Zum Coaching!

Als Widerstandslevel wird der Punkt in einem Kursdiagramm einer Aktie bezeichnet, an dem die Aufwärtsbewegung des Preises durch die über proportionierte Bereitschaft der Händler zum Verkauf der Aktie gehemmt wird. Ein Widerstandslevel kann ein einzelner Preispunkt sein, beispielsweise das Tageshoch oder das stündliche Hoch. Es kann aber auch ein Bereich sein, der mehrere Punkte umfasst.

Widerstandslevel Definition & Erklärung

Widerstandslevel – Beispiel

Angenommen, Sie haben eine Position in den Aktien des Unternehmens XYZ, die derzeit einen Wert von 40 Euro pro Stück haben. Nachdem die Aktien in einem vorherigen Aufwärtstrend waren, haben sie ein Widerstandslevel von 45 Euro erreicht. In diesem Szenario entscheiden Sie, dass es profitabel wäre, auf einen erneuten Anstieg des Marktes zu setzen, wenn die Aktien wieder auf 45 Euro steigen sollten.

Der erwartete Anstieg tritt tatsächlich ein, und Sie schließen Ihre Position erfolgreich. Allerdings sind Sie nicht allein mit dieser Entscheidung, da auch viele andere Händler ihre Anteile an XYZ verkaufen. Dieser Verkaufsdruck führt zu einem Rückgang des Marktes, und die Aktien erreichen tatsächlich das vorherige Widerstandslevel von 45 Euro.

Im Falle eines Marktdurchbruchs besteht die Möglichkeit, dass die Summe von 45 Euro zu einem neuen Unterstützungslevel wird, an dem sich Händler wieder engagieren. Ein solcher Durchbruch könnte die 45 Euro zu einem stabilen Niveau machen, auf dem zukünftige Handelsentscheidungen basieren könnten.

Unterstützungslevel

Ein Unterstützungslevel bezieht sich auf ein spezifisches Preisniveau, bei dem eine Aktie oder ein Markt typischerweise stoppt oder umkehrt. Dieses Niveau hat eine unterstützende Wirkung auf den Preisverlauf, da es Investoren signalisiert, dass es ein attraktiver Preis ist, zu dem sie kaufen können. Indem Händler diese Unterstützungslevel beobachten und entsprechend handeln, können sie von potenziellen Preissteigerungen profitieren und Verluste minimieren.

Strategien für ein Widerstandslevel

Hier sind drei wichtige Strategien, die Trader nutzen können, um von Widerstandsleveln zu profitieren.

Range Strategie 

Die Range-Strategie konzentriert sich darauf, die Kursbewegungen innerhalb eines bestimmten Bereichs zu nutzen. Wenn sich ein Vermögenswert in einer Seitwärtsbewegung zwischen einem festgelegten Widerstands- und Unterstützungslevel befindet, können Trader auf Preisschwankungen innerhalb dieser Range setzen. Bei einem Durchbruch des Unterstützungslevels geht der Trader long, und wenn die Preise am Widerstandslevel abprallen, wird eine Short-Position eröffnet.

Breakout Strategie

Die Breakout-Strategie basiert auf der Idee, dass ein signifikanter Preisausbruch über den Widerstand ein starkes Kaufsignal ist. Trader verfolgen die Preisentwicklung in der Nähe des Widerstandslevels und warten darauf, dass der Kurs diesen Punkt überwindet. Sobald der Ausbruch erfolgt, kann dies als Signal für eine neue Handelsposition interpretiert werden.

Um die Breakout-Strategie erfolgreich umzusetzen, ist es wichtig, auf das Handelsvolumen zu achten, da ein kräftiger Ausbruch von hohem Volumen begleitet sein sollte, um die Validität des Signals zu bestätigen.

Trendline Strategie

Die Trendline-Strategie nutzt die visuelle Darstellung von Trends durch Trendlinien. Trader zeichnen Linien entlang der signifikanten Höchst- oder Tiefstpunkte und identifizieren so den Trendverlauf. Wenn der Kurs an einem Widerstandslevel entlang einer Trendlinie liegt, kann dies als Signal für einen möglichen Trendumkehrpunkt interpretiert werden.

Widerstandlevel Indikatoren

Zusätzlich zu den Strategien spielen bestimmte Indikatoren eine Schlüsselrolle bei der Identifizierung und Bestätigung von Widerstandsleveln.

Fibonacci Retracements

Fibonacci retracements sind mathematische Verhältnisse, die dazu verwendet werden können, potenzielle Widerstands- und Unterstützungslevel zu identifizieren. Trader nutzen diese Retracement-Niveaus, um mögliche Umkehrpunkte im Preisverlauf zu erkennen. Insbesondere die 38,2 %, 50 % und 61,8 % Retracement-Niveaus sind häufige Levels, die Trader bei der Platzierung ihrer Orders berücksichtigen.

Moving Averages

Gleitende Durchschnitte (Moving Averages) sind Indikatoren, die den durchschnittlichen Preis über einen bestimmten Zeitraum anzeigen. Ein Durchbruch über einen gleitenden Durchschnitt kann ein Signal für eine Trendfortsetzung sein, während ein Abprallen davon auf einen möglichen Widerstand hinweisen kann.

Fazit

Widerstandslevel und Unterstützungslevel sind gute Indikatoren für die Einschätzung einer Aktie am Markt. Sie spiegeln die Stimmung wider, wie eine Aktie bewertet wird. Bei ungebremster großer Nachfrage und bei nachlassendem Angebot steigt sie eventuell noch weiter. Dann käme es zu einem Break Out der Aktie. 

Es könnte aber auch passieren, dass die Aktie das Interesse des Marktes verloren hat. Dann ist das Angebot zwar da, aber geringe Nachfrage. Entweder wird die Aktie dann unterstützt oder aufgegeben. 

Vielleicht erlebt die Aktie aber auch nur eine Kurskorrektur. Nach einem steilen Wertanstieg erreicht sie ein Widerstandslevel. Dieser Bereich hat dann durchaus das Potenzial, ein neues Unterstützungslevel zu werden, bei dem Händler erneut einsteigen und Aktien kaufen. Daraufhin könnte der Wert der Aktie wieder weiter ansteigen, bis wiederum ein neues Widerstandslevel erreicht werden würde.

Niklas Mueller
Niklas Mueller ist ein Content-Manager und Autor, der sich auf den Finanzbereich spezialisiert hat. Während seines BWL-Studiums an der Universität zu Köln entwickelte er eine Leidenschaft für Trading und verfügt nun über fundiertes Wissen über Forex, CFDs, Aktien und technische Analyse. Niklas verfasst hochwertige Beiträge, einschließlich Broker Reviews, um den Lesern die besten Angebote zu präsentieren. Sein Ziel ist es, das Trading Verständnis zu erhöhen und den Lesern zu helfen bessere Trading Entscheidungen zu fällen.
Schreibe ein Kommentar

Tritt jetzt unserer Trading Telegram Gruppe bei!
Triff andere profitable Trader und tausche dich über die Märkte und Strategien aus.
  • Triff andere profitable Trader
  • Zugang zu Schritt für Schritt Anleitungen
  • Playlists mit Lernvideos
  • Kostenlose Unterstützung
Jetzt teilnehmen!
Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.