Zum Coaching!

Börsenfilme zeigen die Hochs und Tiefs an den weltweiten Börsen in Perfektion. Egal, ob dramatisch inszeniert, wie ein Krimi aufgebaut, unterhaltsam oder doch dokumentarisch aufbereitet: Sie alle fesseln Trader an den Bildschirm. Dass es noch mehr als Leonardo di Caprio in seiner Rolle in The Wolf of Wall Street zu bestaunen gibt, zeigt unsere große Filmauswahl bestehend aus Klassikern, aber auch neuen Verfilmen, die Einblicke in die Wirtschaft gewähren.

Borsenfilme Grafik

Top 20 Trading Filme im Überblick:

Das Phänomen Börse zieht Zuschauer bereits seit Generationen in seinen Bann. Je nach Börsenfilm können Trader in den filmischen Erzählungen mehr über die Finanzmärkte lernen, die größten Börsengeschichten kennenlernen oder ein Gespür für die Gefühlswelt an der Börse erhalten: Denn Euphorie sowie Größenwahn liegen ganz nah bei Angst und gewonnener Habgier. 

In der nachfolgenden Tabelle finden Sie die besten 20 Trading Filme:

FilmtitelErscheinungsjahrFSKGenre
The Wolf of Wall Street201316Drama, Komödie
Too Big to Fail201112Drama
The Big Short20156Drama, Dramedy
Inside Job20100Dokumentation
Arbitrage – Macht ist das beste Alibi201212Thriller, Drama
Der große Coup107316Action, Thriller
Der große Crash – Margin Call201112Drama, Thriller
Wall Street: Geld schläft nicht20106Drama
Equity – Das Geld, die Macht und Frauen 201612Drama
Der Bankier des Widerstands201812Drama, Krieg
The China Hustle20170Doku
The Billion Dollar Code2020/202112Drama, Thriller
American Psycho200016Drama, Horror
Master of the Universe20130Doku
Das schnelle Geld200512Sport, Drama
The Wizard of Lies201712Biografie, Drama
The Last Days of Lehman Brothers20090Drama
High Speed Money19996Drama
The Bank – Skrupellos und machtbesessen200116Drama Thriller
Tulpenfieber20176Drama, Romanze

#1 The Wolf of Wall Street (2013)

Die Nummer eins der Top Börsenfilme muss natürlich The Wolf of Wall Street sein. Der in 2013 veröffentlichte Film ist noch heute ein Klassiker und erzählt die Geschichte von Jordan Belfort. Einem aufstrebenden Börsenmakler. Direkt an der New Yorker Börse beherrscht er wie kein anderer den Aktienmarkt und erklimmt die Karriereleiter in Windeseile. Dass die Gier irgendwann überwiegt, zeigt nicht nur der Lifestyle des Börsenmaklers, sondern auch die damit einhergehende schwindende Moral. 

The Wolf of Wall Street

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Die Sucht nach mehr Geld kann dazu verleiten, ethische Standards zu übergehen. 
  • Gier ist nie ein guter Berater. 

#2 Too Big to Fail (2011)

Too Big to Fail orientiert sich an den Ereignissen der Finanzkrise aus dem Jahr 2008. Im Zentrum des Films steht Henry Paulson, besser bekannt als Hank. Als US-Finanzminister sieht er sich einer Finanzwirtschaft konfrontiert, in der augenscheinlich stabile Institutionen wie die Lehman Brothers kurz vor dem Kollaps steht. Im Film sehen Trader sowohl die Seite der Regierung als auch die Seite der Banken und wie sie gemeinsam versuchen, das Finanzsystem zu stabilisieren. 

Im Mittelpunkt der Debatten steht immer wieder das moralische Risiko. Es besteht immer dann, wenn eine Institution (in diesem Fall eine Bank) das Risiko noch mehr verstärkt, da es von anderen Wirtschaftssubjekten (in diesem Fall die Regierung) Fehlanreize erhält, die ein fahrlässiges Verhalten begünstigen. Diese Herausforderung versuchen die Gegenparteien in Too Big to Fail immer wieder zu lösen. 

Der Ausgang? Den zeigt die Wirtschaftsgeschichte oder ein Blick in den Film.

Too big to fail

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Wie Crashs wie die Finanzkrise eine gesamte Wirtschaft destabilisieren 
  • Dass auch sicherste Märkte Risiken bereithalten 

#3 The Big Short (2015)

Auch in The Big Short steht die Finanzkrise im Mittelpunkt des Geschehens. Die Perspektive unterscheidet sich jedoch: In The Big Short folgen wir dem Hedgefonds-Manager Dr. Michael Buy, dem Banker Jared Venen und zwei Investoren Jamie Shipley und Charlie Geller. Wie der Einbruch des Immobilienmarktes alle drei Player auf dem Finanzmarkt beeinflusst, zeigt der Film ungeschönt und auf den Punkt.

The Big Short

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Dem Herdentrieb zu folgen bietet hohe Gefahren für jeden Händler an der Börse
  • Unabhängige Analysen durchzuführen, ist ein Schlüsselelement des Handels

#4 Inside Job (2010)

Dokumentationen zeigen anschaulich und auf Basis tatsächlich geschehener Ereignisse, wie sich Finanzmärkte entwickelt haben. Die fünfteilige Dokumentation Inside Job gliedert sich in die Teile:

  • How we got here
  • The Bubble
  • The Crisis
  • Accountability
  • Where we are now

Dabei untersucht die Dokumentation anhand von Interviews mit Finanzexperten, Journalisten und Politikern, was in der Finanzkrise 2008 passiert ist.

Inside Job

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Wie komplex und verschärft die Wirtschaftssituation in 2008 war
  • Welche Rolle verschiedene Akteure an den Finanzmärkten spielen 
  • Wie wichtig es ist, in regulierten und sicheren Umfeldern zu handeln

#5 Arbitrage – Macht ist das beste Alibi (2012)

Wie sich ein Netz aus Betrug und Lügen immer weiter auflöst, zeigt Arbitrage – Macht ist das beste Alibi auf eindrucksvollste Weise. Im Film folgen Trader dem Hedgefonds-Manager Robert Miller. Das Leben sieht wie ein Traum aus: tolle Familie, reich und erfolgreich. Robert Miller verdient sein Geld mit riskanten Arbitrage Geschäften. Im Verlauf des Films geht er immer riskantere Deals und moralisch zu hinterfragende Entscheidungen ein. Der in 2012 erschienene Film zeigt in voller Deutlichkeit, wozu Menschen in Machtpositionen bereit sind, um ihren Status und ihr Geld zu schützen. Dabei geht der Film immer wieder auf die psychologischen Aspekte ein und wie Angst zu noch mehr Risiko führt. 

Arbitrage Film

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Das Streben nach Macht führt zu riskanteren Anlageentscheidungen 
  • Die Funktionsweise des Arbitrage-Handels

#6 Der große Coup (1973)

Bereits 1973 erschienen und noch immer relevant. Der große Coup spielt in den 1930-Jahren und handelt vom Trickbetrüger Henry Gondorf. Beide verbindet der Mord an einem gemeinsamen Freund. Der Mörder ist kein anderer als der Verbrecherboss Doyle Lonnegan. Er ist bekannt für seine Aktivitäten im Bereich der illegalen Sportwetten. Nun möchten sie Rache nehmen und entwickeln dafür ein Netz aus Intrigen. 

Das Thema handelt somit nicht direkt vom Trading, der Film ist jedoch dennoch für Trader relevant. Er zeigt die Folgen der Spekulation und wie Betrugsmaschen entstehen. 

Der grosse Coup

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Wodurch sich Betrug kennzeichnet
  • Welche Auswirkungen das richtige Timing und eine fundierte Planung auf den Erfolg einer Trading Strategie haben

#7 Der große Crash – Margin Call (2011)

Der Börsenfilm der große Crash zeigt 24 Stunden lang die Geschehnisse innerhalb einer großen Investmentbank. Im Zentrum des Geschehens stehen kritische Positionen von Hypotheken-basierten Wertpapieren, die bei Ausfall den eigentlichen Marktwert der Investmentbank überschreiten würden. Wie die Akteure in Krisentreffen agieren und wie sie unter Druck Entscheidungen treffen, ist im Film anschaulich und fiktiv dargestellt. Dabei stehen die Akteure immer im Konflikt, wie die eigenen Entscheidungen, die Zukunft der Wirtschaft und die eigene ganz private Zukunft beeinflussen.

der grosse Crash

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Die Mechanismen der Hochfinanzwelt
  • Risiken, die mit dem Wertpapierhandel verbunden sind 
  • Ethischen Herausforderungen innerhalb der Finanzkrise

#8 Wall Street: Geld schläft nicht (2010)

Bereits im Jahr 1987 wurde der Film Wall Street veröffentlicht. Wall Street – Geld schläft nicht, ist dessen Fortsetzung. Zu Beginn des Films sehen wir Gordon Gekko wie er aus seiner Haftstrafe aufgrund von Insider Handel entlassen wird. Nach Möglichkeit versucht dieser nun, seine Karriere im Trading wieder zu starten und sich gleichzeitig seiner aktuell distanzierten Tochter wieder anzunähern. Im Laufe der Handlungen trifft Gordon Gekko auf Jake Moore – ein Bewunderer, der mehr von ihm lernen möchte. Schon bald sehen sich die beiden in Betrügereien, Lügen und Intrigen verwickelt. 

Wall Street Geld schlaft nicht

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Wie Macht und Habgier Entscheidungen beeinflusst 
  • Welche Höhen und Tiefen Die Karrie im Bereich der Finanzen mit sich bringen kann

#9 Equity – Das Geld, die Macht und Frauen (2016)

In den meisten Börsenfilmen spielen Frauen eine eher beiläufige Rolle und präsentiert die Börsen als männerdominierte Branche. Gerade in Verfilmungen alter Tage ist dies normal. Heute sind jedoch auch Frauen an der Börse tätig und so dreht Equity den Spieß um. Anna Gunn ist Investmentbankerin, die ihren Traum verfolgt, sich gegenüber den Männern an der Spitze zu behaupten. 

Equity

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Welchen Stand Frauen in männerdominierten Branchen haben

#10 Der Bankier des Widerstands (2018)

Der Film „Der Bankier des Widerstands“ basiert auf einer wahren Geschichte des niederländischen Bankiers Walraven van Hall. Zeitpunkt des Geschehens ist die Nazizeit. Die Nazis haben gerade die Niederlanden besetzt. Gemeinsam mit seinem Bruder Gijs möchte Wally sein finanzwirtschaftliches Verständnis nutzen und Widerstand gegen die Nazis leisten. 

Dabei begeben sie sich nicht nur selbst in Gefahr, sondern auch ihre Lieben.

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Wie Ethik und Moral über finanzielle Gewinne siegen 
  • Die Geschichte eines Helden des zweiten Weltkriegs

#11 The China Hustle (2011)

Schnelle Gewinne sind es, die Investoren dazu bringen, ihr Vermögen in bestimmte Anlagen zu investieren. Genau hier knüpft „The China Hustle“ an. Der Dokumentarfilm zeigt, wie chinesische Unternehmen über Reverse Mergers an die US-Börsen gehen und Investoren in die schnelle Chance investieren.

Der Coup: Firmenwerte sind aufgebläht, Betrug ist Teil des Angebots und einige Unternehmen existieren nicht einmal. Spielzeitpunkt ist die Zeit vor und nach der Finanzkrise 2008/ 2009.

The_China_Hustle
Quelle: Wikipedia

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Investitionen vorab genau auf Wahrheitsgehalt prüfen
  • Wie wichtig eine Due-Dilligence-Prüfung ist

#12 The Billion Dollar Code (2020)

The Billion Dollar Code ist eine Netflix-Exklusiv-Serie, die auf wahren Begebenheiten basiert. Im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen die beiden Unternehmen ART+COM und Google. Zwei Zeitspannen zeigen sowohl die Gründung und Entwicklung der Unternehmen als auch der Rechtsstreit zwischen den beiden Unternehmen. Grund des Rechtsstreits ist der Vorwurf, Google hätte ART+COM die Idee für Google Earth gestohlen.

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Geistiges Eigentum gut zu schützen
  • Grundkenntnisse im Unternehmertum

#13 American Psycho (2000)

American Psycho ist nicht der klassische Börsenfilm, den sich Trader anschauen. Hierbei handelt es sich um einen Horrorfilm, in dem wir der Geschichte des Patrick Bateman folgen. Als Investmentbanker tritt er mit einem makellosen Ruf nach außen. Er führt jedoch ein Doppelleben als Serienmörder.

American Psycho

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Wie wichtig es ist, Stress zu vermeiden 
  • Gefahren des übermäßigen Materialismus
  • Auch Trader brauchen eine ausgewogene Work-Life-Balance

#14 Master of the Universe (2013)

Bei Master of the Universe handelt es sich um einen Dokumentarfilm. In diesem interviewt Marc Bauder den einst bekannten und erfolgreichen Investmentbanker Rainer Voss. Zentrale Gesprächsbestandteile sind die Mechanismen des Finanzsystems, wie sich die Finanzwelt nach der Krise entwickelt hat und wie Druck das Geschäft beherrscht. 

Master of the universe

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Geld und Erfolg sind keine Garantie für Glück
  • Wie Mechanismen der Finanzwelt funktionieren 
  • Was wir von der Finanzkrise lernen können

#15 Das schnelle Geld (2005)

In Filmen gibt es mehrere Formen der Spekulation. In das schnelle Geld blicken wir in die Welt der Sportwetten. Als Brandon Langs Karriere als College-Football-Star aufgrund einer Verletzung frühzeitig endet, beginnt er als Telefonverkäufer bei einer Sportwettenfirma zu arbeiten. Dort trifft er den Leiter einer Sportberatungsfirma in New York – Walter Abrams. Er verschafft ihm Zugang zu Geld, Reichtum und Macht. Wie stark diese Reize seine Realität beeinflussen und wozu sie verleiten, beschreibt der Film sowohl in unterhaltsamer als auch lehrreicher Form.

Das schnelle Geld
Das schnelle Geld

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Das Risiken zu managen sind 
  • Wie spekulativ der Handel sein kann 

#16 The Wizard of Lies (2017)

Der Film erzählt die Geschichte von Bernie Madoff, Finanzier und ehemaliger Vorsitzender der NASDAQ-Börse. Der einst hoch angesehene Börsenmakler ist heute als einer der größten Anlagebetrüger des amerikanischen Raumes bekannt. Das heute unter Ponzi-Betrug bekannte Schema funktionierte über Jahrzehnte so, dass Madoff immer wieder augenscheinlich Renditen an Investoren auszahlte. Diese Renditen waren jedoch keine Gewinne, sondern Einzahlungen neuer Investoren. Die Folge: Nicht nur Madoffs Ruf ist ruiniert, auch etliche Existenzen ganzer Familien. 

The Wizard of Lies

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Nur bei vertrauensvollen Anbietern investieren 
  • Status ist keine Garantie für Sicherheit 
  • Anlageentscheidungen und Systeme immer hinterfragen
  • Im Zweifel selbst handeln 

#17 The Last Days of Lehman Brothers (2009)

Der Zusammenbruch der Investmentbank Lehman Brothers gilt bis heute als Mahnmal der Folgen der Finanzkrise. Im Film „The Last Days of Lehman Brothers“ sieht der Zuschauer die Ereignisse der letzten zwei Tage vor dem Kollaps. Ähnlich wie Too Big to Fail zeigt der Film vor allem die Panik, die in den letzten Stunden herrscht und wie sich die Investmentbank noch versucht, mit der Regierung zu einigen, um das Finanzsystem zu stabilisieren.

The Last Day of Lehman Brothers

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Diversifikation ist in der gesamten Vermögensverwaltung wichtig 
  • Zusammenhänge der Finanzkrise 

#18 High Speed Money (1999)

High Speed Money, auch bekannt als „Das schnelle Geld – Die Nick-Leeson-Story“ zeigt den erfolgshungrigen Wertpapierhändler Nick Leeson, der von der britischen Barings Bank nach Singapur versetzt wird. Diese Karrierechance und eingegangene hohe Risiken führten in auf das Börsenpakett. 

Problematisch wird es, als die Mitarbeiterin von Leeson einen Fehler bei der Arbeit begeht. Um sie zu decken, führt er unautorisierte Spekulationsgeschäfte aus. Ab sofort bucht Nick auf zwei Konten Geld ein. Verluste auf das Konto 88888 und augenscheinliche Gewinne auf das Konto der Bank. Mit steigender Höhe der Verluste wird das Risiko immer größer. Irgendwann sind sie so groß, dass die Bank kollabiert. 

High Speed Money

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Wie Emotionen den Handel beeinflussen
  • Immer das Risikomanagement eines Unternehmens mit in Handelsentscheidungen zu involvieren.

#19 The Bank – Skrupellos und machtbesessen (2001)

Als der Manager Simon O’Reily auf eine Software, die Börsentrends voraussagen soll, des Mathematikers Jim Doyle aufmerksam wird, die Börsentrend voraussagen soll, stellt er diesen mit sofortiger Wirkung ein.

Statt erhoffte Erfolge reihen sich Fehlschläge mehr und mehr aneinander. Denn die Kursprognosen führen sowohl zu existenziellen Verlusten von Anlegern als auch zum Kollaps von Simon O’Reilys Bank. Dahinter verbergen sich private Motive. 

The Bank

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Gier führt zu umethischen Entscheidungen 
  • Der Markt lässt sich langfristig nicht schlagen

#20 Tulpenfieber (2017)

Die Tulpenmanie gilt als die erste Blase, die es in die Wirtschaftsgeschichte geschafft hat. Tulpenfieber behandelt genau diese Zeit und nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise ins 17. Jahrhundert. 

Tulpenfieber

Was Trader von diesem Film lernen: 

  • Wie Blasen an Märkten entstehen 
  • Was passiert, wenn Blasen platzen 
  • Systematik der Tulpenmanie 

Was Trader von Börsenfilmen lernen können: Tipps in Kürze

Börsenfilme kratzen manchmal nur an der Oberfläche, andere Male ist ein grundlegendes finanzwirtschaftliches Verständnis nötig, um die Bedeutung und Handlungsstränge der Wirtschaftsfilme überhaupt durchdringen zu können. Generell kann man aber sagen, dass Sie eine große Hilfe im Trading lernen seien können, um ein besseres Verständnis für die Finanzmärkte zu bekommen.

Borsenfilme

Lehrreich sind sie alle. Die größten Learnings, die Trader aus ihnen ziehen können, sind:

  • Integre Karriereentscheidungen treffen: Börsenfilme zeigen die Abgründe menschlichen Handelns in Machtsituationen. Trader erleben in den Filmen dos and dont’s die es beim Aufbau einer Kariere in der Finanzwirtschaft zu beachten gilt.
  • Gesellschaftliche Tragweite: Fälle wie die Finanzkrise oder die Tulpenmanie zeigen die Auswirkungen von Spekulationsblasen auf die gesamte Gesellschaft. So müssen Ethik und Moral den Handel dominieren.
  • Spekulation vs. Risikomanagement: Wie nah großer Erfolg und das existenzielle Aus beieinander liegen, zeigt fast jeder Börsenfilm. Das eigene Risikomanagement Ernst zu nehmen, ist ein Learning.
  • Regulierungen im Trading: Filme wie Inside Job oder Too Big to Fail zeigen Risiken eines unregulierten Handelsumfeld. Um selbst zu investieren, sei also auf regulierte Anbieter zu setzen.
  • Emotionen im Trading: Wie beeinflussbar Trading Entscheidungen von Emotionen sind, wird in allen Filmen deutlich. Trading Strategien unterstützen bei einem von Emotionen unabhängigen Handel.

Fazit: Unterhaltung mit Wissen kombinieren

Börsenfilme ziehen uns für rund 90 Minuten in ihren Bann. Ob an der New Yorker Wall Street, in den Jahren der Börsenanfänge, in den Zeiten der Finanzkrise oder topaktuelle Herausforderungen: Alle behandelten Szenarien ermöglichen Tradern, die Finanzmärkte besser zu verstehen. So dienen die Wirtschaftsfilme sowohl für das Abbilden der Zeitgeschichte als auch als Warnsignal, welche Abgründe ebenfalls mit dem Handel an den Börsen verbunden sein können. 

Am Ende zeigen sie jedoch das menschliche Verhalten in aller Deutlichkeit. Nicht Kursschwankungen sind das größte Risiko von Tradern, sondern die eigenen Gefühle wie Angst, die mit Habgier, Status und Macht auf das Spielfeld treten. 

Die häufigsten Fragen und Antworten rund um Börsenfilme:

Welche Dokumentarfilme geben einen guten Einblick für Trader?

Dokumentarfilme wie Master of the Universe, The Last Days of Lehman Brothers oder Inside Job bieten eine breite Auswahl an Themen und Inszenierungen. So ist für jeden Geschmack etwas dabei. Gleichzeitig können sich Trader so über tatsächliche Geschehnisse informieren und ziehen aus den Dokus lehrreiche Schlüsse für das eigene Trading.

Gibt es auch Bücher, die für Trader interessant sind?

Eine Vielzahl von Trading Filmen basieren auf Büchern – So auch The Wizard of Lies, geschrieben von Diana B. Henriques. Natürlich gibt es auch Trading Bücher, die eine Weiterentwicklung ermöglichen. Unter anderem sind die Bücher Daytrading für Einsteiger, Technische Analyse der Finanzmärkte und How To Make Money Selling Stocks Short. Im Vergleich zu Kinofilmen bieten Trading Bücher einen noch intensiveren Einblick und Detailwissen.

Wo kann ich Finanzfilme anschauen?

Wirtschaftsfilme wie The Wolf of Wall Street oder der schnellste Weg zum Reichtum sind bei führenden Streaming-Anbietern erhältlich. Amazon Prime, Netflix, RTL Plus oder auch YouTube bieten eine Reihe an Verfilmungen, die entweder dokumentarischen Charakter besitzen oder einfach der Unterhaltung dienen. 

Maren Dinges hat bereits mehr als 4 Jahre Erfahrungen im Trading Bereich. Als Content Marketing Strategin kuratiert, recherchiert und selektiert Maren bei Trading.de anlagerelevantes Wissen und bereitet es so auf, dass Trader auf Basis persönlichen Kriterien zwischen Anlageformen qualitativ wählen können.
Schreibe ein Kommentar

Tritt jetzt unserer Trading Telegram Gruppe bei!
Triff andere profitable Trader und tausche dich über die Märkte und Strategien aus.
  • Triff andere profitable Trader
  • Zugang zu Schritt für Schritt Anleitungen
  • Playlists mit Lernvideos
  • Kostenlose Unterstützung
Jetzt teilnehmen!
Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.