Was ist ein Krypto Token? – einfach erklärt

INHALTSÜBERSICHT

Bitcoin, Altcoin und Meme-Coin – bei all den Begriffen rund um den Krypto-Markt kann man als angehender Investor schon einmal durcheinanderkommen. Und als ob das noch nicht genug wäre, gibt es dann nicht nur beliebte Coins, die man handeln kann, sondern auch einen kleinen Ableger davon: Krypto Token. 

Aber wann wird eigentlich ein Token zum Coin und was genau ist der Unterschied zwischen den beiden Varianten? Wir haben uns nicht nur die Definition eines Krypto Token genauer angesehen, sondern gehen auch darauf ein, wie ein solcher Token funktioniert und wie man ihn letztendlich kaufen kann. 

Krypto Token – Definition & Erklärung

Zuerst sollte man verstehen, dass sowohl Token als auch Coins eine Untergruppe der Kryptowährungen repräsentieren. Aber worin genau liegt der Unterschied? Während Coins immer auf einer eigenen Blockchain entwickelt werden, setzen Token auf die Verwendung einer bestehenden Blockchain – sie werden auf einer bereits vorhandenen Technologie aufgebaut. Eine Schlussfolgerung daraus ist, dass Bitcoin und Ethereum als Coins bezeichnet werden können, da sie auf einer eigenen Blockchain basieren. 

Aber welche Token gibt es beispielsweise?

  • Ethereum Blockchain: Dai, Shiba Inu und The Sandbox
  • Binance Smart Chain: PancakeSwap, Binance USD und Binance Coin
  • Solana Blockchain: USDT, Chainlink und The Graph

Krypto Token besitzen aber nicht nur einen anderen Aufbau, sondern auch einen erweiterten Leistungsumfang. Während Bitcoin und andere Coins meist als reine Zahlungsmittel gelten, werden Krypto Token für eine Vielzahl von Anwendungen eingesetzt. Sie können nicht nur als digitaler Eigentumsnachweis, sondern etwa auch als Zugangsberechtigungen zu exklusiven Online-Events oder individuellen Dienstleistungen verwendet werden.

Wie funktioniert ein Krypto Token?

Im letzten Abschnitt haben wir bereits festgestellt, dass ein Krypto Token für eine Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden kann. Aber wie sieht das im Detail aus? Wir haben die unterschiedlichen Arten von Krypto Token genauer analysiert und erklären anhand einiger Beispiele, wie sie funktionieren:

  • DeFi Token: Aktuell gehören dezentrale Finanzsysteme zu den gefragtesten Projekten am Krypto-Markt. Die dazugehörigen DeFi Token werden dazu eingesetzt, bisherige Finanzdienstleistungen effizienter, kostengünstiger und transparenter abzuwickeln. Dazu können beispielsweise Krypto Sparkonten oder Krypto Kredite zählen.
  • Governance Token: Als Governance Token werden Kryptowährungen bezeichnet, die dem Inhaber ein unmittelbares Recht zur Mitbestimmung über die Zukunft des jeweiligen Ökosystems geben. Je größer der eigene Anteil ausfällt, desto mehr Stimmrechte besitzt man. In internen Votings geht es dabei meist um technische Aufrüstungen oder die wirtschaftliche Aufstellung des Protokolls.
  • Security Token: Hinter einem Security Token steckt eine Verbindung mit einem echten Vermögenswert, denn über die Blockchain lässt sich jederzeit transparent nachvollziehen, wem der Token und der dazugehörige Vermögenswert gehört. So lässt sich nicht nur das Eigentum an Aktien oder exklusiven Kunstwerken, sondern theoretisch sogar an ganzen Immobilien nachweisen.
  • Non-Fungible Token: Als NFT wird ein Token bezeichnet, der in seinem Wert nicht austauschbar ist – er verkörpert also beispielsweise Sammelkarten, einzigartige Bilder oder ganze Online-Welten. Sie werden als eine Art Zertifikat genutzt, um das Besitzrecht an einem digitalen Werk nachzuweisen.
  • Utility Token: Sobald ein Token Zugang zu exklusiven Dienstleistungen oder Produkten eines Ökosystems bietet, wird dieser gerne als Utility Token bezeichnet. Nicht selten kommt es vor, dass ein solcher Token für die Finanzierung eines Projekts – ähnlich einer Crowdfunding-Kampagne – im Rahmen eines Initial Coin Offerings ausgegeben wird und den Inhabern den Zugang zu speziellen Funktionen ermöglicht.

Wie wird ein Token erstellt?

Die Erstellung eines eigenen Tokens ist zwar unter den aktuellen Gegebenheiten längst nicht mehr unmöglich, aber besonders für angehende Investoren kaum empfehlenswert. Für den Aufbau eines eigenen Krypto Tokens ist ein Fachwissen zur Technologie am Krypto-Markt unerlässlich. Dazu kommen rechtliche und gesetzliche Anforderungen, über die man sich zwingend im Vorfeld informieren und gegebenenfalls mit rechtlichem Beistand abklären lassen sollte.

Für die Erstellung von Krypto Token wird am häufigsten die Ethereum-Blockchain verwendet – kein Wunder, denn aktuell befinden schon mehr als 15.000 der sogenannten ERC-20-Token im Umlauf. 

Wer einen eigenen Token erstellen möchte, sollte folgende Dinge beachten:

  • Plane ausreichend Zeit ein, denn die Erstellung eines eigenen Tokens benötigt ein enormes Fachwissen und technische Vorkenntnisse.
  • Du musst im Besitz eines eigenen Krypto Wallet sein, das mit der gewählten Blockchain kompatibel ist.
  • Kläre alle rechtlichen und gesetzlichen Anforderungen vorab und hole dir Hilfe in Form einer rechtlichen Beratung.
  • Lege einen Namen, ein Symbol und die maximale Ausgabemenge deines Tokens fest.
  • Wähle eine geeignete Plattform für die Erschaffung eines eigenen Tokens aus. Hier zählen etwa cointool.app oder createmytoken.com zu den bekanntesten Anbietern.
  • Kümmere dich um einen Smart Contract und die Bereitstellung des Tokens im Testnetz. 
  • Wurden alle Schritte erfolgreich absolviert, kann der Token in das Mainnet überführt werden. Aber Achtung, du solltest über fortgeschrittene Programmierkenntnisse verfügen.

Das Erschaffen eines eigenen Tokens kann für Krypto-Enthusiasten selbstverständlich mit einem hohen Unterhaltungswert und einer spannenden Erfahrung verbunden sein. Wer sich aber tatsächlich für diesen Schritt entscheidet, sollte bereits eine Idee ausgearbeitet haben und für einen echten Nutzen der Kryptowährung sorgen. Nicht selten kommt es vor, dass ein neuer Token relativ schnell wieder vom Markt verschwindet, weil er kein nennenswertes Handelsvolumen erzeugen kann.

Wie investiert man in Token und wie kann man sie kaufen?

Egal, wie schwer die Erschaffung eines neuen Tokens ist – der Kauf ist für alle Anleger unkompliziert, schnell und günstig möglich. Wer in Krypto Token investieren möchte, steht vor einer breiten Auswahl an Handelsplattformen und Krypto Börsen. Aber wie findet man den richtigen Anbieter, der zu den eigenen Bedürfnissen und Wünschen passt? Folgende Punkte können Einsteigern dabei als Hilfestellung dienen:

  • Wie groß ist die Auswahl an handelbaren Krypto Token?
  • Welche Kosten sind mit dem Handel von Krypto Token verbunden?
  • Kann ich Krypto Token auch per App kaufen?
  • Setzt der Anbieter auf hohe Sicherheitsmaßnahmen? Gibt es gar eine Regulierung?
  • Kann ich das Traden von Krypto Token mit einem Demokonto üben?
  • Gibt es einen persönlichen Kundensupport?

Die Wahl fällt bestimmt nicht leicht, denn eine jede Plattform bringt andere Vorteile und exklusive Features mit sich. Bei den Marktführern Capital.com, eToro und Libertex können sich allerdings sowohl Einsteiger als auch erfahrene Krypto-Investoren auf beste Konditionen und ein umfangreiches Leistungspaket verlassen. 

Wer die passende Plattform gefunden hat, muss letztendlich nur noch einige Schritte erfüllen. Diese können sich von Anbieter zu Anbieter geringfügig unterscheiden, bleiben aber im zeitlichen Umfang meist gleich:

1️⃣ Eigenes Benutzerkonto eröffnen & Identifizierung nach dem KYC-Prinzip vornehmen.

2️⃣ Geld einzahlen – meist per Paypal, Kreditkarte oder Banküberweisung möglich.

3️⃣ Krypto Token kaufen, tauschen und verwalten.

Wann wird ein Token zum Coin?

Genau genommen kann ein Krypto Token niemals zu einem Coin werden, denn die Basis des Tokens liegt auf einer fremden Blockchain und kann nachträglich nicht mehr verändert werden. Es gilt also: einmal Krypto Token, immer Krypto Token!

Damit eine Kryptowährung offiziell als Coin bezeichnet werden kann, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

  • Der Coin besitzt eine eigene und unabhängige Blockchain
  • Der Coin zählt als reines Zahlungsmittel
  • Der Coin arbeitet mit einem eigenen Protokoll

Chancen & Risiken

Wer in Krypto Token investieren möchte, kann von einigen attraktiven Chancen profitieren. Allerdings verbergen sich hinter solch einem Investment auch einige Risiken, die man unbedingt vorher kennen sollte. Worauf sich potenzielle Investoren gefasst machen müssen, haben wir in der folgenden Übersicht zusammengefasst:

ChancenRisiken
✅ Krypto Token bieten hohe Gewinnchancen und starke Renditen❌ Krypto Token können mit einem hohen Verlustrisiko und starken Kursschwankungen einhergehen
✅ Die dezentrale Steuerung sorgt für ein maximales Maß an Transparenz, Fairness und Sicherheit❌ Die Erstellung von eigenen Krypto Token ist für Anfänger kaum umsetzbar
✅ Der Handel von Krypto Token ist mit geringen Kosten verbunden❌ Krypto Token können durch Sicherheitslücken und Hackerangriffe entwendet werden
✅ Transaktionen werden schnell und effizient abgewickelt❌ Ob sich ein Krypto Token nachhaltig durchsetzen kann, steht meist in den Sternen
✅ Krypto Token können exklusive Zugangsmöglichkeiten und Features bieten
✅ Viele Krypto Token sind mit einer starken Community und einem hohen Unterhaltungswert verbunden

Fazit

Obwohl am Krypto-Markt gerne mit den Begriffen Coin und Token jongliert wird und nicht jeder Anleger auf die korrekte Bezeichnung einer Kryptowährung achtet, konnten wir in unserer Analyse doch einige Unterschiede feststellen. Während etwa Bitcoin und Ethereum auf einer eigenen Blockchain entwickelt wurden, bedienen sich Krypto Token an einer bereits bestehenden Technologie.

Obwohl längst nicht alle Krypto Token am Markt einen echten Nutzen besitzen und für ein seriöses Investment geeignet sind, gibt es doch einige Anwendungsfälle, die auch in Zukunft für den Ausbau der Technologie sprechen – schließlich lässt sich bereits heute das Eigentum an einer Immobilie über einen Krypto Token abbilden. Wer in Krypto Token investieren möchte, sollte sich ausreichend Zeit für die Wahl eines passenden Anbieters nehmen und vor dem Kauf jederzeit eigene Recherchen anstellen.

Über den Autor

Du willst profitables Trading erlernen?

Wir zeigen dir durch profitable und jahrelange erprobte Trading-Strategien ein Vermögen aufzubauen ohne überdurchschnittliche Risiken eingehen zu müssen.

Exklusive Analysen und Inhalte in unserer Telegram-Gruppe!

(Risikohinweis: 83,45% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Deutschlands bester Broker für Online-Trading
5 von 5 Sternen
5/5