Was ist ein Widerstandslevel? – Erklärung und Definition

Widerstand im Trading, was kann das bedeuten? Und dann gibt es diesen Widerstand anscheinend auch noch auf verschiedenen Leveln.

Das ist so natürlich völliger Unsinn, denn der Widerstandslevel ist eher mit einem Grenzwert vergleichbar, zum Beispiel einen Aktienwert, der noch bis zu einer gewissen Grenze toleriert wird. Sobald dieser Wert überschritten wird, löst das eine Reaktion aus. Doch eins nach dem anderen, was versteht man unter einem Widerstandslevel?

Erklärung anhand eines Beispiels

Angenommen, eine Aktie Z ist seit längerer Zeit am steigen, der Aktienkurs der Aktie Z verläuft erfreulich. In einem Diagramm würde der Kurs, wahrscheinlich in einer Kurve, ansteigen. Interessant wäre noch die Schnelligkeit des Anstiegs. Gab es einen rasanten Anstieg? Gab es Kurseinbrüche? Über welchen Zeitraum entwickelt sich die Aktie im Aufwärtstrend?

All das sind interessante Fragen, denn die Wahrscheinlichkeit einer Aktie, nach einer längeren Wachstumsphase einen Einbruch zu erleiden, ist groß. Ob das allerdings eintritt oder nicht, und wann es eintreten könnte, ist schwer vorauszusagen.

Angenommen Anleger P hat vor einem längerem Zeitraum Anteile der Aktie Z erworben und verfolgt den Kurs sehr genau. Anleger P ist nun der Ansicht, einen Gewinn der Aktie Z einfahren zu wollen. Er ist persönlich der Meinung, Aktie Z hat gut performed, aber jetzt ist mit einer Grenze des Aufschwungs zu rechnen. Damit kann er Recht haben oder sich irren. Anleger Z gibt seinem Broker eine Order, zum Beispiel folgende: Wenn Aktie Z den Wert XY in diesem Zeitraum erreicht, alle Anteile verkaufen.

Was geschieht, wenn viele Anleger der Aktie Z der gleichen Meinung des Anlegers P sind, und ebenfalls Order zum Verkauf geben? Dabei ist der Aktienkurs und der Zeitpunkt bei allen Anlegern annähernd gleich. Die Aktie steigt dann im Wert nicht weiter an. Die Kurve im Diagramm würde zunächst einmal gerade verlaufen. 

Genau genommen würde man im Diagramm in einem kurzen Zeitrahmen noch etwas anderes feststellen: Der zuvor lange steigende Kurs würde leicht sinken, um dann wieder den vorherigen Höchststand zu erreichen. Vielleicht sinkt er daraufhin noch einmal etwas ab. Aber der Kurs kann nicht mehr den letztmaligen Höchstwert ernsthaft durchbrechen. Hier ist ein gewisser Widerstand eingetreten. Die Händler der Aktie denken, dass ihr Wert ausgereizt ist. Das ist der Punkt des Widerstandslevels.

Durch den Verkauf vieler Aktien der Akte Z kann jetzt ein Kursverlust eintreten. Jetzt kann aber eine kurz gefasste Definition von Widerstandslevel gegeben werden.

Definition

Als Widerstandslevel wird der Punkt in einem Kursdiagramm einer Aktie bezeichnet, an dem die Aufwärtsbewegung des Preises durch die überproportionierte Bereitschaft der Händler zum Verkauf der Aktie gehemmt wird.

Ein Widerstandslevel wird somit zu einem guten Indikator für die Bewertung einer Aktie, spiegelt er doch die Marktstimmung  für die Aktie wieder.

Für die gegenteilige Situation gibt es auch einen Begriff, den Unterstützungslevel. Dieser Begriff wird so definiert:

Unterstützungslevel

Ein Unterstützungslevel ist der Bereich, an dem es für eine Aktie schwierig wird, im Preis noch tiefer zu fallen, da viele Anleger bereit sind zu kaufen.

Zurück zu Aktie Z aus Abschnitt zwei. Zwei Szenarien sind nach der Order von Anleger P möglich. 

Erstens wäre es möglich, dass Anleger P die Situation nicht ganz genau richtig eingeschätzt hat. Gut, letztendlich hat er seinen Gewinn erhalten. Doch haben gar nicht so viele Anleger gleichzeitig verkauft. Im Gegenteil, nach kurzer Stagnation und Hin und Her hat der Kurs der Aktie Z einen neuen Durchbruch erlebt und steigt weiter im Wert.

Zweitens hätte Anleger P Recht gehabt, und der Verkauf vieler Aktienanteile hätte sogar zu einem Kursverlust der Aktie Z geführt. Im schlimmsten Fall wäre ein Punkt erreicht worden, an dem die Aktie einen sehr niedrigen Kurs erreicht hätte. Händler und Investoren würden an dem Punkt kommen, an dem sie wieder die Aktie Z kaufen würden, um sie zu unterstützen.

Ist dieser Unterstützungslevel erreicht und wird nicht erneut gekauft, müssten andere Entscheidungen für die Aktie getroffen werden.

Fazit

Der Widerstandslevel und der Unterstützungslevel sind gute Indikatoren für die Einschätzung einer Aktie am Markt. Sie spiegeln die Stimmung wieder, wie eine Aktie bewertet wird. 

Eventuell steigt sie noch weiter bei ungebremster großer Nachfrage bei nachlassendem Angebot. Dann käme es zu einem Break Out der Aktie. 

Es könnte aber auch passieren, dass die Aktie das Interesse des Marktes verloren hat. Dann ist das Angebot zwar da, aber geringe Nachfrage. Entweder wird die Aktie dann unterstützt oder aufgegeben. 

Vielleicht erlebt die Aktie aber auch nur eine Kurskorrektur. Nach einem steilen Wertanstieg erreicht sie einen Widerstandslevel.  Dieser Widerstandslevel hat dann durchaus das Potential, ein neuer Unterstützungslevel zu werden, bei dem Händler erneut einsteigen und Aktien kaufen. Daraufhin könnte der Wert der Aktie  wieder weiter ansteigen, bis wiederum ein neuer Widerstandslevel erreicht werden würde.

Schreibe einen Kommentar