Zum Coaching!

Heutzutage kann jede Person, die ein Endgerät und eine Internetverbindung hat, mit dem Trading Geld verdienen. Fließend sind allerdings häufig die Grenzen, ob aus dem Hobby ein Neben- oder sogar Haupteinkommen werden kann. Viele Trader wünschen sich, einmal vom Trading leben zu können. Ob das realistisch ist und welche Faktoren Einfluss nehmen, möchten wir im Beitrag betrachten.

Wichtigste Informationen zum Leben vom Trading

  • Vom Trading leben ist für wenige Trader realistisch, über 90 % verlieren langfristig ihr Kapital
  • Erfolg hängt von Faktoren wie effektiver Strategie, Erfahrung, adäquatem Kapitaleinsatz und Risikomanagement ab
  • Wir empfehlen einen schrittweisen Start nebenberuflich, um Risiken und Erfolgschancen abzuwägen
  • Wichtige Grundlagen: passender Broker, Hardware, ausreichend Kapital, gute Strategie(n), Weiterbildung
  • Nachteile: Einsamkeit, ständiger Wettbewerb

Kann man wirklich vom Trading leben? 

Generell ist es nicht ausgeschlossen, dass Sie später einmal vom Trading leben können werden. Die Antwort auf die Frage lautet demnach: Ja! Das zeigt ein Blick auf andere Trader, die es in der Vergangenheit geschafft haben, vom Trading leben zu können. Allerdings ist der Anteil der Trader, die tatsächlich mit dem Handel ein Haupteinkommen generieren, vergleichsweise gering.

Sie sollten sich zudem darüber im Klaren sein, dass Sie vom Trading nicht faktisch im Schlaf leben können. Das bedeutet, Sie müssen mitunter genauso viel Zeit für den Handel aufbringen, als wenn Sie einem regulären Job nachgehen würden. Trotzdem hat das Trading als Einkommen mehrere Vorteile, auf die wir im Verlauf unseres Beitrages noch näher eingehen werden. 

Region ist ebenfalls entscheidend
Einfluss darauf, ob Sie persönlich vom Trading leben können oder nicht, hat die Region. Dabei geht es zum einen um die Märkte, die Sie handeln. Aber auch die Lebenshaltungskosten in Ihrer Stadt, in Ihrer Region oder in Ihrem Bundesland beeinflussen letztendlich das Ergebnis, ob Sie mit dem Geld auskommen, welches Sie mit dem Trading verdienen. 

So gibt es zum Beispiel in Mitteleuropa oder Nordamerika deutlich höhere Lebenshaltungskosten, als wenn Sie zum Beispiel in einigen asiatischen Ländern wohnen würden. Ob Sie vom Trading leben können oder nicht, hängt zusammengefasst unter anderem von den folgenden Faktoren ab:

  • Zeitaufwand für das Trading
  • Effektivität Ihrer Handelsstrategie
  • Erfahrungen
  • Kapitaleinsatz (Höhe)
  • Risikobereitschaft
  • Entwicklung an den Märkten

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Über 90 Prozent der Trader verlieren auf lange Sicht

Wenn Sie überlegen, ob Sie zukünftig versuchen möchten, vom Trading leben zu können, sollten Sie einige Punkte beachten. Dazu gehört zum Beispiel, dass rein statistisch betrachtet nur etwa fünf bis maximal zehn Prozent aller Trader nachhaltig Erfolg haben und dementsprechend vom Trading leben können. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass zwischen 90 und 95 Prozent aller Trader Verluste generieren oder zumindest nicht so viel mit dem Trading verdienen, um davon zu leben (Dies können auch Statistiken bestätigen).

Zudem müssen Sie berücksichtigen, dass es auf mehrere Faktoren ankommt, wie viel Geld Sie überhaupt pro Monat zum Bestreiten Ihres Lebensunterhalts benötigen. Darüber hinaus definieren Trader den Begriff „leben können“ häufig unterschiedlich und meinen damit entweder: 

  • Haupteinkommen generieren
  • Nebeneinkommen erzielen
  • Sporadische Aufbesserung der Haushaltskasse

Wenn wir nach unseren Erfahrungen davon sprechen, ob man vom Trading leben kann, dann meinen wir damit ein ausreichendes Einkommen, von dem Sie Ihre gewöhnlichen Fixkosten zahlen können.

Grundsätzlich müssen Sie zudem berücksichtigen, dass es ein hohes Risiko beinhaltet, wenn Sie vom Trading leben möchten. Selbst wenn Sie in der Vergangenheit erfolgreich gehandelt haben, bedeutet das nicht, dass sich dies ebenso in der Zukunft fortsetzen muss. 

Tipp: Versuchen Sie zuerst, nicht vom Trading zu leben

Wenn man sich mit einer Tätigkeit selbstständig macht, beispielsweise mit dem Trading, sollte man immer vorsichtig an die Sache herangehen. Viele heute Selbstständige zum Beispiel haben die Tätigkeit zunächst neben Ihrem Hauptjob als Angestellter begonnen. So kann man nach und nach ausloten, ob es gute Aussichten gibt, in naher Zukunft tatsächlich von der Tätigkeit leben zu können.

Diese Vorgehensweise ist ebenso empfehlenswert, wenn Sie planen, später vom Trading leben zu können. Unseren Erfahrungen nach ist es in dem Fall sinnvoll, dass Sie zunächst versuchen, nicht direkt ausschließlich vom Handel zu leben. Behalten Sie stattdessen im ersten Schritt Ihren gewöhnlichen Job und beginnen damit, nebenbei zu traden. 

Anschließend können Sie zum Beispiel den Zeitaufwand immer weiter steigern und so erkennen, ob Sie mit mehr Zeiteinsatz tatsächlich auch mehr mit dem Trading verdienen. Ein weiterer Vorteil dieser Vorgehensweise ist, dass Sie keinen emotionalen Druck aufbauen, also wenn Sie sofort unbedingt vom Trading leben wollen oder gar müssen.

Was braucht man, um vom Trading leben zu können?

Wenn Sie zukünftig vom Trading leben möchten, dann benötigen Sie eine Art Grundausstattung. Diese ist deshalb notwendig und empfehlenswert, weil Sie mit jedem Baustein Ihre Chance erhöhen, ein erfolgreicher Trader zu werden und somit im zweiten Schritt von Ihren Trading Erfahrungen profitieren, um davon leben zu können. Im Überblick sind es vor allem die folgenden Tools und Elemente, die Sie benötigen:

  • Passender Broker
  • Hardware
  • Ausreichend Trading Kapital
  • Passende Handelsstrategie
  • Individuell passender Handelsort
  • Risikomanagement
  • Weiterbildungen
  • Austausch mit anderen Tradern

Lassen Sie uns etwas näher auf einige dieser Punkte eingehen, weil es sich dabei um wichtige Grundlagen handelt, damit Sie eine gute Chance haben, später vom Trading leben zu können. 

Einen passenden Broker

Eine unabdingbare Grundlage für den Handel, unabhängig davon, ob Sie vom Trading leben möchten oder nicht, ist ein passender Broker. In dem Zusammenhang sollten Sie darauf achten, dass der gewählte Broker Ihren Bedürfnissen in möglichst vollem Umfang entspricht. Hilfreich ist es, wenn Sie mehrere Broker miteinander vergleichen, zum Beispiel auf Grundlage der folgenden Kategorien:

  • Demokonto
  • Anzahl der Handelsinstrumente
  • Konditionen (Gebühren)
  • Trading Plattform
  • Kundenservice
XTB Broker

Auf dieser Basis wählen Sie den Broker aus, der am besten zu Ihrem Handelsstil, Ihren Zielen und Ihren Strategien passt. 

Unsere Empfehlung
xtb logo
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
12345
5.0 / 5
Nie wieder mit hohen Gebühren traden
  • BaFin Lizenz und Regulierung durch KNF
  • Einlagensicherungsfonds
  • Mehr als 5.800 Finanzinstrumente
  • Dax unter 1 Punkt Spread
  • Kostenloses Demokonto
  • Deutschsprachiger Support
› Jetzt kostenlos testen! (Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Passende Handelsstrategie

Apropos Strategien: Es ist ebenfalls sehr wichtig, dass Sie eine individuell passende und gute Handelsstrategie nutzen, wenn Sie vom Trading leben möchten. Die Strategie sollte mehrere Elemente beinhalten und zu Ihrem Trading Stil passen. Dazu gehören beispielsweise die Analyse von Charts, die Nutzung technischer Indikatoren und die Ausrichtung, ob Sie zum Beispiel eher den Trends folgen oder gegen Trends handeln möchten. 

Hardware als Grundlage für das Trading

Neben einer stabilen Internetverbindung ist auch die passende Hardware eine Voraussetzung, wenn Sie vom Trading leben möchten. Da der Zeitaufwand beim Trading nicht gering sein wird, sollte auf jeden Fall eine stabile und zuverlässige Internetverbindung existieren. Gleiches gilt für die Hardware, sodass es sich mindestens um einen Mittelklasse-PC oder Laptop handeln sollte. Gleiches gilt für mobile Endgeräte wie Handys oder Smartphones.

Handelsstandort ebenfalls von Bedeutung

Woran die meisten Trader zu Beginn nicht denken, ist ein passender Handelsstandort. Es kann durchaus Einfluss auf Ihren Erfolg haben, an welchem Platz Sie Ihrer Tätigkeit als Trader nachgehen. Das hat vor allem etwas damit zu tun, um dort ungestört zu sein und möglichst entspannt arbeiten können. Grundsätzlich kommen für die meisten Trader einige der folgenden Handelsstandorte infrage: 

  • Zuhause (Home-Office)
  • Flexibles Arbeiten am Laptop an unterschiedlichen Standorten und Locations
  • Coworking-Space
  • Gemietetes Einzelbüro

Welcher dieser Standorte der richtige ist, hängt ausschließlich von Ihnen persönlich ab. Manche Trader bevorzugen Ruhe und „Abgeschiedenheit“, die anderen möchten hingegen zum Beispiel innerhalb eines Coworking-Space Kontakt mit anderen Menschen haben.

Ausreichendes Trading Kapital

Ebenfalls unabdingbar für ein späteres Einkommen, welches Sie durch das Trading erzielen, ist ausreichendes Trading Kapital direkt zu Beginn. Hier scheiden sich allerdings die Geister unter den Experten, wie viel Geld mindestens benötigt wird, um vom Trading leben zu können. 

10.000 bis 20.000 Euro sind sinnvoll
Die Angaben reichen hier von 10.000 Euro bis hin zu mindestens 250.000 Euro. Unseren Erfahrungen nach ist es sinnvoll, wenn Sie mindestens 10.000 bis 20.000 Euro zu Beginn handeln können, um zumindest nach und nach ein steigendes Einkommen aufzubauen.

Beispiel für das benötigte Trading Kapital

Wie wir zuvor aufgeführt haben, ist es von entscheidender Bedeutung, dass Sie ausreichend Kapital einsetzen, um vom Trading leben zu können. Wie viel Kapital das ist, hängt meistens von Ihrer individuellen Situation ab. Trotzdem möchten wir anhand der folgenden Beispielrechnung aufzeigen, mit wie viel Kapitaleinsatz Sie unter bestimmten Voraussetzungen welches monatliche Einkommen erzielen könnten.

Gehen wir davon aus, dass Sie pro Monat ein Einkommen von 3.500 Euro benötigen, mit dem Sie gut leben können. Der Einfachheit halber gehen wir an der Stelle nicht auf Steuern und Sozialabgaben ein, die natürlich ebenfalls noch berücksichtigt werden müssen. 

Für die Kalkulation gehen wir davon aus, dass Sie eine monatliche Rendite von 3,5 Prozent mit dem Trading erwirtschaften, was bereits ein durchaus guter Wert ist. Bedenken Sie allerdings, dass es sich nur um einen Durchschnittswert handelt und Sie auch Schwankungen haben werden. Das bedeutet, Sie erzielen vielleicht in dem einen Monat eine Rendite von sechs Prozent, den nächsten Monat jedoch vielleicht nur einen Ertrag von einem Prozent oder gar einen Verlust.

Wenn Sie also pro Monat mit einem Einkommen von mindestens 3.500 Euro kalkulieren, brauchen Sie im Jahr dementsprechend 42.000 Euro. Unter diesen Voraussetzungen müssten Sie ungefähr 100.000 Euro einsetzen, um direkt zu Beginn mit einer angenommenen Rendite von 3,5 Prozent pro Monat jeden Monat im Durchschnitt ein Einkommen von 3.500 Euro zu generieren.

Noch einmal zusammengefasst die Zahlen aus dem Beispiel:

  • Gewünschtes Einkommen pro Monat: 3.500 Euro
  • Kalkulierte Rendite pro Monat: 3,5 %
  • Trading Kapital: 100.000 Euro oder mehr

Wenn Sie also zum Beispiel lediglich 10.000 Euro Startkapital hätten, würden Sie mit durchschnittlich 350 Euro pro Monat lediglich ein Nebeneinkommen generieren. Für den Anfang wäre jedoch auch das nicht schlecht, wenn Sie zunächst nebenbei mit dem Trading starten.

Neben den genannten Aspekten haben ebenfalls Weiterbildungen und demzufolge Ihr Know-how, ein gutes Risikomanagement und manchmal ebenfalls der Austausch mit anderen Tradern Einfluss darauf, ob und wie Sie vom Handel leben können. Gleiches gilt für die richtige, mentale Einstellung. Sie benötigen als Trader in Vollzeit viel Disziplin, Geduld und eine gute, emotionale Stabilität. 

Vor- und Nachteile vom Trading zu leben

Vorteile

  • Selbstständigkeit, keine Kündigungsgefahr
  • Bessere Lebensqualität
  • Flexible Arbeitszeiten
  • (Theoretisch) unlimitiertes Einkommen
  • Kein Arbeitsweg
  • Hohe Verantwortung

Nachteile

  • Einsamkeit
  • Konkurrierende Bots und Handelssysteme
  • Kein festes Einkommen
  • Abhängigkeit von den Märkten

Es gibt eine Reihe von Vorteilen, durch die sich Trader darin bestärkt fühlen, zumindest zu versuchen, vom Trading zu leben. Der wichtigsten Vorzüge für Sie als hauptberuflicher Trader sind: 

  • Selbstständigkeit
  • Bessere Lebensqualität
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Keine Gefahr einer Kündigung
  • (Theoretisch) unlimitiertes Einkommen
  • Keine Zeitverschwendung durch Wegfall des Fahrweges zur Arbeit
  • Hohe Verantwortung

Diese Vorteile führen oft dazu, dass Trader sich dafür entscheiden, vom Trading zu leben. Zahlreiche dieser Vorzüge treffen für die meisten, selbstständigen Tätigkeiten ebenso zu, zu denen auch das Trading zählt. Fernab dieser Vorteile sollten Sie ebenso die Nachteile kennen, die es gibt, wenn Sie als Trader Ihr Haupteinkommen erzielen. Das sind im Wesentlichen:

  • Einsamkeit (beruflich)
  • Konkurrierende Bots und Handelssysteme
  • Kein festes und zuverlässiges Einkommen
  • Abhängigkeit von der Entwicklung an den Märkten

Es ist insgesamt betrachtet vor allem die Unsicherheit und das durchaus hohe Risiko, welches gegen Trading als Hauptberuf spricht. Für manche Trader ist es auch nicht gut, beruflich immer alleine zu sein und auf eigene Faust zu agieren. Das ist jedoch ein sehr individuelles Empfinden.

Erfahrungen: Wie ist es vom Trading zu leben?

Unseren Erfahrungen nach hängt es sehr von der individuellen Situation ab, wie es in der Praxis ist, vom Trading zu leben. Tatsache ist, dass es nur ein kleiner Prozentsatz aller Trader in der Praxis schafft, durch den Handel ein ausreichend hohes Einkommen zu erzielen. Meiner Auffassung nach steht allerdings ebenso fest, dass vom Grundsatz her jeder Trader zumindest die Chance hat, später durch Trading ein regelmäßiges Einkommen zu erzielen.

So werden Sie erfolgreich als Trader
Meine persönlichen Erfahrungen sehen so aus, dass die meisten Trader es in der eigenen Hand haben, ob sie es schaffen, vom Trading zu leben oder nicht. Viel hängt dabei meiner Erfahrung nach von den persönlichen Eigenschaften ab, wie zum Beispiel Disziplin, Geduld und konsequentes Vorgehen. Das bedeutet auch, dass Sie unbedingt Emotionen beiseitelegen sollten, denn diese führen beim Trading fast immer zu Verlusten.

Ich selbst war jahrelang erfolgreich mit dem Trading, was ich insbesondere darauf zurückführe, dass ich mich an die zuvor genannten Punkte gehalten habe. Dazu gehört auch, dass ich eher mit kleineren Beträgen begonnen, umfangreiche Hilfsmittel und Tools genutzt sowie es geschafft habe, Emotionen nicht in den Handel mit einfließen zu lassen. Unter dieser Voraussetzung bestehen gute Chancen, dass auch Sie mit dem Trading ein ausreichendes Einkommen erzielen können.

Lernen Sie in der trading.de-Ausbildung, vom Trading zu leben

Sie sehen: Es ist nicht einfach, vom Trading zu leben. Die meisten Trader schaffen das nie, andere nur zeitweise. In unserer Trading-Ausbildung bei trading.de vermitteln wir Ihnen, wie Sie nachhaltig erfolgreich traden, um irgendwann davon leben zu können. Dabei vermitteln wir Ihnen keine Methoden, die Sie „schnell reich“ werden lassen. Alle Inhalte basieren auf unseren Erfahrungen und tragen dazu bei, dass Sie langfristig erfolgreich an der Börse handeln können.

Dazu erhalten Sie Zugriff auf unsere Community, in der Sie sich mit Gleichgesinnten zu möglichen Trades, ihren Erfahrungen und Ihren Strategien austauschen können. Wenn Sie Traden lernen möchten, ist unsere Ausbildung perfekt für Sie – probieren Sie es aus!

Fazit: Vom Trading zu leben ist deutlich schwerer als es scheint

Seit mittlerweile fast zehn Jahren ist ein Trend zu beobachten, der darin besteht, dass eine wachsende Anzahl von Tradern es tatsächlich schafft, vom Handeln zu leben. Das zeigt, dass es generell möglich ist, mit dem Traden seinen Lebensunterhalt zu generieren. Das bedeutet allerdings nicht, dass es leicht ist, denn statistisch schaffen es mehr als 90 Prozent aller Trader nicht, ein ausreichendes Einkommen mit dem Handel zu erzielen.

Das ist auch darauf zurückzuführen, dass der Erfolg jedes einzelnen Traders sehr individuell ist und von mehreren Faktoren abhängig ist. Dazu gehören unbedingt Geduld, Disziplin und ebenso sollten Erfahrungen sowie ein ausreichendes Wissen vorhanden sein. Hinzu kommen weitere Grundvoraussetzungen wie eine solide Hardware nebst stabiler Internetverbindung und die richtige Strategie. Treffen jedoch all diese Voraussetzung zu, sind die Chancen nicht schlecht, vom Trading zu leben.

Unser Tipp: Über 5.800 Märkte nie wieder zu hohen Gebühren traden

› Jetzt ein kostenloses Trading Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

FAQ: Meistgestellte Fragen zum Leben vom Trading

Wie gut ist traden?

Wie gut traden funktioniert, hängt von zahlreichen Faktoren ab. In erster Linie sind Ihre individuellen Fähigkeiten und Eigenschaften gefragt, denn diese haben einen großen Einfluss darauf, ob Sie es tatsächlich schaffen, auf Dauer vom Handel leben zu können. Statistiken zeigen allerdings, dass es letztendlich nur zwischen fünf bis zehn Prozent aller Trader umsetzen, kontinuierlich so erfolgreich zu sein, dass sich aus dem Traden ein ausreichendes Einkommen generieren lässt.

Kann man mit Trading leben?

Grundsätzlich lässt sich diese Frage mit ja beantworten. Die meisten Trader haben zumindest die Chance, mit dem Trading zu leben und daraus ihren Hauptberuf zu machen. Allerdings sollten dazu einige Voraussetzungen erfüllt sein, wie zum Beispiel ein sehr gutes Verständnis der Märkte, Wissen, Erfahrungen und Eigenschaften wie Disziplin und Geduld. 

Wie viel verdient man mit Traden?

Wie hoch Ihr Verdienst beim Trading ausfallen kann, ist von so vielen Faktoren abhängig, dass es keine pauschale Antwort auf die Frage gibt. Auswirkungen auf den Verdienst hat zum Beispiel Ihr eingesetztes Kapital, demnach die Positionsgröße. Ebenfalls hängt die Höhe der Gewinne von Ihrer Risikobereitschaft ab, von den Entwicklungen am Markt und ebenso dem Zeitaufwand, den Sie in Verbindung mit dem Trading haben.

Andre Witzel
Andre Witzel ist selbstständiger Trader und der Gründer von Trading.de. Er teilt seine Strategien und Methoden mit meinen Lesern. Er weiß genau welche Fehler Anfänger machen und kann ihnen die besten Tipps geben. Lernen Sie von seinen Erlebnissen auf Trading.de.
Schreibe ein Kommentar

Tritt jetzt unserer Trading Telegram Gruppe bei!
Triff andere profitable Trader und tausche dich über die Märkte und Strategien aus.
  • Triff andere profitable Trader
  • Zugang zu Schritt für Schritt Anleitungen
  • Playlists mit Lernvideos
  • Kostenlose Unterstützung
Jetzt teilnehmen!
Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.