktionen von Binance Coin

  • Handelswährung: Binance Coin wurde vorrangig entwickelt, um das eigenen Ökosystem zu stärken und den Nutzern der Krypto-Börse Binance eine eigene Währung zugänglich zu machen. Heute können Anleger verschiedene Coins gegen BNB tauschen und von besonders niedrigen Gebühren profitieren.
  • Belohnungen verdienen: Nicht nur mit dem Handel von BNB kann man eine attraktive Rendite erzielen, sondern auch zusätzliche Belohnungen verdienen. Über das Proof of Stake (PoS) Verfahren werden Validatoren von neuen Blöcken im Zufallsprinzip ausgewählt. Verleiht man seinen BNB-Bestand an eine Staking Plattform, kann man attraktive Ausschüttungen erhalten und somit den Vermögensaufbau beschleunigen.

Litecoin (LTC)

Litecoin gehört zu den sogenannten Altcoins und kann auf eine lange Geschichte am Krypto-Markt zurückblicken, denn die Währung wurde bereits 2011 ins Leben gerufen. Die maximale Gesamtversorgung von LTC beläuft sich auf 84 Millionen Münzen, von denen sich aktuell bereits knapp 70 Millionen im Umlauf befinden.

Obwohl viele Anleger Litecoin nicht auf dem Schirm haben, gehört die Kryptowährungen zu den wichtigsten weltweit. Der Erfinder von LTC, ein ehemaliger Google-Mitarbeiter, wollte die Blockchain-Technologie von Bitcoin in einer Art „Lite-Version“ übernehmen und die wichtigsten Vorteile der bekanntesten Kryptowährung weiterentwickeln.

Litecoin sorgt nicht nur für eine schnellere Ausführung von Transaktionen, sondern schlägt Bitcoin auch mit einer niedrigeren Kostenstruktur.

Alle Fakten über Litecoin im Überblick:

👤 ErfinderCharlie Lee
➡️ Start2011
⚙️ TechnologieBlockchain
⏭️ Maximale Umlaufmenge84 Millionen
📍Aktuell im Umlauf~ 70 Millionen
💰12-Monats-Rendite75,7%

Die wichtigsten Funktionen von Litecoin


Zahlungsmethode im Internet: Auch Litecoin wird bei vielen Online-Shops mittlerweile als Zahlungsmittel akzeptiert. Krypto-Liebhaber können beispielsweise bei der Reise-Website Travala.com oder bei dem bekannten Immobilienportal Remax unkompliziert und bequem mit LTC bezahlen.

IOTA (MIOTA)

IOTA zählt definitiv zu den interessanten Kryptowährungen für deutsche Anleger, denn sie wurde hierzulande entwickelt und genießt deshalb ein besonders hohes Vertrauen unter angehenden Investoren. Die maximal umlauffähige Anzahl von 2,8 Milliarden Coins wurde bereits zu Beginn vollständig ausgegeben.

Mit dem Einsatz einer Distributed Ledger Technologie (DLT) wird vor allem das Problem von hohen Energie- und Transaktionsgebühren behoben. Die Sicherheit der persönlichen Daten steht bei IOTA an erster Stelle, denn das Netzwerk setzt auf eine hohe DSGVO-Konformität. Für die Entwicklung der digitalen Währung ist in erster Linie die IOTA Foundation verantwortlich, die als gemeinnützige Organisation auf Nachhaltigkeit und Fairness setzt.

Während Bitcoin lediglich 7 Transaktionen in einer Sekunde ausführen kann, sind es bei IOTA unschlagbare 800 TPS – die digitale Währung kann also außerdem mit einer schnellen Ausführung punkten.

Alle Fakten zu IOTA im Überblick:

👤 ErfinderDominik Schiener, Sergey Ivancheglo, Davin Sonstebo und Serguei Popov
➡️ Start 2015
⚙️ TechnologieDistributed Ledger
⏭️ Maximale Umlaufmenge2,8 Milliarden
📍Aktuell im Umlauf2,8 Milliarden
💰12-Monats-Rendite81%

Die wichtigsten Funktionen von IOTA

  • Aufbau eines transparenten Ökosystems: Die IOTA Foundation setzt vor allem auf einen nachhaltigen und transparenten Ausbau des eigenen Netzwerks. In Zukunft soll unter anderem das Aufladen von e-Autos ohne Transaktionsgebühr, die Entwicklung von transparenten Fair Trade Lieferketten und die Dezentralisierung von Energienetzwerken möglich gemacht werden.
  • Staking & Zugang zu neuen Tokens: Das Netzwerk von IOTA wird stetig erweitert. Über exlusive Staking-Perioden können Inhaber ihren IOTA-Bestand dem Netzwerk zur Verfügung stellen und damit die neuen Tokens Shimmer und Assembly verdienen.

Was ist das Besondere an begrenzten Kryptowährungen?

Besonders Krypto-Anfänger stellen sich an dieser Stelle vielleicht folgende Frage: Warum sind begrenzte Kryptowährungen überhaupt etwas Besonderes? Der Unterschied lässt sich relativ einfach erklären:

Kryptowährungen, die in ihrer maximalen Umlaufmenge begrenzt sind, können einen tollen Effekt erzielen. Sobald die Menge eines Vermögenswertes begrenzt ist, können sich bei einer erhöhten Nachfrage enorme Preissteigerungen ergeben. Außerdem sorgt auch das regelmäßige Verbrennen von Coins, das bei vielen Kryptowährungen angewendet wird, für eine Reduzierung der ausgegebenen Menge und somit für eine nachhaltige Preisstabilität.

Unbegrenzte Kryptowährungen besitzen – wie es der Name schon sagt – keine absolute Grenze an ausgegebenen Stücken. Wer unendlich viele Coins erstellen kann, verwässert sozusagen den Preis der Kryptowährung.

Allerdings ist die Begrenzung nicht das wichtigste Kriterium bei der Auswahl einer geeigneten Kryptowährung. Sofern Anleger in eine digitale Währung investieren möchten, sollten sie vor allem eigene Recherchen anstellen und sich mit der Materie vertraut machen. Außerdem ist es unerlässlich, das eigene Risikoprofil und eine passende Handelsstrategie zu entwickeln.  

FAQs – Die meist gestellten Fragen zu begrenzte Kryptowährungen

Welche Kryptowährung hat begrenzte Coins?

Folgende Währungen haben begrenzte Coins:
Bitcoin = max. Umlaufmenge 21 Millionen
Bitcoin Cash = max. Umlaufmenge 21 Millionen
Litecoin = max. Umlaufmenge 84 Millionen
NEO = max. Umlaufmenge 100 Millionen
Solana
 

Welche Altcoins sind begrenzt?

Aktuell gibt es nur 6 deflationäre Coins. Diese wären Bitcoin, Bitcoin Cash, Lifecoin,  NEO und Solana.

Wie viele deflationäre Kryptowährungen mit begrenzter Anzahl gibt es?

Aktuell gibt es nur 6 deflationäre Coins. Diese wären Bitcoin, Bitcoin Cash, Lifecoin,  NEO und Solana.

Wissenswert: Deflationär bedeutet in Bezug auf Kryptowährungen, dass die Coins nicht unbegrenzt geschürft werden dürfen.

Über den Autor

Du willst profitables Trading erlernen?

Wir zeigen dir durch profitable und jahrelange erprobte Trading-Strategien ein Vermögen aufzubauen ohne überdurchschnittliche Risiken eingehen zu müssen.
Telegram_logo

Exklusive Analysen und Inhalte in unserer Telegram-Gruppe!